Fight School (Übernommen von MPH)

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Aug 18, 2018 11:29 pm

chris

Der Abend möchte zwar schon angefangen haben, doch langsam fühlte ich mich irgendwie wirklich schlecht. Es war nicht so, dass ich im großen und ganzen keinen Spaß hätte, doch natürlich bemerkte ich wie toll Ariel Jonathans und Ryujis Beziehung fand und die beiden waren ja auch einfach süß, nur ich war halt nicht so. Und das ich nicht so war, dass war ein Problem, oder nicht? Doch, ich war mir sehr sicher, dass es ein Problem war und es deprimierte mich ziemlich, auch wenn ich es mir nicht wirklich anmerken lies. Stattdessen behielt ich brav mein Lächeln und beschloss, dass ich mit Caroline darüber reden würde, wenn wir wieder zuhause waren. Sie würde es am ehesten verstehen! „Themenabend klingt super! Macht bestimmt Spaß jede Küche mal auszuprobieren und vielleicht lässt sich die ein oder andere ja auch ganz gut verbinden!“, stimmte ich sofort begeistert zu und auch von den anderen kam keine Ablehnung. ‚Aleksey würde bestimmt mit Freude mitmachen! Der liebt das kochen und Timanri kann er sicher auch überzeugen, denn die beiden sind ein Herz und eine Seele - obwohl sie so viel jünger ist‘, merkte Jonathan gleich lächelnd an und schien sich auch schon richtig zu freuen. ‚Oh ja... irgendwer, ich glaub Aleksey, hat mir mal ein Bild von Emelys Brotzeit geschickt. Und ehrlich, ich wusste nicht, dass man es schaffen kann in einen verbrannten Toast beim aufstreichen der Butter noch Löcher rein zu reißen...‘, lachte er dann noch vergnügt und bedankte sich bei Ariel, dass dieser den Grill übernommen hatte. „Was haltet ihr eigentlich von spieleabenden? Also so Brettspiele und vielleicht Kartenspiele? Das könnte man super mit dem kochen verbinden und ich finde sowas echt spaßig!“, wollte ich nach kurzer Pause wissen, da ich nicht wusste wie meine Freunde zu sowas standen. Mochte ja sein, dass sie nicht gerne spielten, aber vielleicht fanden sie meine Idee ja auch gut? Zum kochen würde es auf jeden Fall super passen, denn irgendwas müsste man ja machen, während das Essen köchelte oder bevor man dann abwusch! Und falls Sie Brettspiele nicht mochten, dann könnten wir zur Not ja auch zocken, wobei ich aber doch lieber was normales spielen würde. Immerhin machten mir Tabu, Mensch ärgere dich nicht und all das doch ziemlich viel Spaß und man konnte da viel mehr lachen als wenn man in einen Bildschirm guckte! Zumal wir wahrscheinlich wohl sowieso zu viele fürs zocken wären...
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am So Aug 19, 2018 9:37 pm

Ryuji

Ich war doch wirklich zufrieden so und genoss den Abend. Das Essen war einfach fantastisch, nicht nur die Salate schmeckten wirklich gut, besonders erstaunt war ich von dem afrikanischen Salat, der wirklich extrem gut schmeckte. Auch das Fleisch war einfach fantastisch gewürzt und Ariel wusste wirklich, was er da tat. Zufrieden aß ich einfach vor mich hin und freute mich darüber, dass wir hier so gemeinsam saßen. Selbst Caroline brachte nicht mehr Panik über mich. Immerhin brachte sie mich nicht um wenn ich etwas falsches sagte oder mir Wörter nicht einffielen. Und mir vielen bei weitem nur sehr sehr sehr wenige Wörter und Grammatiken ein. Vieles kannte ich auch noch gar nicht, also war das schon in Ordnung. Und zum Glück akzeptierte das auch jeder hier. Ich freute mich jedenfalls, dass sich hier wohl gerade eine Kochrunde bildete, denn auch wenn ich nicht unbedingt ein Teil davon sein wollte, der kochte, es würde Jonathan bestimmt ziemlich gut tun, wenn er noch regelämiger mit ihnen was unternahm. Und Ariel war sowieso ein total sozialer Mensch, er scharrte häufig Gruppen von Leuten um sich herum. Doch schien er dabei zum Glück keine schlechten Gedanken oder Absichten zu haben, so wie ich sie vermutlich früher gehabt hätte. Wie alt war der Kerl eigentlich?! Optisch könnte er in Jonathans Alter sein, oder sogar Älter, sein Verhalten ließ eher auf älter tippen. Daher fragte ich dann auch gleich interessiert nach, wie alt er denn eigentlich war. Daraufhin wurde er doch ein wenig rot und stotterte vor sich hin, dass er erst 14 wäre. "Wow das.. du, wow", brachte ich dann nur heraus und musterte ihn gründlich. "Sieht man dir echt nicht an, krass. Und dann gehst du schon weg und all das?!", fragte ich dann ein wenig fertig nach, denn das klang.. Ja wei nicht. Sofort kam die beschützerische Seite in mir durch. "Pass aber auf dich auf.. Und werf dein Leben nicht weg um jetzt 'Spaß' zu haben, das lohnt sich nicht", kam es dann schneller über meine Lippen als ich denken konnte. "Oh Gott ich fühle mich so alt, wenn ich das sag, aber ich meins ernst", fügte ich dann nochmal hinzu und grinste ihn leicht chief an, um meine Worte nicht ganz so ernst klingen zu lassen, obwohl sie es waren. "Ohja, Spieleabende sind toll. Jonathan und seine Eltern haben mir das gezeigt, ich würde gerne mitmachen. Habt nur ein bisschen Geduld, ich brauch ein wenig um Regeln zu verstehen. Aber sonst immer gerne!", freute ich mich dann gleich, woraufhin mich Ariel nur kurz irritiert und noch immer ein wenig verschreckt musterte, dann sich jedoch auch gleich freute und erzählte, dass er gerne mitmachen wollte. "Das wäre eigentlich voll praktisch, dann könnt ihr kochen und alles und ich komme dann später dazu, von der Arbeit und so, das passt dann doch ganz gut?", überlegte ich dann weiter, denn die alle hier und auch Aleksey hatten deutlich früher Zeit als ich, aber da das Kochen für mich eh relativ uninteressant war, passte es doch ganz gut so! Jonathan würde bestimmt auch dafür sein, immerhin hatten wir schon mindestens alle zwei Wochen einen Spieleabend mit Sarah, Gerd und Jonathan und dabei hatten wir auch extrem viel Spaß, wieso also nich auch mit Chris, Neri und Ariel?
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am So Aug 19, 2018 10:06 pm

jonathan

Für einen Moment schien Chris ein wenig in Gedanken zu versinken, aber vielleicht täuschte ich mich auch, denn als ich genauer hinsah, war er schon wieder am Lächeln und wirkte wie die ganze Zeit schon. Ob ihn etwas bedrückte? Vielleixhr, weil Caroline nicht ewig hier bei ihm bleiben konnte? Bestimmt war es irgendwie sowas, daher verdrängte ich das auch recht schnell wieder und genoss einfach unser leckeres Essen. Die gemeinsame Kochrunde würde klasse werden und Aleksey war auch ganz begeistert von der Idee! Immerhin liebte er das kochen und er konnte sich auch gut vorstellen, dass Timanri ebenfalls mitmachen würde. Sie war zwar so im großen und ganzen nicht die sozialste, wenn man es so ausdrücken wollte, aber kochen war ihr liebstes Hobby und Aleksey glaubte nicht, dass sie sich die Chance so viele neue Kulturen kennen zu lernen entgehen lassen würde. Ryuji würde derweil schon wieder total süß, als er Ariel ermahnte, dass er sein Leben nicht zu sehr herausfordern sollte, so jung wie er war. ‚Glaub mir, das sag ich ihm auch ständig, aber irgendwie hört er nicht‘, grinste Chris ein wenig wehleidig, wobei ich ihm sofort glaubte. Immerhin erinnerte ich mich zu gut an die Aktionen, als Ariel sich noch ständig verlaufen hatte und dennoch immerzu darauf bestand irgendwie schon heim finden zu können, statt einfach ein Taxi zu nehmen. „Jaka, dann passt es ganz gut - du kannst dich durch füttern und hast Spaß - alter Mann“, stichelte ich liebevoll und boxte Ryu sanft. „Aber stimmt schon, klingt wirklich nach dem perfekten Plan“, freute ich mich dann aber auch für uns alle und strahlte zufrieden in die Runde, während Caroline meinte, dass sie sich freuen würde, wenn wir vielleicht mal kochen würden solange sie nochmal war, da sie so an sich auch Interesse hätte mal mitzumachen. ‚Hm... wenn wir dann so viele sind, was haltet ihr von gemeinsamen Pizza backen für das erste mal? Es soll etwas außerhalb so eine Art Steinofen an einem kleineren See geben, den man sich für Events buchen kann und dann kann man da Pizza backen und Baden oder was man halt so machen will“, schlug Chris ganz begeistert vor, was Neriana und Caroline auch zu gefallen schien. Und nachdem Chris dann auch noch meinte, dass man da wohl auch seine Hunde mitnehmen durfte, fand ich die Idee auch spitze. Ohne Freckles wäre es auf keinen Fall gegangen, denn zu lange konnte ich mein kleines Wölfchen noch nicht alleine lassen, aber so würde er sicher Spaß haben! Immerhin waren wir bisher noch nie an einem See gewesen und Baden hatte er nur im Pool an der Schule können. Wobei die Welpen das laut Fehara aber wohl auch ausgibiegst genutzt hatten, kaum das sie bemerkte hatten, dass irgendwer sie schon wieder raus ziehen würde. Meistens war es wohl Minah gewesen, die damit so viel Arbeit gehabt hätte, dass sie irgendwann immer gebissen hatte wenn ein Welpe zu nah ans Wasser ging... also vielleicht würde Freckles auch nicht ins Wasser wollen. Wobei ich aber auch nicht sicher wusste, ob er überhaupt schon mal im Wasser war. Durch seinen Zustand hatte er ja kaum mit den anderen erspielt, sondern mehr geschlafen, also vielleicht kannte er Wasser in der Art noch gar nicht! Wie aufregend das sein würde! „Kommt man da gut mit dem Fahrrad hin? Also damit Ryu nachkommen kann... wobei, kannst du da mit dem Auto nachkommen Ryu? Falls du kommst? Damit ich nach Hause komme und Mum und Dad nicht fahren müssen? Könnte bei sowas immerhin spät werden“, wollte ich vorsorglich von meinem Freund wissen. Zum Glück liehen Mum und Dad ihm doch hin und wieder das Auto, damit er mich fahren konnte, oder auch mal so, wenn er es eben bräuchte. Machte alles einfacher, denn meistens waren Ryu und ich ja sowieso zusammen und dann wäre es ja Schwachsinn, wenn er mit dem Fahrrad nach Hause fuhr, während meine Eltern mich mit dem Auto holen müssten, anstatt das gleich Ryuji das Auto nahm.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am So Aug 19, 2018 11:17 pm

Ryuji

Ich nahm mir noch ein weiteres Stück Fleisch, während Ariel nun auch die zweite Ladung brachte und sich selbst ein Stück Grillkäse ergatterte, von dem er total gespannt war, wie es schmeckte, wie er uns dann auch gleich erzählte. Glücklich reichte ich den Fleischteller herum und tat dann auch nochmal Salat auf, wer wollte. Auch ging ich kurzzeitig nochmal ins Haus, um das restliche Brot zu holen, welches noch dort gelagert war, damit es noch schön warm und knusprig war. Zufrieden setzte ich mich wieder auf meinem Platz und hörte dann wieder den Gesprächen zu. Anscheinend ist Ariel wirklich ein wenig.. uneingeschränkt in der Benutzung seines Lebens und irgendwie, so ein bisschen erinnerte er mich in dem Punkt an mich. nur hoffentlich würde er damit irgendwann nicht mal auf die Nase fallen. Er schien so ein lieber Kerl zu sein, ich wollte wirklich nicht, dass er negative Erfahrungen machte. Immerhin hatte er sicherlich durch seine Flucht schon genügend schlechte Erfahrungen gemacht. Da brauchte er nun wirklich nicht noch mehr zu machen! "Alter Mann.. pff also ich bin ja wohl noch prima in Schuss und außerdem hast du dir den alten Knacker ausgesucht, nicht ich", entgegnete ich nur grinsend, ehe ich aber bestätigend nickte. "Außerdem wollt ihr echt nicht, dass ich mitkoche und irgendwo durchfüttern lassen müsste ich mich so oder so, da kann ich mir auch einen schönen Abend mit euch machen", fügte ich dann lächelnd hinzu, denn Kochen war wirklich nichts, was ich tun sollte. Das hatte ich mehr als deutlich begriffen in den letzten Jahren. Zumindest seitdem ich aus Italien wieder zurück war, in Italien war da eh nicht viel mit Kochen gewesen, so ohne jegliche Wohnung. "Das klingt super, ich muss dann gucken, welcher Tag das ist. Aber klar, theoretisch kann ich auch mit dem Auto nachkommen, das ist für dich und Freckles auch bestimmt besser. Einigt ihr euch mal auf einen Tag und dann organisieren wir beide, wie das am besten passt. Ich würde auf jeden Fall gerne mitkommen, das klingt spaßig", lächelte ich dann fröhlich, denn das klang super spaßig. Vielleicht konnte ich das auch so planen, dass ich dann wieder bei Jonathan schlafen konnte, auch wenn es in der Woche war. Vielleicht auch auf dem Sofa, dann musste ich ihn morgens nicht aufwecken oder sowas. Aber das würde ich mit ihnen klären, sobald sie sich auf einen Tag geeinigt hatten. Außerdem musste ich eh ja noch wichtige Dinge mit Jonathan besprechen. "Sollte aber wirklich klappen, ich muss dann ja auch icht mit Hank noch eine Runde drehen, der ist ja lang genug dann draußen und sktiv. Ich freue mich schon", lächelte ich dann zufrieden in die Runde, woraufhin auch Ariel sich gleich freute und meinte, dass das dann schon mal abgemacht war und sie dann ja morgen klären konnten, welcher Tag wohl am besten passte. Immerhin müsste Neriana vermutlich auch erstmal klären, ob und wer sie abholt und all sowas eben.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Aug 20, 2018 5:47 pm

Jonathan

Glücklich stopfte ich Fleisch, Salat und Vrot in mich hinein. Es schmeckte wirklich ALLES gut und mein Magen verhielt sich wie ein schwarzes Loch, was auch gut war, denn ich wollte gar nicht aufhören zu essen! Immerhin musste ich doch alles mal probiert haben und wenn etwas gut war, dann reichte probieren doch auch nicht, sondern dann wollte ich schon noch einen Nachschlag haben! Und ich war auch nicht der einzige dem es so ging, denn es aßen doch alle wirklich viel! Von den Mädchen vielleicht abgesehen, die beiden schienen dann doch ein bisschen weniger zu essen als der Rest von uns. „Das stimmt wohl.. aber was soll ich auch machen, wenn du so betörend durch die gegen läufst? Womit das ja mal eindeutig wieder deine Schuld wäre, denn würdest du nicht so gut aussehen, dann wäre da absolut gar nichts passiert!“, grinste ich nur und streckte Ryuji kurz die Zunge raus. Wobei es wahrscheinlich wirklich so gewesen wäre. Immerhin hatte ich ihn aus reiner Oberflächlichkeit ausgewählt und weil er eben wirklich ausgesehen hatte wie sein Bruder auf den Fotos. Wäre er eklig Unansehnlich mit schmierigen Haaren, dreckigen Klamotten und eklig eben gewesen, dann hätte ich mich sicher nicht so an ihn ran gemacht! „Da hast du wohl recht, aber immerhin kannst du mich fahren, dass ist ja auch was“, erwiderte ich eigentlich recht zufrieden. „Und vielleicht können wir dann Neri heim bringen, dann muss sie auch nicht ihre Eltern fragen und du bist nicht nur Nutznießer“, überlegte ich dann laut, was Neriana auch gleich für einen tollen Vorschlag hielt. Sollte sie denn überhaupt Zeit haben an dem Tag, aber wir würden schon einen Termin finden, an dem wir alle könnten. Noch waren ja Ferien! „Oh, Hank wird sich freuen wenn wir alle wieder da sind“, fügte ch dann noch hinzu und blickte zu Ryujis Hund, der gerade mit Caroline spielte, die ihm immer wieder einen Ball warf. Freckles versuchte sogar mitzuspielen, aber er war viel zu langsam, als das er eine Chance gehabt hätte den Ball vor Hank zu erreichen. Und da Caroline den Ball auch schon wieder warf bevor mein kleiner sie erreicht hatte, drehte er sich eigentlich mehr oder weniger nur im Kreis. Armes Kerlchen! Wobei es irgendwie auch total süß war, vor allem, weil er einfach nicht aufgeben wollte. „Kann von euch eigentlich jemand reiten? Fehara meinte mal, dass er immer wenn sucht, der die Pferde bewegt, aber alleine kann ich ja leider nicht reiten, also wenn von euch vielleicht mal jemand Zeit hat...?“, fragte ich nach einer Weile doch ein wenig aufgeregt nach. Sergio hatte seine Ex wohl mal reiten lassen und das hatte wohl ganz gut funktioniert, also wieso bei mir nicht? Aber so alleine ging nicht und ob Ryuji so gut reiten konnte, dass er das alleine mit mir machen würde? Auf der Koppel vielleicht, aber das war sicher langweilig. Nein, besser wäre, wenn einer der anderen gut reiten könnte, sodass der dann vielleicht einfach mitkam und wir so besser auf die Pferde und einander aufpassen könnten. ‚Ich darf leider nicht‘, meinte Neriana gleich und auch Chris und Caroline schüttelten gleich den Kopf, sodass wenn wohl nur Ariel blieb. Ob der wohl reiten konnte? Schwer einzuschätzen, denn einerseits war seine Familie so reich, dass sie sich sicher nicht mit sowas „abgeben“ müssten, aber andererseits waren sie das meines Wissens nach nicht schon immer und vielleicht hatte er früher mal gelernt wie es ging? Oder ich hatte Glück und sie waren in den kreisen, in denen es dann auch schon wieder unschicklich war, wenn man nicht reiten konnte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 25, 2018 1:23 pm

Ryuji

Zufrieden beobachtete ich kurz alle, wobei wir offensichtlich ordentlich am Reinschaufeln waren. Zumindest Jonathan, Ariel und ich hatten mehr als nur Hunger, aber auch Chris haute ganz schön rein. War ja nicht so, als wenn wir das nicht vertragen könnten, Ariel war sowieso dünn, wie ich fand und selbst wenn Jonathan ein bisschen zulegen würde, ich wäre der letzte, der sich beschwert. Er war sowieso bildschön und seitdem wir regelmäßig schwimmen gingen, hatten sich seine Armmuskeln und auch Teile der Brust und Rückenmuskeln mehr ausgebildetet, damit konnte er mich sowieso binnen Sekunden um den Verstand bringen. Ich sollte wirklich an andere Dinge denken, wie zum Beispiel dieses wunderschöne Stück Fleisch vor mir! "Also wirklich, ich bin voll nicht betörend durch die Gegend gelaufen! Eher wie der letzte Penner der seinen Wocheneinkauf in die Bruchbude schleppt und du fährst mich einfach um", beschwerte ich mich dann und sah ihn kurz entsetzt an. "Du standest in deinen jugendlichen Fantasien doch nur auf den absolut abgewrackten Badboy, gebs zu", fügte ich dann noch hinzu und steckte ihm die Zunge raus. Damals war ich ja noch nicht ganz runter von Crystal, auch wenn ich es vor Jonathan möglichst geheim hielt und irgendwie versuchte mein Leben ordentlich auf die Reihe zu bekommen. Was so im Verhältnis zu Italien gesehen wirklich schon gut funktioniert hatte. "Klar, können wir machen, Platz ist ja genügend im dem Wagen", nickte ich dann gleich, denn es war kein Problem Neriana eben nach Hause zu fahren. "Der sowieso, je mehr Leute die er kennt und Tiere die er kennt um ihn sind, umso glücklicher ist er. Das ist so süß, wenn ich ihn mit zu Koiko nehme, er klebt förmlich an denen allen. Selbst mit Müsli hat er sich total schnell angefreundet, wobei ich mittlerweile das Gefühl hab, die Katze denkt auch sie sei ein Hund, so voller Freude sie mit denen spielt und baden geht und alles", freute ich mich dann und dachte kurz die bunte Katze, die wirklich total sozial war und unfassbar gerne mit den Hunden spielte, während ihre Schwester immer noch alles mied außer Koiko und Marek und Carlos auch lieber für sich lag, so wie Boomer auch. Beim Thema reiten war ich dann allerdings komplett raus. Es hatte mich nie interessiert und so ganz geheuer waren mir die Tiere auch nicht. Wobei ich mehr Schiss vor dem kleinsten Pony hatte als vor den größeren, die waren total ruhig. Dann doch lieber die Kühe, die waren mir lieber, auch wenn beide ihre Kräfte komplett unterschätzten. Zu meiner Verwunderung nickte Ariel dann jedoch und sofort lag die komplette Aufmerksamkeit auf ihm. 'Ich bin zwar schon Jahre nicht mehr regelmäßig geritten, sondern nur  hin und wieder mal, aber meine Großeltern hatten Mulis, ich habs schon als Kleinkind gelernt' Erklärte er dann und zuckte mit den Schultern, ehe er noch hinzufügte, dass er gerne mal mit ausreiten kommen würde, beziehungsweise überhaupt erstmal die Pferde näher kennenlernen wollte. Letztes Mal hatte er sie ja eher von weiter weg gesehen, als sie wirklich kennenzulernen. "Sag Mal Ariel, was kannst du denn eigentlich nicht?", fragte ich dann interessiert nach, woraufhin er verlegen grinste und nur ein 'ich weiß nicht' nuschelte. Gott der Kerl war niedlich, ich würde ihm schon noch austreiben, dass übermäßig Alkohol und Partys so geil waren, jedenfalls hatte ich nicht unbedingt was dagegen, dass er mit meinem Freund befreundet war, Flausen in den Kopf würde er Jonathan schon nicht setzen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Aug 25, 2018 2:14 pm

Jonathan

"Nein, da musst du dich falsch erinnern, oder es liegt an meiner roaroten Brille", zuckte ich nur grinsend mit den Schultern. Vielleicht hatte er wirklich ein wenig ausgesehen, ich wusste es nicht mehr. Für mich war damals sowieso alles egal gewesen, kaum das ich realisiert hatte, dass da der Traumtyp meines Lebens vor mir stand! Der Typ, den ich anbetete, seitdem ich das erste Mal ein Bild von ihm gesehen hatte! Gut, wohl eher 'seines' Körpers, aber egal. Er war mein Held, mein Idol, meine große Liebe gewesen und wenn ich mir die Zukunft ausgemalt hatte, dann, wie man das als Jugendlicher eben tat, am liebsten mit ihm! "Hm.. und du auf Minderjährige... und das immernoch, wenn man es so genau betrachten will", antwortete ich nur spitz, grinste dabei aber auch belustigt um Ryu zu bedeuten, dass ich das nicht mal ansatzweise ernst meinte. War ja auch gut so, dass er auf mich stand! Das sollte nicht anders sein! Niemals sollte das anders sein. 'Oh, das kenne ich von Jörg auch! Als der noch jünger war, da hat er es auch total geliebt mit allem zu spielen, dass mit ihm spielen will, aber jetzt mit dem Alter ist er da viel ruhiger geworden. Er hält einfach nicht mehr so lange durch und liegt viel mehr rum der arme Kerl', lachte Chris gleich lächelnd und blickte zufrieden zu Hank. Er liebte seinen Hund wirklich, dass sah man ihm an und ich hoffte doch sehr, dass er den mal mitbringen würde! ich war doch gespannt das Tierchen mal kennen zu lernen und zu gucken ob der wirklich so toll und lieb und brav war wie Chris erzählte, oder ob der mehr so einer von der frechen Sorte war, Chris das als sein Herrchen aber nicht so recht wahrhaben wollte. Freckles war doch ziemlich frecht! Gut, der war auch noch klein und total niedlich, aber wenn ich ganz ehrlich war, hatte der es schon wirklich faustdick hinter den Ohren. Was ihn nur noch süßer machte! 'Dein Bruder hat aber auch verdammt viele Tiere! Was hat er nochmal alles? Pferde, Kühe, Alpakas, Hunde und Katzen, oder noch was?', wollte Chris wissen und schüttelte dabei grinsend den Kopf, während ich innerlich doch ziemlich lachen musste. Immerhin könnte man, wenn man es genau nahm, noch eine Schlange, einige Wölfe, einen Bären und einen Koala hinzufügen. Und all die anderen Schatten natürlich, auch wenn ich mir noch nicht bei allen merken konnte wer was war. Mihawk wusste ich gar nicht und auch bei Fehara war ich mir nicht sicher. Wobei der sich wahrscheinlich auch sehr zurück hielt wegen Eren. So wie auch Scarphe. Wobei die bestimmt was Katzenartiges war! Immerhin wirkte sie so elegant und ausdrucksstark! Und ein wenig kühl! Und wenn sie sich bewegte, das wirkte immer alles so geschmeidig bei ihr! Irgendwie bewunderte ich sie doch für ihre ganze Art. Ich wäre auch gerne so elegant und auffällig! "Oh du kannst reiten?! Das ist ja toll!", freute ich mich dann aber auch gleich, als Ariel plötzlich bestätigend nickte. "Du wirst die Pferde toll finden! Sirius hat eine total liebe Stute und das Pony is auch niedlich. Oh und Sczcerbiecs Hengst, der ist richtig klasse! Zum angucken, ich glaub drauf setzen möchte ich mich auf den wirklich nicht, dazu ist der mir zu groß und zu ungestüm", schwärmte ich gleich und war richtig glücklich. Seine Antwort, dass er nicht wüsste was er nicht könnte war dann auch einfach nur zu süß! Eigentlich war Ariel schon ein echt niedlicher Kerl, wenn man ihn näher kennenlernte. So auf den ersten Blick war er ja mehr der Playboy, aber so als Kumpel war er einfach süß! 'Auf gut gemeinte Ratschläge Nachts alleine nicht draußen rumlaufen zu sollen hören... das kann er nicht so', warf Chris derweil neckend ein, während er Ariel entschuldigend anlächelte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 25, 2018 3:53 pm

Ryuji

"also eine einzige rosarote Brille war das nun wirklich nicht, die du getragen hast. Aber das war dann wohl auch mein Glück, immerhin bist du so ungefähr das beste, was mir passieren konnte und jeder halbwegs vernünftig denkende Mensch der nicht bis über beide Ohren in mich verschossen gewesen wäre, hätte auch erkannt, dass ich eigentlich nicht so das bin, was man unbedingt als Freund will. Zumal du mich ja auch noch davon überzeugen musstest, dass ich auch Kerle geil finden kann und dich besonders", grinste ich nur, denn Jonathan stand schon auf mich, also auf Koikos Körper um genau zu sein, bevor er mich getroffen hatte, sonst wäre ihm vermutlich aufgefallen, in was für einer Bruchbude mit kaputten Möbel ich lebte, wieso ich mich von Fertigessen ernährte und eben doch auch ziemlich fertig aussah. "Ich steh auf dich, das ist ja wohl was ganz anderes! Ok, nein, eigentlich nicht, aber das klingt ja fast so, als wenn ich wirklich jeder Person hinterhergucken würde, die jung aussieht", schmollte ich dann ein wenig, während Ariel nun interessiert nachfragte, ob ich wirklich vor Jonathan keinen Mann gehabt hatten "Nein, ich hab nicht mal darüber auch nur eine Minute nachgedacht, ich war mir eigentlich ziemlich sicher komplett hetero zu sein. Und Jonathan selbst fand ich, wenn ich ehrlich bin, auch extrem nervig am Anfang, erst fährt er mich an und dann klebt er wie eine Klette an mir, wollte immer was mit mir machen und kam auch immer wieder, wusste er ja gleich, wo ich wohnte, da er darauf bestanden hatte, mich nach Hause zu bringen nachdem er mich angefahren hat.. Die Erkenntnis, dass er auf mich steht und das schon seitdem wir uns kennen kam.. spät, relativ zusammen mit der Erkenntnis, dass ich ihn doch echt gerne mag, auch wenn es alles extrem verwirrend war und ich lange gebraucht hab", erzählte ich dann, wobei ich ausließ, dass mich die Erkenntnis, dass Jonathan mit seiner penetranten und nervigen Art sich doch irgendwie in mein Herz geschlichen hatte, irgendwann mitten in der Nacht traf, knapp zwei Wochen nachdem ich von sämtlichen Zeug runter war und ich mir eingestehen musste, dass mich der Wunsch Jonathan ein Vorbild zu sein dazu gebracht hatte, wirklich gar nichts mehr nehmen zu wollen. Das hatte ich ja nicht mal im so wirklich bislang erzählt, so wie ich mit ihm auch wenig bislang über meine Sucht gesprochen hatte. "Ach irgendwann erwischt uns das alle mal, solang er seine Lebensfreude nicht verliert, ist doch alles noch in Ordnung", lächelte ich dann und sah kurz zu Hank, welcher nun kurz bei Ariel vorbeiguckte, ob dieser ihm vielleicht was gab, was Ariel nicht tat und sich dann den Rücken auf dem Rasen schubberte. "Das müsste so hinkommen. Also falls sie nicht noch mehr haben mittlerweile, wobei das meiste nicht von Koiko so wirklich autorisiert war, aber ich glaub loswerden will er die Tierchen jetzt auch nicht mehr", grinste ich dann, denn eigentlich war Koiko nie für Tiere und nun sammelte sich so langsam ein Bauernhof dort an. Hühner fehlten eigentlich noch, für einen richtigen Bauernhof. "Aber für die Kleinen ist es toll, auch wenn Emely und Eren, also mehr Emely als Eren, häufig scheiße bauen, sie lieben die Tiere", lächelte ich dann. Neben den Hunden und den zahmeren Katzen hatten besonders die Kühe es den beiden angetan. 'Das sowieso, aber ich möchte dann auch erstmal wieder richtig reinkommen ins reiten. Verlernen könnte ich es glaub ich nicht mehr, aber reinkommen muss ich erstmal wieder, aber das wird schon, ich freu mich drauf. Irgendwie war es ja doch immer toll, auch wenn ich mir dann in Toulouse anhören durfte, dass das voll nicht männlich wär' Erzählte Ariel dann grinsend und schien sich wirklich darauf zu freuen mal wieder ein wenig reiten zu können. 'Ich hab das in Toulouse auch gemacht.. Und mir ist nur zweimal überhaupt was passiert und hier noch gar nicht' Versuchte er sich halbherzig zu verteidigen. 'Ich habs ja begriffen, dass ihr euch Sorgen macht' Fügte er dann noch hinzu und meinte, dass er sowieso gar nicht so oft momentan spät unterwegs war und das auch nicht alleine. "Na immerhin, ihr macht Fortschritte", grinste ich dann in Ariel und Chris Richtung, woraufhin sich Ariel verlegen dem Grill zuwendete um dann doch kurz nochmal die Zunge in unsere Richtung rauszustrecken. "Tztztz, da ist doch noch der aufmüpfige Teenager", neckte ich ihn dann, musdste aber auch lachen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Aug 25, 2018 4:24 pm

Jonathan

"Oh, jetzt schleimst du aber", stellte ich etwas verlegen fest und merkte, wie ich nun doch noch knallrot anlief, auch wenn Ryuji an sich ja schon immer so niedlich war, aber das so zu hören war dennoch jedes Mal aufs neue super schön und super peinlich! Ob das was ich gesagt hatte wirklich so schlimm geklungen hatte? Wahrscheinlich schon ein wenig. "Naja, also Rin hast du hinterhergestarrt und die sieht auch total jung aus", merkte ich grinsend an, auch wenn ich es kaum ernst meinte., Früher war ich mal eifersüchtig auf Rin gewesen, vor allem an diesem einen Tag, an dem sie Ryuji, oder wohl eher den vermeintlichen Ryuji, geküsst hatte. Aber nachdem sich dann alles aufgeklärt hatte war es wieder gut geworden. Und seitdem konnte ich Rin ja auch eigentlich ganz gut leiden und sie hatte ja scheinbar auch nichts gegen mich. Auch wenn das erstaunlich war, so wie wir uns bei unserem ersten Treffen angezickt hatten und ehrlich gesagt hätte ich ihr da ja auch am liebsten die Augen ausgekratzt! Und sie mir meine wahrscheinlich auch. "Oh und wie lange er gebraucht hat! Er hat mich sogar, nachdem wir dann schon zusammen waren, noch eine ganze Zeit lang verleugnet! Einmal haben wir zum Beispiel Sirius, einer von Koikos Freunden, in der Stadt getroffen und dann hat Ryu dem erzählt ich sei seine Putze! Und dann hab ich ja versehentlich Koiko angegraben - vor Rin, die ich für Ryus Alibi Freundin hielt - und dann hat Ryuji mich im ersten Moment wieder als jemanden abgetan den er gar nicht wirklich kennt, aber ich glaub die Aktion mit Koiko war dann doch zu einschneidend für alle, als das er es nicht hätte zugeben können und dann hat er es sich endlich selbst und allen anderen Eingestanden. War ein verdammt langer und anstrengender Weg sag ich euch", seufzte ich in Gedanken. Immerhin war meine un Ryujis Beziehung absolut nicht perfekt und toll gewesen am Anfang. Im Gegenteil. Bis wir hierher gekommen waren hatten wir beide viel Kämpfen müssen und wir hatten beide absolut hirnverbrannte Dummheiten begangen. Doch das was wir dafür jetzt hatten war alles Wert gewesen! Und hätte ich die Wahl, so würde ich jederzeit wieder diesen schweren Weg gehen um letzendlich genau hier zu landen, wo ich mit Ryuji war. #Oh nein, davon hat er wirklich noch reichlich', lächelte Chris glücklich und kraulte Hank kurz, der aber auch gleich wieder ging, als seine Erwartungen nicht erfüllt wurden. 'Wer will das schon? Man kann noch so sehr gegen ein Tier sein, wenn es dann mal da ist, dann wird es sich ins Herz schleichen und man will es nach einiger Zeit nicht mehr hergeben. Auch wenn es manchmal verdammt nervig ist", fügte er dann noch hinzu und sowohl Caroline als auch Neriana stimmten sofort zu. 'Oh ja, weißt du noch Ariel wie die beiden uns auf den Kühen entgegen kamen? Der kleine Junge wäre doch fast runter gefallen!', kam es sofort von Chris, was mich dann auch ziemlich überraschte. Das die beiden nicht immer die besten Ideen hatten wusste ich ja auch, aber auf den Kühen zu reiten? Emely hatte sicher Ärger bekommen! Und Eren wahrscheinlich auch, auch wenn ich bezweifelte, dass es seine Idee gewesen war. So wie ich den Kleinen kennengelernt hatte machte er jeden Schwachsinn mit, von selbst war er aber einfach nur ein Engel. "Na dann! Soll ich Sirius fragen ob du die Stute reiten darfst? Sie haben sicher nichts dagegen, wenn du manchmal vorbei kommst und das Pferd ein wenig bewegst! Und wenn dann nur Marek und der eher weil er es als seine Pflicht sieht sich um die Tiere zu kümmern, kann also gut sein, dass dir die Aufgabe des Striegelns, Sattelns und alles einfach abnimmt... so ist er einfach. Da darfst du dir nichts weiter denken. Er ist eben absonderlich", erzählte ich noch und fühlte mich einfach nur richtig begeistert und glücklich. "Und von wegen nicht männlich! In Western reiten doch auch nur, oder fast nur, Männer und in Tunieren gewinnen auch meistens Männer! So ein blöder Spruch", fügte ich dann noch mit rollenden Augen hinzu. Chris fielen derweil fast die Augen aus dem Kopf, als Ariel meinte, dass er doch 'nur zweimal' Probleme bekommen hätte, doch kommentieren tat er es nicht. War vielleicht besser so, damit hier kein Streit ausbrach!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 25, 2018 7:32 pm

Ryuji

"Sie ist es aber nicht und das wusste ich ziemlich schnell! Das ist voll was anderes außerdem, ach pff ey", versuchte ich mich dann noch zu verteidigen, hörte aber recht schnell damit auf und lachte stattdessen. Ich wusste, dass er es nicht ernst meinte und mir nicht böse oder sonst was war. Außerdem wusste er, wie sehr ich ihn liebte und das ich keinen anderen Partner mehr wollte. Jedenfalls hoffte ich, dass er das wusste, ansonsten müsste ich es ihm nochmal sagen. Immerhin hatte ich vor einem halben Jahr diese Entscheidung getroffen und ich bereute sie überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, es fühlte sich alles so natürlich und prima an, dass ich daran zweifelte, jemals einen anderen Menschen um mich haben zu wollen. "Oh Gott, muss du diese peinlichen Dinge wieder herauskramen. Ich war echt so eine mittelschwere Katastrophe. Noch ein Beweis dafür, dass du eine absolut rosarote Brille aufhaben musstest, dass du noch immer danach mit mir zusammen sein wolltest! Ne ey, ich schäme mich da echt für, dass ich so ein Chaos war. Zu meiner Verteidigung, ich war verwirrt davon Gefühle für einen ziemlich jungen Kerl zu haben, eine Beziehung zu führen und das Verhältnis zu meinem Bruder war auch nicht gut okay! Und mein restliches Leben war auch beschissen. Aber es war absolut arschig und ich würde es nicht nochmal machen. Aber du bist bei mir geblieben und danach wurde auch die Beziehung zu Koiko viel besser geworden. Alter und die Sache mit deinen Eltern, ich bin so froh, dass die beiden einfach wunderbar sind, sonst wäre das einfach nur scheiße geworden", erinnerte ich mich dann zurück und lief doch knallrot an, als ich so nach und nach durch meine ganzen Aktion gedanklich schritt. Ich war eine absolute Katastrophe gewesen als Freund in jeglicher Hinsicht. "Ich find, ich hab mich aber gut gemacht, deine Oma hab ich schon fast souverän gemeistert", nickte ich dann zufrieden mit mir, denn Agathe war einfach.. Ja. Es war so gewesen und ich würde lügen, wenn ich nicht einen eine leichte Panikattacke gehabt hatte, aber wie auch seine Eltern war Agathe einfach nur wundervoll! "Koiko, definitiv. Wobei er auch eigentlich gegen alles mögliche war. Und irgendwie ist dann doch immer der Fall X eingetreten, er hat sich schlussendlich arrangiert und ist mehr als glücklich. Aber er ist stur.. Ich bin nicht so stur, also nicht so schlimm wie er.. Oh Gott die Kleinen, stell dir das mal vor, Koikos und Rins Sturheit zusammen, hoffentlich hat sich das nicht vererbt", lachte ich dann, denn Rin war auch eine absolute Königin der Sturheit und wenn die Jungs auch noch so wurden.. Holla die Waldfee. 'Ohja, also so für den ersten Eindruck war das schon ziemlich beeindruckend, das muss ich zugeben. Wobei ich ja gestehen muss, ich wäre auch auf so Schnappsideen gekommen. Ich weiß noch damals, als ich die leckere Süßigkeit oben auf dem Schrank bei Oma und Opa wollte, da nicht rangekommen bin und mir stattdessen eines der Mulis genommen, in die Küche gestellt hab und dann darauf gekrabbelt bin. Zu allem Überfluss hat das Muli dann noch  in die Küche gekackt und Oma war nicht begeistert. Immerhin hab ich heldenhaft noch das Gemüse fürs Abendessen verteidigt' Erzählte Ariel strahlend, woraufhin ich mich an meinem Getränk verschluckte und loslachen musste. Das Kopfkino war einfach nur fantastisch dazu, auch wenn ich das nicht unbedingt in meinem Leben so erleben musste. Ariel nickte dann auch gleich begeistert, als Jonathan fragte, ob er Sirius mal nach dessen Stute fragen sollte und ich freute mich doch, wenn mein Schatz dann demnächst doch noch häufiger an der Schule wäre, vor allem wenn ich auch dorthin zog. Wäre einfach nur perfekt! 'Ach mit Marek komm ich schon zurecht. Mir muss man nur sagen, was man nicht will und dann passt das auch' Freute sich Ariel dann und ich glaubte ihm das zu hundert Prozent. Er schien kein wirklich schwieriger Charakter von Mensch zu sein.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Aug 25, 2018 8:20 pm

Jonathan

"Oha! Wenn Rin das gehört hätte, die hätte dir aber zurecht den Kopf abgerissen!", stellte ich mit großen Augen fest, was sowohl Neriana, als auch Caroline - nachdem Neri es ihr übersetzt hatte - sofort bestätigten und meinen liebsten mit einem kopfschütteln bedachten. Rin einfach so als 'nicht jung' zu bezeichnen! Also wirklich, im Umgang mit Frauen hatte Ryuji einiges nachzuholen! "Und jetzt erinnerst du dich falsch. Nach dem ganzen wollte ich nicht mehr mit dir zusammen sein, aber du wolltest so dringend mit mir zusammen sein, dass du mich belagert hast", grinste ich dann noch vergnügt. Immerhin hatte die Aktion mit Ryus Bruder unsere Beziehung richtig umgedreht und plötzlich war Ryuji an mir gehangen bis dann aber auch alles gut war. Und ich war verdammt nochmal froh, dass alles so gut geworden war. Immerhin liebte ich ihn wie sonst nichts und ich freute mich jeden Tag darüber ihn an meiner Seite zu haben und mein Leben mit ihm verbringen zu können! Neri wollte derweil gleich wissen was denn mit unseren Eltern gewesen war und auch Chris schien recht interessiert, sodass ich von der falschen SMS erzählte, die meine Eltern an Ryuji geschickt hatten, nachdem sie die seinen auf meinem Handy gelesen hatten und wie so überhaupt erst raus gekommen war, dass ich schwul war. Und wie gut sie es aufgenommen und mich unterstützt hatten und vor allem, wie unheimlich erleichtert ich gewesen war, dass ich das Geheimnis nicht mehr hüten musste. "Das hast du wirklich. Immerhin hast du ja jetzt auch einen tollen Job, eine schöne Wohnung und ein Fahrrad... und Oma liebt dich wie einen Enkel, die hast du wirklich begeistert", stimmte ich zufrieden zu. "Und einen besten Freund mit dem du abhängen kannst wenn ich keine Zeit habe hast du auch. Und natürlich das gute Verhältnis zu Koiko und alles", fügte ich dann noch an und lehnte mich, da ich langsam wirklich extrem voll war, ein wenig gegen meinen Freund. Er war so warm und vertraut! 'Ist er wirklich so schlimm? Mir kam er eigentlich echt ganz nett vor. Er scheint nur seiner Freundin etwas hörig zu sein, wenn man das so sagen darf. Sie hat schon so ein wenig die Hosen an in der Beziehung, oder?', wollte Chris grinsend wissen. Wie Recht er da wohl hatte! Immerhin tat Koiko wirklich alles für Rin und ich hatte nicht das Gefühl, dass er sich wirklich gegen sie durchsetzen konnte wenn Rin etwas unbedingt wollte. Und nicht nur Rin! Wenn irgendeiner seiner Freunde was wollte schien er letzendlich nachzugeben! Sonst hätte er ja nicht den Bauernhof! Und alle bei ihm wohnen würden sie sonst wahrscheinlich auch nicht. Wahrscheinlich waren sie einfach eingezogen. Nach dem Motto 'Hey... das Zimmer hier, is doch leer, oder?'. Und klar war er dennoch wahnsinnig stur und konnte sich ziemlich quer stellen, wie ein Esel, aber, ebenfalls wie bei einem Esel, musste man ihm nur ein Leckerlie hinwerfen und dann bewegte er sich doch irgendwie. Zumindest im Umgang mit seiner Familie. Bei den anderen war ich mir dann doch nicht sooo sicher, denn zwischen denen schien noch immer ziemlich dicke Luft zu herrschen. Bei Ariels Geschichte musste ich doch auch ziemlich lachen, fand es aber auch total süß. "Wahrscheinlich können Fee und Koiko froh sein, dass die beiden Kühe nicht durch die Tür passen. Zumindest wenn nur durch die Terrassentür, sonst würde zumindest Toffie jeden Tag irgendwem nach nach drinnen laufen", grinste ich, während Chris meinte, dass er die Vorstellung von Ariel beim Süßigkeitenklau auch einfach nur zu süß fand. "Am besten du redest nicht viel mit ihm und kommst ihm nicht zu nahe, vor allem nicht von seiner blinden Seite. Das kann er nicht gut ab, wenn plötzlich wer neben ihm steht. Aber sonst ist er echt ok, also du wirst das schon schaffen"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Aug 25, 2018 9:49 pm

Ryuji

"Rinnie doch nicht!", schmollte ich dann gleich, denn so viel jünger als ich war sie dann nun auch nicht. "Wieso bin ich eigentlich ein alter Sack für dich und sie nicht, das ist aber schon echt harter Sexismus den ich mir hier von dir gefallen lassen muss, sie ist immerhin näher an mir dran als an dir!", grummelte ich dann und schob mir noch ein Stück Fleisch in den Mund, auf dem ich dann herumkaute und währenddessen aus Protest meinen Hund streichelte, der sich über die Zuwendung meiner seits richtig zu freuen schien. "Außerdem bist du echt keine Frau also können mich andere Frauen ruhig scheiße finden", fügte ich dann noch immer schmollend hinzu. "Das war auch so ultrapeinlich einfach. Und ich war so fertig mit den Nerven, immerhin, so als Mensch ohne rosarote Brille war ich bestimmt nicht der Traumschwiegersohn. Gert hat mir mal erzählt, dass er mir gegenüber mega kritisch war und nach Jonathans Ansage, dass ich doch ein wenig älter war mich am liebsten sofort wieder rausgeschmissen hätte. Ich war dann doch jünger als gedacht und dann kam die Sache mit dem Abschluss und dem Job und da hätte er mich am liebsten gleich wieder rausgeschmissen, zumindest solange, bis ich dann von Autos erzählt hab. Beim ersten Spieleabend hatte er mich dann aber schon adoptiert und wollte mir zeigen was Familie ist und wie schön das ist. Voll süß einfach, aber an dem Abend bin ich tausend Tode gestorben weil ich echt nicht gleich unten durch sein sollte", seufzte ich dann glücklich, denn ich liebte Sarah und Gert einfach. Vermutlich waren sie für mich zu den Eltern geworden, wie Bob für Koiko geworden war. "Deine Oma.. ich war froh um die Boxershort, ehrlich. Und das sie nicht früher gekommen ist. Ich glaub ich hätte für Monate dich nicht mehr anrühren können vor Scham. Aber sie ist mega. Wir müssen sie mal besuchen fahren wenn in deinen Ferien!", stellte ich dann lächelnd fest, denn ich mochte Oma doch sehr gerne. Glücklich legte ich leicht meinen Arm um Jonathan, als dieser sich zu mir herüberlehnte und streichelte automatisch über seine Seite. Meine linke Hand brauchte ich gerade sowieso nicht wirklich. "Er kann durchaus ziemlich ungemütlich werden, wie Rin übrigens auch. Früher haben sich die beiden nur in den Haaren gehabt und waren auch mehr getrennt als zusammen, aber das legt sich mittlerweile. Sie sind beide sehr viel ruhiger und ausgeglichener gegenüber einander geworden. Und reden endlich miteinander ohne sich dabei an die Gurgel gehen zu wollen! Auch wenn man Kinder nicht bekommen sollte um mit dem Partner zusammenzubleiben, die Kleinen haben ihnen geholfen endlich zu begreifen, dass sie ja doch nur einander wollen. Und ja, Rin weiß wie man bekommt, was man will. Klappt bei Lazar genauso, in dem Fall ist sie einfach deren Prinzessin", überlegte ich dann, denn Rin bekam eigentlich immer, was sie wollte. Mal schneller und mal langsamer, aber sie bekam es immer. Ein Glück schien sich nun auch so langsam das Problem mit den anderen zu klären. So wie ich Rin zwischen ihrer letzten Bilderflut verstanden hatte, hatte sie von Koiko herausgefunden, was er eigentlich wolllte und steckte das nun den anderen, damit sich wieder alle vertrugen und miteinander klarkamen. War ihnen auch echt zu wünschen, immerhin lebte die Schule davon, so belebt zu sein und es wandelte sich einfach zu einem wundervollen Ort. "Oh Gott, ja Toffie würde sowas von immer irgendwem hinterherlaufen und am liebsten noch ins Bett krabbeln, ein Glück ist die andere Kuh nicht ganz so schlimm, aber auch sehr verschmust. Die Geschichte ist einfach mega gut", lachte ich dann noch immer, denn es war einfach zu gut. Und ich konnte es mir bei Ariels Charakter auch einfach richtig gut vorstellen. 'Okay, das schaffe ich, am besten rede ich ihn gleich an, sobald ich näher komme? Falls ich nicht von der sehenden Seite kommen kann. Und auch sonst, dass er einfach weiß dass ich komme und eine Frage hab oder so?' Fragte Ariel dann noch interessiert nach und offensichtlich willens, es Marek so angenehm wie möglich zu machen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Aug 25, 2018 10:43 pm

Jonathan

"Du bist kein alter Sack, du bist genau richtig! Und natürlich würde ich Rin niemals so bezeichnen, immerhin ist sie eine Frau! Und Frauen bezeichnest du lieber nicht als alt, weil die dir sonst eben den Kopf abreißen mein Liebling", stellte ich nur grinsend fest, während Neriana das auch sofort bestätigte. 'Das geht einfach nicht, dass du eine Frau als 'alt' bezeichnest, auch wenn sie es ist! Männer dürfen das nicht, eine sehr wichtige Regel Ryuji', stellte sie dann auch nochmal deutlich klar, auch wenn sie dabei ziemlich breit grinste. Natürlich war ihr das nicht so ernst, genauso wenig wie mir. Wobei ein klein wenig Ernst war es schon. Denn Frauen durfte man ja wirklich nicht nach dem Alter fragen. Die fanden das irgendwie gar nicht toll, auch wenn ich echt nicht verstand wo da das Problem war. Immerhin war doch nichts dabei ob man jetzt so, oder so alt war! Oder? "Ohja, ich erinner mich! Das war einfach total schön, wie sie dich dann aber doch gleich ins Herz geschlossen haben und dann hat Dad dir den Job besorgt und dann war sowieso alles klasse", freute ich mich. Es war eine sehr schöne Erinnerung, auch wenn ich an dem Tag genauso vor mich hin gestorben war. Immerhin war es mir halt doch sehr wichtig gewesen was meine Eltern über meinen Freund denken würden und ob sie ihn mögen würden. Bei Ryujis nächsten Worten wurde ich knallrot und auch Neriana wandte sich ab vor Verlegenheit, während Caroline verwirrt drein blickte, dann aber, nachdem Chris, der ebenfalls etwas entsetzt und wie eine Tomate aussah, ihr erklärt hatte was los war, wurde sie ebenso erdbeerfarben im Gesicht und wandte sich schnell Freckles zu. "Ja... um die war ich auch froh... und Oma würde sich sicher freuen wenn wir kommen", stotterte ich noch immer ziemlich peinlich berührt und hoffte, dass wir das Thema einfach ganz schnell vergaßen. Es war einfach nur unglaublich beschämend gewesen, als Oma da reingeplatzt war und uns beinahe erwischt hätte. Wobei, was hieß da beinahe? Im Grunde genommen hatte sie uns erwischt, denn es war ja ganz klar gewesen, was wir gemacht hatten und es war einfach nur furchtbar gewesen! Meine gute alte Omi und dann sowas! 'Gut, dass sie die Kleinen haben, die sind so süß!', kommentierte Neriana nur lächelnd und auch Chris stieg gleich in die Schwärmerei mit ein. Die drei schienen es ihnen aber auch wirklich angetan zu haben! Wobei ich aber nicht leugnen konnte, dass sie schon echt süß waren. Mit den weißen Härchen und den blauen Augen... es waren wirklich niedliche Babys und sie würden sicherlich einmal äußerst Attraktive Erwachsene werden. Aber wen wunderte das auch bei Rins und Koikos Aussehen? "Die beiden Kühe sind aber auch total süß. Ich finde das klasse, dass die so frei laufen können und trotzdem immer da bleiben und so neugierig sind!", grinste ich gleich und konnte mir doch irgendwie bildlich vorstellen wie Toffie versuchte sich zu ihrem Liebling, Sczcerbiec, ins Bett zu quetschen. Sie war wirklich ein absolut niedliches Tier, wenn auch etwas stürmisch und absolut nicht im Klaren über ihre eigene Stärke! "Ja, ich denke das klingt gut. Er ist halt nicht so mega offen und du darfst nicht erwarten, dass ihr beste Freunde werdet, aber wenn du so mit ihm umgehst denke ich, dass er dich nicht so schlimm finden wird"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Aug 27, 2018 3:50 pm

Ryuji

"Dafür sagst du mir das ganz oft, pff", schmollte ich weiter, denn manchmal fühlte ich mich schon sehr alt. Dabei wusste ich, dass ich nicht alt war, noch nicht. Ich war deutlich älter als Jonathan und sicherlich 10 Jahre älter als Ariel, aber eben auch nicht alt. Rin und Koiko waren eigentlich echt junge Eltern und sowieso brauchte ich mir keine Gedanken darum machen. "Warum eigentlich, das ist voll eine unsinnige Regel und von so unnötigen Höflichkeitsregeln halt ich eh nichts. Hab ich nie gebraucht, ich hab meine Sachen anders geregelt", seufzte ich dann, denn ich hatte meine Sachen wirklich anders geregelt. Und dabei auch sehr viele Frauen kennengelernt, die dir auch eine knallte und sowas eben. Da war der Umgang einfach ein völlig anderer gewesen. Sowas musste ich alles erst lernen und das war auch nicht unbedingt einfach alles für mich! Auch wenn das alles schon sehr viel besser geworden war, dank der Leute in meinem Umfeld. "Der Job war sowieso ein absoluter Jackpot. Ich mein, wer hätte mich in dem Zustand in dem ich war mit der Voraussetzung eingestellt? Vermutlich kaum einer, Gert hat mir da echt den Arsch mit gerettet, alleine schon deswegen hätte ich mein Herzblut in den Job gesteckt, aber so war es einfach perfekt. Was das angeht war der Besuch bei deinen Eltern einfach toll", lächelte ich dann und freute mich einfach. "Clay hab ich auch kennengelernt dadurch. "Ich bin froh, dass ich jedenfalls das erste Aufeinandertreffen mit 'Schwiegereltern' hinter mir hab und das ganze auch hoffentlich nicht nochmal hinter mich bringen muss. Während die Reaktion der anderen vor allem eher Scham und Verlegenheit waren, grinste Ariel nur anzüglich vor sich hin. 'Klingt aber nach einer voll entspannten Oma, wenn es so auffällig war, das ist auch nicht immer so. Ein Glück hatte ich nicht oft solche Situationen mit meinen Eltern' Grinste er dann in unsere Richtung und ich stimmte ihm gleich zu. Immerhin war Agathe wirklich mehr als nur entspannt und offen in dieser Situation. Und so wie ich gelernt hatte, hatte Jonathan auch das Bild von Koiko von ihr bekommen oder mitgenommen. Also sie war wirklich schon eine klasse Oma! "Perfekt, dann müssen wir das nur noch besprechen und mit ihr abmachen, ich freu mich", freute ich mich dann ehrlich, denn ich war noch nie bei ihr und ich freute mich doch darauf, mal zu sehen, wo wie wohnte und sie wiederzusehen. So umgingen wir dann vielleicht auch peinliche weitere Besuche von ihr wenn er und ich gerade eine heiße dreckige Nummer schoben. "Ja! Sie sind einfach süß alle", freute ich mich dann gleich, denn die Kinder waren wirklich absolut süß. Sie alle, auch Emely hatte ich komplett in mein Herz geschlossen. Ich würde gerne noch häufiger mit ihnen zusammensein und auf sie aufpassen. Ich wollte wirklich ein richtiger Onkel für sie werden und sein! 'Oh frag da mal Timanri, die würde dir was anderes erzählen, wenn die Kühe wieder über ihr Beet herfallen' Grinste Ariel dann, woraufhin ich doch auch grinsen musste, denn ich konnte mir gut vorstellen, wie Toffie und Lakritz über Tima´nris Gemüsebeet herfielen. Timanri konnte sehr lebhaft und laut werden und in dieser Situation sicherlich auch, war ja auch absolut ärgerlich! 'Das geht in Ordnung, ich dränge mich niemanden auf der mich incht möchte' Nickte Ariel dann verstehend und erkundigte, wie viel er denn noch auflegen sollte, woraufhin ich nur meinte, dass ich mehr als ein Stück Fleisch nicht mehr essen würde.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Aug 27, 2018 5:21 pm

Jonathan

„Na damit du weißt, dass du einen wie mich nicht nochmal finden wirst, weil... na weil halt“, versuchte ich mich irgendwie raus zu winden, ehe ich leicht seufzte und Ryu entschuldigend ansah. „Tut mir leid... für mich ist das kein großes Thema, dass du älter bist, wirklich nicht. Ich stichel nur gern - tut mir leid, wenn ich dich damit so getroffen habe! Das wollte ich nicht“, entschuldigte ich mich dann leise bei ihm, sodass es nicht gleich jeder hörte. Immerhin war es eine Entschuldigung an ihn, die ich absolut ernst meinte und nichts was ich nur so sagte, damit die anderen irgendwas Annahmen. ‚Keine Ahnung.. ist einfach so‘, stellte Neriana fest und auch Caroline zuckte nur entschuldigend mit den Schultern. Eigentlich eine gute Frage, warum es diese Etikette so gab... immerhin wurden Männer doch auch ständig gefragt wie alt sie waren! Und wir machten nicht so einen Aufstand deswegen! „Ja das war er! Und ohne Clay hättest du deinen Hank nicht und ich hätte meinen Freckles nicht! Immerhin haben Mum und Dad das nur erlaubt, weil du auch einen Hund und Erfahrung hast und wer weiß, ob du dich mit Koiko so vertragen hättest?!“, stimmte ich gleich begeistert zu, ehe ich mich an Ariel und Chris wandte. „Kennt ihr eure jeweiligen ‚Schwiegereltern‘ schon?“, fragte ich neugierig nach. Immerhin war das ein total spannendes Thema! „Und kennen die sich untereinander? Da bin ich ja fast froh, dass deine aus dem Weg sind, das wäre sicher wieder total beängstigend geworden! Wobei, so wollen sie Koiko ja unbedingt kennenlernen...“, überlegte ich laut und würde beim Gedanken daran schon ein wenig nervös. Immerhin war Koiko... naja, er war so reich und so anders als Ryuji! Und dann die drei Kinder und Rin war auch so ‚absonderlich‘! Wobei, meine Eltern hatten Aleksey akzeptiert, da würden sie schon mit Koiko und Rin klar kommen. Auch wenn die beiden auch nicht gerade der gesellschaftlichen Norm entsprachen. „Ja, Oma ist da total entspannt. Sie war auch die erst die von meiner ‚Neigung‘ wusste und mich unterstützt hat. Außerdem.. naja, in gewisser weise hätte ich Ryuji ohne Oma nicht, weil es gibt da so eine total witzige Geschichte! Also inzwischen find ich sie witzig, damals hätte sie Koiko und Rin und Ryuji und mich fast gespalten, weil da war jemand jung und brauchte das Geld...“, grinste ich verschwörerisch und musste dann bei dem Gedanken an die Fotos doch irgendwie lachen. „Wobei, immerhin bist du inzwischen auch tätowiert“, fiel es mir in dem Zuge noch auf, während ich Ryuji verliebt anblinzelte. Damals, beim ersten Mal, war es im ersten Moment ja schon irgendwie ein wenig verwirrend gewesen ihn ohne das so vertraute Schlangentattoo zu sehen. Und dabei hatte ich da ja schon gewusst, dass es nicht seines war und das er nie so eins gehabt hätte. Die Idee Oma zu besuchen fand ich jedenfalls super! Ich war gerne bei ihr und Ryu dabei zu haben würde es nur noch besser machen! Zumal Oma Ryu wirklich gern hatte. „Ohja, Tima, die hätte die beiden schon mehrfach am liebsten zu Hack verarbeitet glaub ich. Und wahrscheinlich würde es bei ihren Künsten auch super schmecken, nur ich fürchte, dass sie dann auch zu Hack verarbeitet wird. Über den beiden Kühen hängt eine SEHR beschützerische Hand“, lachte ich vergnügt und könnte mir Timanris Unmut nur zu gut vorstellen. Sie konnte ja echt zur Superzicke werden! „Hast du die kleine mal in Aktion erlebt? Sie ist ja Italienerin und glaub mir, wenn sie sauer wird, dann merkst du das EXTREM! Das will man absolut nicht miterleben“, stellte ich noch lachend fest, auch wenn mir dabei ein leichter Schauer über den Rücken fuhr. Tima wollte ich nicht zur Feindin haben! „Also ein Stück würde ich noch essen, aber dann bin ich echt... überfressen. Voll wäre untertrieben“, merkte ich mit einem seufzen an. Es schmeckte zu gut! Nachher würde mir total schlecht sein, nur ich wollte nicht aufhören zu essen! Ich wollte es einfach nicht!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Aug 27, 2018 9:15 pm

Ryuji

Als sich Jonathan plötzlich und doch relativ unerwartet bei mir leise entschuldigte. Ich hatte nicht gedacht, dass ich wirklich so offen zeigte, dass es mich doch hin und wieder traf, wenn er solche Andeutungen machte, auch wenn ich darauf meistens auch irgendwie einstieg. "Ist in Ordnung, manchmal.. bin ich doch noch immer sehr unsicher. Lass uns da später drüber reden, nicht hier, okay?", flüsterte ich genauso leise zurück, ehe ich meine Nase kurz in seinen Haaren vergrub und ihm erneut einen Kuss gegen seine Schläfe gab. "Ich liebe dich", fügte ich dann noch leise und sanft hinzu, denn ich liebte meinen Freund wirklich und ich wollte ihm später sagen, dass er sich nicht so dafür entschuldigen brauchte. Ich wusste es, ich wusste wie er es meinte, nur manchmal überkam mich dann doch eben immer wieder die Unsicherheit und dann trafen mich seine Worte mehr, als sie es sollten. "Das stimmt. Wobei ich Hank auch nicht ohne meine... Erzeuger hätte. Auch wenn die Aktion damals echt keine Glanzleistung von mir war", stellte ich dann fest, ehe ich aber nickte. "Ich häte mich vermutlich nie im Leben mehr mit Koiko vertragen. Ich hätte viel zu viel Schiss davor gehabt, wenn ohne dich irgendwann die Erkenntnis gekommen wäre, dass ich mein Leben ändern muss und ich solche Scheiße gebaut hab.. Auch ein Grund, wieso diese Situation damals im Club überhaupt entstanden ist, ich hatte echt Schiss vor Koikos Reaktion und das er mir offen sagt, dass er mich nie wiedersehen will. Es war angenehmer, ihn selbst von mir zu stoßen und unterzutauchen", fügte ich dann noch hinzu, denn Koiko und ich wären ohne diesen Vorfall vermutlich so schnell gar nicht mehr uns wieder näher gekommen. Und jetzt war mein Bruder einfach alles für mich, die einzige biologische Familie, die ich momentan akzeptieren konnte und wollte und die ich wirklich über alles liebte, ebenso wie Rin und meine Nichte und meine Neffen. 'Ja. Also meine Eltern kannten ihn ja gleich seit dem ersten Tag, an dem wir uns als Freunde getroffen bzw. ich ihn mitgenommen hab damals. Danach war Chris ja öfters da und dann als die Sache mit dem fälschlichen Jörg kam musste Mum mich wirklich viel trösten, also die haben das alles hautnah mitbekommen und mögen ihn total gerne. Und Chris Eltern und Sammy kenne ich jetzt ja auch. Und ich mag sie unheimlich gerne, auch wenn Chris es erst nicht wollte und ich auch unfassbar nervös war und Sammy mich beim ersten aufeinandertreffen und sehr nervös gemacht hat, wenn ich ehrlich bin, aber jetzt freue ich mich' Erzählte Ariel dann begeistert und strahlte Chris richtig dabei an. Einfach nur zu süß! Man merkte gerade einfach, wie verknallt Ariel eigentlich war in seinen Chris und das war wirklich niedlich. "Das war echt ne harte Story. Ich hab echt gedacht, jetzt ist alles vorbei so wie die beiden in Streit darüber geraten sind. Ein Glück hast du vorher nie meinen Rücken ohne Kleidung gesehen, ich glaub das wäre nicht gut gewesen, weil ich auch mich irgendwie.. Also du hättest was anderes erwartet und wenn du dann mit den Bildern gekommen wärst, hätte ich das glaub ich auch anders aufgefasst als es so der Fall gewesen war. Auch wenn ich echt kurzzeitig daran gezweifelt hab, ob ich jetzt tatsächlich den selben Fehler begangen und mich in einen Menschen verliebt hab, für den nur das Äußere zählte", seufzte ich dann, denn ich erinnerte mich nur zu gut noch an Koikos gebrochener Nase, Rins Affäre mit Sergio und meinen Gefühl, dass ich eben nur körperlich begehrt wurde, was mich im Gegensatz zu früher wirklich verletzte. Das war alles nicht gut gewesen, aber zum Glück hatten alle es überstanden. "Das bin ich! Wenn auch nicht so auf dem Rücken wie Koiko", lächelte ich dann, denn ich liebte meine Tattoos wirklich. Sie spiegelten so viel wieder, was mich ausmachte und das war doch ein wichtiger, wenn auch teurer Schritt gewesen, den ich gebraucht hatte. 'Bislang noch nicht, sie saß nur in ihrem Bett und hat vor sich hin gemeckert. Irgendwie muss sie aber ja ihre Größe kompensieren und Italiener sollen ja eh ein sehr heißes Temperament und Gemüt haben' Lachte Ariel dann und schien sich wohl zu notieren, Timanri niemals ernsthaft aufregen zu wollen. Schließlich nickte er und legte dann noch für jeden ein Stück auf, ehe er das übrige Fleisch und den Grillkäse verstaute und sich schnell erkundigte, wo denn der Kühlschrank war, während ich aber nur meinte, dass ich das eben reinbringen würde, er hätte schon so viel getan mit dem hervorragenden Grillen. Unnötig lange musste das Zeug ja nicht draußen stehen. Also löste ich mich kurz von Jonathan und brachte alles in den Kühlschrank, ehe ich noch gleich die Toilette aufsuchte und danach wieder nach draußen ging um mich wieder neben meinen Freund zu setzen und ihn wieder ein wenig dichter zu mir zu ziehen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Aug 27, 2018 10:06 pm

Jonathan

"Ok... aber du musst dir wirklich nicht unsicher sein, ich will niemanden außer dich", stellte ich gleich fest und hoffte einfach, dass er mir glaubte. Er mochte älter sein als ich, aber ich liebte ihn und ich liebte nur ihn. Da gab es absolut keine Zweifel und er sollte die auch nicht haben! "Ja, aber ohne Clay wärst du nicht zu ihnen gefahren und wäre er nicht so umsichtig hättet ihr nicht gehalten, also denk nicht an sie, wenn du Hank siehst, sondern denk an ihn", meinte ich nur lächelnd und musste an den armen jungen mann denken. Wie es ihm im Moment wohl ging? Wahrscheinlich besser, immerhin war er wohl weg vom Alkohol und hatte mit seiner Freundin zusammen seine absolute Traumwohnung gefunden, aber sonst? Immerhin hatte er nicht gerade die beste Gesundheit, wenn man es so nennen konnte und ich machte mir manchmal doch Sorgen. Klar, er war nicht mein bester Freund und eigentlich kannte ich ihn auch nicht wirklich gut, doch ich wusste wie viel Ryuji an ihm lag und vor allem wusste ich auch wie sehr Clay für meinen Freund da gewesen war, als ich es nicht gekonnt hatte und dafür war ich ihm wirklich mehr als dankbar! Auch ein Grund, warum ich Ryuji manchmal bewusst dazu drängte nicht zu mir zu kommen, sondern mal wieder was mit seinem Kumpel zu machen, denn der sollte ich nicht meinen, dass ich so ein Freund war, der seinen Liebsten so vereinnahmte, dass der seine anderen Freunde vergaß! Das war ich nicht und das wollte ich auch nicht sein! Zumal ich Ariel, Chris und Neriana ja auch regelmäßig traf! "Klar, kann ich verstehen und seien wir ehrlich, wenn Koiko sich nicht selbst so verändert hätte wäre er nicht gerade der beste Bruder", stellte ich mit einem leichten seufzen fest. Koiko war schon ein netter Kerl. Ich konnte ihn gut leiden, aber damals, als ich ihn kennengelernt hatte war er doch sehr nah am Wahnsinn gewesen. Zumindest kam es mir jetzt im Nachhinein und im Vergleich zu dem, was aus ihm geworden war, so vor. Und ganz objektiv gesehen musste ich ja eigentlich auch Recht haben, immerhin hatte er ja auch einen gescheiterten Selbstmordversuch hinter sich! Chris freute sich derweil riesig darüber, dass Ariels Eltern ihn mochten und stimmte auch gleich zu. Ehe er noch meinte, dass er es sowieso toll fand wie nett sie zu ihm gewesen waren, auch als er nur ein Kumpel von Ariel gewesen war und das er doch sehr froh war, dass er sie vorher schon kennengelernt hatte. 'Ich glaub, wenn ich sie hätte kennen lernen sollen, nachdem wir zusammen gekommen sind, wäre ich durchgedreht! Immerhin, und ich weiß du hörst das nicht gerne Ariel, aber ihr seid so reich und ich hätte dann ja nicht wissen können wie lieb deine Eltern sind und wahrscheinlich hätte ich mich einfach nur schäbig und viel zu schlecht gefühlt. So... man merkt ihnen eigentlich gar nicht an, dass sie so gute Jobs haben. Dem Auto! Dem merkt man es an und dem Rest, aber deinen Eltern so gar nicht', kommentierte er dann auch grinsend und ich glaubte ihm sofort. Sich den Eltern vorstellen war sicher nicht einfach und wenn man dann auch noch so ein 'Normaler' war und der Freund eine solche Abstammung hatte, dann machte es das sicher nicht einfacher! 'Und Mum und Dad mögen dich auch und Sam genauso. Der würde dir das jetzt noch nicht sagen oder zeigen, aber damit, dass du Caroline hergeholt hast, hast du ihn eigentlich schon gehabt', stellte er dann noch fest, was Caroline sofort bestätigte. Chris Bruder musste ja wirklich interessant sein, wenn es so schwer war ihn zum Freund zu bekommen... Wobei, Chris hatte erzählt, dass er Autist war und dann war es mit Sicherheit nicht einfach! Zumindest stellte ich es mir nicht einfach vor. "Das hast du mein Lieber... ich hab dich nicht wegen deiner strahlenden Persönlichkeit haben wollen, das wissen hier glaub ich inzwischen alle. Aber die hat mich gehalten und das ist das wichtige", lachte ich nur und drückte meinen Schatz fest an mich. Wie oberflächlich ich damals halt gewesen war... wirklich unglaublich! Und in was für Probleme ich die arme Rin und ihren Freund gestürzt hatte... allein die gebrochene Nase, ein Wunder, dass Koiko mir das so einfach verziehen hatte. Wahrscheinlich nur, weil er schon schlimmeres erlebt hatte. Gegen das, was man seinem Körper schon angetan haben musste, war die Nase wahrscheinlich mehr ein Kitzeln gewesen. "Ach, das ist schon gut so. Koikos Tattoo hätte mir einen viel zu hohen Preis", schnurrte ich nur zufrieden und meinte das auf allen Ebenen ernst. Immerhin hatte ich wirklich absolut gar keinen und null Bock auf Sczcerbiec in meiner und Ryus Beziehung! Ich hatte mich mit Aleksey schon nur gerade so abgefunden, aber die Schlange?! Bloß nicht! "Oh, das hat sie! Und sie kommt von der Straße, also die kann auch ganz schön einstecken mein Lieber. Anlegen würde ich mich im Leben nicht mit der Kleinen, dann lieber mit einem wild gewordenen Stier! Zumal sie verdammt gut kochen kann und es wäre schade, wenn ich nicht mehr mitessen dürfte. Und das würde sie dann durchsetzen, da bin ich mir sicher. Die haben alle viel zu viel Angst vor ihrer Wut, als dass da jemand nicht mitspielen würde", lachte ich erheitert über Ariels Kommentar zu der Kleinen Tima. Sie hatte mich oft bekocht, als ich nur hatte im Bett liegen können und in der Schule gewesen war und dafür war ich ihr noch immer sehr, sehr dankbar. Generell war sie echt in Ordnung und dazu ja auch eine gute Freundin von Ryuji, sodass ich so oder so keine Lust hatte sie zum Feind zu haben!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Aug 29, 2018 8:19 pm

Ryuji

Ich nickte nur sanft und genoss die Nähe, die ich mit ihm hatte, obwohl da noch immer doofe Stuhllehnen zwischen uns waren und sowas. Deshalb konnte ich ihn auch nicht direkt auf meinen Schoß ziehen, was ich gerne getan hätte, andererseits musste irgendjemand gleich auch noch abräumen und dann wäre es doof, wenn wir beide hier kuschelnd sitzen würden. "Mh, da hast du recht, ich sollte wirklich so über ihn denken. Wobei ich ihn so oder so über alles liebe", lächelte ich dann glücklich meinen Hund an, der sich mittlerweile neben meinen Stuhl gelegt hatte und vor sich hin döste, während Freckles an seinem Ohr herumkaute. Tat das nicht weh? Freckles hatte doch auch schon Zähne! Oder er traf einfach nicht, ich war mir da nicht so sicher. "Ich bin mega froh, dass sich Sophia mit Clays Eltern versteht. Ehrlich, sie ist so völlig anders als das, was die kennen und ich glaub Clay hätte das nicht verkraftet. Aber irgendwie war der Schock von Clays Zusammebruch, die Erkenntnis, dass Sophia schwanger ist und dann noch Sophias Eltern oben drauf ein so harter Schock, dass sie es geschluckt haben.. Ich hoffe, falls wir irgendwann in ferner ferner Zukunft heiraten, ich nicht so vollkommen überdrehe wie Clay. Ich hab ihn echt gerne, aber er macht mich fertig, ehrlich!", seufzte ich dann, denn seitdem Sophia es ihm ziemlich unromantisch und aus einer fixen Idee heraus angedreht hat, gibt es neben der Wohnung und Sophia und seinem Baby kein anderes Thema mehr. So süß es auch irgendwo war, wenn man beim Möbelaufbau oder Kauf oder was auch immer stundenlang damit zugetextet wird, dann ist das wirklich hart. Und ein bisschen neidisch war ich auch, da ich wusste, dass ich noch gedulden musste, aber das war vollkommen ok. Ich liebte Jonathan und wollte ihn nicht hergeben! Nie! Ich hatte derweil auch mein letztes Stück Fleisch aufgegessen und machte mich gedanklich schon mal daran, gleich abräumen zu müssen. Ohja mein Bruder war am Anfantg genauso unfähig gewesen und wir hatten einander erst klar werden müssen, genauso wie er von der Idee runter kommen musste, dass ich ein tolleres Leben gehabt hätte, nur weil unsere Eltern mich behalten hätten. Denn das war eine bodenlose Lüge. Begeistert musterte ich nun kurz Chris, der einfach Ariel genauso anstrahlte und sich freute, dass dieser seine Familie mochte. Dabei konnte ich mir kaum vorstellen, dass Ariel sie nicht htte mögen können, wenn sie nur im Ansatz so lieb wie Chris waren, dann waren sie wirklich tolle Eltern und dann haben sie Ariel mit so offenen Armen empfangen, dass dieser gar nicht anders konnte als sie zu mögen. 'Chris, nun hör auf mit meinem Geld, das ist.. egal' Seufzte Ariel dann und schob nur den Grill jetzt ein wenig weg, da alles fertig gegrillt war und nur noch die restliche Holzkohle vor sich hin vegetierte. Anscheinend war Ariels Geld irgendwie problematisch, auch wenn ich das nicht verstand. Anscheinend hatte er Geld, viel Geld, wenn ich Chris glauben sollte. Vielleicht war ich da auch einfach geschädigt von Koiko und den allen, immerhin schwammen die auch in Geld und waren trotzdem absolut liebe und nette Menschen. Interessiert fragte ich dann gleich nach, was für Autos sie denn hätten, denn Autos waren genau mein Thema und ich konnte Stunden darüber sprechen! Ariel antwortete mir dann auch gleich, woraufhin ich ihn begeistert anstrahlte und wir beide in eine kleine Diskussion über Autos verfielen. Ok, den Wagen nach war das mehr so Koikos und Lazars Klasse, gut zu wissen. Man sah es ihm nicht direkt, genausowenig wie denen, aber war für mich jetzt weniger dramatisch alles. Während unseres kleinen Ausschweifen hatten wir auch wie automatisch begonnen, schon mal alles zusammen zu räumen und auf die beiden Tabletts zu verfrachten, um das gleich reinbringen zu können. 'Da bin ich froh, er ist ja schon ein total niedlicher Kerl eigentlich' Lächelte Ariel dann zufrieden, ehe er das erste Tablett schon mal reinbrachte. Man, der Kerl war echt gut erzogen, er ließ sich überhaupt nicht davon abbringen, mit aufräumen zu wollen. "Nawwww, oh mein Gott das hast du süß gesagt", freute ich mich dann und wurde auch ein wenig rot, denn es war einfach zu süß, wie er mir hier sagte, dass eer mich liebte und er wegen meiner Persönlichkeit mit mir zusammen war und wie er sich dann an mich drückte.. Gott SO UNFASSBAR SÜß! Glücklich drückte ich ihn auch kurz an mich und genoss einfach die Nähe, ehe ich verstehend nickte. Ich wusste genau, was er meinte und ich fühlte genauso. Ich wollte Sczcerbiec auch auf keinen Fall haben. Auf gar keinen Fall. "Ein Glück bin ich da im Vorteil, ich kann sie ärgern, bekomme Ärger, aber bis sie im Notfall nicht mehr zu mir halten würde.. Da müsste viel passieren", streckte ich Jonathan die Zunge raus, denn auch wenn Timá und ich uns echt oft kabbelten und uns auch mal ordentlich in den Haaren hatten, sie war eine kleine Schwester für mich und ich wie ihr Bruder, wir hatten unfassbar starke Bindungen zueinander, die man auf der Straße zum überleben brauchte. 'Kommst du auch von der Straße?' Fragte mich Ariel dann interessiert, merkte ziemlich schnell, dass das doch sehr direkt war und entschuldigte. "Du brauchst dich nicht entschuldigen, Ich werd jetzt hier nicht alles erzählen, echt nicht, aber ja, ich komme von der Straße und kenne sie daher, ist eine echt lange und unschöne Geschichte", antwortete ich ihm dann ehrlich und Ariel nickte leise, fragte nichts weiter. Schließlich nahm ich das andere Tablett und ging dann in die Küche, gefolgt von Ariel, der mir eben beim Einräumen in den Spüler und Kühlschrank helfen wollte, damit wir schneller wieder bei den anderen waren.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Aug 29, 2018 8:56 pm

Jonathan

Wahrscheinlich konnte Ryuji von Glück reden, dass ich Clay kannte und dazu voller Vertrauen in die beiden war, dass ich nicht gleich Eifersüchtig zusammenzuckte, als er meinte, dass er ihn auch so lieben würde. So wie es war, wusste ich ja, dass sie eben wirklich einfach nur die allerbesten Freunde waren und ich war verdammt froh darum. Es machte unsere Beziehung viel entspannter und ich freute mich darüber, wenn er auch mal was mit Clay unternehmen konnte. Zumal die Geschichten, die er mir dann weiter erzählte meistens einfach nur niedlich waren! Der gute schien sich wirklich auf sein Kind zu freuen und er liebte Sophia von ganzem Herzen, das hörte man einfach! "Ach, ich finde ihn ja total putzig, aber ich muss mir das ja auch nur von dir anhören und nicht die ganze Zeit von ihm", grinste ich vergnügt, als er meinte, dass er nicht so werden wollte. Wahrscheinlich wäre es wirklich besser! Gut, mich würde er dann ja nicht mit solchen Dingen nerven, denn ich wäre der Ehemann und somit Gegenstand der Geschichten, also wieso sollte er mir sie erzählen? Aber Koiko, Rin und alle anderen? Die würden das irgendwann wahrscheinlich nicht mehr hören wollen! 'Was denn? Ich meinte das jetzt nicht schlimm oder so, aber du weißt wie ich da halt noch gedacht habe und wenn ich dann deine Eltern hätte so plötzlich kennenlernen müssen und das als Freund Freund und nicht nur als Kumpel, dann hätte mich das fertig gemacht! Ob du das hören magst oder nicht! Aber so wusste ich gleich, dass sie mich leiden können, auch wenn ich eben ich bin', versuchte Chris sich zu verteidigen und irgendwie konnte ich ihn verstehen. Geld war halt doch irgendwie ein Thema. Immer. Ob man es wollte oder nicht, aber es stand im Raum. Bei mir und Ryu mochte es nicht so wild sein, denn wir hatten beide nichts. Ich als Schüler und er als Azubi - da war nicht viel da. Wenn er jetzt aber mehr Koikos Kaliber hätte? Wahrscheinlich würde ich mich Unwohl und wie einer dieser 'Gold-Digger' fühlen. Zum Glück kam ich aber gar nicht wirklich dazu etwas zu dem Thema zu sagen, denn mein Liebster hatte das mit den Autos natürlich aufgeschnappt und schon versank er mit Ariel in einer eifrigen Diskussion zu dem Thema. Kopfschüttelnd hörte ich den beiden zu und musste doch irgendwie ziemlich grinsen. Es war niedlich was für eine Leidenschaft Ryuji in der kurzen Zeit für seinen Job entwickelt hatte und ich war sehr froh darüber. Es zeigte wie viel Spaß er bei seinem Job hatte und das es genau das richtige für ihn war. Und das wünschte ich mir auch für ihn! "Denk dran mein lieber, du hast deine und Clays Seele was Autos betrifft schon an deinen Bruder verkauft", stichelte ich kurz grinsend, bevor er nun Ariel auch noch die persönlichen KFZ-Fähigkeiten anbot. Wobei das bei Koiko ja auch eigentlich nichts als Hobby war. Der Ferrari hatte es den beiden ja sowieso angetan und dann noch Rins Impala... Clay liebte den, zumindest von dem, was ich bisher mitbekommen hatte. Wobei es kaum anders sein konnte, denn bevor das Auto fertig gewesen war, hatte ich ihn doch ziemlich oft an der Schule angetroffen, wenn ich meine Termine bei Apofani hatte. Und meistens war er dann voller Motoröl gewesen und hatte über beide Ohren gestrahlt. Ariel und Ryuji waren dann auch so lieb und begannen schon mal mit dem Abräumen, während ich meinen Hund zu mir rief und diesen ein wenig beschmuste, was Freckles auch sehr zu genießen schien. Mein Freund schien derweil die Schmach über sein Alter schon wieder vergessen zu haben, denn er freute sich einfach nur riesig über meine Worte, was mich natürlich ebenso glücklich machte. Wenn er zufrieden war, dann war ich es auch! Das er Sczcerbiec auch nicht wollte war jedenfalls beruhigend. Dann musste ich keine Sorge haben, dass Koiko eines Tages sterben und Ryuji am nächsten Tag mit der Schlange hier auftauchen würde. Denn bisher... irgendwie hatte ich schon ein wenig Sorge vor sowas gehabt. Und sooo sicher lebte Koiko ja nun nicht. Gut, er hatte sich gebessert, aber dennoch hatte ich nicht unbedingt das Gefühl, dass er sich aus allen Gefahrenbereichen zurückgezogen hätte und dazu war Sczcerbiec für mich keine Voraussetzung für ein langes Leben, auch wenn ich es für Koiko natürlich erhoffte. Gerade, wo er doch die Kleinen hatte um die er sich kümmern musste und die er aufwachsen sehen sollte! "Oh, sag das nicht! Du machst mir noch Angst! Echt, Timá... also keine Ahnung, wenn ich dich verlassen würde und das aus komplett nichtigen Gründen oder sowas, dann würde ich den Tag drauf wahrscheinlich mit einem Messer in der Brust aufwachen! Oder sie bringt mir eine Pilzpfanne aus Knollenblätterpilz", stöhnte ich mit einem leichten Schaudern. Die Kleine war niemand mit dem ich mich anlegen wollte und schon gar nicht, wenn ich irgendwie Ryuji mal verletzen sollte. Was ich natürlich nicht im entferntesten vor hatte! Bei Ariels Frage zuckte ich leicht zusammen und schüttelte kurz warnend den Kopf. Das sollten wir hier nicht auspacken! Vor allem, weil ich fürchtete, dass die Fragerei dann nicht bei Ryuji aufhören würde und keiner unserer Freunde hatte eine wirklich erzählenswerte Vergangenheit! Zumindest nicht die auf Ryujis Seite.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Do Aug 30, 2018 10:58 pm

Ariel

Ich hörte doch gespannt den Gesprächen zu und fand die Aktion, Ryuji mit einzuladen, perfekt geglückt, denn ich hab alleine heute schon so viel gelernt über Ryuji wie ich nicht gewusst hatte. Aueßerdem waren die beiden ein absolut goldiges Paar! Die beiden waren so süß zusammen und wie sie miteinander umgingen. All diese kleinen Berührungen, Gespräche, Blicke.. Einfach nur unfassbar niedlich! Ich war richtig begeistert davon! "Oh das kenne ich irgendwo her. Die ältere Schwester von einem Kumpel hat vor einem Jahr oder so geheiratet. Ihr glaubt ja nicht was das für ein Stress war, sie total begeistert und er hat nochmal richtig den Bruder raushängen lassen und dem armen Verlobten die Hölle heiß gemacht. Und wenn ich sag ide Hölle, dann mein ich auch wirklich die Hölle. Aber am Ende hat es alles geklappt. Aber bis dahin waren das auch echt anstrengende und mühsame Monate", erzählte ich grinsend, denn ich kannte das doch auch irgendwie. Allgemein hatte ich bislang eher den Eindruck, dass eine Heirat wirklich extrem anstrengend war und eine richtige harte Belastungsprobe für das Paar, die Familien und ihre Umwelt. Aber solange alle am Ende glücklich waren, war doch alles in Ordnung. Ich brauchte mir ja auch noch lange keine Gedanken darum zu machen, bis ich heiraten würde, würden wohl noch ein paar Jahre vergehen. Dann konnte ich mir noch immer Stress machen, den sich andere jetzt machten. Nachdenklich hatten nachdem ich erst überlegt hatte, mit Chris über das Thema Geld zu reden, dann mich aber mittendrin anders entschieden hatte. Es wäre nicht gut, wenn ich darüber jetzt sprach, es war seine Feier und die Stimmung wollte ich echt nicht vermiesen. Und bestimmt würde ich die zerstören, weil ich nicht die richtigen Worte finden würde, wieso ich so ein Problem damit hatte. Und ich hatte ein riesiges Problem damit. Daher sprach ich auch erstmal mit Ryuji über Autos, wobei er echt richtig ein Autofreak zu sein schien, so begeistert er erzählte. Chris schien aber doch nochmal nachzusetzen und deshalb entschied ich mich auch dazu irgendetwas zu sagen. "Chris, lass es einfach sein ok? Tu so, als hätte ich nie was gesagt und wir belassen es dabei und gut ist", antwortete ich dann und räumte dann auch gleich demonstrativ das erste Tablett rein, damit bloß niemand nochmal auf die Idee kam dieses Gespräch wieder anzufangen. Ich wollte da nicht mit Chris drüber sprechen. Ich wollte da überhaupt nicht drüber sprechen. Er würde es doch eh nicht einsehen, genauso wie er nicht merkte, wie fertig er mich damit machte, mich ständig wegzustoßen. Wobei das mit dem Geld doch noch schlimmer war. Immer und immer wieder ging es nur darum. Immer und immer wieder. Ich fühlte mich darauf reduziert. Der, der Geld hatte. Im Gegensatz zu anderen. Es war fast so schlimm wie all diese rassistische Scheiße, die ich mir anhören musste. Es fühlte sich genauso an, nur verletzte es mich sehr viel mehr, weil ich ihn liebte und sowas von einer Person zu hören, war einfach furchtbar. Ein Glück reagierte ich mich in der Küche ziemlich schnell ab und konnte mich wieder beruhigen. Draußen platzte ich in ein Gespräch zwischen Jonathan und Ryuji, das sich wohl noch um Autos drehte. 'Clay hat seine Seele ganz alleine verkauft, daran bin ich überhaupt nicht schuld. Und Hallo, das ist ein Impala und ein Ferrari, das sind wunder Autos!' Beschwerte sich Ryuji gerade lachend und beobachtete dann kurz Jonathan und Freckles, als die beiden zusammen schmusten. Dabei schien Hank ein wenig eifersüchtig zu werden, denn er rieb sich an Jonathans Beinen, wurde dann allerdings mehr oder weniger ignoriert und ging so ein wenig durch Streifzug durch den Garten. Ich schüttelte leicht den Kopf, ehe ich dann wieder zurück ging in die Küche zu Ryuji und ihm schnell beim Aufräumen des dreckigen Geschirrs half. Das musste er ja echt nicht alleine machen! Außerdem konnte ich mich dann noch weiterhin abregen. Schließlich waren wir dann aber fertig und konnten wieder zurück nach draußen und einen Momentan entspannt beieinander sitzen. 'Ach.. Ich weiß gar nicht, was du hast, du musst doch einfach nur bei mir bleiben, dann wir dir schon nichts passieren, alles andere.. wäre dann doch schon im Bereich des möglichen' Scherzte Ryuji dann und streckte ihm die Zunge raus, ehe er aber auch anfing zu lachen und den Kopf schüttelte. 'Wäre mir sowieso am liebsten, wenn du für immer bleibst' Lächelte er dann noch zufrieden. Jonathans warnendes Kopfschütteln und auch Ryjis sehr eindeutige Anweisung nicht weiterzufragen verstand ich dann auch mehr als nur deutlich und ich wollte nicht weiter nachfragen. Das war offensichtlich ein sehr heikles Thema, was mich auch einfach gar nichts anging. Es war ein Wunder, dass er mir überhaupt so viel erzählt hatte. Zufrieden setzte ich mich wieder auf meinen Stuhl und schenkte mir noch ein bisschen Cola ein.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Aug 31, 2018 6:27 am

Chris

Die Feier war für mich gelaufen. Schon seit einiger Zeit fühlte ich mich nur noch unwohl, aber jetzt war es komplett vorbei! Jonathan und Ryuji waren wirklich ein tolles Paar, um Welten besser als Ariel und ich. Und dabei war nicht Arieö das Problem in der Beziehung, wie ich ja immer wieder wiedergespiegelt bekam. Verzweifelt hielt ich alle Fassaden aufrecht - immerhin waren die anderen alle so glücklich und es war ja mein Geburtstag, da musste ich es auch seln - aber leicht viel es mir nicht. Vor allem nicht mehr, als Ariel dann nochmal Nachtrat. Er verstand es nicht, warum ich mit seinem Reichtum ein Problem hatte und er würde es auch nie! Frustriert und unglücklich bis ich die Zähne zusammen und ballte die Häbde zu Fäusten, während ich mit aller macht versuchte meine Gefühle für mich zu behalten. So ganz wollte das aber nicht klappen, denn Caroline merkte sofort, dass ich nicht ok war und auch Jonathan schön meinen Abrupten stummungsabfall bemerkt zu haben, so wie er mich ansah. Hastig wandte ich mich von beiden ab und stieß Caro auch ziemlich grob weg, als sie mich in den Arm nehmen wollte. Wahrscheinlich konnte ich da echt von Glück reden, dass sie meine best Freundin war und wir uns so gut verstanden, denn sie verstand sofort wie ich das meinte. Und das ich ihr nicht weh tun wollte, sondern einfach nur gerade keine Nähe ertragen würde. Es würde die dünne Wand zwischen meinem Gesicht und meinen wahren Gefühlen zum Einsturz bringen und das dürfte jetzt nicht passieren! Kurz starrte ich Hank hinterher, der gerade durch den Garten schnüffelte, während ich alle meine Stärkw zusammen kratzte und die „Mauer“ stabilisierte. Nachdem ich ein Level erreicht hatte, dass ich glaubte halten zu können, wandte ich mich den anderen wieder zu, wenn auch nur um gleich Jonathans besorgtem Blick zu begegnen, doch ein schnelles Kopfschütteln von mir schien ihm erst mal zu reichen und er wandte sich wieder Ryuji zu. ‚Hey, das ist Erpressung! So hast du das bei Clay bestimmt auch gemacht! Einfach deine italienische Mafiafreundin angedroht‘, lachte er vergnügt und boxte seinen Freund leicht. Sie waren wirklich ein niedliches paar. ‚Aber ich will ja auch gar nicht weg, egal was mir blühen würde‘, fügte er dann aber auch gleich noch an, während ich mich innerlich nur noch schlechter fühlte. Ich war so nicht! Vielleicht würde ich nie so sein! Und Ariel wollte es aber, so wie er die beiden ansah! Unsicher verschränkte ich die Arme und wünschte mich einfach nur nach Hause. Zu Jörg. In mein Bett. Da würde ich auch mit Caroline reden können! Ohne das es schlimm wäre, wenn alle meine Gefühle aus mir heraus brachen und ich einfach nur todunglücklich war! Wobei, schlimm wäre das dennoch, denn ihr würde das auch wehtun, aber sie wäre da und würde mich trösten und die anderen hier würden nichts mitbekommen! In Gedanken versunken stellte ich mir vor, was ich alles daheim erzählen könnte, wie ich ihr meine Gefühle am besten beschreiben könnte, als es plötzlich still würde und ich blicke auf mir spürte. Erschrocken sah ich auf und war doch verdammt erleichtert zu hören, dass Jonathan eigentlich nur hatte wissen wollen, ob wir dann jetzt noch einen Film gucken wollten und weil das doch nach einer extrem angenehmen Sache klang - immerhin würde jeder die Leinwand anstarren und ich musste nicht zu viel sorge haben beobachtet zu werden - stimmte ich zu. Neriana machte sich daher auch gleich mit Caroline daran die Leinwand aufzustellen, während Jonathan vorsichtig zurück in seinen Rollstuhl kletterte und wohl seinen DVD Player und seine Filme holen wollte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Sep 03, 2018 9:16 pm

Sergio

Die Nacht war wirklich angenehm, auch wenn ich die erste Nacht woanders, vor allem draußen beim Zelten und dazu noch weitab vom Schuss nie richtig gut. Die Geräusche und alles waren eben neu, das machte mich nervös, ab der spätestens zweiten Nacht wurde es dann besser, sodass es für mich nicht weiter schlimm war. Außerdem schlief ich zwischendrin in einen echt tiefen Schlaf, da Mihawk wohl echt zu viel Energie verbrauchte. Am nächsten Morgen erwachte ich wohl relativ spät, denn draußen herrschte schon reger Betrieb und Kindergeschrei war zu hören. Na großartig, den zweiten Tag bis in die Puppen schlafen, aber ändern konnte ich das nun auch nicht mehr. Zufrieden zog ich mich also wieder an und verließ dann das Zelt, ehe ich mich glücklich umsah. Chosovi war bereits aufgestanden, also musst sie hier ja irgendwo sein! Außerdem wollte ich mich ein wenig frisch machen und Hunger hatte ich auch. Doch noch ein wenig verpeilt sah ich mich um und entdeckte dann auch, wieso die Kinder so laut waren. Sie standen um den Baum, auf dem Mihawk wieder saß und genauso teilnahmslos in die Gegend schaute wie er gestern auch bereits gemacht hatte. Die Kinder hingegen hatten wohl einen spezifischen Auftrag, denn sie schlängelten um den Baum, tanzten und spielten in dessen Nähe. War das jetzt Catoris neue Taktik? Die Kinder auf Mihawk hetzten? Damit würde sie nicht viel Erfolg haben, der konnte Dinge sehr gut, fast zu gut ausblenden. Leider. Ok, nachdem ich nun geklärt hatte, hielt ich Ausschau nach irgendwen den ich sonst noch kannte. So richtig finden konnte ich nur gerade noch keinen. So zog ich weiter ein wenig durch das Dorf, ehe ich plötzlich einen mir bekannten Haarschopf entdeckte und dann auch Dyami ausmachen konnte. Freudig lief ich auf ihn zu und begrüßte ihn auch gleich fröhlich. Er konnte mir immerhin recht schnell sagen, wie das so ablief hier und wo ich etwas zu essen bekam und wo ich meine Freundin finden konnte. Daher fragte ich auch gleich nach, wie das mit Frühstück war und was hier zum Frühstück gegessen wurde. Wie der Tag heute wohl werden würde? Ich hoffte, wir würden gleich mit dem Reiten anfangen oder irgendetwas anderes cooles machen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Sep 03, 2018 9:53 pm

Dyami

Die Feier hatte sich auch nach Chosovis und Sergios Verschwinden noch ein wenig gezogen und das Ende hatte dann auch nicht mal mehr ich mitbekommen. Irgendwann hatte mich die Müdigkeit und die Anstrengungen des Tages dann doch überrannt und ich war gemeinsam mit Achak und einem weiteren unserer Mitbewohner zu unserem Zelt gegangen, wo ich auch sehr schnell eingeschlafen war. Am nächsten Morgen erwachte ich pünktlich zum Sonnenaufgang - wie immer und das obwohl ich generell keinen Wecker verwendete - und begab mich auch gleich nach draußen. Dort traf ich auf meinen besten Freund, der wohl gerade seinen Morgensport beendet hatte und gemeinsam wollten wir eigentlich eine Runde baden gehen, doch dazu kamen wir nicht. Eine etwas angespannte Stimmung lag über dem Stamm und es war irgendwie doch auch ziemlich still. Klar, die meisten Kinder waren noch am schlafen, oder noch in den Zelten, aber dennoch war es zu still! Glücklicherweise tauchte Chosovi ebenfalls gerade auf und gemeinsam hatten wir dann auch sehr schnell herausgefunden was los war. Und das lies mich auch den weiteren Verlauf des Tages nicht mehr wirklich los, sodass ich ein wenig zusammen zuckte, als Sergio auftauchte. Und dabei war inzwischen ein reges Treiben entstanden und die Kinder waren total begeistert davon, dass sie eine richtige, echte Aufgabe von unserem Geist bekommen hatten. "Breakfast? That's long over... but, just come with me. I will get you something", meinte ich im ersten Moment ein wenig verwirrt, ehe ich mit Sergio loszog. Lange brauchten wir nicht zum Zelt mit den Vorräten, das ein wenig Abseits stand. "That's Sakuruta, he's living with me and Achak", stellte ich Sergio meinen guten Freund vor, der gerade Dienst hatte. Es musste immer jemanden geben der das Zelt bewachte, denn die Angst, dass ein Stammesmitglied was klauen könnte war zwar nicht wirklich da, doch Wildtiere stöberten doch gerne in fremdem Essen! Grinsend erklärte ich Sakuruta was los war und warum wir an die Vorräte wollten, was diesen aber nicht zu sehr zu beeindrucken schien. Stattdessen musterte er Sergio misstrauisch und lies uns dann etwas widerwillig in das Zelt. Mit einem leichten seufzen deutete ich auf die verschiedenen Beutel und Kisten die im Zelt verstaut waren und von Obst, Gemüse, Reis und an Trocken und Frischfleisch so ziemlich alles enthielten, was das Herz begehrte. Gut, groß verarbeitete Industriesachen hatten wir nicht, aber wofür auch? Und woher? Immerhin sahen wir zu, dass wir unseren Bedarf selbst decken konnten und kauften im Notfall höchstens Kartoffeln und Reis oder sowas ein. Aber niemals großartig verarbeitetes. "Take what you want", merkte ich an, ehe ich kurz zögerte und mich dann für Sakuratas Verhalten entschuldigte. "Catori is gone. She went flying after the celebration and now she is gone. That never happened before and everybody is nervous and a little bit scared", erklärte ich was los war und konnte nicht leugnen, dass ich nicht auch selbst ein wenig angespannt war. Doch ich gab, im Gegensatz zu manch anderem, nicht Sergio die Schuld dafür! Unser Stammesgeist würde sich schon was dabei gedacht haben und sie hatte ja immerhin die Anweisung hinterlassen, dass dieser komische Kauz im Baum beaufsichtigt werden sollte und die Kinder waren natürlich super stolz, dass man ihnen das überlassen hatte. Aber sie dachten auch nicht groß darüber nach. Die meisten anderen hingegen schon und die sahen das weit weniger entspannt, sondern eher weckte es in uns allen das Gefühl, als wäre der Kerl eine Bedrohung. Es musste ja einen Grund geben, warum er überwacht wurde und warum sie nun einfach weg war!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Sep 04, 2018 10:59 pm

Sergio

Sobald ich dann ein doch endlich ein wenig wacher war, bemerkte ich ziemlich schnell die gedrückte Stimmung im Dorf. Und die noch skeptischeren Blicke mir gegenüber, die jetzt einfach viel viel ausgeprägter als sie gestern noch gewesen war. Ich verstand es wirklich nicht, gestern war das doch noch alles in Ordnung gewesen. Und jetzt sahen mich alle an, als wenn ich irgendwie das Böse in Persona war. Ein wenig irritiert wanderte ich also durch das Dorf und fühlte mich doch relativ unwohl. Ein Glück schien Dyami mir noch immer sehr positiv gesonnen und nicht irgendwie böse oder sowas auf mich. Glücklich lächelte ich ihn an und freute mich einfach unfassbar darüber, dass er mir nicht böse war! Ich nickte dann verstehend und stellte peinlich berührt fest, dass mich das wohl alles gestern ein wenig sehr ermüdet war. Hoffentlich würde das ab morgen besser werden, dass ich einen normalen Schlafrhythmus entwickeln würde. Und vielleicht würde mich Chosovi auch irgendwann wecken! Wobei sie mich immer schlafen ließ, auch wenn sie zu der Uni ging, ich durfte immer schlafen und meistens war ich extrem dankbar dafür. Ich bedankte mich jedenfalls, dass mir Dyami zeigen wollte, wo ich auch jetzt noch etwas zu Essen fand, denn ich hatte doch mittlerweile echt verdammt Hunger. Sakuruta, wie der Aufpasser des Essenzelts hieß, war wirklich nicht begeistert von mir. Doch ein wenig eingeschüchtert folgte ich Dyami in das Zelt und war dann doch sehr froh darüber, dass die Stimmung besser wurde, einfach weil Dyami entspannt war. Vermutlich war Sakuruta eigentlich auch voll in Ordnung und nicht so, aber irgendetwas essentielles hatte ich noch immer nicht mitbekommen. Interessiert besah ich mir erstmal die Vorräte und nahm wir dann von dem Obst und Gemüse einiges, zusammen mit Reis. Das reichte mir zum Frühstück vollkommen aus und insgesamt fand ich einfach, dass es mir mehr Energie gab, als wenn ich jetzt gleich Fleisch aß. Das tat ich zwar auch, aber eher abends, wenn ich danach in Ruhe verdauen konnte und mich nicht mehr unbedingt viel bewegen musste. Vom Sex mal abgesehen. Dafür bewegte ich mich gerne. Bevor ich bei Dyami nachfragen konnte, was ich verbrochen hatte, erklärte dieser es mir gleich von alleine. Verstehend nickte ich und seufgzte dann. Na wunderbar, Catori verhielt sich vollkommen merkwürdig, nachdem sie gestern schon komisch war, passierte heute, wo nun 'die Fremden' da waren noch mehr und Mihawk saß die ganze Zeit nur auf dem Baum und sollte beobachtet werden. War ja ziemlich klar und natürlich, was genau da für Schlüsse gezogen wurden. "Nobody needs to be scared about us. I'm sorry about that and everybody feels insecure now. Mihawk won't do anything, I promise", seufzte ich dann niedergeschlagen, denn bislang tat ich diesem Dorf echt nicht gut. "The only thing I wanted was to meet Chosovis family. Nothing else", fügte ich dann noch hinzu und lächelte Dyami leicht an, ehe ich dann aber doch auch beschloss, dass das genügend Essen war. "Are there special.. uhm behavior rules when Catori isn't here?", fragte ich dann nach, denn vielleicht durften sie das Dorf dann nicht verlassen oder sowas. Wobei es sowieso besser war, wenn ich heute das Dorf wirklich nicht verließ und abwartete, was noch weiter passierte. Nicht, dass Mihawk doch noch scheiße baute oder Catori sich Verstärkung holte oder was auch immer passierte, ich wollte diesen ganzen Stress einfach nicht. "I know this all sounds... confusing for you. Sorry for this inconvenience that happens", entschuldigte ich mich dann nochmal, ehe ich dann aber auch zusammen mit ihm das Essenszelt verließ und mich auch nochmal bei Sakuruta bedankte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Sep 05, 2018 6:47 am

Dyami

Nachdenklich schnappte ich mir einen Apfel aus einer der Kisten und begann diesen zu essen, während Sergio sich aussuchte was er wollte. Und dabei hatte ich nicht mal wirklich Hunger. Nein, es war nur angenehmer da zu stehen und etwas zu essen als nur rumstehen zu können und Äpfel waren ja nun auch gesund, würden mir also nicht schaden. „It‘s ok. Chosovi told me that you got Jetlag“, kommentierte ich seine Verlegenheit mit einem schulterzucken. Er war gerade mal einen Tag hier, da erwartete ich nicht, dass er gleich komplett bei allem mitmachte und mitmachen konnte. Zumal er einen wirklich sehr langen Tag gestern gehabt hätte. Da sollte er sich ruhig von erholen dürfen! „Don‘t be sorry, i know that. Chosovi wouldn‘t have brought you here if you werde up to anything evil“, tat ich seine Entschuldigung gleich ab. Er sollte sich nicht entschuldigen müssen! Immerhin konnte er nichts für das Verhalten unseres Schutzgeistes! Auf seine Frage ob er regeln dafür gab, wenn Catori nicht hier war, lachte ich kurz etwas bitter auf. „No, she‘s always here, so there was never a reason to come up with some rules“, meinte ich dann nachdenklich. Ob wir sowas brauchten? Nein, sie würde ja sicher bald wieder hier auftauchen! Catori würde uns nicht einfach so verlassen. Auf keinen Fall und außerdem würde sie keine Befehle zurück lassen, wenn sie nicht wieder kommen würde! Nachdem Sergio dann auch all das hatte, dass er essen wollten verließen wir das Zelt wieder und Sakuruta verabschiedete uns sogar, wenn auch äußerst widerwillig. Und dennoch schätzte ich es sehr, dass er seine gute Schule nicht gänzlich vergessen hatte. „You will See, he‘s a nice guy. Just wait for Catori to come back“, freute ich mich und machte mich mit Sergio im Schlepptau auf den Weg in Richtung der Pferde. Zum einen, weil ich dort sowieso hin gewollt hatte und zum anderen hatte ich Chosovi dort als letztes gesehen. „Do you Wang to ride on a horse today?“, wollte ich wissen, als wir auch schon den Dorfrand und damit die Pferde erreichten. Die meisten begnügten sich damit am kurzen Steppengras zu knabbern, ein paar andere dösten. Und eines wurde ausgiebig von meiner Schwester beschmust. Belustigt wollte ich wissen, ob sie sich schon mal für Sergio bei Coluver einschleimen wollte. Die Stute und meine Schwester sagen sofort auf und kamen beide näher, wenn das Tier auch mehr wegen Sergios Frühstück, weswegen ich sie lediglich mit einem grinsen wieder zurück schon und ihr einen leichten Klaps auf die Kruppe gab, sodass sie davon trabte.

Chosovi begrüßt Sergio und stiehlt sich etwas Reis.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten