Fight School (Übernommen von MPH)

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Jul 31, 2018 10:11 pm

Sergio

"Uih, doch so viele? Hätte ich nicht gedacht. Wie viele Leute leben überhaupt in deinen Stamm hier? Ich hätte nicht gedacht, dass dein Stamm doch so groß sind", überlegte ich dann, denn bei den ganzen Leuten die hier so herumwuselten war ich mir manchmal nicht mal so wirklich sicher, ob in meinem Heimatdorf nicht sicherlich genauso viele Leute lebten. Wobei mein Heimatdorf auch wirklich winzig war, nicht mal eine eigene Schule gab es, die lag einige Kilometer weiter. Irgendwann musste ich Chosovi dort mal mit hinnehmen. Ich hatte nur relativ eingeschränkten Kontakt zu ihnen, meine eigene Familie lebte bis auf Horacio nicht mehr wirklich und sowas wie Telefon oder Strom oder sowas gab es da schon mal gar nicht. Ähnlich wie hier, wobei ich nicht wusste wie weit das nächste Telefon entfernt war oder eben nicht. "Na dann ist ja gut, ich dachte nur, weil ich Pferde sonst so primär von Grünflächen kenne, das hier.. erinnert mich mehr an Orte wo ich Alpakas und sowas erwarten würde", zuckte ich nur dann mit den Schultern, denn Pferde waren für mich irgendwie immer mehr an grünen Orten zu finden. "Ah krass, ich dachte nicht, dass man auch praktisch wilde Pferde so stark prägen kann und da 'alle mitziehen', wenn man das so nennen kann", stellte ich dann erstaunt fest, denn ich hatte nicht erwartet, dass wilde Pferde, so geprägt sie auch waren, tatsächlich frei liefen und lebten und trotzdem nicht abhauten. Ich hatte eher erwartet, dass sie trotzdem irgendeine Art von beschränkung bräuchten, damit sie nicht weglaufen konnten. "Das denke ich auch. Ich bin echt froh, dass das alles so gelaufen ist, immerhin hätte mich auch jeder so behandeln können wie Dyami und das wäre wirklich doof gewesen, aber so ist alles in Ordnung", grinste ich dann und küsste Chosovi leicht auf die Schläfe. "Ach Quatsch, da ist so viel Platz in der Schule, da fallen wir beide mehr oder weniger echt nicht auf, mach dir da mal keine Sorgen. Zumal Koiko jetzt wo ich dich hab auch weniger Probleme mit mir hat als vorher und du warst ja auch schon ein wenig länger da, also nein, die werden kein Problem haben", grinste ich dann zufrieden. Als sie schließlich darüber scherze machte, dass sie ja wohl meine Freundin wär und ich ja nicht ihrem Bruder schöne Augen machen sollte, musste ich auch herzhaft lachen. "Ne ich glaub davor wären wir beide nicht so begeistert. Und dich geb ich sowieso nicht mehr her, mich haste jetzt an der Backe, Ätsch", lächelte ich dann glücklich und fand nicht gut, dass sie mir in den Bauch piekte. "Wieso piekst du mir denn nun in meinen Schwabbelbauch, gefällt dir etwa Achaks Brett mehr?", scherzte ich dann und musste selbst über meinen Gedanken lachen, denn mir war klar, dass das absoluter Schwachsinn war, aber darüber zu Scherzen machte mir gerade trotzdem Spaß. Überglücklich musterte ich sie von der Seite aus und ein liebevolles und sanftes Lächeln schlich auf meine Lippen. "Weißt du, ich liebe es an dir, dass du immer so vollkommen positiv bist. Ich bin kein negativer Mensch, voll nicht und ich bin lebensfroh, aber du bist wie eine strahlende Sonne und das liebe ich unfssbar an dir", lächelte ich dann liebevoll und freute mich einfach. "Wir müssen Zusammen echt mega anstrengend sein, so positiv und lebensbejahend, wie hält man das nur aus", fügte ich dann grinsend hinzu. "Ich bin froh, dass ich dir die Magie an Catori nicht geraubt hab, das wäre wirklich furchtbar gewesen, aber wenn das für dich in Ordnung ist und ich dir nichts zerstört oder weggenommen hab, freut mich das", lächelte ich dann und konnte ein Gähnen nicht unterdrücken. Obwohl ich vorhin ja schon recht lange geschlafen hatte, war ich schon wieder todmüde. Vermutlich noch ein restlicher Jetlag und ußerdem verbrauchte Mihawk jetzt natürlich extrem viel an Energie mehr und das spürte ich doch sehr, da ich mich auch noch nicht völlig an das neue Klima und Umgebung gewöhnt hatte. Hoffentlich war Chosovi nicht böse, wenn ich vermutlich früher oder später einschlafen und ins Bett gehen würde müssen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Aug 01, 2018 6:42 am

Chosovi

„Naja... also so 60 Leute werden wir denke ich schon sein. Von dem her sind es noch recht wenige Pferde, nur die Kinder haben keine eigenen und die meisten Frauen verzichten auch freiwillig darauf, weil es doch sehr viel Zeit beansprucht. Genauso die älteren, die wollen, wenn ihres eines Tages gestorben ist, danach dann oft keines mehr haben und dazu sind die wenigsten unserer 20 Tiere in fester Hand. Eher ist es so, dass die meisten quasi frei zu Verfügung stehen und von jedem genutzt werden dürfen. Auch wenn natürlich jeder hier so seine Lieblinge hat. Wie ich zum Beispiel Coluver“, stellte ich ein wenig nachdenklich fest. Sowieso waren es eigentlich nur die Wildfänge, die wirklich einen eigenen Besitzer hatten und auch nur von dem geritten würden. Wobei ich es ja schon manchmal sehr betrauerte, dass ich gegangen war und mir dadurch die Chance auf einen eigenen Wildfang entgangen war. Aber gut, da war ja auch richtig so. Immerhin war ich eigentlich nie hier und dann wäre es nicht fair ein auf mich geprägtes Tier zu besitzen. „Ach, unsere mustangs halten schon echt viel aus. Das sind richtig zähe Tierchen“, grinste ich erst nur stolz. Für mich war das einfach die beste rasse, eben weil sie nicht so super anspruchsvoll waren und auch mit wenig gut zurecht kamen. Dazu bauten sie schnell sehr starke Bindungen auf, weswegen wir sie ja auch so frei laufen lassen könnten. „Wenn man es richtig macht und die beiden Leittiere der Herde sie akzeptieren, dann kann dein eigener Wildfang wie ein Hund werden. Also die sind dann so geprägt, dass sie einem nachlaufen und alles machen was du sagst. Steckt dann aber auch echt viel Arbeit dahinter, bis man so weit ist. Auch ein Grund, warum wir nur sehr junge Tiere fangen.“, erzählte ich strahlend. Dad hatte so eine wahnsinnig geprägte Stute. Inzwischen war sie sehr alt, aber sie wich nie von seiner Seite, wenn er es nicht wollte und reagierte auf die kleinsten Signale. Ein richtig tolles Pferd! „Ok, gut wenn sie keine Probleme damit haben. Wobei Rin mir sowieso nicht wie eine wirkt, die ihren Freund betrügen würde. Eher so im Gegenteil. Also wenn ich ehrlich bin, würde ich eher Koiko zutrauen, dass er Rin betrügt“, seufzte ich. Das war aber auch anstrengend gewesen, was Sergio da so erzählt hatte. Und dabei war Rin so eine süße! Warum sollte sie Koiko betrügen? Manchmal kam sie mir ein wenig vor wie Sharvari, nur das Koiko absolut nicht wie Nezumi war! Nezumi war total süß, aufopfernd, zuvorkommend und wahrscheinlich die treuste Seele die man finden konnte. Koiko hingegen? Er war zwar schon nett und alles, aber er hatte etwas an sich, dass mich davon überzeugte, dass er doch auch mal anderen Späßen als denen seiner Frau zugewandt sein könnte. „Du mich auch Sergio und denk dran - wir haben hier einen Materpfahl und Inola unterstützt mich bestimmt auch gerne, sollte ich dich plötzlich nicht mehr an der Backe haben, weil du meinem Bruder weiter schöne Augen machst, oder Achaks Bauch besser findest als mich“, scherzte ich nur und pikste ihn nochmal sanft. Er sollte nicht aussehen wie Achak! Klar, Achak war ohne Zweifel wirklich heiß, aber zu sergio würde diese Figur nicht passen und ich möchte ihn einfach wie er war. Er sollte sich nicht ändern! Später meinte er noch er müsste seine Haare abrasieren oder sowas, nur weil die Männer hier sowas nicht hatten?! Nein, dass ging gar nicht! Ich möchte sein dichtes Brusthaar! Würde er das wegmachen und es hatte keinen medizinischen Hintergrund... das wäre ja gar schon ein Trennungsgrund! Bei seinen nächsten Worten fing ich dann doch innerlich richtig das schmelzen an und ich drückte mich noch mehr an ihn. „Awww und du bist mein Mond“, seufzte ich dann nur absolut verliebt und blickte aus großen Augen zu ihm hoch. „Du hast mir viel mehr gegeben als weggenommen, keine Sorge“, säuselte ich dann noch, ehe ich ebenfalls Gähnen musste und aufstand. „es war ein langer Tag. Lass uns schlafen gehen“, kündigte ich an, reichte ihm meine Hand um ihm auf zu helfen und merkte doch wie mir die Müdigkeit in allen Gliedern saß.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Aug 01, 2018 10:57 pm

Sergio

"Das ist echt viel. Hätte ich nicht gedacht. Ich weiß noch in dem.. Dörfchen oder wie auch immer man das nennen will, wo ich damals geboren wurde, lebten irgendwie maximal 50 Leute, wenn überhaupt. Eigentlich waren es mehr so zwei oder drei Familienverbände, wobei von meiner nicht viel übrig war. Aufgewachsen bin ich ja sowieso nur mit meinen Großeltern und dann bin ich mit Horacio in die nächst größere Stadt mit Schule gezogen in so eine Art Internat-Waisenheim. Da lebten dann schon immer 200 Leute vielleicht und täglich kamen sicherlich nochmal 100 Kinder. Manchmal vermisse ich es, aber zurück will ich echt nicht. Anscheinend war ich schon immer ein Mensch, der eher Personen als 'Zuhause' sah als Orte", überlegte ich dann und schwelgte kurz in Erinnerungen, fand aber, dass ich nicht dort weiterhin leben wollte. Nicht, weil es nicht schön war, sondern weil dort nichts war, was ich liebte. Vermutlich war ich deshalb damals als noch mehr ode wniger minderjähriger mit Horacio mitgegangen, um die Welt zu entdecken. Sehr wahrscheinlich hab ich auch da dann meine Liebe zum Reisen entdeckt. "Ach ich freu mich schon die Pferde dann auch mal alle zu sehen und kennenzulernen, heute hab ich die ja alle verschlafen", lachte ich dann, denn ich mochte Tiere. "Habt ihr eigentlich auch noch andere.. Haustiere? Irgendwie hab ich keine so wirklich registriert bislang, wenn ich ehrlich bin. Einfach so viele Eindrücke", fügte ich dann noch ein wenig beschämt hinzu und konnte ein Lachen nicht unterdrücken. Ja ich war wirklich ein wenig erschlagen von allen Eindrücken. Dann schnitt sie ein wirklich riesiges Thema an, was absolut schwierig sein. "Oh frag bitte nicht nach sowas, ok. Das ist.. Ne ey die beiden haben echt eine bewegte Zeit hinter sich. Die beiden sind psychisch echt sehr instabil gewesen und das hat man auch in ihrer Beziehung gemerkt, unschuldig war da wirklich keiner von beiden. Aber seitdem Koiko Bob hat, der ihm unglaubliche Stabilität gibt, Rin mit dem Babies, sich und allem ins Reine kommt und sowas ist es besser geworden, was mich total freut. Die beiden gehören einfach zusammen, wenn du mich fragst und jetzt wo sie beide eingesehen haben, dass sie Hilfe brauchen und die endlich annehmen wirds besser", erzählte ich dann langsam und dachte nach. Ich hatte mit den beiden echt viel Scheiße schon hinter mir, doch ich war froh, dass alles nun ruhiger wurde und die beiden in gewisser Art und Weise erwachsen geworden waren. "Selbst Lazar und Koiko haben sich endlich mal einbekommen. Also Koiko und ich kamen ja schon nicht zurecht, aber gegenüber Koiko und Lazar waren Koiko und ich wie liebende Brüder, das hat auch extrem viel Spannung verursacht. Aber nun lass uns dieses traurige Thema verschieben, der Abend ist zu schön dafür, vor allem wenn es jetzt allen gut geht", beendete ich das Thema dann. Mir war es wichtig, dass Chosovi zumindest irgendwie mit Rin und Koiko klar kam, immerhin war mir Rin eben doch sehr wichtig insgesamt. "Oh Gott, ich glaub Achak würde mich schneller umbringen als ich überhaupt mit den Augen klimpern könnte um ihn anzumachen", lachte ich dann und schüttelte leicht den Kopf. "Und angebunden zu werden ist nun auch nicht unbedingt das primäre Ziel meines Besuchs hier, Außerdem was sollte ich denn einen von denen haben wollen, wenn ich dich haben kann, mhh", lächelte ich dann liebevoll und grinste glücklich vor mich hin. "Aber wenn ich dein Mond bin.. dann leuchte ich ja voll nicht von alleine und bin eher nur so eine traurige von Kratern überzogene Masse weil ich nicht mal eine Atmosphäre besitze!", schmollte ich dann, denn Mond zu sein, klang nun wirklich nicht so richtig verlockend. Ok, ich wusste auch sonst keine Alternative, was ich sein wollte. Vielleicht ein benachbarte Sonne? Das klang auch total toll! "Oh ja bitte. Wenn das geht..  Ist das nicht irgendwie respektlos? Wenn wir schon gehen? Nur ich bin so fertig, der Jetlag und dann Mihawk.. er braucht auch Energie und das macht mich doch fertig grad", seufzte ich dann bittend und nahm ihre Hand, mit der ich mich nun auch aufraffte. "Oh wir müssen gleich noch unser Bett basteln", seufzte ich dann und hielt weiterhin Chosovis Hand.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Aug 02, 2018 8:08 pm

Chosovi

"Das klingt so traurig, wenn du das so sagst... ein Waisenheim ist doch bestimmt hart, oder?", fragte ich besorgt nach. "Für mich gibt es viele Zuhause. Ich bin hier zuhause, weil meine Familie hier ist und ich sie lieb habe, aber genauso bin ich bei Nezumi zuhause, weil ich dort lebe und meine Freunde und natürlich dich dort habe. Es ist mir schon wichtig auch einen Ort zu haben, den ich Zuhause nennen kann, aber so wie auch bei dir, ist der sehr stark mit den Menschen verbunden. Also ich mag meine gewohnte Umgebung, wie hier die Tipis - egal wo sie auch gerade stehen mögen - aber ohne meine Freunde oder Familie ist meine gewohnte Umgebung genauso wenig zuhause wie ich mich im Urlaub mit Freunden zuhause fühle... das ist schwierig zu erklären", stellte ich mit einem leichten seufzen fest. "Sie werden sich mögen und du sie bestimmt auch", grinste ich erst, ehe ich kurz nachdenken musste. "Ja... doch... Achaks Familie hat zwei Hunde. Die sind uns mal geschenkt worden, also mehr seinem Vater, weil er einem aus der Stadt geholfen hat sein Haus nach einem schweren Sturm wieder herzurichten und der hatte nicht mehr als den Wurf seiner Hündin. Und dann hat er ihm zwei Welpen geschenkt. Die dürften jetzt aber auch schon fast zehn Jahre alt sein.", überlegte ich dann laut. Ich hatte die beiden total gerne! Es waren unheimlich verspielte und liebe Tiere. Schade, dass wir nach ihnen wohl keine Hunde mehr haben würden. War hier im Stamm irgendwie einfach nie üblich geworden, dass jemand einen Hund hatte, auch wenn ich nicht direkt wusste wieso. "Oh wirklich?! Und dabei sind sie so ein Traumpaar! Krass... aber gut, geht mich ja nichts an. Und ich mein, seien wir ehrlich, wenn Nezumi seine Sharvari nicht hätte, dann wäre der auch nicht drauf wie er drauf ist. Nach all dem was ihm passiert ist und so wie er aussieht? Niemals", stellte ich fest, wollte aber auch wirklich nicht weiter bohren. Es ging mich nichts an und Nezumis und Koikos Kindheit musste mehr als schlimm gewesen sein! Immerhin hatten sie all diese schrecklichen Narben. So viele hatte kein anderer meiner Bekannten! "Ach echt? Der mochte Lazar nicht? Dabei ist das voll der Süße! Ich mein, ich kenne ihn nicht gut und nicht sonderlich lang, aber bisher wirkte der immer total schnuffelig!", musste ich dann aber doch noch erstaunt anmerken. Immerhin war Rins Bruder wirklich super niedlich! Ich konnte ihn gut leiden - vor allem auch wegen dieser super niedlichen, einfach nur totsüßen Tochter! "Weißt du es? Vielleicht ist er ja auch nicht Eifersüchtig auf dich, sondern auf mich?", lachte ich nur, ehe ich trocken feststellte, dass 'anbinden' noch das geringste Problem wäre, wenn er am Materpfahl hing. Immerhin war der nicht nur zum 'anbinden' da. Oder eher da gewesen. Heut zutage wurde der natürlich nur noch genutzt wenn ein Kind aus der Stadt UNBEDINGT da fest gebunden werden wollte. "Hm... ja stimmt, aber keine Sorge, ich bin so strahlend, dass du auch leuchtest. Und wenn ich nicht bei dir bin, dann bist du doch auch eine traurige Masse, oder nicht?", stichelte ich liebevoll und gab Sergio einen Kuss. Ich war jedenfalls traurig, wenn ich nicht bei ihm sein konnte! "Keine Sorge, jeder geht hier wenn er müde ist und sie wissen ja was wir hinter uns haben. Sie kennen das ja von mir, wenn ich hier bin, dass der Flug mich müde macht", beruhigte ich Serg noch gleich und stand dann auch auf, damit wir zu unserem Zelt gehen und schlafen konnten.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Do Aug 02, 2018 11:06 pm

Sergio

Ich schüttelte gleich mit dem Kopf, als Chosovi mich fragte, ob das Waisenheim nicht hart für mich gewesen wäre. "Ich kannte meine Eltern nicht, nur meine Großeltern und ich war noch ziemlich jung, als sie es nicht mehr schafften mich und Horacio versorgen zu können. Ihn hat das alles mehr getroffen, allerdings hatten wir Glück, auch wenn es für unsere Großeltern schwer war, sich aus ihrem Heimatdorf gelöst und sind mit ins Waisenheim gezogen, Großvater starb schnell darauf, für ihn war das zu viel, aber meine Großmutter hat sogesehen indirekt noch ein wenig mit uns zusammengelebt und mit den Kindern gespielt und eben sowas, was sie körperlich noch konnte. Hat mir und Horacio die Eingewöhnung erleichtert. Wir sind auch nicht adoptiert worden ins Ausland oder sowas. Für mich war das voll ok so und irgendwie eifersüchtig oder Probleme hatte ich nie, weil ich keine Eltern hatte, ich hatte andere Bezugspersonen, die für mich wie Eltern waren und sind und Horacio natürlich, er ist eine unfassbar wichtig für mich und Mihawk, so anstrengend meine Pubertät für ihn war, ist ja auch irgendwie zwangsläufig eine Konstante für mich", erklärte ich dann und dachte kurz zurück an damals. Ich hatte nie 'Eltern' gehabt, doch hatte ich immer Personen um mich, die mich auffingen und die absolute Bezugspersonen für mich waren. "Ich verstehe, was du meinst. So ähnlich fühle ich ja auch, das ist wirklich nicht leicht zu erklären, dass es für irgendwen Sinn ergibt, der nicht ähnlich fühlt", lächelte ich dann und freute mich, dass wir eben doch sehr ähnlich waren in allem. "Ah ok, ich hab mich schon gewundert. Wir hatten.. alles da oben, wobei wir ja auch nie weitergezogen sind, somit war es einfach Hühner und sowas zu halten. Ich glaub das Waisenheim selbst hatte wenn überhaupt nur zu den streunenden Tieren Kontakt, aber die umliegenden Häuser hatten Hühner und Alpakas und Schweine und Kühe glaub ich auch.. Keine Ahnung", lachte ich dann und konnte ein weitere Gähnen nicht unterdrücken. Gott war ich müde. "Ja, die beiden gingen sich pausenlos an die Gurgel. Lazar hat aus ihrer Familie nur noch Rin und.. die beiden haben ja auch nicht so eine tolle Vergangenheit und er ist unglaublich beschützend ihr gegenüber. Und dann war da Koiko der sie echt mies behandelt hat zwischendrin und ja, die beiden sind sich ewig an die Gurgel gegangen, am Ende nur noch, weil sie zu sehr sich darauf fokussiert hatten, einander zu hassen. Aber mit den Babies und ein wenig von Bobs Magie und sie haben sich angenähert und nun ist alles super", erzählte ich dann knapp, wieso die beiden sich so sehr an die Gurgel gegangen waren. "Lazar ist toll, absoluter Familienmensch. Ich würd mich aber nie mit ihm wirklich anlegen, dass er mich in irgendeiner Art und Weise als Bedrohung sieht, er kann dich richtig ficken wenn er will. Muss er vermutlich auch in dem Job den er hat, aber gegenüber allen, denen, die er liebt, ist er einfach nur toll", nickte ich dann zustimmend, ehe ich doch in Gelächter ausbrach. "Oh bitte nicht, also nichts gegen Homosexualität, aber Achak ist voll nicht mein Typ, selbst wenn ich meine bisexuelle Seite wiederentdecken sollte", schüttelte ih dann den Kopf, denn Achak war einfach voll nicht meines, so optisch. Ich hatte mich natürlich mal ausprobiert, aber die Männer waren auch eher alle zierliche Leute, nicht so Muskelberge wie Achak sie waren. "Achso?! Dann stört es dich gar nicht, wenn ich nicht da bin?! Vielleicht sollte ich mich doch ins Männerzelt von Dyami schleichen", schmollte ich dann weiter und nickte dann glücklich, dass es wirklich niemanden stören würde, wenn wir schon verschwinden würden. "Das ist gut, ich möchte nicht noch negativ deswegen auffallen, weil ich einfach verschwinde wenn für mich so ein Fest veranstaltet wurde", lächelte ich dann glüclich und folgte meiner Freundin zu unserem Zelt, was ich vermutlich gerade auch nicht von alleine wiedergefunden hätte. Ein Glück dauerte es auch nicht allzu lange und wurde dann auch gleich meine Kleidung bis auf meine Short aus, ehe ich mich dann gleich daran machte, das Zelt zu verschließen und dann müde blinzelnd zu Chosovi sah. Und wie machten wir das jetzt mit dem Bett? Ich wollte eigentlich ungerne nochmal auf den Boden schlafen, wenns nicht sein musste.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Aug 03, 2018 8:00 pm

Chosovi

"Oh, sie waren dann immernoch bei euch? Das ist süß, aber dennoch, ich stell mir das echt hart vor... vielleicht auch ein wenig, weil Nezumi einmal ganz kurz vom Weisenheim gesprochen hat und da war alles nur grausam und schrecklich. Er hat dann aber auch nie wieder wirklich drüber reden wollen. Das was er gesagt hat, dass schien ihm schon so unglkaublich schwer zu fallen und seitdem hab ich da glaub ich allgemein eine leichte Phobie. Immerhin, etwas, dass ihn, einen so niedlichen Kerl, so verletzt hat, dass kann nicht gut sein", stellte ich ein wenig in Gedanken fest. Ich wusste nicht mal mehr warum Nezumi damals darüber gesprochen hatte. Es war bestimmt nicht einfach so gewesen, aber an sich war es ja auch egal. "Es muss so schön sein so viele Tiere zu haben! Ich leibe Tiere, aber wie gesagt - wir haben eigentlich nur die Pferde und die beiden Hunde, aber mehr auch nicht. Und mehr wird es wohl auch nie,. denn Katzen würden nicht mitkommen, Kühe mit zu treiben wäre wahnsinn, wo wir doch die Bisons haben und auch sonst... hier gehen wir einfach enorm nach dem Nutzen und den Aufwand", stellte ich mit einem leichten seufzen fest. Wie gerne ich doch auch mal ein Tier gehabt hätte. Also nicht nur ein Pferd, wobei da ja keines wirklich meines wäre. Sondern einen Hund! So einen ganz lieben, der nur mir gehörte und der mich ganz doll lieb hatte! So wie Sharvari ihre beiden süßen hatte! Und ich war echt froh, dass sie die hatte, denn ich durfte mich oft um sie kümmern! Vor allem jetzt. wenn sie sie nicht immer mit zu Marek nehmen konnte oder wollte. "Na dann ist doch alles gut, vor allem, weil es ja auch für die Babys wichtig ist, dass sich die Eltern verstehen und auch die Verwandschaft sich mit den Eltern versteht und das eben alles schön und knuddelig ist! Und Bob ist auch gut, vor allem, wo sie ja sonst keine Großeltern haben, oder?", lächelte ich und stimmte dann gleich zu, dass Lazar schon echt toll zu sein schien. "Total krass, dass er so zwei Gesichter haben kann! Dieses total liebe und der nette Papa und dann das gefährliche!", sinnierte ich ein wenig. "Also so wie Achak aussieht und wirkt von seinem Training her... ich glaube dem wäre es egal ob er DEIN Typ ist, wenn du SEIN Typ wärst", lachte ich nur vergnügt, auch wenn das unfair war. Immerhin wusste ich, dass Achak eigentlich ein ganz lieber war und das der niemals mit jemandem was anfangen würde, wenn derjenige das nicht wollte. Immerhin hätte ich sonst ein Problem! Aber nein, er war ja nicht pervers. "Ins Männerzelt zu Dymai.. und Achak? Ich wusste ja da läuft was mein Lieber... aber ich hab dich so lieb, ich helf dir gerne deine Liebe zu gestehen und so. Dann bekommst du deinen Korb und gut ist", spottete ich nur und streckte ihm die Zunge raus, ehe wir auch schon das Zelt erreicht hatten und ich den Eingang öffnete, der kurz darauf von Serg geschlossen wurde, während ich mich schon entkleidete und einfach nur noch schlafen wollte. Mein Körper fühlte sich schon ganz steif und taub an vor Müdigkeit! "So... einfach zusammenschieben? Oder machen wir das morgen und gut ist?", fragte ich gähnend und streckte mich vorsichtig.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 04, 2018 10:29 pm

Sergio

"Sehr wahrscheinlich, dass du durch Nezumi einen völlig falschen Eindruck von Waisenheimen hast, das muss schrecklich bei ihnen gewesen sein, so war das bei mir halt echt nicht, von daher hab ich keine negativen Erinnerungen daran", lächelte ich nur sanft, denn das was in Sciuttos Heim ablief, konnte man nicht mal im Ansatz mit meinem zu vergleichen. Wobei ich eben auch sehr viel Glück gehabt hatte, das Horacio und ich nicht getrennt wurden oder adoptiert wurden ins Ausland, das passierte ja immer wieder und häufig wurden dann auch Geschwisterpaare getrennt weil man nur ein Kind wollte oder nur für eines genügend Geld hatte oder sowas. Richtig merkwürdig, aber gut, ich würde falls wir auch adoptieren wollen würden, würde ich auf solche Dinge achten. Man konnte so viel Schaden anrichten mit sowas. "Ohja, Tiere sind toll. Irgendwann haben wir auch mal viele Tiere. Ich wollte immer schon mal Kaninchen haben oder einen Vögel oder sowas. Beim Reisen war das nie so sonderlich gut ein Tier dabei zu haben, vor allem nicht wenn man zwischendrin häufiger fliegt. So zum Wandern und sowas geht ja noch voll aber mehr echt nicht, das will ich dem Tier auch nicht antun", überlegte ich dann und meinte das auch vollkommen ernst, denn es sollte dem Tier auch gutgehen und solange wir halt eher noch sehr viel mehr reisen wollten, ging das überhaupt nicht klar fand ich. "Ergäbe für euch halt auch wirklich gar keinen Sinn für euch. Ihr seid sogesehen ja Jäger und jagt ohne Tiere, wieso solltet ihr euch dann welche Halten außer Pferde, die ihr braucht? Also daher kann ich das schon vollkommen nachvollziehen alles", uckte ich dann mit den Schultern. Die Hühner und Schweine waren immerhin zum Verzehr gewesen und für sowas und das waren bei Chosovi eben die Pferde die sie für die Jagd brauchten. "Definitiv, ich wüsste nicht, dass die kleinen irgendwelche Großeltern hätten. Und Koiko hat einen Vater auch dringend gebraucht und da sich Nelly und Emely auch verstehen, macht das natürlich alles einfacher, dass Koiko und Lazar sich nicht mehr die Köpfe einschlagen wollen", nickte ich schließlich zustimmend und begann schon Mal die Betten wenig motiviert zusammenzuschieben. Ich wollte echt nicht jetzt auf dem Boden schlafen! "Wow, du bist eine tolle beste Freundin wenn du denkst er würde mich tatsächlich vergewaltigen", lachte ich dann auf, denn mir war bewusst, dass Achak das nie im Leben tun würde. "Mein armer schöner Arsch", fügte ich dann noch selbstmitleidig hinzu, ehe ich die Felle noch schnell verteilte und mich dann aufs Bett legte. "Pff, ich kann unwiderstehlich sein. Ich muss sie nur besoffen bekommen. Du glaubst gar nicht wie viele ach so hetero Männer sich auf andere Kerle einlassen wenn die beturnken sind", lachte ich dann nur und breitete dann auch automatisch meine Arme aus, wie ich es fast immer machte um mit Chosovi mehr kuscheln zu können. Zumindest bis wir eingeschlafen waren und in der Nacht selbst uns dann anders hinwurschtelten. "Schlaf gut meine Süße", murmelte ich dann nur noch und war dabei doch schon mehr oder weniger fast eingeschlafen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am So Aug 05, 2018 8:44 pm

Chosovi

"Das muss es wirklich... ich mein, wie er aussieht und dabei war er damals noch ein Kind! Wie kann man Kindern nur so etwas antun?", seufzte ich nur. Niemals würde ich verstehen wie solche Dinge geschehen konnten, wie die, die Nezumi schon alles zugestoßen waren. Wobei ich ihn aber auch dafür bewunderte, wie sehr er dennoch er selbst geblieben war und wie selbstlos und einfach nur süß er war, obwohl er all diese schrecklichen Dinge gesehen und erlebt hatte. Sharvari war da weit nicht so gut weggekommen! Und Koiko ja auch nicht wirklich, wenn man all den Erzählungen so glauben konnte. "Nein, dass muss man einem Tier auch nicht antun. Ich mein, was will ich mit einem Tier, wenn ich meistens nicht da bin und es dann wem anders geben muss? Nein. So will ich kein Tier haben, aber wenn wir mal Kinder haben? Ja, dann kann ich mir schon vorstellen, dass wir auch Tiere haben", sinnierte ich vor mich hin und lächelte einfach nur seelig. So ein lieber großer Hund... das wäre was! Und wenn wir Kinder hatten, dann konnten wir erst mal sowieso nicht fliegen und würden eher Urlaub in der Gegend machen und sowas. "Stimmt Nelly! Und Emely sind beide so süß und Eren erst! Den finde ich ja nur niedlich mit seinem Dialekt und dieser super schüchternen Art! Total der niedliche kleine Kerl! Und der macht wirklich alles, was Emely ihm so sagt! Was die alles an Schwachsinn angestellt haben, alleine in der Zeit in der ich da war... wirklich unglaublich", grinste ich total begeistert. Die Kinder waren einfach allesamt so lieb! Auch wenn Emely gerne mal auf wirklich doofe Ideen kam und sie es immer schaffte Eren zu überreden, dass er mitmachte. Und dabei würde der von alleine solche Sachen sicherlich nicht machen. Denn erzogen war er wirklich gut, daran bestand kein Zweifel. Erst noch etwas verträumt sah ich Sergio beim Arbeiten zu, ehe ich dann aber auch schnell half. Ich konnte ihn doch nicht alles alleine machen lassen und nur zugucken! Das ging wirklich gar nicht, nur irgendwie hatte ich gerade wohl ein wenig vor mich hin geträumt mit offenen Augen. "Aaaach, solange du es ihm nicht sagst weiß er ja nicht was ich für gemeine Witze mache. Und wenn du es ihm sagst, dann glaubt er dir sowieso nicht und ist eher sauer, weil du solche 'Lügen' erzählst", grinste ich nur erheitert. Achak würde Sergio kaum glauben, wenn er sowas behauptete, einfach weil er Sergio nicht leiden konnte und auf mich derweil die größten Stücke hielt. "Ich weiß das du unwiderstehlich sein kannt, und ich muss nicht mal betrunken sein", murmelte ich nur und kuschelte mich glücklich an ihn, während meine Gedanken aber auch schon ins Reich der Träume abwanderten. Während des Festes hatte ich gar nicht bemerkt WIE müde ich eigentlich war, aber jetzt spülte mich die Müdigkeit schon in wenigen Sekunden weg!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am So Aug 05, 2018 11:23 pm

Ryuji

Heute war die komische Geburtstagsparty von Chris. Er hatte, offensichtlich, Geburtstag, nur was genau ich da zu suchen hatte, wusste ich echt nicht. Ich kannte Chris kaum, bislang hat er mich eher gehasst als alles andere und nun.. Nun war ich eingeladen? So wie ich wusste, kamen auch nur Chris, Ariel, Chris beste Freundin, bei der ich mit meinen noch immer weniger guten Englischkenntnisse vermutlich auch nicht weit kam. Immerhin waren sie schon ein wenig besser geworden, wenn auch noch von gut weit entfernt. Neriana war natürlich auch dabei und Jonathan, aber soweit ich wusste, kamen nicht mehr Leute. Und das ganze sollte auch bei meinem Freund stattfinden. Aber gut, ich hatte eh geplant, das Wochenende bei ihm zu verbringen und ich musste auch noch einige wichtige Dinge mit ihm dann besprechen. So konnte ich immerhin ein wenig Zeit mit Jonathan verbringen und vielleicht würde das ja doch noch ganz spaßig werden. Ich war allerdings arbeitstechnisch recht spät dran und Hank hatte auch noch das Bedürfnis eine größere Runde zu drehen, sodass ich nun nur knapp vor den restlichen Gästen bei meinem Freund ankam und mich dann völlig verschwitzt erstmal unter die Dusche stellte. Ich hatte schon in der Woche mein Zeug fürs Wochenende bei Jonathan deponiert, sodass ich mir nur schnell eine Shorts und ein Tanktop griff. Immerhin war es Sommer und war warm, da konnte ich auch sowas anziehen. Und es stand mir auf jeden Fall auch. Mit dem Duschen und allem brauchte ich dann aber noch deutlich länger und hörte schon im Hintergrund immer wieder Hank fröhlich bellen, vermutlich um die Gäste zu begrüßen. Mittlerweile hatte er auch seine Vater oder Muttergefühle für das kleine Wölfchen entdeckt und umtüddelte den Kleinen nun sorgsamst. Kaum war ich fertig, zog ich mich fertig an, trocknete meine Haare sogut wie es ging und strich mir die noch nassen Haare aus dem Gesicht, ehe ich mich dann auch in den Garten gesellte und die Gäste begrüßte (bzw. das Geburtstagskind sofern es schon da war und gleich herzlichen glückwunsch wünschte)
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Aug 06, 2018 10:59 pm

Chris

Es war wirklich toll, dass ich Caroline da hatte und wir unternahmen wirklich viel zusammen. Viel mehr, als ich sonst so unternahm, aber sie war neu hier und ich musste ihr natürlich alles zeigen! Die Stadt, die beste Eisdiele, den Park... alles eben! Und dann kam auch schon meine Geburtstags Feier näher und ich konnte kaum sagen wie froh ich war, dass sie bei Jonathan stattfinden würde. Seine Eltern waren weirklich zu freundlich, dass sie zugestimmt hatten! Denn bei mir zuhause wäre es kaum gegangen. Dazu war unsere Wohnung einfach zu klein! Gemeinsam mit meinem Bruder und Caroline hatte ich zwei Torten für den Tag gebacken und war dann natürlich auch - nach Jonathan natürlich - der erste der da war und ihm half noch den Rest aufzubauen. Auch wenn man ehrlich sagen musste, dass er das meiste schon erledigt hatte! Und das obwohl er im Rollstuhl saß! Ich war doch sehr beeindruckt! Ryuji kam dann auch nicht viel nach mir, verschwand aber gleich weiter unter die Dusche, wie Jonathan mir mitteilte. Sein kleiner Hund - der, wenn man mal ehrlich war - eigentlich nicht mehr wirklich als klein bezeichnet werden konnte, denn er war wirklich schon ziemlich gewachsen - humpelte ganz aufgeregt im Garten herum und schien gar nicht genug von dem Trubel bekommen zu können. Freckles war wirklich ein super süßes Kerlchen und ich hockte mich auch gleich zu ihm herunter um ihn ein wenig kraulen zu können, ehe dann aber auch schon Neriana und Ariel eintrudelten, die ich ganz aufgeregt begrüßte und beide glücklich umarmte. "Es ist so schön, dass ihr hier seid! Caroline kommt erst in so einer halben Stunde. Ihr ist beim fertig machen der Torte versehentlich Sahne auf die Haare und ihre Klamotten gespritzt und sie wollte noch duschen bevor sie kommt.", informierte ich die beiden gleich, als Neriana sich fragend umsah, ehe Ryuji mit auftauchte und mich beglückwünschte. "Danke! Schön, dass du auch da bist. Ich hoffe es stört dich nicht hier zu sein? Ich weiß, wir kennen uns kaum, aber Jonathan ist.. .ja so ziemlich mein bester Kumpel, immerhin hat er mir meinen Ariel vorgestellt und da du ja zu ihm gehörst, dachte ich mir, dass es vielleicht nicht so verkehrt wäre sich kennen zulernen...?", stellte ich ein wenig nervös fest und lächelte Ryuji vorsichtig an. Er schien ein netter Kerl zu sein, aber was er wohl von mir dachte? So im Großen und Ganzen? Immerhin war ich der Ex von seinem Freund und jetzt waren wir beste Freunde und vielleicht störte ihn das und vielleicht wollte er ja auch gar nicht hier sein, weil er mich eigentlich nicht leiden konnte oder sowas. Ich wusste es nicht.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Aug 07, 2018 8:10 pm

Ryuji

Es war schon alles soweit vorbereitet und hingestellt, wie ich erkannte, als ich in den Garten trat. Blieb für mich ja nicht mehr viel zu tun! Ok, nicht, dass ich so gerne jetzt noch viel gemacht hätte, dafür war ich doch einfach viel zu fertig. Die Situation war noch immer viel zu belastend für mich und so richtig Ruhe war war noch immer nicht eingekehrt. Das führte natürlich zu Belastung, aber ich wusste auch, dass es mit Clay bald besser werden würden. Nach der ganze Sache mit der Wohnung und allem waren sie gerade fleißig dabei, Möbel und alles zusammenzusuchen und die Wände farbig zu gestalten. Es gab zwar noch immer total Probleme mit Sophias Eltern, aber die beiden ließen sich davon nicht abhalten. Somit würde er dann schon bald fest mit Sophia, Beule und Skipper zusammenwohnen und ich würde damit über kurz oder lang als Betreuer für ihn überflüssig werden. Außerdem ging es ihm deutlich besser, zumindest was sein Alkoholproblem anging. Und mit Sophia und Skipper hatte er da auch zwei sehr kompetente Frauen an seiner Seite. Und wenn mein Plan so klappte, wie ich es mir momentan vorstellte, dann würde wesentlich mehr Ruhe einkehren und ich nur noch die Arbeit als Stressfaktor haben. Doch solange Jonathan eh noch Ferien hatte, würde ich mehr Zeit miti hm verbringen, so viel war ja mal klar! Fröhlich beobachtete ich Freckles und griff nach dem ersten kühlen Getränk, ein alkoholfreies Bier, gleich nachdem ich Chris beglückwunscht hatte und mich dann auch gleich mit Fragen bombadierte. "Mich stören? Also nein, wirklich nicht. Ich war ehrlich erstaunt, dass ich eine Einladung bekommen hab. Eben weil wir nicht viel bislang nicht viel miteinander zu tun hatten, aber ich freu mich", antwortete ich ihm dann lächelnd", auch wenn ich ehrlich bin, dass ich ein wenig geschlaucht bin, solange ihr jetzt nicht noch irgendwie tiefsinnige Gespräche führen oder irgendwelche sportliche Aktivitäten durchführen wollt, ist alles in Ordnung." Zufrieden begrüßte ich dann auch schnell Neriana und Ariel, wobei Ariel ein wenig mit den Hunden gerade spielte und sich dann ebenfalls nach einem Bier griff und sich hinsetzte, ehe er meinte, dass das ja nicht schlimm war, solange Caroline hier gut ankam und herfand. Zufrieden setzte ich mich auch wieder hin, während Ariel fragte, ob er noch irgendetwas machen konnte und sich dann freute, dass alles geklappt hatte und er sich auch freute, dass ich da war, woraufhin ich gleich nur nickte und meinte, dass die Freude auf meiner Seite liegt. Zufrieden hörte ich dann kurz Ariels Erzählungen über die letzte Suhl-Aktion seiner Schweinchen zu, die natürlich auch so ihre Probleme mit der Wärme hatten. Interessiert fragte ich dann nach, wieso er als Muslim Schweine hatte. Er erzählte mir kurz die Story dazu und ich freute mich, dass seine Eltern wohl nicht allzu strenge konservative Religiöse waren.Dann fragte ich nach, ob die anderen auch Tiere hatten, woraufhin Ariel kurz herzhaft auflachte und ich nur irritiert die anderen musterte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Aug 07, 2018 9:18 pm

Chris

Es erleichterte mich doch ziemlich, dass er sich freute. Auch wenn er das vielleicht nur aus Höflichkeit sagte, aber es beruhigte dennoch ein wenig. "Nein, keine Sorge. Es wird eher ein entspannter Grillabend und ein Film auf Leinwand oder sowas. Immerhin bin ich jetzt auch ein alter Mann", stellte ich nur grinsend fest, als Ryuji meinte, dass er fertig sei. Der arme Kerl musste ja aber auch schon arbeiten und konnte nicht, wie wir, seine Ferien genießen. Ariel erzählte ein wenig von seinen Schweinchen und ich freute mich einfach, dass die so eine schöne Zeit hatten. Sie waren wirklich lieblich, wenn sie in ihrer Suhlkiste spielten und sowieso hatte ich sie ins Herz geschlossen. Und auch Jörg kam super mit ihnen zurecht, auch wenn er meistens nur kurz mit ihnen spielte und sich dann ganz erschöpft in den Schatten plumpsen lies und döste. Bei Ryujis Frage musste ich doch auch ein wenig lachen, wurde aber auch etwas rot. "Naja... also ich hab meinen alten, haarigen Jörg. Ein echter Neufundländer! Und weil ich es vorher nie dazu gesagt habe und Ariel da irgendwie auf ganz seltsame Gedanken kam: Jörg ist mein Hund. Von der Rasse Neufundländer. Kein alter Mann der es liebt mit mir spazieren zu gehen und zu kuscheln, sondern nur mein liebes, altes Haustier", erzählte ich dann breit grinsend. "Eigentlich hatte ich sogar überlegt ihn mitzunehmen, aber ich dachte mir dann, dass es vielleicht nicht so eine gute Idee ist. Immerhin kennt er die beiden hier nicht und er ist schon echt ziemlich alt, sodass es ihm vielleicht auch zu viel geworden wäre. Also hab ich ihn dann doch zuhause bei meinem Bruder gelassen", fügte ich dann noch mit einem Blick auf die beiden Hunde hinzu, die jetzt wieder miteinander spielten. Vielleicht wäre es auch gegangen, immerhin war zumindest Freckles auch nicht gerade der mobilste mit seiner verkrüppelten Pfote, aber lieber ich brachte Jörg nicht mit und nichts passierte, als dass der arme dann total platt nur noch da lag und sich nicht mehr rührte. Nein, wenn wir die Hunde einander vorstellen sollten, dann vielleicht lieber in ruhiger Umgebung und wenn wir auch ohne Probleme einfach wieder auseinander gehen konnten, ohne das sie gezwungen waren miteinander aus zu kommen. "Ist deiner von einer bestimmten Rasse? Also ich weiß, Jonathan hat erzählt, dass du ihn gefunden hast, aber hat der Tierarzt irgendwas gesagt, was er sein könnte?", fragte ich interessiert nach, während ich den Hund musterte. Es war ein niedliches Tierchen! Wobei mir Jonathans allerdings optisch besser gefiel. Wahrscheinlich, weil ich große Hunde einfach lieber hatte als kleine Hunde. Da konnte Hank zwar nichts dafür, aber so war das eben bei mir.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Aug 07, 2018 9:51 pm

Ryuji

"Da bin ich beruhigt, nehmt es mir aber nicht übel wenn ich zwischendrin doch einschlaf, ich mein das echt nicht böse", entschuldgite ich mich dann schon mal gleich im voraus, denn ich wollte nicht negativ auffallen, aber schön entspannt sitzen und vielleicht sogar noch mit Jonathan kuscheln nachdem ich ordentlich gegessen hatte - und ich aß echt viel weil mein Körper echt einiges brauchte - sorgte dann doch dafür, dass ich irgendwann im Verlaufe des Abends wirklich müde wurde. Auch wenn ich mein bestes gab. Und morgen dann einfach nur ausschlafen, also für meine Verhältnisse ausschlafen, Hank musste ja trotzdem raus und das konnte und wollte ich nicht ewig schieben. Echt nicht, das wäre Quälerei. Als dann die Story über Jörg, Chris Neufundländer kam, musste ich doch auch lachen. "Ich erinnere mich, Rin hatte da sowas angedeutet nach euren gemeinsamen Abend. So war das also damals, das ja ne fantastische Story", lachte ich dann doch, woraufhin Ariel doch ein wenig schmollte und sich nur halbherzig versuchte zu verteidigen, dass das wie ein ganz normaler Name klang und Chris sich total schleierhaft verhalten hatte. Ich schüttelte nur leicht den Kopf. Gut, ich sollte nun nicht erst die Mund aufmachen, immerhin hatten Jonathan und ich wirklich viele Probleme gemeinsam gehabt, doch ich war doch nun jetzt wirklih.. gefestigt. Und daran waren auch Jonathans Eltern nicht unschuldig, die mich immer unterstützt hatten in allem. Und nun wusste ich, was ich wollte, war ruhiger und sicherer geworden. Verträumt sah ich kurz zu Jonathan, ehe ich meinen Blick zu Hank wandern ließ, von denen Chris jetzt etwas wissen wollte. "Ich hab den Tierarzt mal gefragt, er meint, dass Hank ein vermutlich sogar reinrassiger Kooikerhondje ist, das ist ein niederländischer Jagdhund. Arschteuer, wie ich erfahren hab, keine Ahnung wie man auf die Idee kommt so ein tolles Tier auszusetzen. Wobei er echt furchtbar verzogen war und so einen extremen Jagdtrieb hatte. Mittlerweile gehts, da ich extrem viel Sport mit ihm mach und er dadurch, dass er mit auf die Arbeit darf und somit wirklich viel Beschäftigung hat ausgelastet ist", erzählte ich dann von meinem Hund, der mich wirklich viel viel Zeit gekostet hatte, aber nun einfach ein absoluter Traumhund war. Kurz pfiff ich nach meinem Hund, der auch sofort ankam und sich brav vor mich hinsetzte. "HA! Vorführeffekt! Fantastisch", freute ich mich dann lachend, ehe ich nochmal aufstand und mich hinhockte, woraufhin auch Freckles angelaufen kam und ich beide Hunde abknuddelte und ein wenig mit ihnen spielte. Dabei passte ich natürlich auf Freckles Pfötchen auf. Mittlerweile war er deutlich gewachsen und hatte auch Stabilität erhalten, sodass Hank ein wenig ruppiger werden konnte, auch wenn er noch immer aufpasste. Und er war auch schon mindestens genauso groß wie Hank und dabei fand ich meinen Hund schon nicht unbedingt klein. Wobei ich ja auch wusste, was für Power er hatte und vermutlich auch davon mehr haben würde als Freckles, trotz dessen Größe. Aber das würde sich noch alles einspielen, hatte sich es bei mir und Hank ja auch, obwohl ich bis dato keinerlei Erfahrung mit Hunden gehabt hatte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Aug 08, 2018 5:28 pm

Chris

„Kein Problem, ist ja eh alles recht entspannt hier“, stellte ich nur lächelnd und mit einem schulterzucken fest. Solange er nicht direkt beim Essen einschlief oder sowas, das wäre sonst vielleicht doch eher unpraktisch. Vor allem, wenn es wie im Film wäre und er dann mit dem Gesicht in seinem essen landen würde... nein! Ich sollte nicht so komische Gedanken haben! „Ach komm, ich dachte halt, dass Jörg doch ganz eindeutig ein Hund ist! Ich mein, ich kenne ihn nicht anders“, grinste ich nur vergnügt in Ariels Richtung. War ja nun im Nachhinein zum Glück nicht so schlimm gewesen, dass er nicht gewusst hätte, dass Jörg mein Hund war. Wahrscheinlich war es eher gut gewesen! Denn sonst hätte ich ihn nie fragen müssen was los war mit ihm und warum er mich plötzlich ausgrenzte und dann wären wir noch immer nicht zusammen, sondern nur gute Freunde, die beide mehr wollten aber nicht könnten - weil ich zu blöd zum flirten war. „Echt?! Wow! Ja, Jörg war wohl auch total teuer, aber wir haben ihn behalten.. bestimmt wollten Hanks Käufer nur den niedlichen Welpen und als er größer war, da passte er wohl nicht mehr. Deswegen dann auch so verzogen, weil solche Idioten Welpen alles durchgehen lassen, weil es ja so „süß“ ist! Und dabei ist das nur schlecht für den Hund, weil er dann gar kein Benehmen hat!“, ereiferte ich mich doch etwas. „Wie diese Handtaschenhunde, die nur gekauft werden weil irgendein Star so einen hat und man ihn als Statussymbol rumtragen kann“, fügte ich dann noch hinzu. Ich möchte keine kleinen Hunde! Die nervten total und gingen Jörg oft total doof an, nur weil er groß war! Als Ryujis Hund auf den Pfiff sofort reagierte, lächelte ich begeistert, vor allem auch, weil Freckles auch gleich ganz interessiert guckte. Er war wirklich ein niedlicher Welpe. So interessiert und neugierig! Kaum vorstellbar, dass der wohl mal so groß werden würde wie seine Mutter! Wobei, vielleicht blieb er ja auch etwas kleiner, wobei das wahrscheinlich immernoch größer als alles andere wäre. „Meinst du er wird größer als seine Mum, oder bleibt er kleiner? Immerhin, die gute ist ja echt riesig! Größer als Jörg und der ist schön groß! Wobei die langen Beine sie um einiges eleganter wirken lassen als mein Trampelchen“, fragte ich liebevoll lächelnd nach. Mir ging immer das Herz auf, wenn ich an meinen Hund und seine tollpatschige Art dachte! ‚Oh, viel kleiner nicht. Fehara meinte sogar, dass er wahrscheinlich größer wird, weil die Männchen etwas massiger sind, aber kleiner als seine Geschwister soll er wohl bleiben‘, kommentierte Jonathan grinsend, während er die Bratwürste auf dem Grill wendete und dann seufzte. ‚Noch darf er ja mit in meinem Zimmer schlafen, weil er halt noch ein wenig überwacht werden muss uns manchmal schleicht er sich dann mit ins Bett und das ist SO SÜSS! Aber so schwer es mir fällt, ich werde es ihm wohl abgewöhnen müssen‘, fügte er dann noch hinzu, wobei ich sein Unglück darüber nur zu gut nachvollziehen konnte! Jörg hatte das zu Beginn auch gemacht und es war für uns beide sehr hart gewesen ihn auf sein Kissen umzugewöhnen.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Aug 08, 2018 9:05 pm

Ryuji

Dankbar lächelte ich in die Runde, als auch Ariel zustimmte und meinte, dass er sowieso einen heiden Respekt vor mir hatte, weil ich schon eine eigenen Wohnung und alles hatte. Ich wurde doch ein wenig verlegen und auch ein wenig rot, denn ich hätte nie gedacht, dass ich mal für irgendjemanden mal ein Vorbild sein konnte. Dabei war so überhaupt nichts vorbildhaftes an mir, ich hatte so viele schlechte Dinge in meinem Leben gemacht und war auf die wenigsten Dinge in meinem Leben wirklich stolz. Ich war Stolz auf Hank und was ich mit ihm geschafft hatte, ich war auch mittlerweile Stolz auf meine Beziehung, Stolz auf Jonathan und Stolz darauf, dass ich von Drogen runter war. Sonst gab es da nicht viel, um ehrlich zu sein und daher war ich doch auch ein wenig.. ich konnte nicht gut damit umgehen. "Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er für den Urlaub dann im Weg war, war ja grad zur Sommerzeit, als wir ihn gefunden haben und das Auto vorher sah auch sehr nach Urlaub aus. Ich war so außer mir, als ich festgestellt hab, dass die den Hund da angebunden haben, noch einige Meter weit weg vom Auto und mit nichts da, mitten im Sommer an irgendeiner Raststätte! Hätte ich mich nicht vorher so aufgeregt und Clay deshalb anhalten müssen, wer weiß wann das nächste Mal da einer vorbeigekommen wäre!", regte ich mich dann auf, während ich meinen Hund weiterhin streichelte, dabei nicht merkend, dass ich eigentlich mehr erzählte, was ich wollte, denn das war alles doch ein sehr hartes Thema für mich, über das ich auch gegenüber Jonathan, Gerd oder Sarah nur sehr eingeschränkt sprach. "Hunde oder Tiere allgemein herumtragen find ich sowieso schwachsinnig. Wenn das jetzt so wie mit Freckles ist, dass der nicht ewig weit laufen kann oder es ein alter oder kranker Hund ist, ist das ja was anderes aber sonst brauch ich den doch nicht tragen immer", seufzte ich dann, denn ich verstand den Punkt wirklich so gar nicht. "Ein richtiger Riese wird er mal, aber auch das bekommen wir alles hin. Ein Glück kenne ich ja schon Hundetrainer, wo ich mit Hank war, denn ich glaub ich möchte Freckles, Pfote hin oder her, wenn er mal ausgewachsen ist und lossprintet nicht halten wollen", lächelte ich dann den leicht behinderten Hund an, welcher gerade voller Freude auf einem Grashalm herumkaute. "Bitte, oder wir brauchen mindestens ein King Size Bett, wenn dann beide Hunde mit schlafen und dann Theater wenn ich mal Zeit mit dir alleine will muss auch nicht sein", überlegte ich dann, denn auch wenn ich immer mal wieder Hank mit ins Bett nahm und aufs Sofa sowieso durfte, mit beiden musste das dann nicht immer sein, wenn ich ehrlich war. "Nini alles klar? Brauchst du Hilfe irgendwo bei?", wandte ich mich dann an meinen Freund um und sah ihn fragend an, immerhin wenn er Hilfe brauchte, musste er es mir ja nur sagen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Aug 08, 2018 11:33 pm

Jonathan

Freckles jetzt tatsächlich hier bei mir zu haben war noch immer absolut unglaublich! Allein schon, dass meine Eltern es erlaubt hatten und das Fehara ihn mir überhaupt einfach so geschenkt hatte! Glücklicher konnte ich kaum sein, denn der kleine war ein tolles Tier! Und er hörte doch auch schon ziemlich gut auf seinen Namen, was sicher auch daran lag, dass er einfach nur super neugierig war und scheinbar wirklich gerne lernte. Das Chris seine Party bei mir feiern wollte war toll! Oder wohl eher, dass er zugestimmt hatte, denn ich hatte es überhaupt erst vorgeschlagen. Las Ryuji sich plötzlich so aufregte sah ich besorgt auf und war froh, dass Neriana schnell das grillen übernahm und ich so zu meinem Freund konnte. „Schon ok, du warst ja da“, meinte ich gleich sanft und kraulte ebenfalls kurz Hank, während sich Chris Gesicht verfinsterte. ‚Solche Leute sollte man mal anbinden und einfach stehen lassen! Ehrlich, ich finde Leute die ihre Tiere als ihre Babys bezeichnen wirklich nicht normal, aber ein Hund, nein, jedes Haustier ist gewissermaßen ein Familienmitglied und darum hat man sich zu kümmern! Bei uns war von Anfang an klar, dass meine Eltern sich frei nehmen, wenn keine Ferien sind und Jörg irgendwas hat, denn er hat auch ein Recht darauf, dass es ihm gut geht! Immerhin bereichert er dafür unser aller Leben und das dann jemand sowas tolles einfach hilflos aussetzt... grausam‘, ereiferte er sich nun ebenfalls und kraulte kurz Freckles hinter den Ohren, der total begeistert zuhörend in der Mitte von uns allen saß. „Du hast gut reden! Du kannst den eher halten als ich! Ich mein, ich hab Räder, das wäre wie eine Kutsche mit Freckles als Pferd... die richtige Größe hätte er dann ja“, lachte ich erheitert von der Vorstellung, war aber auch mehr als froh, dass Ryuji mich bei der Erziehung so unterstützte. Immerhin hatte ich echt keine Ahnung und würde meinen kleinen viel zu viel durchgehen lassen! Noch immer grinsend rollte ich wieder zum Grill und löste dort Neriana wieder ab. „Nein, die Hunde bekommen einfach ihre eigenen Bettchen und gut ist. Und das muss Hank dann auch lernen, sonst wäre das echt unfair Freckles gegenüber“, stellte ich fest, ehe ich meinte, dass alles super war, aber irgendjemand schon mal den Tisch decken könnte. Immerhin waren die ersten Grillwürste fertig und mein Magen knurrte doch schon ganz ordentlich! Dazu klingelte es gerade und da meine Eltern nicht hier waren, musste einer von uns hingehen. Zum Glück reagierte Chris gleich und lies Caroline herein die sich etwas schüchtern vorstellte, rot anlief und meinte, dass sie sich verlaufen hätte, weil sie die Karte falsch gelesen hatte und es ihr leid tat, dass sie zu spät wäre. Ob Ryu wohl endlich konnte? Ich wusste es gar nicht! Gespannt linste ich in seine Richtung, während Chris Caroline und Ryuji einander vorstellte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am So Aug 12, 2018 5:44 pm

Ryuji

Ich war doch recht froh, als JOnathan schließlich direkt zu mir kam und anfing mich zu beruhigen. Er kannte das mittlerweile wirklich extrem gut, seitdem ich mich auch mal bei ihm fallen lassen konnte, musste er mich doch immer wieder auch mal aufbauen, wenn ich weniger gute Tage hatte, die mich dann auch ziemlich herunterzogen. Ich sprach zwar weniger häufig, konnte das einfach nicht gut, aber zum Glück nahm Nini das einfach so hin und war einfach für mich da. So wie jetzt gerade auch. So beruhigte ich mich echt schnell und meine Wut flaute auch wieder ab, denn natürlich war das richtig asozial, was sie mit Hank getan hatten, aber ich war da gewesen und es ging Hank nun wirklich richtig gut bei mir. Glücklich genoss ich einfach kurz die Nähe von meinem Mann und den Hunden, die noch immer freudig dem Gespräch folgten und offensichtlich genossen, dass so viele Leute da waren. "Da hast du recht, sowas sollte man tun, aber Menschen sind sowieso so grausam", seufzte ich dann nachdenklich, fand dann aber, dass so ein negatives Thema echt nicht hier her gehörte. Wir wollten uns immerhin einen schönen Abend machen und Chris Geburtstag feiern und nicht darüber sprechen, wie scheiße Menschen doch waren. Und sie waren nun wirklich scheiße, da konnte ich ein Lied von singen, nicht nur, was mit mir geschehen ist, sondern auch wie ich zu anderen und zu mir selbst war. Als dann Jonathan darüber sprach, dass ich ja noch Freckles halten könnte, aber er dann wie eine Kutsche hin und her gezogen werden würde, musste ich doch wirklich hart anfangen zu Lachen, denn die Vorstellung war einfach unfassbar amüsant. "Ja doch, ich kanns mir bildlich vorstellen", brachte ich zwischen mehreren Lachern hervor, ehe ich mich auch wieder beruhigte und richtig hinsetzte auf meinen Stuhl. "Das ist ok, ich hab dann ja immer dich zum Knuddeln. Und die beiden einander, damit kann jeder glücklich sein, denke ich", lächelte ich dann und machte mich dann daran, den Tisch zu decken, da wir gleich essen konnte. Nun klingelte es und kurz danach kam auch Chris mit Caroline wieder, was dafür sorgte, dass mein Puls doch in die Höhe schoss. Lange dauerte es auch nicht, bis mir Chris dann Caroline vorstellte. Soweit sogut! Du machst das! Doch erstaunlich souverän stellte ich mich dann vor und entschuldigte mich auch gleich für mein schlechtes Englisch, da ich es erst vor relativ kurzer Zeit neben Ausbildung angefangen hatte zu lernen. Doch ein wenig nervös kratzte ich mich dann am Hinterkopf und grinste das doch ganz hübsche Mädchen an.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Aug 14, 2018 9:25 pm

Chris

Zum Glück beendeten wir dieses abscheuliche Thema schnell wieder, denn es brachte mich wirklich in Rage. Niemals würde ich ein Tier aussetzen! Jonathans Kommentar dazu, dass er gegen Freckles keine Chance hätte, brachte uns dann auch sehr schnell alle zum Lachen. Die Vorstellung war aber irgendwie auch wirklich klasse! Wobei ich es ihm nicht wünschte und so doch hoffte, dass sie den kleinen gut erziehen würden, sodass er Jonathan niemals wirklich hinterher ziehen würde. Eilig schickte ich mich dann auch an Ryuji beim Tichdecken zu helfen, doch weit kam ich nicht, da es klingelte. Und weil ich ja im Grunde genommen wüsste wer es war, ging ich auch gleich öffnen und stellte Caroline dann auch gleich allen vor. Schüchtern und mit niedlich geröteten Wangen guckte sie in die Runde und freute sich offensichtlich sehr, dass Ryuji sich extra auf englisch vorstellte - wenn auch mit einem extremen Akzent. Aber gut, wie sollte es auch anders sein? Immerhin lernte er es wohl noch nicht sooo lange und in seinem Alter war es dann sowieso nochmal schwieriger. Caroline freute sich jedenfalls und stellte sich nochmal selbst vor, während ihr Blick vielleicht ein wenig zu lange an Jonathans Freund hing. Sie fand ihn attraktiv, ohne frage, aber zum Glück wusste sie ja um Jonathan und ihr vertraute ich wirklich blind, dass sie hier nicht das flirten oder gar ausspannen anfangen würde. Schnell half ich nun doch noch Tisch decken, wärhrend meine beste Freundin die Hunde entdeckte und mit strahlenden Augen eine Packung von Jörgs Leckerbissen aus der Tasche zog und ganz aufgeregt fragte, ob sie den Hunden was davon geben dürfte. Gespannt sah ich zu Ryuji - Jonathan hatte die Frage wahrscheinlich nicht mitbekommen, so konzentriert wie er da am Grill arbeitete - und überlegte, ob ich übersetzen sollte. Vielleicht nicht unbedingt gleich. Erst, wenn er fragte, er sollte nicht meinen, dass ich glaubte, dass er es zu schlecht könnte! „Total süß sein Akzent, findest du nicht?“, fragte ich Ariel stattdessen leise und grinste vergnügt. Es war so niedlich jemanden der die Sprache noch kaum sprach zu hören! Zumindest fand ich es total niedlich! Besonders, wenn derjenige, oder diejenige dann total unsicher und unbeholfen wurde!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Aug 15, 2018 5:28 pm

Ryuji

Mir blieb nicht verborgen, wie Caroline mich musterte und ihr Blick länger an mir hängen blieb als es eigentlich nötig war und ein kleines Schmunzeln schlich sich auf meine Lippen. Ich wusste, wie ich aussah und das ich eben doch eine sehr anziehende Wirkung auf andere Menschen hatte aufgrund meines Körpers und meiner Ausstrahlung. Zudem trug ich momentan auch noch eher sehr körperbetonte Bekleidung aus Bequemlichkeit einfach. Und man sah Caroline doch an, dass sie mich einfach heiß gerade fand. Nicht, dass es mich irgendwie großartig interessierte, ich hatte Jonathan und fand andere Menschen durchaus attraktiv, so wie sie auch, aber alles andere war mir dann doch ziemlich egal um ehrlich zu sein. Aber niedlich war sie, das musste ich zugehen, wie sie dann jetzt mit geröteten Wangen vor mir stand. Nachdem sie sich dann nochmal persönlich bei uns allen vorgestellt hatte, widmete ich mich wieder dem Tisch zu und war dann aber soweit auch fertig mit Tischdecken. Caroline entdeckte währenddessen wohl gerade die Hunde. Ein Glück war Hank sowieso schon sehr freundlich und aufgeschlossen anderen Menschen und Hunden gegenüber. Freckles hatte anfangs noch einige Probleme gehabt, aber seitdem er häufiger mit Hank zusammen war und auch mehr unter Menschen kam, war er insgesamt auch schon deutlich mutiger geworden und aufgeschlossener, auch wenn er noch immer zurückhaltender war. Dann wendete sie sich mir zu und fragte mich irgendetwas, von dem ich im ersten MOment vollkommen überfordert war, was sie von mir wollte. Dann kramte ich leicht panisch in meinem Kopf nach den passenden Worten kramte. Ich wusste schon, was sie von mir wollte, aber Vokabeln waren doch noch immer.. problematisch. Nach einigen Momenten des Nachdenkens hatte ich dann einigermaßen Sätze fertig gebastelt, wie ausdrückten, was ich sagen wollte. Mit wahrscheinlich wirklich schrecklichen Akzent erklärte ich dann, dass beide davon dürften, aber nicht so viel, da Freckles bei Getreide und solchen Sachen Probleme bekam und das nicht sein musste. Freckles vertrug sowas einfach nicht, das lag vermutlich daran, dass er eben doch Wildtier war. Ich hatte mich mit Fee und Jonathan darüber recht lange unterhalten und wir hatten uns darauf geeinigt, dass ich Fressen von Fee holen für die beiden und auch Hanks Nahrung anpassen, damit die beiden dasselbe Fressen bekam und es für uns weniger anstrengend. Hoffentlich nur hatte ich mich auch einigermaßen klar ausgedrückt, fragend sah ich deshalb zu Chris, da er mir hoffentlich sagen würde, wenn ich etwas flsches gesagt hätte oder mich unklar ausgedrückt hatte. Konnte beides gut möglich sein.
Ariel wendet sich Chris zu und streicht ihm kurz durch die Haare, ehe er nickt und meint, dass Ryuji echt niedlich ist mit seinen Akzent und wie er sich Mühe gibt und er wirklich Respekt davor hat, dass er nebenbei noch alles schafft.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Aug 15, 2018 8:13 pm

Chris

Ryuji übersah Carolines Blick natürlich nicht, wie ich an seinem Lächeln deutete. Aber immerhin schien Caroline es nicht deuten zu können, oder aber es war ihr einfach egal ob er wusste, dass sie ihn toll fand. So optisch. Anders kannte sie ihn ja noch nicht. Dafür überforderte sie ihn mit ihrer Frage aber scheinbar doch ziemlich und ich musterte ihn ein kleines wenig besorgt. Sollte ich eingreifen? Sollte ich etwas sagen? Nein, sollte er es erst mal versuchen! Und tatsächlcih schien er sie doch verstanden zu haben und suchte wohl nur nach den richtigen Worten, wobei er dann auch mehr, oder weniger erfolg hatte. Fasziniert und absolut begeistert grinsend musterte ich Ryuji und stimmte dabei noch schnell Ariel zu, dass es wirklich erstaunlich war wie Jonathans Freund das alles zu managen wusste. "You're so adorable!", grinste ich nur, als er mich nach seinem gestammel so fragend ansah und Caroline kicherte verlegen. 'Not absolutely correct, but I did understand you. I think', meinte sie dann nur grinsend, hockte sich zu den Hunden runter und bot beiden jeweils eine Kaustange an. Und das schien auch Freckles die restliche Scheu zu nehmen, denn als er sah, dass Hank was zu beißen bekam, da stand er auch sofort da und schnappte sich was und lies sich, während er schwanzwedelnd an dem Leckerchen kaute, auch brav con Caroline kraulen. "Also dafür, dass du noch nicht sooo weit bist, war es schon wirklich gut. Ein paar Wörter waren jetzt nicht sooo gut gewählt, aber dein Wortschatz wird ja auch noch nicht so riesig sein", stellte ich derweil fest und erklärte Ryuji dann grob welche Fehler er gemacht hatte und was besser gewesen wäre. Wobei es aber auch so verständlich gewesen war, was auch auch ausdrücklich lobte, denn er sollte wirklich nicht meinen, dass er noch gar nichts könnte! Im Gegenteil, er war doch echt ganz gut und die Hauptsache war ja auch, dass er verstand was man ihm sagte und das er sich wenigstens halbwegs verständlich ausdrücken konnte. Ob die Worte dann absolut perfekt gewählt waren, dass war doch wirklich egal! Und wenn das einer anders sah, dann musste derjenige sich ja auch nicht mit Ryuji unterhalten! "So, aber jetzt last uns erst mal was essen", meinte ich dann aber auch, vor allem, da Jonathan mit dem ersten fertigen Fleisch an den Tisch kam und nun auch nochmal Caroline begrüßte, ehe er sich dafür bedankte, dass sie den Hunden sogar was mitgebracht hatte. 'Du willst ja sicher sowieso kein Schwein. Magst du dann gleich was vom Hähnchen, oder lieber Grillkäse?', fragte Jonathan noch in Ariels Richtung und hielt den Teller mit dem Geflügel und den 'Vegetarischen' Sachen darauf in dessen Richtung. Immerhin hatten wir extra geguckt, dass wir zwei separate Grillschalen hatten und in der einen kein Schwein gemacht wurde, sondern nur Gemüse, Käse und Geflügel!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Aug 15, 2018 11:29 pm

Ariel

Heute war also Chris Geburtstagsparty bei Jonathan! Ich freute mich schon total darauf und hatte den gestrigen Tag noch ausführlich genutzt um für alle Fleisch mitzubringen, das sie auch mochten. Mir war ja bewusst, dass es viel Fleisch gab und viele Marinaden und all sowas, aber das war wirklich ein neues Ausmaß. Am Ende hatte ich alles beisammen, sodass wirklich jeder etwas finden konnte. Außerdem legte ich ein paar der Stücke in typisch syrische Marinaden ein und freute mich doch insgesamt sehr auf die gemeinsame Zeit und auch darauf Ryuji näher kennenzuleren. Optisch war der Kerl, wie ich dann feststellte, mal wieder eine absolute Augenweide, anders konnte man es nicht ausdrücken und das Tanktop machte auch nichts besser an diesem Zustand. eher im Gegenteil, er sah unfassbar gut aus. Ein Glück starrte ich ihn nicht so auffällig an wie Caroline, fehlte nur noch, dass sie anfing zu sabbern. Und mittlerweile sah ich in Ryuji gerade mehr den großen Knuddelbär, zumindest so wie er gerade verhielt und wie süß er seinen 'Nini' fragte ob er helfen konnte, obwohl er echt fertig aussah. Mal gucken was der Abend so brachte, bislang war Ryuji ein einziges Paradox für mich, optisch sah er aus wie der Serienmacho, einfach so komplett und die Tattoos, die Bedeutung dahinter, denn sie wirkten nicht willkürlich und dann kam er mit 'Nini' und seinen Hundenbabys daher. Aber wie niedlich er englisch sprach! Glücklich beobachtete ich das Geschehen, wie Caroline die Hunde fütterte und wie entspannt Freckles jetzt auch war, obwohl so viele Fremde da waren. Ich stimmte dann jedoch auch zu, dass Ryuji schon echt gut sprach, dafür dass er noch kaum Erfahrung hatte und sich Vokabeln eben noch nicht verfestigt hatten und man Wörter nicht kannte. Das kam aber mit der Zeit dann von selbst, wenn man regelmäßiger sprach. Als dann Chris dann auch meinte, dass es Essen gäbe und Jonathan sich auch mit dem Essen zu uns umdrehte. "Ach geb mir bitte was von dem Hähnchen, ich probier mich einfach durch", lächelte ich dann gleich und nahm mir auch noch ein bisschen von dem Salat, den es hier gab. Ryuji schlug derweil auch gleich ordentlich vor und fragte interessiert nach, was das für Marinaden waren, da es doch anders als 'gewöhnlich' roch, woraufhin ich alle aufgeklärte, was dadrin war und er auch gleich erfreut auch mal probieren wollte. Fröhlich grinste ich in die Runde und freute mich, dass Ryuji auch nicht mehr so nervös war, sondern wieder ruhiger geworden ist. Er war ja eben wirklich sehr nervös gewesen, auch wenn es dafür keinen Grund gab, denn er konnte wirklich gut englisch sprechen für seine Situation und vermutlich hatte jeder hier am Tisch einen heiden Respekt vor ihm und das, was er leistet. Zufrieden lächelte ich kurz liebevoll zu meinem Freund, der sich nun auch an den Tisch gesetzt hatte. Hoffentlich würden wir beiden irgendwann auch so eine enge liebevolle Beziehung führen wie Ryuji und Jonathan. Und HOFFENTLICH würden die beiden heute Abend noch so kuschelig zueinander werden, wie sie bislang immer nur angedeutet hatten, ich es aber noch nie live erleben durfte!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Aug 16, 2018 5:17 pm

Chris

Ob ich wohl auch jemals so eine Wirkung haben würde wie Ryuji? Klar, in USA war ich doch einer der beliebtesten Kerle gewesen, worauf ich noch immer sehr stolz war, aber wäre da ein Ryuji aufgetaucht, dann wäre ich wohl sofort aus dem Rennen gewesen! Absolut keine Frage! Wobei Ryuji dann ja allein schon deswegen besser dagestanden hätte als ich, weil er einen Zwillingsbruder hatte. Und Zwillinge waren halt doch irgendwie total faszinierend! Ehe ich weiter darüber nachdenken konnte, wollte Caroline aber auch schon von Jonathan und Ryuji wissen wie groß Freckles werden würde, da der kleine im Verhältnis zu seinem Körper schon jetzt riesige Pfoten hatte! Von der verkrüppelten mal abgesehen, aber für die konnte er ja nichts. Auf die Frage hin grinste Jonathan gleich glücklich und wühlte, nachdem er das Fleisch verteilt hatte, sein Handy aus der Tasche. Darauf suchte er schnell ein Bild heraus und zeigte es uns dann ganz stolz, während er für Caroline erklärte, dass der Hund darauf Minah war, Freckles Mutter. Und er hatte da ein wirklich niedliches Bild! Immerhin war darauf Eren zu sehen, der auf dem Boden saß und mit einem Welpen, scheinbar sogar Freckles, spielte und die große weiße Hündin, die hinter ihm stand und über Erens Schulter guckte. Sie überragte den kleinen doch ein ziemliches Stück wenn er da so saß und lies ihn richtig klein aussehen! ‚Wow, that‘s pretty big! And the other one? Will he grow any bigger?‘, fragte sie mit großen Augen nach und zeigte dann noch auf Hank. Jonathan wollte derweil wissen, ob einer von uns weiter Grillen wollte, ehe er sich mit etwas verzogenem Gesicht aus dem Rollstuhl drückte und, wenn auch noch ziemlich wackelig, zu dem Gartenstuhl neben Ryuji ging, wo er sich aber auch sofort wieder setzte. „Apofani- meine Ärztin - meinte ich sollte mich möglichst oft bewegen, wenn jemand dabei ist, aber gut geht es noch nicht“, stellte er mit einem seufzen fest, ehe er Ryuji mit großen Augen bat, ob er ihm nicht was von dem Salat auf einen Teller tun konnte. „Deine Marinade ist echt toll! Ich sollte dich ab jetzt immer als meinen Caterer anheuern“, stellte ich derweil grinsend fest, was auch Neriana und Caroline - nachdem ich es übersetzt hätte - für eine sehr gute Idee zu halten schienen. Denn das Fleisch war perfekt! Super gegrillt, was ich Jonathan auch mittteilte, und aber auch klasse gewürzt! So gutes Fleisch hatte ich selten gehabt, aber ehrlich gesagt hatte ich auch noch nie selbst was eingelegt. Wenn, dann hatte ich es einfach schon mariniert gekauft und gut war. Um ganz ehrlich zu sein wusste ich nicht mal wie es ging! „Du musst uns echt mal das kochen beibringen... ohne dich würde ich alles einfach nur kaufen“, seufzte ich daher ein wenig deprimiert ob meiner Erkenntnis wie schlecht ich eigentlich darin war mich selbst gesund zu ernähren, beziehungsweise mir etwas zu essen zu machen, dass nicht zu größten teilen so gekauft war, wie es sein sollte. Pommer, die machte ich auch nie selber! Oder Nudeln... und Brot auch nichts. All das, was eigentlich leicht war, aber auch leicht zu kaufen war machte ich nicht selber. Und wusste auch absolut nicht wie das ging. Mum, die konnte das und die machte es auch, aber ich nie! Mein Bruder, der konnte es bestimmt!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Aug 17, 2018 4:18 pm

Ariel

Chris schien über irgendetwas hin und wieder nachzudenken, worüber genau wusste ich nicht, aber wirklich lange blieb sein Gesicht auch nicht in Falten gezogen und entspannte sich wieder. So sah er aber auch einfach viel viel niedlicher aus, wenn ich ehrlich war! Hoffentlich war es nun nichts ernstes, was ihn da so beschäftigte, vielleicht hätte ich später ja noch die Möglichkeit mit ihm darüber zu sprechen. Interessiert beobachtete ich dann Carolines Reaktion auf das Bild von Minah, denn ich kannte die Wölfin, mir konnte niemand erzählen, dass das ein normaler Hund war, dafür war sie viel zu.. natürlich eben und erinnerte mich mehr an Wölfe aus Zoos als an irgendeinen Hund. Selbst Chopper war ja deutlich kleiner und der war schon groß.. Wäre eigentlich mal interessant zu wissen, ob sie viel größer war als Jörg. Auf ihre Frage hin verneinte Ryuji nur simpel und gab noch an, dass Hank schon sicherlich 2 Jahre alt wäre. Dann schmolz ich kurzzeitig wieder dahin, als ich Ryujis Blick sah, wie er Jonathan musterte, als dieser aufstand und zu seinem Stuhl neben Ryuji ging. Sofort als Jonathan schließlich meinte, dass er nicht gut laufen konnte, widersprach Ryuji ihm und meinte, dass er es total gut machte und schon total weit war. So süß einfach! Ich stimmte ihm dann aber auch gleich zu, dass das sicherlich total schwer war nach so langer Zeit ohne Gefühle in den Beinen überhaupt wieder laufen zu lernen. Es musste wirklich absolut hart sein und dafür bewunderte ich ihn doch ziemlich. Das könnte nicht jeder einfach so machen! Ryuji tat ihm dann auch gleich Salat auf und verteilte noch an alle, die wollten, während ich doch ein wenig rot wurde, was man glücklicherweise Dank meiner Haut nicht gut sah, und dann anfing zu grinsen. "Ach komm, du hast Sammy, wenn der nur halb so gut kochen wie bakcen kann, schmeckt das immernoch fantastisch, aber klar, ich zeig euch gerne wie man kocht, so schwer ist das nicht und zusammen macht es auch noch mehr Spaß als alleine", lächelte ich dann glücklich, denn ich mochte kochen wirklich gerne. Und so schwer war das meiste Essen nun wirklich nicht, man musste nur ein paar Dinge beachten und natürlich ein bisschen mehr Zeit mitbringen, denn selbst kochen dauerte natürlich länger als nur schnell alles warm machen, dafür schmeckte es einfach besser. Und man hatte natürlich auch ein bisschen mehr Kontrolle darüber, was für Zusatzstoffe man zu sich nahm oder eben nicht. wobei ich keine Ahnung hatte, wie viel das im Endeffekt wirklich ausmachte. Ryuji fing derweil wieder das Lachen an, worauf ich ihn nur fragend ansah und er erklärte, dass er an dieser Aktion definitiv nicht teilnehmen sollte, zum Wohle der Gesundheit von allen und der weiteren funktionsfähigkeit der Küche. War er echt so schlecht im Kochen? Konnte ich mir kaum vorstellen, er brauchte doch sicherlich auch viel Essen bei dem Körper und dann sich nichts selber kochen können? Konnte ich mir wirklich nicht vorstellen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Aug 17, 2018 4:56 pm

Jonathan

Das Grillen machte mir wirklich richtig viel Spaß, aber langsam bekam ich dann doch so richtig Hunger und da gerade so viele da waren und Apofani wollte, dass ich übte, beschloss ich mich heute auch auf einen der richtigen Stühle zu setzen! Auch wenn ich so nicht weiter der am Grill sein konnte, aber das würde schon einer von den anderen übernehmen. Nachdem ich mich, unter Schmerzen, auf meinen Platz gehieft hatte, war ich für einen Moment doch echt richtig platt. Es war wahnsinnig Anstrengend die paar Schritte zu tun und das nicht nur von meinen Beinen her, sondern auch vom Kopf her. Es hatte sich zwar schon sehr viel getan, aber ganz optimal ließen sich meine Nerven eben noch nicht wieder ansteuern! "Das ist echt süß von euch! Ist auch wirklich nicht einfach. Es ist... naja, als wenn ich eigentlich auch gar nicht mehr wirklich wüsste wie das laufen funktioniert und das jetzt so neu lernen zu müssen... und dazu tun mir die Beine echt weh durch die Anstrengung und die ungewohnte Belastung. Wobei ich aber auch froh bin, dass es überhaupt besser wird! Es war wie ein Wunder, als ich wenigstens ein klein wenig Gefühl zurück bekommen habe und sie jetzt sogar wieder bewegen zu können... es ist einfach nur toll!", erzählte ich mit leuchtenden Augen und griff dann sanft nach Ryujis Arm. "Wobei ich das alles ohne deine Hilfe sowieso nicht durchstehen würde", fügte ich noch an ihn gewandt hinzu und meinte das einfach nur todernst. Wenn er nicht wäre... ich hätte meinen ganzen Mut verloren und wahrscheinlich auch nie bemerkt, dass sich meine Zehen wieder bewegten und an mir arbeiten würde ich aber selbst wenn ich es bemerkt hätte nicht. Allein schon, weil es zu schmerzhaft war. Aber mit seiner Unterstützung machte mir der Schmerz kaum noch etwas aus! 'Aber Sammy kann ja nicht immer und überall um mich sein, auch wenn er sich das sicher wünschen würde', stellte Chris derweil mit einem seufzen fest, ehe er grinste und meinte, dass andererseits dann ja Ariel selbst an seiner Seite wäre, ehe er ihm die Zunge rausstreckte und schließlich meinte, dass er aber keinen Koch wollte. Er wollte schon selbst kochen können und daher wäre es schon toll das mal gemeinsam üben zu können und da ich ja nun auch nicht sooo viel kochte, stimmte ich gleich in den Vorschlag mit ein, Genauso wie Neri die begeistert vorschlug, dass sie uns auch Afrikanisches näher bringen könnte, wenn wir wollten. Als mein Liebster das Lachen anfing seufzte ich schwer und blickte kopfschüttelnd zu ihm. "Ehrlich mein Lieber. So sehr ich dich auch liebe, ich finde es hätte gereicht, wenn du dir mit Koiko das gute Aussehen teilen würdest", meinte ich dann nur, wenn auch nicht so ganz ernsthaft. Klar wäre es toll, wenn er nicht ganz so ein Versager in der Küche war, aber andererseits war niemand perfekt und Ryuji war es in den meisten anderen Belangen eben schon. Da blieb halt fast nur die Küche, wo er nicht perfekt sein konnte!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8087
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 18, 2018 11:11 pm

Ariel

Da sich Jonathan nun hingesetzt hatte und nicht den Anschein machte, so schnell wieder aufzustehen, was ich durchaus verstehen konnte immerhin war das alles auch nicht so sonderlich einfach für ihn, musste allerdings irgendjemand den Grill übernehmen. Daher stand ich dann aber auch gleich auf und nahm meinen Teller, ehe ich mich näher an den Grill setzte. Ein Glück war der Tisch für uns alle wirklich groß genug, sodass wir noch mehr als genügend Platz hatten und mein Sitzplatzwechsel kein Problem darstellte. Damit konnte ich dann den Grill einfach simpler überwachen und dafür sorgen, das nichts anbrannte. Damit saß ich dann auch weiter weg von Chris, aber das war schon ok, wir hatten ja noch den restlichen Abend Zeit um vielleicht zu kuscheln.. Okay das war sowieso vollkommen unwahrscheinlich, wenn man mal ehrlich war, also war alles in Ordnung. Ich hörte Jonathan dann zu und nickte dann verstehend, ehe ich lächelnd musste. Es war schon zu sehen, wie viel Lebensfreude ausstrahlte und wie sehr er sich darüber freute, dass er seine Beine mehr und mehr bewegen konnte. Und auch schon wieder einige Meter gehen konnte. Wenn auch nur mit Schmerzen und festhalten, aber immerhin schon mal ein Anfang, der stetig besser wurde. Dann jedoch wendete sich Jonathan Ryuji zu und mein Herz schmolz wieder dahin. Denn so wie die beiden sich ansahen, so voller Liebe und wie Ryuji dann sprach, dass Jonathan alles für ihn wäre und er ihn liebt, ehe sie sich einfach nur so unfassbar niedlich küssten, so liebevoll und zärtlich. Und zum aller Überfluss gab Ryuji schließlich seinem Nini einen ebenso sanften Kuss auf die Stirn. Gott wieso waren diese beiden Typen so unfassbar niedlich?! Ich schmolz einfach nur dahin und konnte nur mit Mühe und Not ein 'awwwwwwww' verhindern. Daher ging ich nun auch kurz zum Grill und kümmerte mich um das Fleisch und den Grillkäse, der auch schon fast fertig war, begann dann aber doch auch erstmal ein bisschen was zu Essen, denn der Rest war noch nicht durch. "Das wäre wohl korrekt, mich hättest du dann immer um dich", bestätigte ich nickend, davon ausgehend, dass er das gar nicht so sehr wollte. Zumindest nicht so nah wie ich es wollte. "Das klingt doch perfekt, gemeinsam kochen ist sowieso toll war. "Ich fände es toll, wenn wir regelmäßig gemeinsam kochen könnten, ich hätte da total Spaß dran. wir könnten dann ja auch wie so Themenabende machen und uns Regionen aussuchen, aus denen wir was kochen wollen!", schlug ich dann gleich begeistert vor, ehe ich dann aber auch mein Stück Fleisch weiteraß und insgesamt auch rundum glücklich war. "Kannst du und dein Bruder nicht kochen?", fragte ich dann an Ryuji gewandt, woraufhin er bestätigend kurz auflachte. 'Man sollte uns wirklich zum Wohle aller nicht in die Küche lassen. Wirklich nicht. Ich bin froh, wenn ich Fertiggerichte hinbekomme und Koikos Versuche Emely Essen für den Kindergarten zu machen.. Ja nein kochen ist nicht unsers' Erklärte er mir dann, während ich ihn doch leicht fassungslos musterte und nur ein Wow herausbrachte. "Ein Glück kann Jonathan kochen und Aleksey ist auch ein Gott auf dem Gebiet, sonst würde ich irgendwann wohl verhungern. Ehrlich, wenn ihr richtig richtig richtig gutes Essen wollt, Aleksey, Timanri und Lazar können kochen wie Götter, das ist einfach nur mega' Fügte er dann noch hinzu  und ich nickte gleich. Ok, irgendwie kochen mit Aleksey, Timanri und Lazar, das sollte doch zu schaffen sein, ich wollte wissen wie gut es wirklich schmeckte. Außerdem konnte Timanri bestimmt richtig italienisch und Aleksey russisch! Da konnte man bestimmt auch noch viel lernen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8110
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten