[RL] Mafia Kids [7] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Nach unten

[RL] Mafia Kids [7] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Beitrag  Nuka am Fr Feb 10, 2012 6:41 am

WETTER: unbestimmbar, schlägt schnell um...

___________________________________________________



Mafia Kids-nicht wie es scheint...
Blut - die Farbe des Todes...



Plot: Es ist seit alther bekannt, dass der Weltuntergang begonnen mit Regen und Wetter umschlug angekündigt werden sollte, ist es jetzt so weit, geht die Welt unter, wer überlebt oder besser, wer sagt, dass es soweit kommt...?
Dazu kommt, dass zur Zeit immer mehr chaos auf der Welt geschieht. Massenmörder, Vergewaltiger und immer mehr Unfälle. die Aggressionen der Menschen steigen, immer mehr sterben an ihrer Unachtsamkeit und Sorglosigkeit...
Und das Exekutionskomitee kommt erschwerend hinzu, man weiß nicht was sie wollen, aber sie knallen eiskalt die Überlebenden ab und verfolgen sie, ohne Rast zu machen...

Plot 2: Die Menschen erlernen die Kunst des Zauberns, nur wenige wissen es dass die Vorboten des Untergangs gekommen sind. Engel und Dämonen werden auf die Erde losgelassen und sollen im Kampf gegeneinander die Welt ihrem Ende entgegenreißen, nur die Mafia Kids haben die chance sie aufzuhalten und dennoch. Einige von ihnen wurden zu den Postapokalyptischen Reitern Hunger, Tot, Krankheit und Krieg erwählt, dadurch erleiden sie immer wieder sehr starke Kopfschmerzen und Visionen von der Zukunft, ihrer brutalen Bestimmung, ein blutiges Massaker, ein einziger Blutschwall, das schlimmste allerdings ist, dass sie es nie erfahren werden. Dennoch spüren sie eine Verbindung zu den anderen und bemerken wenn sie sich nähern...
(P.S. Ihr dürft gerne Engel oder Dämonen spielen, am ende müssten sie sich ja bekriegen, eure Charaktere wechseln mit der Zeit auch auf eine der Seiten...das Aussehen, wie ihr es beschreiben solltet, findet ihr unter Sonstiges ganz unten^^)

noch etwas:
Bei den Reitern ist das so, wenn Krankheit(weißes Pferd, ständig laufende Schnauze und ziemlich krankes, wenn nicht geradezu verkrüppeltes Pferd) in der Nähe ist, brechen die Erbkrankheiten im Körper eines Menschen aus, bei Hunger(abgemagertes Pferd) fühlen sich alle als hätten sie seit Tagen nichts gegessen, bei Krieg(stark bewaffnetes schwarzes Pferd mit glühend roten Augen) werden alle aggressiv und schlägern sich bis zum Tod, bei dem Reiter Tod, der als einziger ein abgemagertes Skelettpferd als Reittier hat, haben alle furchtbare Angst vor ihr, denn mit einem Gedanken kann sie alle umbringen, aber sie müssen diese Kraft erst richtig entwickeln und in sich aufnehmen, bevor sie sie Konntrollieren können und sie richtig nutzen. Anfangs ist sie nur schwach ausgeprägt...



Blut... Zerstörung... Massenhysterie... Laut schrillende Schusswaffen die ihre Ladung abfeuern... Schmerzen und sinnlose Gewalt... Schmuggel... Hintergangene Menschen... Zerstörte Träume... Schlachtfelder...

Die Mafia ist schon hart, vor allem für die Nachkommen, die ebenfalls in die Mafia hineingeboren werden und das alles irgendwann, spätestens wenn die Familie abgekratzt oder an Alter gestorben ist, übernehmen sollen.
Sie werden zwar noch nicht ausgebildet, aber ihre Familie ist meistens nicht zu hause oder verbringen anders die Zeit, und ihre Kinder sind den Folgen zuhause ausgeliefert. Sie müssen mit Drogen, schlägereien und schusswaffen, die zuhause herumliegen im Keller oder auf dem Dachboden, herumschlagen. Und da entsteht schon die ein oder andere Versuchung einmal zuzupacken...

Das alles unter einen Hut zu bekommen ist nicht gerade einfach...
Hier kämpfen Kinder zwischen 14 und 19 Jahren um Aufmerksamkeit, Ehre, Respekt und alles andere was dazugehört...

Natürlich sind diese kinder auch nicht ganz ohne, schlägereien in der Pause, illegaler Handel mit Drogen und stehlen, nicht der Alltag den sich gewöhnliche Eltern für ihre Kinder wünschen. auch deswegen mussten sie schonoft genug Nachsitzen, Strafen oder Ähnliches überstehen, was auch nicht ganz einfach ist, wenn sie zum Beispiel abhauen oder sich drücken und dann wieder sinnlos prügeln oder stehlen...

In letzter Zeit aber steht die Apokalypse vor. Alles zerbricht und viel Leben wurde ausgerottet, die Suche nach anderen Überlebenden und die Flucht vor dem Exekutionskomitee steht nun im Fordergrund.

Das Ziel des Exekutionskomitees ist noch unbekannt, dennoch müssen sich die Überlebenden im Untergrund aufhalten, mit Waffen sich zu verteidigen wissen, die sie mit der Zeit finden und nutzen lernen. Sie sind immer auf der Flucht und können sich nur sehr selten ausruhen da sie andauernd gejagd werden...




REGELN:

- Achtet bitte auf Rechtschreibung ...
- Steckbrief bitte an mich schicken ...
- Gefühle dürft ihr selbstverständlich einbringen...
- Keine ein-satz-postings...!!
- Nicht zu brutal schreiben ...
- Ihr dürft aber beschreiben, wie ihr jemanden fertig macht ...
- Jeder kann bis zu 4 Spieler spielen ...
- Jeder hat das Recht sich zu verteidigen oder zuzuschlagen...



STECKBRIEF:

User:
Name:
Titel:(nur wer will)
Geschlecht:
Alter:
Charakter: mind. 3 Sätze...
Aussehen: mind. 3 Sätze ...
Kampfausrüstung:
Vergangenheit: bitte mind. 4 ausführliche Sätze...



Code:
[b]User[/b]:
[b]Name[/b]:
[b]Titel[/b]:
[b]Geschlecht[/b]:
[b]Alter[/b]:
[b]Charakter[/b]:
[b]Aussehen[/b]:
[b]Kampfausrüstung[/b]:
[b]Vergangenheit[/b]:




ORTE:


1. Die ausgestorbene Leichenstadt; ist ein sehr ausgestorbener verfallener Ort, zu dem selten jemand gerne zurückblickt, auch wenn hier alles seinen Anfang nahm. Es könnten überall Leichen herumliegen, nach dem Erdbeben...
Wetter: trübe, kein durchblick auf den Himmel, dunkel, an deren Strand allerdings sehr warm, dennoch ab und an bedeckt...
__________________________________________________

2. Der Fluss; war auch sehr idyllisch, bis das Erdbeben ihn austrocknen ließ. Die kleine Brücke führt jetzt nur noch über ausgetrocknete Erde...
Wetter: siehe Leichenstadt
__________________________________________________

3. Die Schule; einst noch sehr grau, jetzt ist dir Hälfte davon weggebröckelt und sie ist verlassen, einsturzgefahr, nicht für schwache Nerven, man sagt hier solle der Geist der Rektorin noch immer umherspuken...
Wetter: siehe Leichenstadt
__________________________________________________

4. Die Berge; sind nicht weit weg von der Stadt. Es gibt einen den man den Todesberg nennt, hier sind massenhaft Fallen verscharrt oder aufgebaut, um einem das Leben schwer zu machen. Es ist schwer sich hier zurechtzufinden...
Wetter: Sieht immer nach Regen aus, durch den dicht bewölkten grauen Himmel, dennoch tut es das nie,...
___________________________________________________

5. Die Schneelandschaft; war einst eine Wüste, nur durch die ungewöhnlichen Wetterverhältnisse wurde sie zu einem Schneebedeckten Umfeld. Die ehemalige Oase ist ein zugefrorener See geworden.
Wetter: Schneesturm, manchmal still, dafür eiskalt...

5.2 Der Schneewald, ist der Ort, knapp neben der Schneelandschaft, er führt am Rande zu dem Berg der Windstadt. Viele Bäume verschiedenster Arten, auf jedem einzelnen von ihnen glitzert Schnee, der nicht zu schmelzen vermag...
Wetter: Nebel, es bilden sich Dunstwolken beim ausatmen, obwohl es einem nicht sehr kalt vorkommt dort,...
____________________________________________________

6. Die Wüste; war einst eine Schneebedeckte landschaft, wenige vereinzelte Bäume, zum Teil splittern sich hier eisschorlen auf und das eiskalte Wasser kommt zum Vorschein, hier soll ein alther bekannter Dämon umherschwimmen...
Wetter: Heiß, obwohl das Wasser dort Temperaturen von -10°C hat...

6.2 Der Durchgang, ist eine kleine Höhle zwischen den beiden sehr verschieden Orten, Schneelandschaft und Wüste...
Wetter: Feucht, nass, selten warm oder kalt, mittelmäßig...
____________________________________________________

7. Die Windstadt; liegt verlassen auf einem eisigen sehr steilen Berg in den Wolken. Es ist schwer dort nach oben zu kommen. Man sagt, die Menschen dort oben wären von dem starken Wind so gefährdet, dass sie riesige Tiere, wie Adler zähmten und verunglückte Kletterer retteten, oder in die Tiefe rissen...
Wetter: Sehr windig, starker Sturm, bis zu starker Kälte auf dem Weg nach oben, auf dem Gipfel allerdings scheint Frühling zu herrschen, die Sonne wärmt wunderbar schön..
____________________________________________________

8. Der unterirdische Bahnhof; ist verlassen, eine stillgelegte u-bahn hängt auf den Gleisen, wenn man ihnen folgt gelangt man zur Wasserstadt. Der Bahnhof an sich ist leer, nichts außer Säulen und bamalter Boden, Graffiti und ähnliches...
Wetter: trocken, kühl...
____________________________________________________

9. Die Kanalisation; mit ihren unzähligen Gängen, die vereinzelt mit Wasser vollgelaufen sind, man kann das Wasser mit schaltern abstellen, die aber zuerst gefunden werden müssen, hier schwimmern riesige Ratten umher, seltsamerweise tragen sie Gift in ihren übergroßen Reißzähnen. Ein guter Fluchtort, wenn man es überlebt, hier ist es wie in einem Labyrinth, der beste Freund des Flüchtlings...
Wetter: Feucht, warm, schwül...
____________________________________________________

10. Die Wasserstadt; schwimmt auf einer kleinen Insel im Meer, sie ist verlassen und man bekommt hier selten etwas zu essen, die Leute sind unfreundlich und haben sich zu Banden zusammengerottet. Sie ist über die Gleise des Bahnhofes zu erreichen, die über das Meer gespannt sind, dennoch ist man hier ohne Fluchtmöglichkeit, außer des Wassers gefangen...
Wetter: Auf den Gleisen Nebel, und es ist rutschig, da es oft regnet, in der Stadt und am Strand allerdings scheint hochsommer zu herrschen, es sind Temperaturen bis zu 36°C zu erwarten...
____________________________________________________

11. Die Vulkaninsel; sie scheint sehr freundlich in dieser Kargen postapokalyptischen Zukunft, dennoch der Vulkan ist aktiv, wesshalb es auch nur sehr wenig Leben auf dem Gebiet gibt...
Wetter: Sehr sehr heiß, je näher man dem Vulkan kommt, trocken...



Sonstiges:
Die Fähigkeiten
:
Engel; wie es scheint nicht sichtbare, dennoch spürbare Flügel, eine wahnsinnskraft, meistens Ketten, Armbänder, oder irgendeinen Schmuck, an dem mindestens ein Kreuz befestigt ist und weiße Kleidung, ansonsten sehen sie aus wie normale 16-19 jährige Menschen. Ebenso wie Dämonen, sehr schnell und ungewöhnliche Augenfarben, sowie haarfarben(meist. weiß oder silbern) und starke psychische Auswirkungen auf Menschen, sowie Dämonen gleichermaßen, wenn sie in deren Nähe kommen( d. h. Kopfschmerzen)
Dämonen: Spitze Fangzähne, schnelligkeit und viel Kraft in den Beinen, meist schwarze Kleidung. Oft dunkle, bzw. schwarze Haare und ungewöhnliche Augenfarben(meist rot oder gold, bzw. auch silber, aber sehr selten), ebenso schlitzförmige Pupillen. Ansonsten fallen sie ebenso wenig auf wie Engel, bis auf ihre Magie...

ACHTUNG:
Ich werde hier auch ansagen machen, wie z.B. wenn etwas Besonderes ansteht, ihr solltet desshalb vielleicht öfter einmal auf die erste Seite hier her sehen um euch zu erkundigen, über was ihr schreiben könntet, oder müsst, wenn es etwas größeres wird...
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [RL] Mafia Kids [7] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Beitrag  Nuka am Fr Feb 10, 2012 2:51 pm

P.S. die Postapokalyptischen Reiter habe ich eingeteilt und sie wurden unterstrichen, wenn irgendwer damit nicht einverstanden ist, meldet euch bitte bei mir, ja?^^
Danke, das war alles...




STECKBRIEFE:


User: nuka-chan
Name: Jérôme
Titel: XIII; Tod
Geschlecht: weiblich
Alter: 15
Charakter: Sie ist ein eiskalter Killer und tötet auch oftmals für Geld auf Auftrag. Man könnte sie demnach auch als Auftragskiller bezeichnen, nur wenige schätzen sie auf dieses hohe Niveau ein. Sie gerät selten aus der Fassund und behält ihre perfekte Maske der emotionslosigkeit auf ihrem Gesicht bei. Es taucht öfter auf, dass sie blut an ihrer Kleidung hängen hat. Man sagt auch, dass sie keine Gefühle hat...
Aussehen: Sie hat eine schwarze, ihr zwei Nummern zu große Jacke mit Kapuze, die sie meistens über ihre langen gelockten blondbraunen Haare streift. Hellbraune funkelnde Augen und einen unschuldigen Blick besitzt sie ebenfalls. Für gewöhnlich trägt sie ein langes weißes Hemd, das obenherum ein wenig spannt und eine schwarze dreiviertelhose. Außerdem hat sie ein Tatoo auf ihrem Schlüsselbein das die Zeichen 'XIII' beinhaltet...
Kampfausrüstung: ein komplett schwarzes schlichtes Schwert, die Klinge ist dünn und klein, dennoch unscheinbar scharf. Der Griff ist nicht sonderlich verziert. Eine kleine schwarze Kette ist an dessen Ende festgemacht, die beim Kampf die Position dennoch nicht verrät...
Vergangenheit: Sie wurde als sie noch sehr sehr klein war von ihrer Familie verlassen und daraufhin bei einer knallharten Mafiafamilie mit hohem Ansehen aufgenommen und ausgebildet seit sie denken kann. Alle aus der Familie tragen Zahlen, in Form von Tatoos oder gar Narben. Sie alle zeichnen sich auf dem Schlüsselbein ab. Sie hatte nie gelernt Gefühlsregungen zu zeigen und wer weiß ob sie das noch lernen wird. Sie wurde gelehrt im Schatten zu agieren und jeden ohne viel Aufsehen zu erregen umzubringen...
______________________________________________

User: Aoi
Name: Yashar Locotay
Geschlecht: männlich
Alter: 17
Charakter: Eigentlich doch ganz netter Kerl, doch verbirgt er dies hinter seiner Fassade. Dann ist er kalt und kampflustig. Oft hat er keine netten Worte übrig. Ihm ist oft alles egal, noch nicht mal ob er lebt oder nicht. So geht er schon lange durchs Leben. Er hat stets einen klaren Kopf, auch wenn er hitzig wirkt. Er überlegt jeden Schritt zwei mal.
Aussehen: Längere, dunkelblonde Haare und hellbraue Augen. Sonst nur enge, oft dunkle Klamotten, wirkt etwas dürr, doch ist er gut bemuskelt. Er trägt eigentlich nur Chucks und ist auf dem Arm tätowiert (Drachenartiges Wesen).
Kampfausrüstung: Messer, einen Dolch und einen kleinen Schlagstock
Vergangenheit: Sein Vater ist Choleriker. Demnach wars es immer sehr laut zu Hause. Er hatte immer einen Harem an Frauen um sich. Seine Mutter hatte er kaum kennen gelernt, bevor sie verschwunden ist. Er hasst sein jetziges Leben und nach Wünschen seines Vaters hat er die Fassade erschaffen.
______________________________________________

User: Black Deamon
Name: Roux / Xour
Titel: Krieg
Geschlecht: männlich
Alter: Roux: 16 / Xour: ?
Charakter: Roux ist das genaue Gegenteil von Xour. Er ist freundlich, hasst es, allein zu sein und würde sich niemals dazu überwinden, jemanden schwer zu verletzen oder sogar zu töten. Man könnte ihn auch schüchtern nennen...
Xuor dagegen liebt es, Leuten weh zu tun, sie dazu zwingen, etwas gegen ihren Willen zu machen oder sie umzubringen. Er missbilligt die (Zitat:) "Weichheit und Hilflosigkeit" von Roux, auch wenn er öfter (erfolglos) versucht, ihn zu kurieren. Trotzdem hält er sich meistens zurück und lässt Roux die Macht über seinen Körper, außer Roux tut etwas Xuors Meinung nach wirklich Dummes.
Aussehen: Er hat etwas längere rötlich-braune Haare und ist mittelgroß. Er trägt meistens Jeans und ein T-Shirt unter einem offenem Hemd und abgenutze Turnschuhe oder seltenes Chucks.
Roux Augen sind brau bis rot, aber wenn Xuor die Macht hat werden sie langsam röter, auch wenn man es auch nicht unbedingt merkt.
Kampfausrüstung: Eine Desert Eagle mit Holzverkleidung (Pistole); Flinte mit Schrotladung, eigentlich in diesem Land verbotenes Messer mit verziertem Griff
Vergangenheit: Roux, der Sohn einer wenig mächtigen Mafiafamilie, war in dem Chaos von Freunden und Familie getrennt und irrte seitdem allein durch die Gegend, bis Xuor ihn fand und sich in Roux Körper einnistete. Xuor ist ein Geist, ohne Körper mittellos. Machtbesessen kämpft er mit Roux um die Vorherrschaft in Roux' Körper (und zieht dabei meistens den Längeren ^^)

_____________________________________________

User: Mukuro
Name: Shouta
Titel: Honey
Geschlecht: männlich
Alter: 16
Charakter: Honey, wie er von den meisten genannt wird, hat immer einen ängstlichen oder fröhlichen Blick aufgesetzt. Er liebt Kuchen und Süßigkeiten, und wenn er davon nichts bekommt, kann er doch ganz schön ungemütlich werden. Nachts, etwa einmal in der Woche, verschlingt er oft Berge an Kuchen und Torten. Er ist zu jedem freundlich, und auch, wenn er gut kämpfen kann, tut er es selten, da er sich 1. nicht mit jemandem extra anlegt und er 2. sich bei Feinden bei Jato versteckt, der ihn dann tröstet.
Aussehen: Obwohl Shouta schon 16 ist, sieht er aus wie 10, hat ein kindliches Gesicht und große, hellbraune Augen. Er hat dunkelblonde, ein bisschen längere Haare und seine Körpergröße beträgt ungefähr 1,20m. Er kann, wenn er will, ein total süßes, weinerliches oder fröhliches Gesicht machen, wodurch er oft die Herzen der Mädchen an der Schule Gewinnt.
Kampfausrüstung: Auch wenn man es nicht ahnen kann: Er ist Landesmeister in Karate, deshalb hat er kaum Ausrüstung außer höchstens ein paar Messern, die er aber kaum benutzt.
Vergangenheit: Honey kommt aus einer Mafia Familie, die haupsächlich für ihr Kampfgeschick bekannt ist. Seine Familie und die von Jato verbündete sich 1937, weshalb Jato sich auch so fürsorglich um Honey kümmert. Auch ist Jato der einzige, der Honey bei seinem richtigen Namen (Shouta) nennt. Woher Honey seinen Spitznamen hat, weiß keiner so genau, aber er lässt sich auch recht leicht mit seinem Verhalten in Verbindung bringen. Sein Zimmer ist vollgestopft mit Kuscheltieren, und er hat auch immer seinen Plüschhasen (Usa) bei sich.
_____________________________________________

User:Inu-girl
Name:Aisha
Titel: Hunger
Geschlecht:weiblich
Alter:16
Charakter: Sie weiß was sie will und versucht alles um es dann auch zu bekommen. Sie gibt sich nur ungern geschlagen, doch weiß wann sie es ist. Kämpfe versucht sie eigentlich zu vermeiden, doch geht ihnen nicht immer aus dem Weg. Sie kann Gegner gut einschätzen und weißdeshalb oft schon nach dem ersten schlag abtausch ob ihr Gegner stärker, schwächer oder gleichstark ist.
Aussehen: Sie hat schwarze lange Haare und dunkelrot Augen. Sie trägt einen roten relativ kurzen Rock und ein schwarzes T-Shirt mit einem Totenkopf darauf. Um ihren hals trägt sie eine schwarze Kette, die als Anhänger ein ebenfalls schwarzes Kreuz hat.
Kampfausrüstung: Ein Langschwert, es ist schwarz und die Klinge ist Blutrot.
Vergangenheit: An das leben vor ihrem 13. Geburtstag kann sie sich kaum noch erinnern, denn von da an lebte sie auf der straße. Sie irrte umher, und blieb nie lange in einer stadt oder an einem Ort.
_____________________________________________

User:Ciel
Name:Jato
Titel: Krankheit
Geschlecht: männlich
Alter: 18
Charakter: Er ist zu allen Leuten gemein, die er erst mal nicht kennt und auch die, die er besser kennt, bekommen nicht sehr viel Nettigkeit von ihm zu spüren. Zu Shouta (Honney) ist er seh lieb und er ist für Jato wie ein Bruder. Wenn er zu ihm kommt, vergisst Jato für einige Momente seine Probleme und kümmert sich nur um den kleieren Jungen.
Aussehen: Jato ist 1,91 meter groß und hat immer eine schwarze Jeans, ein schwarzes Hemd und einene ebenfalls schwarzen, langen Kaputzenmantel. Er hat grüne Augen und Kinnlange schwarze Haare. Um sein Handgelenk istimmer ein Lederband geschnallt, das er niemals abnimmt.
Kampfausrüstung: Er kann durch seine Verbundenheit zu Shouas Familie sehr gut JuJutsu und hat außerdem mehrere Wurfscheiben, die er mit dem tödlichem Gift bestreicht. Ein Kuzschwert mit sehr schmaler und scharfer schneide versteckt er immer unter seinem Mantel.
Vergangenheit: Als er Shoua kennen lernte, freundeten sie sich trotz des nicht gerade freundlichen Verhaltens Jatos schnell an. Seitdem ist es für ihn selbstverständlich den Jungen zu beschützen, auch wenn er schon sechzehn ist.
_____________________________________________

User: C#
Name: Kohana
Geschlecht: weiblich
Alter: 17
Charakter: Tut sich schwer, mit anderen in Kontakt zu treten, wenn sie aber erstmal jemanden vertraut, dann ist sie lieb und aufgeschlossener. Sie hasst es, etwas über ihre Vergangenheit zu erzählen und liebt es, zu malen, egal ob es mit Pinsel, Buntstift oder Spraydosen. Auch hat sie einige Kentnisse mit Tieren und Pflanzen und kann Gift mischen.
Aussehen: Ist immer geschminkt und trägt eine Blüte im Haar. Sie ist normal groß, hat dunkelbraune Augen und fast schwarze Haare. Oft hat sie ein Rückenfreies Top mit Jeans und Chucks an. Ihre Haare sind lang und im allgemeinen wirkt sie exotisch und eher zerbrechlich.
Kampfausrüstung: ist ziemlich schlagfertig und weiß sich zu wehren, sonst kann sie auch Gift mischen
Vergangenheit: Bis sie ungefähr 8 Jahre alt war, lebte sie bei ihren Großeltern mitten auf dem Land. Sie half bei der täglich anstehenden Arbeit und lernte so viel über Tiere und Pflanzen. Doch dann starben ihre Großeltern bei einer Seuche und sie überlebte nur knapp. So musste sie in ein Pflegeheim. Dort blieb sie aber nicht lange, sondern wurde relativ schnell wieder rausgeholt, da durch einen Test herauskam, dass ihr Vater ein Mafia Boss ist. So kam sie zu ihm, bildete mit ihren Halbgeschwistern eine Verbrecherbande und dank ihrers Aussehens und ihrer Vergangenheit hielten alle sie auf Abstand, so wurde sie immer verschwiegener.
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten