Fight School (Übernommen von MPH)

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di März 20, 2018 8:58 pm

Chris

"Hm... da hast du recht, wobei ich vor den Blättern und Nässe aber nicht so viel Angst habe, wie ich es vor Eis habe. Irgendwie machen mich schneebedeckte Straßen echt richtig paranoid und ich mag da gar nicht mehr Fahrrad fahren, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt", stellte ich ein wenig nachdenklich fest. Irgendwie war ich doch ein klein wenig ein Feigling, wenn ich mal ganz ehrlich zu mir selbst war. Aber gut, da konnte man wohl nichts machen und sooo schlimm war es ja auch nicht! Immerhin fuhr ich im Zeiten des Jahres wirklich jeden Schritt mit dem Rad und nur super wenig Auto! Und im Winter gab es dann ja auch immer noch die öffentlichen Verkehrsmittel, auf die ich zurückgreifen konnte. Einmal von dem Umzug hierher und das damit verbundene Fliegen abgesehen dürfte meine Klimabilanz wohl doch gar nicht mal so schlecht sein! Und das machte mich doch schon auch ein wenig stolz. "Wirklich nicht? Ich mein, du bist ja echt nicht fett, aber Muskeln hast du ja schon und da bist du wirklich so leicht?"; fragte ich doch ziemlich erstaunt nach. Immerhin wog ich schon so meine 80 Kilo und das war doch nochmal etwas mehr als mein Hund! "Hey, jetzt guck nicht so sondern mach! Ich will los!", motzte ich grinsend, als ich seinen Blick bemerkte und auch Jörg konnte sich ein angespanntes Winseln nicht verkneifen. Er hatte es dann aber auch endlich und eiligst half ich ihm noch die Decke auszubreiten, ehe ich mein Shirt abstreifte, die Schuhe von den Füßen kickte und mit einem "Wer als erstes im Wasser ist...!", los rannte. Meine Badeshorts hatte ich zum Glück ja gleich angehabt und eine Hose zum Wechseln eingepackt. Jörg direkt vor mir her stürmend erreichte ich dann auch endlich das Wasser und rannte einfach nur ungebremst rein - auch wenn es doch ziemlich kalt im Vergleich zur Außentemperatur war. Nicht, dass es unangenehm kalt gewesen wäre, das nicht, aber im ersten Moment schnappte ich doch etwas nach Luft und erschauerte kurz, ehe ich mich auch schon daran gewöhnt hatte. Mein Hund suhlte sich derweil ausgiebigst im kühlen Nass und freute sich wirklich wie sonst nichts darüber, dass wir hier waren. Strahlend beobachtete ich ihn eine Weile, ehe ich mich zu Ariel umdrehte und erst etwas sagen wollte, ehe ich rot anlief und mir erst jetzt so richtig bewusst wurde, dass wir an einem See waren... nur in Badeshorts... sonst nichts... total oberkörperfrei! Plötzlich kam ich mir ganz nackt vor und ganz verlegen, sodass ich schnell ein Paar Schritte zurück stolperte und mich somit noch tiefer ins Wasser begab. Es fühlte sich wie eine schützende Schicht an zwischen meiner nackten Haut und den neugierigen Blicken, die mein Freund sicherlich nur zu gern darauf werfen würde. Und an sich hatte ich ja auch eigentlich gar kein Problem mit sowas, nur wir waren ein paar... und es war das erste Mal... und es kam mir einfach so intim und komisch vor!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo März 26, 2018 8:41 pm

Ariel

"Schnee und Eis oder allgemein sowas wie Herbst ist allgemein voll nicht meines, ich kenne ja eigentlich nur warm und das immer, muss auch sagen, dass es mir einfach am besten gefällt wenn es warm ist", grinste ich dann, denn was sowas anging war ich nun mal echt anderes und mehr gewöhnt. Schnee war zwar cool, mal so für einen Winterurlaub oder sowas, aber insgesamt auf Dauer nicht mein Wetter. Wobei ich insgesamt aber auch wenig Berührungsängste hatte mit zu Fuß gehen oder sowas, das war mir eigentlich vollkommen egal, für mich war auch mal zwei Stunden zufuß irgendwo hinlaufen vollkommen in Ordnung. Das er so über mein Gewicht erstaunt war, verwunderte mich nun doch ziemlich. Immerhin, gut, er war ein Stückchen größer als ich und insgesamt auch.. massiger? So konnte man das definitiv nicht sagen, er war ja nun alles andere als fett, aber er hatte mehr auf den Rippen als ich. Dass er trotzdem so erstaunt war, verunsicherte mich doch ziemlich. "Nein... Ich wieg vielleicht.. maximal 70, wenn überhaupt, ich denke eher sogar fast bei 65 rum, kannst ja gerne mal ausprobieren wie schwer ich bin", lachte ich dann und kratzte mir verlegen am Kopf, denn was wenn er mich zu dünn fand? Ich hatte nun wirklich schlanke Beine, auch wenn sie vom Sport und von der vielen Bewegung Muskeln hatten, allgemein war mein Körper eher sehnig und dünn, was den Vorteil brachte, dass mein Sixpack sowie sämtliche anderen Muskeln viel deutlicher sichtbar waren, als sie es eigentlich sollten, ich aber insgesamt eher dünn wirkte. Wirklich Gedanken hatte ich mir darüber allerdings noch nie gemacht, bislang zumindest, denn eigentlich gabs auch nie jemanden, den es interessieren könnte, wie ich aussah und dessen Meinung mir wichtig war. Als Chris mich dann anmotze, musste ich doch nur lachen und folgte den beiden dann auch, zumindest bis Chris sich zu mir umdrehte und man ihm doch auch ansehen konnte, dass seine Gedanken ein wenig.. mit ihm durchgingen. Wobei ich auch nicht wusste, wann bei ihm schon seine Gedanken mit ihm durchgingen. Zudem sah er auch einfach nur gut aus und ich wusste beim besten Willen nicht, wie ich die Zeit bis zu unserer Hochzeit überleben sollte. Mit seinen Bewegungen zog er dann allerdings auch wieder meine Aufmerksamkeit auf sich. WIe niedlich er sich jetzt ins Wasser begab, damit ich ihn nicht mehr so 'unbekleidet' sah! Oh Gott er war so prüde und jungfräulich! Das war einfach nur süß! Grinsend kam ich ihm näher. "Gefällt dir, was du siehst?", fragte ich dann lachend nach, bevor ich allerdings mit einem Zwinkern noch hinzufügen konnte, dass er mir gefiel, sprang Jörg zwischen uns und ich widmete mich nun dem Hund, in dem ich begann mit diesem Im Wasser herumzutollen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di März 27, 2018 5:58 pm

Chris

Warm... ja, doch, warm fand ich es auch am besten, denn wenn es warm war, dann konnte man auch am besten ins Wasser gehen und baden und surfen und Spaß haben! Dazu machte es viel mehr Spaß mit Jörg spazieren zu gehen wenn es warm war. Auch wenn er dann gar nicht sooo viel laufen wollte, einfach wegen all dem Fell, dass er hatte. Außer natürlich man ging mit ihm zum Wasser, womit sich der Kreis aber auch wieder schloss. Von dem her konnte ich Ariel absolut zustimmen, dass warmes Wasser einfach am besten war! Das mein Freund nicht viel mehr als mein Hund wiegen sollte erstaunte mich dann aber doch ziemlich, wobei ich mir irgendwie kurz vorstellte wie er mit so viel Fell aussehen würde und das war doch irgendwie gruselig! "Hm... ich glaub dir ja, es erstaunt mich nur. Wobei gut, du bist halt eher dünn und nicht so groß wie ich, aber das du so viel wie mein Hund wiegst erstaunt mich eben", wiegelte ich gleich ab, vor allem weil ich den Gedanken ihn hoch zu heben gerade eher unangenehm fand Immerhin hatte er genauso wenig an wie ich! Und das war dann so für den Moment vielleicht ein wenig zu viel Körperkontakt! Auch wenn ich ihn liebte und natürlich gern angefasst hätte. Auf seine Frage, ob mir gefallen würde was ich sah heftete ich meinen Blick ganz schnell aufs Wasser. Immerhin... ja, ein wenig hatte ich ihn schon angestarrt und es hatte mir gefallen was ich gesehen hatte! Und wie es mir gefallen hatte! Immerhin hatte er so einen wunderschönen sportlichen und sehnigen Körper... ich fand das toll! Aber ich konnte ihn doch nicht einfach so anstarren und überhaupt, was machten meine Gedanken da überhaupt! Bestimmt hatte er bemerkt, dass meine Augen ihn am liebsten vollends ausgezogen hätten und das war einfach nur unglaublich peinlich! "Ja... ja, du und Jörg ihr seid klasse, gefällt mir super zu sehen wie gern ihr euch habt", rette ich mich eiligst, wenn auch wahrscheinlich äußerst unglaubwürdig, ehe ich meinte, ob er auch erst mal ein paar 'Bahnen' mit schwimmen wollte. Ich musste mal kurz den Kopf frei kriegen und erst mal schwimmen, sonst würde ich in Gedanken über Ariel herfallen und den ganzen Tag rumlaufen wie eine Tomate! Und dann würde er was merken und das war noch viel, viel peinlicher als wenn er mich oberkörperfrei sah oder sowas! "Vorhin an der Straße stand irgendwas von Tretbooten, sollen wir uns da nachher noch eins mieten? Wäre doch bestimmt nett", wollte ich, kaum das ich meine Gedanken wenigstens ein wenig sortiert wissen und blickte gedankenverloren zu meinen beiden Liebsten, die da munter im Wasser tollten.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di März 27, 2018 8:22 pm

Ariel

"Ich kann ja noch wachsen, immerhin bin ich auch ein paar Jahre jünger als du!", stellte ich dann lachend fest, denn ich wurde sicherlich doch noch ein wenig größer werden, mein Vater war ja auch nicht so klein, da gab es definitiv einige kleinere Vertreter. Zufrieden grinste ich vor mich hin, während mit Chris wohl so langsam die Pferde und vor allem seine Gedanken durchgingen, was man ihm auch teilweise wirklich gut ansehen konnte. Zu niedlich einfach! Unfassbar niedlich und irgendwie auch ziemlich heiß, aber da ich sowieso nicht randürfte, versuchte ich sofort alle Gedanken in diese Richtung komplett zu verbannen, denn wenn er so war.. ich konnte mich doch auch nicht ewig beherrschen und er war so unfassbar heiß einfach. Also lieber alle zu.. sexuellen Gedanken verbannen und im Keim ersticken, die stille Hoffnung, dass er selbst sich irgendwann nicht mehr beherrschen konnte, so wie er jetzt schon drauf war, die durfte ja bleiben. Fand ich uzmindest. Wie absolut niedlich er dann schon wieder reagierte! Dieser Junge.. ok er war älter, aber egal, würde mich noch definitiv ins Grab bringen, wenn er so weitermachen würde! "Awww", gab ich dann nur langgezogen von mir, was auch Jörg kurz zum Innehalten brachte, ehe ich mich dem Hund zuwendete. "Hast du gehört, dein Herrchen ist happy, dass wir uns so sehr liebhaben, klingt super oder?", grinste ich dann den Hund an, welcher mir aufmerksam zuhörte und dann fröhlich zu wedeln begann, ehe ich ihn auch wieder mit Wasser vollspritzte und er bellend um mich herumsprang. Süß wie so ein eigentlicher Opa wieder wie zum jungen Welpen werden konnte, wenn man ihm sein liebstes gab! "Ach lass mal, ich spiel noch ein wenig mit Jörg, geh mir aber bloß nicht unter.. Obwohl dann könnte ich so ne 'sexy' Strand-Renn-Slowmo wie bei Baywatch machen.. aber nein, dafür sollst du nicht untergehen, die kann ich auch so machen", lachte ich dann zufrieden und tollte weiterhin mit dem Hund herum, während mein Freund wohl auf andere Gedanken kommen musste. Selbst wenn ich Lust gehabt hätte zu schwimmen, hätte ich ihn alleine losziehen lassen, immerhin wesste ich nun nicht, ob er seine Gedanken besser beruhigen könnte, wenn ich weiterhin neben ihm schwimmen würde. "Ah, Tretboot klingt super, kann Jörg da auch mit rein? Oder liegt er nachher einfach bei unseren Sachen wenn er eine Pause brauch?", fragte ich dann interessiert nach, während Jörg gerade einem Ball hinterhersprang, den ich für ihn geworfen hatte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di März 27, 2018 8:50 pm

Chris

Stimmt... er war ja eigentlich noch so verdammt jung und dabei merkte man ihm das so gar nicht an! Im Gegenteil, er wirkte einfach so unheimlich reif und erwachsen, dass man sehr schnell vergas, dass er noch gar nicht ausgewachsen war, wenn man es so nennen konnte. Ob das wohl vom Krieg kam? Wahrscheinlich wohl schon und es tat mir Leid für ihn, auch wenn er nicht wollte, dass er mir leid tat. Wobei, zu leid tat es mir dann auch wieder nicht, denn wenn er all diese schrecklichen Dinge nicht erlebt hätte, dann wäre er nicht hier und wir wären nicht zusammen und das fände ich dann doch äußerst traurig! "Ach, keine Sorge, ich geh schon nicht unter und wenn doch, dann solltest du lieber richtig rennen und nicht nur so tun, weil der da ist nämlich ein ausgebildeter Rettungshund und sonst stielt der dir einfach die Show und zieht mich raus bevor du da bist! Und dann fliegen alle heißen Jungs und Mädels hier am Strand auf ihn statt auf dich - was mir aber auch bedeutend lieber wäre", lachte ich nur und zeigte auf meinen Hund. Gut, das mit dem ausgebildet war vielleicht ein wenig übertrieben, denn er konnte jetzt nicht sooo mega viel, aber zumindest wie er jemanden aus dem Wasser zog, dass hatten wir ihm bei einer speziellen Ausbildung einmal beigebracht. Einfach weil es bei einem Surfer nicht schlecht war, für den Fall, dass man das Brett an den Kopf bekam und ohnmächtig wurde oder sowas. Jedenfalls freute es mich, das Ariel mit Jörg in Strandnähe bleiben wollte, da ich es so sicherlich einfacher hatte auf andere Gedanken zu kommen und dazu hatten er und mein Hund ja auch sichtlich Spaß zusammen. "Ach, das sehen wir dann. Früher ist er gerne mal mitgefahren und als Welpe ist er sogar gerutscht, wenn die Boote eine Rutsche hatten, aber ich kann mir auch vorstellen, dass er später zu müde ist und dann kann er auch bei den Sachen bleiben. Nur anbinden müssten wir ihn dann, damit er nicht wach wird und meint, dass er uns doch nach muss und dann hinterher schwimmt", stellte ich fest und lächelte zufrieden. Es war wirklich ein mehr als klasse Tag bisher und vor allem freute es mich einfach wie gerne die beiden sich hatten. Immerhin hatte Jörg uns - unfreiwillig - solche Probleme beschert und jetzt konnte ich sie beide haben und mehr hätte ich mir niemals wünschen können! Glücklich schwamm ich nun aber wirklich erst mal los und tauchte auch einige Male, da es unglaublich gut tat mit seinen Gedanken so vollkommen alleine und auch abgeschnitten von den Geräuschen der Außenwelt zu sein! Nach einer Weile waren meine Gedanken dann auch wirklich wieder frei von allen Lastern und ich begab mich zurück zu meinem Liebsten, wobei Jörg mittlerweile doch ziemlich am hecheln war und wohl langsam ans Ende seiner Kräfte kam! "Wollen wir dann erst mal was essen?"; fragte ich strahlend nach und war nun auch so entspannt wieder, dass ich auch mit der 'Nacktheit' kein Problem mehr hatte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr März 30, 2018 10:06 pm

Ariel

Als er erzählte, dass Jörg sogar ein ausgebildeter Rettungshund war und entsprechend sogar im Notfall wirklich meinen Schatz oder mich oder natürlich auch andere Menschen, aber primär natürlich meinen Chris aus dem Wasser retten konnte, war ich im ersten Moment doch echt erstaunt, aber dann auch um einiges beruhigter, denn ich wollte meinen Freund nun wirklich nicht im Wasser sterben sehen. Zumal ich auch nicht wüsste, wie ich dann reagieren sollte, denn an meine FLucht, die ja nun auch unweigerlich übers Mittelmeer geführt hatte, erinnerte ich mich kaum noch, vermutlich weil irgendqwelche traumatischen Erlebnisse für Verdrängung sorgen und wirklich heiß darauf, diese durch so eine Situation wieder aufleben zu lassen, war ich nun wahrlich nicht. Vermutlich niemand, wenn ich direkt darüber nachdachte. "Mh, höre ich da ein wenig Eifersucht?", grinste ich dann, denn ich wusste durchaus, dass mich viele Leute, sowohl Frauen als auch Männer, attraktiv fanden und meine offene Art machte es vermutlich wahrlich nicht besser. "Dabei liegen meine Augen nur auf dir", raunte ich ihm dann verführerisch ins Ohr, wohlwissend, dass es ihn fertig machen würde damit, aber es war mir ein Bedürfnis, zumal ich auch wollte, dass er sich gar nicht erst Sorgen darum machte, dass irgendjemand anderes mehr Aufmerksamkeit erlangen könnte, das war momentan einfach überhaupt nicht möglich, um ehrlich zu sein. Während mein Liebling nun aber sich auch auf den Weg machte, um ein paar Runden zu schwimmen, tobte ich mit Jörg weiterhin, wobei ich natürlich auch immer wieder besorgte Blicke zu Chris warf und ihn suchte, da ich nun wirklich nicht wollte, dass er unterging. Hin und wieder brauchte ich länger, um ihn zu finden, was mich schonmal leicht panisch werden ließ, zum Glück tauchte er aber immer wieder auf und alles war in Ordnung. Jörg wurde insgesamt nach einiger Zeit aber auch schon langsamer und ruhiger, vermutlich konnte er wirklich nicht mehr so viel und brauchte eine Pause, aber das war vollkommen in Ordnung und ich spielte weniger aktiv mit ihm, wir verharrten mehr auf einer Stelle und ich passte mich dem eben an. "Na klar, ich glaub Opa brauch auch eine Pause", grinste ich dann, sah Jörg an, ehe ich ihm erzählte, dass wir nun uns setzen würden, nach Chris HAnd griff und dann auch schon loslief. Jörg selbst schien mich sogar sofort verstanden zu haben, denn kaum hatte ich mich in Bewegung gesetzt, trabte er auch schon vor in Richtung unserer Sachen und wartete dort auf mich und Chris, da wir dann doch noch ein wenig langsamer waren als der Hund. Seufzend ließ ich mich nieder und lächelte Chris dann an. "Hätte nicht gedacht, dass mich Jörg doch noch so fertig macht, er kennt da ja keine Rücksicht auf Verluste wenn er erstmal im Spiel drin ist", lachte ich dann, denn ich mochte es, dass er dann eben auch ein wenig wilder und weniger rücksichtsvoll wurde und dann mich auch schon mal ohne Rücksicht auf Verluste angesprungen ist, sodass wir beide im Wasser landeten - wo er dann sofort von mir runtergegangen ist und wohl ein wenig überrascht über seine Kraft war.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr März 30, 2018 11:56 pm

Chris

So durfte mein Leben wirklich weiter gehen! Gerne auch für immer! Ich liebte es, dass ich einen so tollen Freund hatte und das er das Wasser mochte und vor allem auch, dass er - nur wegen mir - mit dem segeln anfangen wollte! Das war alles einfach nur wunderschön und ich würde mich nicht mal wirklich wundern, wenn ich eines Tages aufwachen und merken würde, dass ich doch nur geträumt hatte. Ein wenig unwirklich schön war es halt dann doch irgendwie. „Naja, er ist es gewohnt mit mir zu toben und ich bin ziemlich schwer, ich denke er wird sich noch daran gewöhnen müssen, dass du ihm nicht so eine Masse entgegen bringen kannst“, grinste ich und kraulte meinen Hund liebevoll, welcher, kaum das wir uns gesetzt hatten, seinen Kopf auf meinen Schoß gelegt hatte. Er schien sehr zufrieden zu sein, wenn auch sehr müde. „Zu dem was du vorhin gesagt hast... natürlich bin ich eifersüchtig! Es wäre Wahnsinn es nicht zu sein! Immerhin... du bist mehr als ich mir hätte wünschen können und ich bin ja wirklich kein Menschenfeind, aber DICH gönne ich nur mir und niemand anderem“, gestand ich grinsend und packte was zu essen und trinken aus. Inzwischen hatte ich doch echt ziemlich Hunger und Durst auch! Und gleich nach dem Essen war ich doch dafür einen kurzen verdauungsschlaf zu halten und dann ab aufs Boot! Ariel unterbreitete ich diesen Vorschlag auch gleich, hoffend, dass er ihm genauso gut gefiel. Wobei er natürlich auch schwimmen gehen konnte wenn er wollte. Nur ich bräuchte einfach mal kurz eine Runde Sonnen! Zumal ich meine amerikanische Bräune natürlich auch pflegen wollte! Ohne die würde ich ja aussehen wie jeder andere auch und das wollte ich nicht. Schon gar nicht, wo ich diesen gut aussehenden Freund hatte!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Apr 02, 2018 9:44 pm

Ariel

Ein wenig Schade war es schon, dass ich praktisch sofort bei Jörg abgemeldet war, sobald Chris wieder auftauchte und sich das riesige Tier auch gleich zu seinem Besitzer begab und nun offensichtlich miti hm kuschelt wollte. Andererseits konnte ich es auch verstehen, immerhin war es nun mal sein Tier und die beiden kannten sich seit wirklich ewig langer Zeit, für Jörg sogar mehr oder weniger sein ganzes Leben lang, da konnte ich schon verstehen, dass ich da natürelich gar keine Schnitte hatte. "Ach nun sag das nicht so, das klingt irgendwie als wenn du total übergewichtig wärst! So ist das ja nun definitiv nicht", wand ich sofort ein, denn es klang nun mal wirklich so als wenn Chris von sich ausging, dass er wirklich fett wäre, nur weil ich einfach total dünn war! Vermutlich wäre ich auch eher am Untergewicht dran als er nun am Übergewicht! Zufrieden griff ich mir nun was zu Essen und schenkte uns beiden etwas zu trinken ein, immerhin hatte ich ja an die Getränke gedacht, während mein geliebter Freund dann doch noch auf etwas einging, von dem ich ausging, dass es keinerlei Erwähnung mehr finden würde. Aufmerksam hörte ich ihm zu und schmolz dann doch bei jedem Wort, was er von sich gab mehr und mehr dahin. Gott wie konnte er nur derart süße und niedliche Dinge sagen! Vermutlich wie ein verliebter Trottel grinsend musterte ich ihn und lehnte mich dann - mehr aus einem Impuls heraus als wirklich durchdach - zu ihm hinüber, um ihm einen liebevollen und sanften Kuss zu geben. Den ich natürlich auch noch möglichst lange hinauszögerte und am liebsten sowieso gar nicht mehr enden lassen wollte. Zu weich und einladend waren seine Lippen, zumindest kam es mir so vor und zu süß war er überhaupt! "Du bist so unfassbar süß, weißt du eigentlich, wie du mir den Kopf damit verdrehst und was das für Dinge mit mir macht?", flüsterte ich dann leise, ehe ich erst realisierte, was ich getan hatte und das ihm das mit Sicherheit schon wieder viel zu nah war, aber das war mir gerade vollkommen egal. Er konnte doch nicht so unfassbar süße Dinge sagen und dann erwarten, dass ich es schaffte hier ruhig und besonnen sitzen zu bleiben und nichts zu tun! Es war ja nun eine Sache, keinen Sex zu wollen und sowas, aber er konnte mir doch nicht einfach alle körperliche Nähe und alles verbieten, dafür.. Dafür konnte man ihm auch einfach viel zu gut ansehen, wenn mit ihm gerade die Gedanken in eine bestimmte Richtung gingen und ich sah diesen Blick auch bei ihm! Also durfte ich ihn auch küssen.. und kuscheln. Und streicheln..? Zui allem überfluss hatte ich wohl auch noch während und nach dem Kuss meine Hand an seine Wange gelegt und strich sanft mit dem Daumen darüber. Ja ok, das war auch nicht geplant, aber ich tat es und er hatte einfach wunderschöne Haut! Noch meinen Blick auf seinem Gesicht ruhend, ihn neugierig und liebevoll musternd, war mein eigentliches Ziel, diesen Moment nicht zu unterbrechen, ließ schlussendlich meine Hand doch noch sinken und wendete mich meinem Trinken und dem Essen zu.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Apr 02, 2018 10:10 pm

Chris

Klang das wirklich so schlimm? Aber immerhin schön zu hören, dass Ariel scheinbar keine Probleme mit meiner Figur hatte und mich auch nicht zu massig fand, auch wenn ich doch ein ganzes Stück schwerer war als er! "Naja, so hab ich das ja auch nicht gemeint, aber schwerer bin ich ja dennoch und da ist er es eben nicht gewohnt, dass du kaum was gegen ihn zu bieten hast. Er muss sich wohl erst daran gewöhnen, dass du umfällst wenn er angerannt kommt", überlegte ich laut und kraulte voller Liebe den Kopf meines Hundes. Jörg war so ein unendlich liebes Tier, er würde Ariel niemals mit Absicht weh tun - außer natürlich Ariel würde mir weh tun, aber davon ging ich nun wirklich nicht aus. Zumal er Single wäre, wenn er Gewalt in die Beziehung bringen würde! Mein Freund schenkte derweil etwas zu trinken ein, was ich auch dringend brauchte. Generell trank ich über den Tag verteilt doch ziemlich viel, da ich sonst gerne mal unter Kopfweh litt und der Sport machte es natürlich nicht besser mit meinem Wasserbedarf. Meine nächsten Worte schienen Ariel jedenfalls sehr zu berühren, vor allem, da er sich plötzlich zu mir lehnte und dann hatte ich auch schon seine Lippen auf den meinen. Im ersten Moment doch noch immer perplex, war ich doch nur sehr zaghaft, ehe ich dann aber auch richtig auf den Kuss reagierte. Noch immer war es so ungewohnt geküsst zu werden und zu wissen, dass die Lippen des anderen zu meinem festen und absolut von ganzem Herzen geliebten Freund gehörten und das der die Liebe außerdem mindestens genauso stark erwiderte. Es war ungewohnt und einfach nur wunderschön. Als er den Kuss beendete blinzelte ich ihn erst mal einfach nur verliebt an und schmiegte meine Wange leicht in seine Hand. "Natürlich weiß ich das, immerhin muss ich doch verhindern, dass du zu wem anders abwanderst", erwiderte ich schließlich grinsend und trauerte ein wenig der wärme seiner Hand an meiner Wange nach, nur lies es sich halt doch ein wenig schlecht essen, während wir uns so liebkosten! Ob ich damit wohl eigentlich zu weit ging? Nein. Das war sicher ok, so anfassen. Immerhin taten wir ja nun wirklich nichts sexuelles, sondern nur liebevolles und da würde das schon passen. Zur Not fragte ich eben Caroline heute Abend mal ob das in Ordnung war. Immerhin war sie diejenige mit der ich diesen 'Packt' damals zusammen gechlossen hatte und da war sie natürlich auch meine erste Ansprechpartnerin bei jeglichen Fragen! "Naja, aber jetzt iss erst mal, damit Jörg dich nicht mehr so einfach umschubsen kann und ich mir keine Sorgen machen muss, dass du dich noch bei einem Sturz verlässt", stellte ich noch fest, wenn auch mehr, weil es meine Gedanken ablenkte wenn ich von anderen Dingen redete.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Do Apr 05, 2018 9:14 pm

Ariel

"Ja das stimmt schon, ich kann halt wirklich wenig gegenhalten, wenn er so angebrettert kommt, dann kann ich ihm wirklich nichts bieten und falle einfach sofort um. Wobei so geht es ja völlig, nur halt nicht wenn er da im vollen Gallopp auf einen zukommt", kratzte ich mir dann leicht verlegen in den Haaren und grinste ihn noch immer ein wenig verlegen an. Immerhin war mir das doch so im Endeffekt doch ein wenig peinlich, dass sein Hund mich so schnell umnieten konnte. "Ich denke, er wird sich schnell dran gewöhnen, immerhin ist er ja nun wirklich ein Engelchen von Hund, da haben meine beiden Schweinchen es aber doch ordentlich hinter den Ohren, so niedlich sie auch grunzen können!", fügte ich dann noch hinzu und musterte kurz den Hund, welcher nun friedlich auf Chris Schoß schlummerte und die Pause wohl wirklich nötig hatte. Wir mussten uns eben noch aufeinander einstellen, immerhin war das jetzt hier ja unser erster Ausflug zusammen und da konnten wir eben beide noch nicht einschätzen, wie viel ich aushalten würde oder wie gut seine Kondition noch war. Aber ich ging davon, dass wir uns noch gut auf einander einspielen konnten, wenn wir uns öfters trafen.  Chris brauchte einen MOment um meinen Kuss zu erwidern, doch ließ ich ihm die Zeit, die er brauchte. Ich wusste, dass er selbst beim Küssen extrem schüchtern war und so ließ ich ihm eben mehr Zeit in der er reagieren konnte und den Kuss erwiderte. Wie bereits prophezeit erwiderte er dann auch schließlich den Kuss und ließ ds Gefühl einfach nur noch schöner machte und gefühlt das New Yorker U-Bahnsystem in meinem Bauch herumfuhr. Glücklich bemerkte ich auch, dass er sich an meine Hand schmiegte! Er war so unfassbar süß! Wirklich, unfassbar süß! Ich konnte nicht ander, als ihn anzugrinsen. "Die Sorge brauchst du nun wirklich nicht haben, Gorgeous", lächelte ich dann überglücklich, ehe ich mir aber auch was zu essen nahm und etwas trank, immerhin mussten sich auch meine Tanks so langsam aber sicher wieder auffüllen! Zufrieden rutschte ich dennoch ein wenig weiter an ihn heran, einfach weil ich ihm näher sein wollte! Ob wir gleich auch noch ein wenig Dösen könnten? Jörg brauchte sicherlich noch ein wenig Zeit um sich auszuschlafen. Ach das klang doch super, zumal die Sonne auch so schön schien und die Wärme mich einfach nur unfassbar an gute, bessere, alte Zeiten erinnerte. Zufrieden blickte ich über das Wasser, die friedliche Atmosphäre. Natürlich plantschten Kinder herum und einige andere Leute waren da, aber es wirkte alles total entspannt und ausgelassen, eben friedlich! "Hast du Hoffnung, dass dies bisschen dafür aussreicht?! Vermutlich macht mir wenn eh mein Stoffwechsel einen Strich durch die Rechnung und sorgt dafür, dass alles viel zu gut verdaut wird. Aber egal, Hunger hab ich trotzdem", lachte ich dann grinste ein wenig vor mich hin, ehe ich auch wirklich noch mehr aß. "Es ist schön hier, so friedlich und harmonisch, ich mag es zu sehen wenn Menschen glücklich miteinander sind", seufzte ich dann zufrieden und ließ meinen Blick erneut schweifen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Apr 05, 2018 10:11 pm

Chris

"Er wird sich sicherlich daran gewöhnen und ich muss ehrlich sein, wenn er so richtig einen anspringt, dann hab ich auch Mühe auf den Beinen zu bleiben", lachte ich, während mein Hund wohl seeeehr tief ins Land der Träume versunken war, denn mir viel auf, dass seine Öhrchen und Pfoten immer wieder leicht zuckten. Bestimmt träumte er gerade was richtig schönes! "Wirklich, sind die so frech? Immerhin, so richtig gut kenne ich die ja noch nicht und bisher waren sie immer lieb zu mir", wollte ich gleich wissen, während ich mich riesig über sein Kompliment meinem Hund gegenüber freute. Jörg war eben auch wirklich mein ganzer Stolz und da konnte ich mich doch ruhig freuen, wenn mein Liebster das auch anerkannte. "Ich bin ja total auf Jonathans kleinen Hund gespannt! Welpen können ja auch ganz schön frech sein, aber andererseits ist der Kleine ja nun nicht so mega gut drauf Physisch, also vielleicht ist der dann auch einfach ein total süßer und lieber", sinnierte ich etwas vor mich hin. Wie gerne ich den Kleinen doch mal sehen würde! Immerhin hatte er schon ein paar Mal was davon erzählt, aber ein Welpe war etwas, da erzählte man nicht davon, den musste man mitbringen! Sonst war das doch total unbefriedigend, weil man sich total freute aber nichts hatte was man lieb haben und knuddeln konnte! "Ich will sie aber haben, weil mir das nur zeigt was für einen tollen Freund ich habe und das ich dich nie wieder missen will", grinste ich, wobei ich mich kurz fragte ob er solche Sorgen denn gar nicht hatte... gut, klar würde ich ihm ganz sicher nicht fremd gehen und ich hatte auch nicht vor Schluss zu machen, aber ein wenig Eifersüchtig dürfte er ruhig sein! Natürlich nicht krass und mein Handy durfte er auch nicht haben ums zu lesen oder sowas, aber so ganz unbeschwert...! "Dies bisschen? Haben wir zu wenig?", fragte ich erst mal besorgt nach, ehe ich kurz überlegte. "Sonst können wir nachher immer noch Eis essen, wobei wir das sowieso können und das wird schon. Du wächst ja sicher auch noch ein wenig, oder? Immerhin, du bist noch so jung... echt krass wie jung du noch bist. Ich bin dagegen so ein Opa..", grinste ich verlegen. Zum Glück war Ariel so reif und dazu bald in meiner Klasse, sonst würde ich mir wohl doch wirklich seltsam vorkommen. So aber war es ok, denn im Großen und Ganzen vergaß ich eigentlich ständig, dass er nicht so alt war wie ich. Und dazu, eigentlich war er ja auch nicht sooo weit weg von mir, da war der Abstand von Ryuji zu seinem Jonathan viel Größer! Und bei den beiden klappte es ja auch. "Ja! Und die Kinder... ich geb ja zu, Kindergeschrei nervt mich total, aber wenn die so friedlich und glücklich spielen und Spaß haben, dann finde ich es ok wenn sie laut sind und find das total schön. So sollte es immer und überall sein!", stimmte ich ihm gleich zu und lies ebenfalls meinen Blick schweifen. Wenig Hunde waren heute hier unterwegs, wie mir gleich auffiel, aber dafür auch fast doppelt so viele Kinder wie sonst. Vielleicht hatten da viele Hundebesitzer ja gleich beschlossen weiter zu fahren oder sowas. Bei Jörg musste ich ja zum Glück keine Sorgen haben, dass er zu anderen Leuten hin ging und diese mit seiner Anwesenheit störte, aber es konnte ja nicht jeder einen so tollen und einfachen Hund haben. Und da konnte ich doch verstehen, wenn man dann nicht hier blieb, bevor man dann noch ärger mit den Leuten bekam.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Apr 30, 2018 10:22 pm

Ariel

Das Jörg auch Chris umwarf, wenn er diesen mit voller Wucht ansprang, war eigentlich wenig verwunderlich. Immerhin war der Hund ja nun wirklich nicht unbedingt fett und wog deshalb so viel, sondern bestand eben auch viel aus Muskeln und sowas. Ich würde es auch nicht stehen, wenn Chris mich ansprang und ob er mich halten würde..? Ich wusste es nicht genau, war mir auch nicht sicher, ob ich es jemals ausprobieren wollte oder eher nicht. Also doch, eigentlich wollte ich es ausprobieren, genauso wie ich gerne mit ihm in einem Bett schlafen würde, wie ich mich über ihn beugen wollte und seinen Körper liebkosen wollte, aber all diese DInge durfte ich nicht, also wollte ich keine weiteren Gedanken damit verschwenden. Zumal das sonst nur sehr peinlich für uns alle werden würde. Gut, ich würde ihn damit vermutlich verschrecken ohne Ende, da ich ja nun doch mehr als nur genau wusste, wie wichtig ihm das Ganze war und darauf hatte ich nun auch Rücksicht zu nehmen. "Ja, auf jeden Fall, die haben es Faustdick hinter den Ohren! Und dann sind die auch noch zu zweit, das macht das ganze noch schlimmer, da können die einen richtig verarschen", lachte ich dann, denn meine Schweine hatten es wirklich faustdick hinter den Ohren. "Mh, es könnte vielleicht auch sein, nur ganz vielleicht, dass ich ihnen manchmal auch Scheiße beigebracht hab.. Und ich es eigentlich ganz super finde, wenn sie so sind", fügte ich dann grinsend hinzu, denn meine Schweinchen sind super einfach so. "Ach der kann nur absolut süß und lieb sein, ich mein, der kleine hat Ryuji und Jonathan als Väter, der kann nur suoer lieb und toll werden", grinste ich dann und aß noch was. Immerhin, Ryuji war so eine absolute Oberglucke und Jonathan.. doch, er war auch sehr erwachsen in allem. Wobei ich annahm, dass Ryuji daran nicht unschuldig war und was auch immer bei den beiden vorgefallen war. Da musste es sehr viel mehr geben, was ich nicht wusste, aber das war auch vollkommen in Ordnung so, jetzt lebten die beiden wirklich glücklich zusammen und das freute mich. "Awww du bist noch so viel süßer wenn du solche Dinge sagst als sowieso schön", freute ich mich dann total, ehe ich ihm erneut einige liebevolle Küsse gab. Er war einfach unfassbar süß! "Nein, nicht zu wenig, aber es ist nun definitiv auch nicht sowas gehaltvolles wie ein komplettes Menü und in meiner Kultur essen wir ja sowieso immer mehr als nur fettig und gehaltvoll. Für so einen Schwimmabend ist es aber das bestens so", meinte ich dann sofort. "Nur so unbedingt davon zu nehme ich auch nicht, aber das macht ja auch nichts", fügte ich dann noch erklärend hinzu und betrachtete dann kurz meinen Körper, mit dem ich eigentlich vollkommen zufrieden war, wenn ich ehrlich war. "Wow du und Opa.. Mein.. Sugardaddy..? Okay das ist eine sehr schräge Vorstellung, vor allem wenn man bedenkt wie alt Koiko und die alle sind", legte ich dann den Kopf schief. "also wenn 'n Sugardaddy so aussieht wie DU, dann.. könnte ich sogar noch eine Vorliebe für solche ROllenspiele entwickeln", grinste ich ihn dann anzüglich an, ehe ich den Kopf schüttelte und kurz meine entlaufenden Gedanken wieder einzufangen. "Mh, naja nein, einen Daddy Kink entwickel ich nicht mehr, da muss ich dich enttäuschen. Aber ansonsten, immer gerne", streckte ich ihm dann die Zunge heraus, während ich nun meinen nächsten Happen möglichst anzüglich vor seinen Augen verspeiste. "Tschuldigung", nuschelte ich dann eine Entschuldigung an ihn, da ich nicht wusste, ob ich sowas sagen durfte oder eher nicht. Immerhin war das ja schon recht.. eindeutig und sowas wollte er ja auch gar nicht. "Ich mag Kinder. Gut ich könnte jetzt definitiv nicht jeden Tag unendlich viel Kindergeschrei ertragen, aber so im großen und ganzen zeigt es mir doch nur, dass die Gesellschaft hier lebendig ist.. Keine Ahnung, ist vermutlich auch so ein Ding von früher wegen allem", seufzte ich dann und beobachtete noch ein bisschen weiter die Kinder. Zufrieden und glücklich mit mir und der Welt ließ ich mich nach hinten sinken und legte mich ein wenig bequemer in die Sonne. "Sonnen wir uns noch ein bisschen? Ist ja wirklich absolut angenehm gerade und solange Jörg sowieso noch schläft, können wir es ihm ja wohl gleichtun oder nicht?", fragte ich dann interessiert nach und schob mir noch eine Leckerlei in den Mund. Konnte dieser Tag eigentlich noch schöner werden? Ich war schon wirklich ewig lange nicht mehr so glücklich und so entspannt wie jetzt momentan. Wirklich, seitdem ich aus Frankreich hergezogen bin mit Sicherheit nicht und mit meinem Freund lag ich sowieso noch nie so bei einem Date, immerhin hatte ich noch nie einen gehabt, doch ich mochte das Gefühl, es war schön. Und bevor ich so wirklich darüber nachdenken konnte, strich meine Hand erneut seine Wange entlang, während ich ihn sanft musterte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Mai 03, 2018 7:39 pm

Chris

"Klingt super süß! Bestimmt waren sie bei mir immer artig, weil sie wollten, dass ich wieder komme", grinste ich gleich und versuchte mir die beiden Schweinchen in frech vorzustellen. Ich mochte sie! Sehr gerne sogar, auch wenn ich so an sich dennoch mehr der Hundemensch war. Aber das hieß ja nun zum Glück nicht, dass ich deswegen keine anderen Tiere mögen konnte! Katzen mochte ich immerhin auch, nur würde ich keine haben wollen. Dazu waren sie mir einfach nicht menschenbezogen genug, denn ich genoss es wirklich extrem wenn mein Jörg mir immerzu auf Schritt und Tritt folgte und mir so offen und deutlich zeigte wie sehr er mich und meine Familie liebte. Eine Katze gab einem sicherlich nicht so viel! "Oh, da frag mal meine Eltern, das hab ich mit Jörg auch gemacht! Er konnte mir zum Beispiel Chips bringen, aber dann haben meine Eltern das mitbekommen und haben die Chips in ein anderes Fach verräumt, an das er nicht hin kommt und dazu fanden sie es generell nicht gut, dass er die Küchenschränke aufgemacht hat und haben die alle Hundesicher gemacht", grinste ich gleich vergnügt und musste doch ein wenig lachen bei dem Gedanken daran. Und dabei war es echt klasse gewesen, wenn man Fernsehen konnte und nicht aufstehen musste wenn man Snacks wollte. Glücklich grinsend dachte ich wieder an den Welpen. Jonathan und Ryuji würden sich sicherlich sehr liebevoll um ihn kümmern und Ryuji schien wirklich sehr an der Erziehung für seinen Hank zu hängen und so würde er sicher nicht zulassen, dass der Welpe verzogen wurde. War auch besser so. Ein Hund der sich nicht zu benehmen wusste war nur anstrengend und dazu konnte man den dann auch nie von der Leine lassen und das war auf Dauer doch auch nicht schön. "Hm... du hast bestimmt Recht, wobei Jonathan früher eher das Gegenteil erreicht hätte. Echt, vor seinem - etwas unfreiwilligen - outing war der echt unausstehlich. So richtig auf Party und, wenn die Gerüchte stimmen und zumindest sein damaliger Freundeskreis hat absolut zu den Gerüchten gepasst, hat er auch gekifft wie blöd.. aber zum Glück hat sich das ja geändert und spätestens seitdem er im Rollstuhl sitzt hat er wohl sowieso eine 180 Grad wendung gemacht, zumindest kommt es mir so vor", sinnierte ich etwas vor mich hin, auch wenn es mich innerlich ein wenig ärgerte. Warum erzählte ich Ariel das? Ihn ging das nichts an und wenn musste Jonathan ihm sowas erzählen nicht ich! Das war wie lästern... wobei, eigentlich auch nicht. Immerhin mochte ich ihn ja nun wirklich sehr gerne so als Freund und er war ja nun wirklich nicht mehr wie zu der Zeit, als ich in die Schule gekommen oder später mit ihm zusammen gewesen war. Und dennoch, irgendwie wollte ich auch das Ariel wusste was Jonathan getan hatte! Nicht weil ich wollte, dass er sauer auf ihn wurde, nein, es war eher der Wunsch in mir drin, dass er wusste wieso ich Jonathan so gehasst hatte und das wir ein Paar gewesen waren und nun aber absolut nichts mehr zwischen uns war. Er sollte es einfach wissen, denn manchmal, wenn wir uns alle trafen, kam ich mir einfach vor als wenn ich meinem Liebsten etwas vorenthalten würde. Als hätte ich ein dunkles Geheimnis von dem er nichts wissen durfte und dabei war es weder dunkel noch geheim! Und dazu würde er es wahrscheinlich sowieso erfahren, wenn er mit uns in eine Klasse ging. Als würden unsere Mitschüler sowas verheimlichen! Im Gegenteil, sie würden versuchen das wie einen Keil in unsere Beziehung zu treiben, also sollte er es lieber von mir erfahren. "Zunehmen musst du ja auch nicht, ich mag dich so auch schon.. nur wachsen musst du noch, also vielleicht doch echt lieber noch ein Eis", grinste ich, während ich innerlich von den Küssen eben noch am schmelzen war. Er war einfach so unbeschreiblich! So toll! So unglaublich! Einfach der allerbeste! "Hm... ja, da hast du wohl recht.. die Vorstellung ist wirklich... eklig. Ich will kein Kind zum Freund haben", stellte ich doch irgendwie ein klein wenig angewidert fest. Immerhin war ich nicht pädophil! Wenn dann stand ich eher auf ältere, wenn auch nicht viel ältere, und Ariel war da schon eine krasse Ausnahme. Aber was sollte ich tun? Er war eben alles, was ich mir je hatte wünschen können! Da musste ich eben über das Alter mal hinwegsehen können! Als er dann aber so.. seltsam - was anderes wollte ich gerade weder denken noch sonst was - weiter aß, wannte ich doch schnell den Blick ab. Seine Entschuldigung überging ich dazu einfach, denn er würde sich hoffentlich schon noch daran gewöhnen, dass ich nicht wirklich auf sowas stand, solange wir nicht verheiratet waren und ich sowas auch nicht sehen oder hören wollte. "Ja... Kinder sind ganz nett, aber drei auf einmal wie Koiko sie hat... da wird man doch sicher wahnsinnig! Die schreien wenn dann bestimmt gleich alle drei und ich glaub da würde meine Kinderliebe aufhören, auch wenn es für ihn und seine Rin ja scheinbar ein wenig wie der Himmel auf Erden ist. Aber gut, die beiden leben da auf ihrem Anwesen ja sowieso in einer ganz anderen Welt... gut, wie du ja eigentlich auch, wenn man es mal so sieht. Krass wie es sich verändert was für Leute man kennen lernt, wenn man da mal mit rein kommt.", stellte ich kurz ziemlich in Gedanken fest. Immerhin, in der Schule waren eigentlich nur solche wie ich - mittelschicht eben - und ohne Jonathan... Ariel wäre in unsere Klasse gekommen und wahrscheinlich hätte er mich nie sonderlich interessiert. Doch so war durch Ariel irgendwie eine Freundschaft zwischen mir und Jonathan entstanden, wo gleichzeitig natürlich auch Neriana dazu gehörte, da die ja wie mit Jonathan verwachsen schien und dann, ebenfalls dank Jonathan, sein Freund sowie dessen Bruder.. "Eigentlich, mal so ganz realistisch, würde ich ohne dich gar keine Freunde haben... wie hast du eigentlich Jonathan kennen gelernt? Immerhin hat er uns ja dann vorstellt und alles", fragte ich nach einer Weile wirklich neugierig nach, nachdem ich es mir etwas bequemer gemacht und mein T-Shirt unter meinem Kopf gestopft hatte um mich zu sonnen.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Do Mai 03, 2018 9:54 pm

Ariel

"Du bist ja auch fremd, bei Fremden müssen sie immer ein wenig Eindruck schinden und auf lieb machen. Ich sag dir, wenn sie erstmal begriffen haben, dass du öfters vorbeikommt und dazu gehörst, werden sie auch bei frecher. Waren bei meinen Freunden in Toulouse genauso, ich weiß noch Constantine damals, an ihn hatten sie sich am schnellsten gewöhnt, du glaubst gar nicht wie schnell die beiden raus hatten, wie man ihm im Winter am schnellsten und effektivsten Mützen und Handschuhe klauen konnten", lachte ich dann und dachte an Toulouse zurück. "Irgendwann muss ich sie mal alle einladen oder mit dir dahin, sie sind super und hypen ihr 'Chries'-Ship hart einfach", fügte ich dann noch grinsend hinzu, wobei ich unseren Shippingnamen schon ein wenig affig fand, aber wenn sie Freude daran hatten, dann durften sie uns auch als Chries shippen. "Wow Chris das ist ja schon geil einfach, nein sowas hab ich ihnen nicht beigebracht", lachte ich dann herzhaft und hielt mir leicht den Bauch, als er mit sowas ankam. Jörg einen Befehl zum Chipstüten holen beizubringen ist einfach nur absolut genial! Auf sowas wäre ich ja nie im Leben gekommen, das war schon echt genial einfach. Ich jedenfalls fand es geil, obwohl meine Eltern vermutlich genauso reagiert hötten und dafür gesorgt hätten, dass ich so schnell gar keine Chips oder Süßigkeiten mehr zu Gesicht bekommen würde. Da war vor allem meine Mutter beinhart, auch wenn man immer sagte, dass eher Mütter mit ihren Söhnen und Väter mit ihren Töchtern besonders engen Kontakt hatte, ich hatte immerhin auch eine Mutter, die eine gehobene Stellung erfüllte und sowas. Als er dann von Jonathan und dessen Eskapaden erzählte, staunte ich nicht schlecht. "Jonathan..? Ein Kiffer? Wow.. das.. hätte ich ihm nicht mal im Traum zugetraut, wirklich nicht. Also nicht mal im Ansatz, gut er hatte wenig Hemmungen zu trinken im Club, aber dass er ein Kiffer.. vermutlich war oder? Keine Ahnung, Ryuji wirkt auf der einen SEite irgendwie wie ein Mensch, der halt Party macht, kifft, trinkt, sowas aber auf der andren Seite weiß ich, dass er all das ablehnt, als wenn er clean ist. Geht mich ja eigentlich auch nichts an. Kiffen an sich find ich nicht schlimm, als einen Joint oder Blunt ist super ok, wenn man mal einen Party Abend macht, ich finds eigentlich sogar besser als Alkohol, Alkohol hat auf viele Menschen so einen aggressiven Einfluss, Gras ja eher im Gegenteil. Oder mal so ein Shisha Abend in einer Shishabar... Ist unfassbar chillig, find ich zumindest. Ist vermutlich so ein kulturelles Ding, ich kenn halt von den Shishaabend und hier ists dann das saufen", zuckte ich dann mit den Schultern, denn mal ganz entspannt ein wenig Gras rauchen konnte wahrlich Wunder bewirken. "Härterer Stuff geht jedenfalls gar nicht, davon halte ich auch nichts, auch nichts von übermäßigen Konsum.. Wobei ich da mich auch mehr zusammenreißen muss, immerhin bin ich nun in einem Freundeskreis der recht ausgehfaul ist, wie ich feststelle. Meine Leber wirds mir durchaus danken", fügte ich dann noch erklärend hinzu, nicht das Chris von mir dachte, dass ich zuhause nur so das Gras hortete. Obwohl.. ich mein.. so eine Marihuana-Pflanze viel oeben auf der Dachterasse wirklich nicht auf.. Würde vermutlich nur nicht überleben. Auf meine offensichtliche Anmache ging er nicht weiter ein, ich war mir nicht sicher, wie sehr ich den Bogen überspannt hatte, aber ich hatte ihn zumindest gespannt. Andererseits, er hatte nicht jugendfreie Träume von mir und vermutlich hatte er sich auch schon mal auf Gedanken zu mir befriedigt, also mal im ernst! Naja, ich verstand das ja allgemein alles nicht, ich würde mich damit schon noch ganz arrangieren. "Ok drei auf einmal muss nicht sein, andererseits.. scheint es nochmal ein ganz anderes Ding zu sein, wenn man dann wirklich Elternteil wird. Denke ich zumindest, aber die beiden scheinen so überglücklich zu sein, das ist einfach nur schön", freute ich mich dann, denn Koiko und Rin schienen so absolut glücklich zu sein mit allem, das war ansteckend. "Und die Babies sind so unfassbar süß! Mit ihren Haaren und den Augen und allem! Auch wenn ich Koikos Augenfarbe ein wenig creepy finde", lächelte ich dann und dachte an die Kinder zurück, die einfach nur süß waren. "Und ihre Tochter ist so niedlich! Ein wirklich liebes Wesen", fügte ich dann noch hinzu, als ich mich auch an die Tochter der beiden erinnerte. Als er fragte, warum ich eigentlich Koiko und die alle kannte, musste ich doch lachen und legte mich ein wenig bequemer hin und schloss die Augen. "Willst du das wirklich wissen?", fragte ich dann lachend nach, denn ich hatte nun wirklich.. Naja mein erstes aufeinander mit allem war absolut.. nicht so planmäßig insgesamt. "Ich war auf dem Schulfest bei euch an der Schule, da ich ja wusste, dass ich mein letztes Jahr dorthin gehen soll. Ja und da war Koiko und dann.. hab ich ihn angegraben... Tja und wie die Dinge so liefen, hat er mich an Jonathan verwiesen, dann kam noch Ryuji dazu und schließlich war ich einfach integriert in die Gruppe, irgendwie", lachte ich schließlich, denn eigentlich hatte ja nun alles damit begonnen, dass ich Koiko angegraben hatte und dann hatten sich die Dinge einfach so entwickelt, wie sie gekommen waren und nun war ich hier. "Sag das nicht so.. das klingt.. Furchtbar, Chris!", meinte ich dann doch ein wenig entsetzte, immerhin, er hätte nur wegen mir Freunde..? Wow. Dabei hatte ich doch nun wirklich nicht viel gemacht!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Mai 03, 2018 10:19 pm

Chris

Ariel bestätigte meine Vermutung, dass die Schweinchen sich bei mir im Moment nur noch einschleimen wollten sofort. Süß! Tiere waren eben doch einfach das Beste, ganz egal was es nun für ein Tier war. Nun gut, einmal abgesehen von Schlangen und Spinnen, die konnte ich irgendwie nicht so recht leiden. Nicht, dass ich Angst vor ihnen hatte, dass nun nicht unbedingt, aber sie direkt in meiner Nähe zu haben, dass musste dann eben doch nicht sein. "'Chries-Ship'? Was meinst du?", fragte ich doch ein wenig eingeschüchtert und vielleicht auch erschrocken nach. Immerhin klang das, als wenn wir eine Art Fangruppe hätten die nun sonst irgendwas von mir erwartete und das machte mir doch Angst! Immerhin, was genau erwarteten die?! Das ich ihn jetzt ganz toll ausführte und sowas? Oder überhaupt?! Bestimmt nicht so einen wie mich, der keine Ahnung von allem hatte! "Solltest du unbedingt machen, das ist echt klasse! Nur lass dich dabei nicht erwischen", grinste ich gleich. Immerhin würden seine Eltern sonst sicherlich so reagieren wie meine und dann hätte er nicht lange was von diesem tollen Trick! "Jap, ziemlich. Er war auch absolut nicht gut in der Schule, eben mehr so absolut auf Party und alles und nur mit den 'coolen Kids' zusammen, die sich auch mal einen in der Schule gedreht haben und sowas. Wahrscheinlich war es auch einfacher ihn im Club zu treffen als zuhause, aber dann wurde es wohl weniger und nachdem er und Ryuji mal eben durchs Fernsehen geoutet wurden, war es dann ganz vorbei mit dem Kiffen. Naja, also zumindest gehe ich davon aus, weil seine 'Freunde' ihn daraufhin aus dem Freundeskreis entfernt haben und Ryuji hat dann wohl Schluss gemacht mit ihm und.. naja... also Jonathan und ich waren kurz ein Paar. Es ging nicht wirklich lange und eigentlich hat er mich auch nur ausgenutzt um mich möglichst viel rum zu zeigen und Ryuji eifersüchtig zu machen und kaum, dass er das geschafft hatte, hat er mich dann auch wieder abgeschossen. Deswegen.. deswegen hab ich ihn so gehasst. Hast du sicherlich mitbekommen am Anfang", erzählte ich langsam und teilweise doch ein wenig stockend, da ich einfach nicht wusste was er dazu sagen würde, dass einer unserer gemeinsamen Freunde einst mein Freund gewesen war. Was, wenn er ein Problem damit hatte, dass ich nun mit meinem Ex so gut befreundet war? Wobei Jonathan war sowieso wieder an Ryuji vergeben und er hatte ja auch bisher nie was davon bemerkt, also würde er doch sicherlich nicht sauer werden, oder? Unsicher blickte ich meinen Liebsten an. "Tut mir Leid, dass ich Feiern nicht mag... ist irgendwie halt einfach nicht so mein Ding und Drogen und Alkohol eben auch nicht... wenn auch Drogen noch weniger als Alkohol.. sowas muss ich einfach nicht haben", entschuldigte ich mich dann doch noch mit einem etwas schlechten Gewissen. Immerhin klang er gerade so, als wenn wir ihm alle einen großen Teil seines Lebens genommen hätte und dabei mochte ich es eben lieber ruhiger! "Süß sind die Babies wirklich! Und die beiden sind glaub ich auch die geborenen Eltern, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht unbedingt so wirken", schwärmte ich ebenfalls, ehe ich etwas irritiert fragte, wieso er Koikos Augenfarbe creepy fand. Ich für meinen Teil fand sie doch ziemlich cool und konnte nicht leugnen, dass ich mir doch wünschen würde auch so eine dermaßen außergewöhnliche und coole Augenfarbe zu haben! Immerhin sah er einfach nur verdammt heiß aus mit diesen goldenen Augen! WIe bei einem Drachen! Wer würde das nicht wollen?! Eher wunderten mich da die blauen Augen der Kleinen, immerhin hatte Rin ja auch kein blau... nur das ein anderer der Vater war, dass bezweifelte ich doch sehr. Wobei Ryuji ja auch so blaue Augen hatte und Koiko nicht... "Meinst du er hat die irgendwie operieren lassen oder sowas? Geht das? Immerhin hat Ryuji ja auch keine gelben Augen und alles andere sieht bei den beiden ja nun echt identisch aus", fragte ich etwas in Gedanken nach. Vielleicht ging, wenn man genug Geld hatte, ja sogar sowas wie Augen einfärben? "Ihre Tochter? Sie haben noch ein Kind?"; fragte ich dann doch noch verwundert nach, da ich mich nicht an ein Mädchen erinnern konnte. Vier Kinder dann also... das war aber doch sehr viel! Wobei sie ja nun aber auch nichts dafür konnten, wenn da gleich drei auf einmal kamen. Als er dann damit ankam,. dass er erst Koiko angegraben hätte, musste ich doch ziemlich lachen. "Oha, krass... wobei ich ihn sicherlich auch angegraben hätte, wenn ich nicht so schüchtern wäre. Immerhin, gut sieht er ja schon aus.. Haben wir uns dann eigentlich gesehen am Schulfest? Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, aber gut, wahrscheinlich war ich zu beschäftigt damit Jonathan zu hassen, immerhin musste ich mit dem an einem Stand arbeiten und das war echt schlimm", grinste ich etwas belustigt. War ja doch eigentlich schon seltsam wenn ich jetzt daran dachte wie sehr ich diesen Jungen verabscheut hatte und wie dankbar ich ihm nun dafür war, dass er Ariel in mein Leben gebracht hatte. "Wieso soll ich das nicht so sagen? Es stimmt doch. Immerhin, ich hatte keinen nachdem raus war, dass ich schwul bin und Jonathan und ich konnten uns auch nicht mehr leiden und wenn er mich dann nicht mit dir verkuppelt und auch noch einfach so als Freund an mich 'rangeschmissen' hätte wegen dir... dann hätte ich immernoch keinen! Aber so hab ich durch euer beide Ausdauer endlich gecheckt wie gern du mich hast und wie gern ich dich hab und dazu ist da jetzt auch noch Neri und Koiko und Rin und es ist einfach alles besser als es jemals vorher war. Ok, abgesehen von meiner Zeit in Amerika, da hatte ich auch Freunde, aber dich hier zu haben, dass ist noch besser"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Mai 04, 2018 1:03 am

Ariel

Als er nachfragte, was ich mit dem Chries-Ship meinte, musste ich doch schmunzeln. Entweder er kannte sowas wirklich nicht oder aber er wollte nicht war haben, dass wirn un auch schon mehr oder weniger offiziell so eine merkwürdige Fangemeinde hatten. "Naja, meine Freunde fanden es voll toll, uns so einen merkwürdigen Shippingnamen zu geben und uns zu fanboyen. Oder fangirlen, je nachdem. Erst hatten sie an Aries gedacht, aber sie fanden wir haben nichts widderartiges an uns, also haben sie sich für Chries entschieden. Ich würd' dir ja gern die Chats zeigen und die Gruppe, aber da ich nur französisch oder arabisch mit ihnen spreche hilft dir das nicht wirklich weiter. Jedenfalls finden sie dich absolut süß und freuen sich mal darauf, dich kennen zu lernen, immerhin hast du es geschafft dem Aufreißer schlechthin dermaßen den Kopf zu verdrehen, dass er sogar eine Beziehung führen will. War nicht ganz ihr Wortlaut aber wahr ist es ja schon", lachte ich dann, hielt meine Augen aber weiterhin geschlossen, da ich einfach nur die Sonne auf meiner Haut genoss. Ja, mein Freundeskreis war wirklich angetan von Chris. Zum einen, weil er so ganz anders war, als mein bisheriges Umfeld, angefangen bei der Optik und auch vom Verhalten her, andererseits hatte er mir wirklich komplett den Kopf verdreht und das war nun auch was völlig neues. "Durchs Fernsehen geoutet? Das.. klingt hart. Und scheiße irgendwie, wow ey. Und ja, dass ihr euch nicht grün wart war derart offensichtlich. So richtig was dazu gesagt hat niemand, aber ich konnt mir schon denken, dass da definitiv mehr hinter euch steckt. Im Grunde geht es mich ja nichts an, was ihr macht oder gemacht habt, ihr habt mich ja auch erfreulicherweise niemals vor die Wahl gestellt und insgesamt bin ich sogar recht froh, dass Jonathan nie ernste Absichten gehegt hat, du bist mein", zuckte ich dann mit den Schultern, denn im Grunde war es mir egal, mit wem er mal was gehabt hatte. Ich durftei n diesem Punkt keine Ansprüche stellen, echt nicht, dazu hab ich mit zu vielen Typen gevögelt in meinem Leben. Wer hätte denn auch ahnen können, dass da plötzlich so eine halbe Unschuld in Person vor einem steht! "Ist doch voll ok, das muss dir doch nicht leidtun. Solang es dich nicht stört, wenn ich dann mal feiern gehe oder eben auch mal trinke oder kiffe ist das voll in Ordnung für mich. Mir ist selbst bewusst, dass ich definitiv nicht als Alkoholleiche oder Junkie enden will, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen", überlegte ich dann, denn für mich war es vollkommen ok wenn ich hin und wieder Feiern durfte, Chris musste da nicht unbedingt mit machen, wenn er es eben nicht wollte. Solange er es mir nicht verbot war das ja nicht weiter schlimm. "Wirken tun sie definitiv nicht. Zumindest Koiko nicht, Rin schon eher, wobei das glaub ich auch sehr darauf ankommt, wie sie aussieht, ich glaub sie kann auch ganz anders als bequeme Mama-Klamotten", grinste ich dann, denn optisch war Rin vermutlich echt eine Schönheit, der man nicht zutraute so voll die Mama zu sein, eben wie es auch bei meiner Mutter der Fall war. "Das gelb ist so stechend und verleiht ihm.. so einen eigenen Hauch, den ich nicht direkt beschreiben kann, aber normal ist das nicht", erklärte ich mich dann, denn irgendwie verband ich diese Augenfarbe mit.. Heimdall..? Größtenteils Heimdall und Heimdall konnte auch extrem creepy sein, wenn man bedachte, dass er irgendwie so geüfhlt jedes Lebewesen sehen konnte, egal wo es war. "Mh.. ich weiß, dass man sich das weiße im Auge einfärben kann. Legal. In Europa. Ich glaub in Teilen von Asien und in den Usa soll es auch Möglichkeiten geben die Iris irgendwie umzufärben, aber das.. ne ich glaub er hat es nicht gemacht. Vielleicht ist es einfach nur schlicht ein Gendefekt oder Fehler, Rin und Lazar haben immerhin auch weiß bis graue Haare und das ist bei beiden mit Sicherheit einem Genfehler geschuldet, die Haare sind absolut nicht gefärbt, das sähe anders aus", überlegte ich dann, denn anders konnte ich mir Koikos Augenfarbe nicht erklären und eigentlich klang das doch sogar recht schlüssig und logisch, wie ich fand. Zwar wusste ich spontan keinen Genfehler, der das auslöste, aber das musste nichts heißen. "Ja, Emely.. sie ist älter.. 3 oder 4 sicherlich. Optisch ist sie auch nicht Rins Tochter, ob sie überhaupt mit einem von beiden verwandt ist weiß ich nicht, bezweifel ich aber. Gut, sie könnte Koiko ähnlich sehen, aber das kann halt auch ihr blondes Haar und die blauen Augen machen, die wie ich finde auch ein wenig dunkler sind als Koikos oder die von den Jungs. Macht ja auch nichts, sie ist Koikos Prinzessin, wie er selbst sagt und so wie Emely von Rin erzählt hat haben die beiden auch ein Mutter-Tochter-Verhältnis", klärte ich ihn dann über Emely auf, wobei ich mir sicher war, dass er sie auch schon mal gesehen hatte, immerhin war er doch mitgewesen an der Schule, wo Emely gewesen war? Oder hatte ich die beiden nochmal wann anders getroffen? Auf dem Schulfest, klar, aber mir war auch so, dass ich sie an der Schule gesehen hatte. "Ja, da müssten wir uns gesehen haben. Also zumindest stand ich ja auch mit am Stand, so genau weiß ich das aber nicht, ich hab mich ja eher mehr mit den anderen beschäftigt, die da suddenly alle waren", lachte ich dann, denn so genau wusste ich es nicht mehr. Aber wenn Chris an dem Stand gewesen war, dann hätte ich ihn und er mich sehen müssen, ich stand ja lange genug daneben und hab die anderen kennengelernt. "Das klingt hart.. wirklich hart. Ich bin froh, dass diese Zeiten für dich vorbei sind und das du und Jonathan euch auch wieder so gut miteinander vertragt, das ist wirklich schön!", freute ich mich dann ehrlich, denn irgendwie so völlig ohne Freunde zu sein, klang einfach unfassbar hart, zumal er vermutlich auch viel mobbing ausgesetzt war durch allem. Aber das war nun vorbei, sollte nochmal irgendjemanden meinen Chris anfassen oder angehen, dann hatte der ernste Probleme. Und wenn ich dazu jeden den ich kannte aus Toulouse herzitieren würde, ich wusste, dass sie kommen und dann definitiv mal zeigen würden, wer hier wie mit wem umgeht.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Mai 04, 2018 1:51 am

Chris

Wahrscheinlich wurde ich doch ziemlich blass, als er mir erzählte, dass wir eine Art Fan-Club hatten. Immerhin, was erwarteten die denn dann von mir?! Bestimmt, dass ich total der tolle Übermensch war oder sowas! So wie Schauspieler eben die ihren eigenen Fanclub hatten oder was auch immer, jedenfalls fühlte es sich echt nicht gut an und der Gedanke, dass sie mich sehen wollten, der machte das echt nicht besser! Eher noch gruseliger! Ein Glück, dass Ariel die Augen zu hatte, denn ich wusste nicht wie toll er es finden würde, wenn ich seine Freunde nicht mochte oder gruselig fand.. von nicht mögen konnte ich ja immerhin eigentlich nicht reden. Ich kannte sie ja nun nicht. "Oh... das klingt... nett", meinte ich daher nur stockend, auch wenn mir ganz viele andere Wörter dafür einfielen die aber alle nicht wirklich etwas mit 'nett' zu tun hatten. "Ja... irgendwie, wie genau weiß ich auch nicht, hat Ryuji es geschafft sich mit ein paar Jungs hier von der Schule zu prügeln und dann ist Jonathan dazwischen und er hat ihn einfach geküsst und eines der Fotos von diesem Kuss ist irgendwie ans Fernsehen gegangen und schon war es überall und auf allen Kanälen. Ich glaube es hat Jonathan wirklich mehr als fertig gemacht, oder zumindest hatte er heftige Probleme in der Schule, vor allem mit Mobbing. Ich bin jedenfalls wirklich froh, dass dich das nicht stört. Immerhin ist Jonathan schon auch ein Teil unseres Freundeskreises und ich hatte einfach Angst, dass es dich stört, dass er mein Ex ist. Wenn man es überhaupt so nennen kann, nachdem seinerseits da ja sowieso nie was war", seufzte ich, ehe ich aber auch gleich feststellte, dass es auch gut so war. Immerhin hatte ich dafür jetzt meinen Ariel und der gefiel mir doch weit besser! "Keine Angst, du kannst feiern gehen so viel du magst, solange du mich nur nicht vergisst und ich dich niemals total zu und neben dir stehend irgendwo vorfinden muss", stellte ich gleich fest. Wobei ich es wirklich schrecklich fände, wenn ich ihn als richtige Alkoholleiche erleben müsste! Oder womöglich gewalttätig oder sowas... nein, damit würde ich niemals zurecht kommen. Und wenn er gewalttätig werden würde wegen Alkohol oder Drogen, dann würde ich ihn vor die Wahl stellen noch einmal das Zeug anzufassen oder mit mir zusammen zu bleiben. "Ne Koiko ist eher der immer Top gestylte... oder er sieht einfach nur gut aus, dass es uns nur so vorkommt, als würde er sich stylen! Echt wahnsinn, ein wenig neidisch bin ich da schon auf ihn. Aber wer weiß, vielleicht kennen wir ihn einfach nur in seiner Bestform? Daheim mag es ja sein, dass er auch nur in Boxershorts und schlabberigem Hemd rumläuft oder sowas.", grinste ich und versuchte mir das vor zu stellen nur irgendwie klappte es nicht recht. Oder doch, es klappte schon, nur er sah eben immer noch gut aus. Zugegeben, ich flog auf diese goldenen Augen und das blonde Haar, nur er war eben so etwas wie ein Fernsehstar. Toll zum ansehen, aber unerreichbar und selbst wenn ich könnte... nein, ich wollte ihn nicht. Denn ich hatte meinen Ariel. Andere mochte ich vielleicht gerne bewundern, aber haben wollte ich keinen außer den meinen und das sagte ich ihm auch, ehe ich ihm gleich einen liebevollen Kuss gab, damit er wusste, dass ich es ernst meinte. "Hm... Heimdall... ja stimmt irgendwie. Es wirkt so... weise und alt. Also nicht als würde er alt aussehen, aber seine Augenfarbe wirkt manchmal als hätte er schon Dinge auf dieser Erde wahrgenommen, als noch Dinosaurier gewandelt haben. Stell dir das mal vor wie aufregend das wäre! Immerhin.. ich finde ja Flugsaurier richtig klasse! SO einen hätte ich gerne!", sponn ich Ariels Gedanken noch ein wenig weiter. Das Rin und Lazars Haare nicht gefärbt waren glaubte ich jedenfalls sofort. Dazu waren sie viel zu weiß und viel zu gesund. "Emely? Niedlicher Name. Bestimmt hat sie es auch nicht leicht mit drei kleinen Brüdern. Immerhin brauchen die ja bestimmt extrem viel Aufmerksamkeit.", stellte ich noch fest ehe ich mich wieder an das Schulfest zu erinnern versuchte. Viel fiel mir aber nicht ein, wahrscheinlich, weil ich es schnell hatte vergessen wollen damals. Immerhin war es fast ein ganzer Tag zusammen mit Jonathan gewesen.. was ich noch wusste, war das er zu spät von seiner Pause gekommen war und dann hatte ich meine kürzen müssen und das hatte mich extrem angepisst. Sonst wusste ich aber eigentlich nichts mehr. Generell wusste ich nicht mehr so viel von der Schulzeit bevor ich meinen Ariel hatte, denn alles, was ich irgendwie mit Jonathan hatte machen müssen hatte ich versucht aus meinen Gedanken zu verbannen, außer das, was mich aufgeregt hatte, dass hatte sich fest gefressen. Wie bei einem Wahnsinnigen! Ein Glück, dass ich diesem Teufelskreis entkommen war. "Oh, ja, jetzt wo du es sagst, doch ich hab sie gesehen! Wir waren doch mal bei Koiko und haben uns das Haus angesehen und da saß sie doch auf einer der Kühe! Und dann ist dieser Kerl aufgetaucht, so ein großer mit total langen blonden Haaren und ich glaub ebenfalls gelben Augen. DER war echt komisch! Der war so.. keine Ahnung, irgendwie wirkte der nicht wie von dieser Welt", stellte ich nachdenklich fest und schauderte leicht. Bestimmt war das auch nur ein normaler junger Mann gewesen, aber seine Augen und seine Gesichtsform und alles... es hatte einfach nicht menschlich ausgesehen! "Schade, ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern. Aber wie gesagt, ich hab ja nun auch wirklich alles getan um meinen 'Ex' zu meiden.", grinste ich noch etwas wehmütig und schloss die Augen. Es war schön wie die Sonne meinen Körper liebkoste und gleichzeitig ein sanfter Wind darüber strich. Einfach richtig angenehm und weder zu heiß noch zu kalt! "Wir sollten aufpassen, nicht das wir verbrennen. Dieses Wetter... es ist trügerisch", meinte ich noch warnend, obwohl mir klar war, dass wir es im Endeffekt dennoch nicht mitbekommen würden, falls es passierte. Es war aber auch einfach zu schön hier zu liegen und einfach zu genießen was wir hatten! "Es war hart, aber jetzt hab ich ja dich. Und Jonathan und Neri. Und es tut verdammt gut euch alle zu haben. Wobei Jonathan es glaub ich dennoch hart hat... er wird viel gemobbt und ich weiß, dass es falsch ist, aber ich weiß einfach nicht was ich tun und wie ich ihm helfen kann. Und wenn ich ihn frage, dann tut er es nur ab und sagt, dass es doch sowieso bald vorbei wäre und ich mir keine Gedanken machen soll. Du glaubst gar nicht wie sie ihn schon alles behandelt haben! Als wäre er ihr persönlicher Boxsack.. und früher hatte ich einfach Angst, dass sie mich statt ihm auserwählen, wenn ich etwas mache, dann habe ich eine Zeit gedacht, dass er es verdient hätte und jetzt... jetzt weiß ich einfach nicht was ich tun soll und kann"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Mai 04, 2018 1:33 pm

Ariel

Nett..? Also selbst ohne, dass er Nett benutzte und Nett einfach nur irgendwie negativ in diesem Kontext klang, merkte ich an seiner Stimmlage und allem, dass es ihn ein wenig überforderte. Dabei konnte ich nun auch nichts dafür, dass meine Freunde uns als Paar toll fanden und sie Chris eigentlich schon mehr oder weniger in ihr Herz geschlossen hatten. Immerhin gingen sie davon aus, dass wenn überhaupt ich ihm das Herz brechen würde, so wie ich es normalerweise eben machte, als anders herum. Daher sprachen sieauch keine wüsten Drohungen aller 'brich du ihm das Herz, wir brechen deinen Körper' aus, so wie sie es normalerweise tun würden. Das sollte ich ihm besser auch nicht erzählen, oder? Nein, echt eigentlich nicht, es würde ihn nur noch mehr verstören, meinen kleinen unschuldigen Chris! Aber mit meinen Freunden aus Frankreich würde er sich wohl arrangieren müssen, genauso wie ich mich mit Caroline arrangieren musste und ihrem Freund und wer da halt noch so in den USA war, den Chris gern mochte. "Die Story klingt wie aus einer schlechten Liebes-Dramödie... Wirklich krass, wobei ich mich freue, dass die beiden wieder zueinander gefunden haben und Ryuji offensichtlich Jonathan auch mehr als nur genügend Halt gibt um das alles durchzustehen. Menschen können da ja echt so völlig ohne Rücksicht auf Verluste handeln und andere solange fertig machen bis die Person zusammenbrach, aber Jonathan wirkt nicht so.. Sondern eben ziemlich glücklich grundsätzlich", überlegte ich dann, wobei die Story einfach echt krass klang. Immerhin wurde man nicht einfach so vom Fernsehen geoutet und sonst was! Mein Outing damals war ja schon krass gewesen, nachdem ich mit meinen Eltern gesprochen und ihnen klargemacht hatte, dass ich mich in dieser Entscheidung nicht mehr anders entscheide egal was sie sagen hatte ich einen ziemlich direkten Weg genommen. Zwar verlor ich deswegen auch ziemlich viele Freunde und für einige Wochen wurde ich auch gemobbt, aber meiner Beliebtheit hat es insgesamt nicht geschadet, vermutlich da ich grundsätzlich immer noch zur beliebtesten Clique gehörte. Bei Jonathan und Chris lief das wohl leider alles echt anders ab. "Wie könnte ich dich denn jemals vergessen, also wirklich!", protestierte ich sofort, denn ich würde ihn nicht vergessen, dafür dachte ich viel zu viel über ihn nach und sowieso war er doch mein Herzblatt. Gott klang ich kitschig ey, ekelhaft. "Ich denk eher Zuhause läuft er nur in Boxer rum ohne Shirt. Immerhin denk ich, dass er absolut kein Problem hat zu zeigen, was er hat und stolz darauf ist und bequem ist es definitiv auch oben ohne", lachte ich nur, denn Koiko in Boxershort und Shirt konnte ich mir beim besten Willen nicht vorsteleln, eher ohne Shirt und nur in Boxer oder vielleicht noch mit einer Shorts, aber Shirt echt eher weniger! Wobei allgemein die Vorstellung schwierig war, immerhin kannte ich ihn nun echt noch nicht so gut, um das irgendwie beurteilen zu können. "Naaw", freute ich mich dann über seine Worte und erwiderte den Kuss direkt liebevoll, als er sich zu mir beugte und mir einen wirklich liebevollen Kuss aufdrückte. Er war so süß! "Ja genau das mein ich! Seine Augen wirken so tief und unendlich, bei Rin hab ich auch das gleiche Gefühl, je länger man in diese dunklen Augen schaut, um so tiefer und schwärzer werden sie, während Koikos halt schon gleich diese unglaubliche und allwissende Tiefe haben. Irgendwie beängstigend und hübsch zugleich, dagegen find ich meine Augen ja pottlangweilig", stellte ich dann fest. Gut meine Augen waren auch braun, war eben die häufigste Augenfarbe auf der Welt, aber sie waren bei weitem nicht so schön wie Rins Augen, sondern um einiges heller mit leichten dunklen Sprengeln, die man teilweise kaum sah. Langweilig eben. Als Chris so begeistert von Flugsauriern erzählte, musste ich doch lachen und irgendwie stellte ich mir vor, wie er wohl aussah, wenn er mit so einem Flugsaurier, Pteranodon oder sowas, durch die Luft fliegen würde. War auf jeden Fall eine interessante Vorstellung wie ich fand. "Mh, ich glaub ich wäre dann eher so für ein Krokodilvorgänger oder ein Raptor oder sowas, die sind cool", überlegte ich dann. Ich wollte kein so ein rieisger Saurier sein wie der T-Rex oder ein Bronchosaurier... Nein die waren nicht cool und viel zu anfällig. Gut, bei ausgestorbenen Tieren von 'anfällig' zu sprechen war vielleicht auch witzlos, zumal die Menschheit zur Abwechslung an ihrem Aussterben nichts zu schaffen hatte, aber so ein großes Wesen wollte ich trotzdem nicht haben. "Ja genau, stimmt da war sie auch.. Das mit der Kuh hatte ich ja schon ganz vergessen.. Irgendwann muss ich mal mit den Schweinchen zur Schule, die haben bestimmt ihren Spaß, immerhin mögen sie Hunde voll gerne und Alpakas und Kühe finden sie sicherlich auch spannend, sie sind ja viel zu neugierig dafür", überlegte ich dann und dachte an den blonden Kerl zurück. "Stimmt... mit dem schwierigen Namen. Ich hab ihn vergessen, Scherbic oder so? Und Fehara, an den kann ich mich auch erinnern, die hatten auch so coole Augen wie Koiko. Vielleicht sind sie ja auch mit Koiko verwandt über mehrere Ecken und dieser Gendefekt wird in der Familie weitervererbt", überlegte ich dann, während ich versuchte mir die beiden Männer wieder ins Gedächtnis zurückzurufen. "Scheinen aber einige exzentrische Leute dort zu leben, vielleicht leben sie deshalb auch so abgeschieden und zusammen, so ausgestoßen vom Rest der Gesellschaft und haben dort nun zueinander gefunden", dachte ich dann nach, denn das könnte wirklich gut passen. Jedenfalls hatten sie eine absolut schönen Ort dort geschaffen, anders konnte ich es nicht ausdrücken. War mir einfach unfassbar symphatisch. "Du solltest vielleicht aufpassen, meine Haut kann das ab", grinste ich dann und konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Gut, ich konnte nicht 24/7 so in der Sonne liegen, aber ein paar Stunden hier und bei der Sonneneinstrahlung war wirklich kein großes Ding für mich. Ich würde ja nicht mal sonderlich 'braun' werden, einfach weil ich von Natur im Vergleich zum Durchschnittsdeutschen wirklich dunkle Haut besaß. Als er schließlich erzählte, dass Jonathan noch immer hart gemobbt wurde und er nicht eingriff, seufzte ich doch leicht. Es tat weh sowas zu hören und noch viel schlimmer fand ich es, dass er nicht eingriff. "Das wird mit dem nächsten Schuljahr vorbei sein, ich werd bestimmt nicht zulassen, dass irgendwer gemobbt wird und bestimmt nicht aus solchen sinnlosen Beweggründen. Manchmal wünschte ich einfach, mehr Menschen würden zu ihren Meinungen stehen. Also damit mein ich jetzt nicht nur dich, dass du nichts gemacht hast, sondern allgemein. Ich denke noch viel mehr denken genauso wie du und trauen sich einfach nicht, anstatt mal den Mut zusammen zu fassen und als Gruppe für seine Ideale und Meinungen einzustehen. Ryuji weiß vermutlich dann auch nichts davon, wie schlimm es wirklich ist oder?", stellte ich dann fest, denn ich glaubte kaum, dass irgendjemand Jonathan groß mobben würde, wenn Ryuji mal sein Revier wirklich markiert hätte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Mai 05, 2018 6:39 pm

Chris

"Ohja, eine richtig schlechte Liebeskomödie und wenn ich es nicht mit erlebt hätte, dann würde ich auch nicht wirklich glauben, dass sowas passieren kann. Aber seitdem ich Jonathan kenne ist so viel passiert, dass ich nicht geglaubt hätte, dass es geben kann. Das einer alleine einfach so... ich weiß nicht, es ist als würde er solch abstruse Dinge einfach anziehen! Gut, anfangs war er 'normal' eben wie gesagt, er hat gekifft und viel zu viel gefeiert für meinen Geschmack, aber in dem Moment in dem Ryuji in sein Leben getreten sein muss wurde alles anders. Er hat sich ja auch ohne das wir wussten das er schwul ist schon krass verändert und dann kam es raus und dann ging es ihm ja auch nicht so gut und als nächstes fehlt er einfach ewig lang und wird Monate lang von keinem gesehen und taucht dann im Rollstuhl wieder auf... Ehrlich, allein die Emotionen die er im Klassenzimmer durchgestanden hat waren als wäre er von dem Augenblick an in dem er aufgehört hat zu kiffen und sein richtiges Leben begonnen hat einfach um Jahre gealtert. Also geistig. So als wäre er mit vollgas erwachsen geworden. So richtig heftig einfach", überlegte ich laut vor mich hin. Immerhin hatte ich Jonathan ja doch ziemlich beobachtet, nachdem er ja doch sehr lange mein Traumtyp gewesen war. Und danach hatte ich eben mitbekommen was abging, auch wenn es mich nicht zu sehr interessiert hatte. "Wie er im Rollstuhl gelandet ist hat er allerdings nie verraten. Ich glaub nicht mal Neri weiß es", fügte ich dann noch hinzu. Nicht, dass ich Neri darauf je angesprochen hätte, nur sie hatte während Jonathans Abwesenheit sehr besorgt gewirkt, so als wenn sie selbst nicht wirklich wusste wo er wäre. "Aber inzwischen ist er sehr glücklich glaube ich", meinte ich aber abschließend noch, denn da hatte Ariel absolut recht! Seitdem ich wieder angefangen hatte mich mehr dafür zu interessieren wie es Jonathan ging - wenn auch nur noch als guten Freund - seitdem hatte ich auch wieder das Gefühl, dass er alles in allem doch sehr fröhlich war und dazu ja auch ständig zu Scherzen und allem möglichen Schabernack aufgelegt. Das mein Liebster mich nicht vergessen wollte freute mich natürlich zu hören, auch wenn ich gleich einwerfen musste, dass er dann eben niemals zu viel trinken durfte. Immerhin konnte Alkohol einen schon mal vergessen lassen wie ich gehört hatte, aber solange er nicht viel zu viel trank glaubte ich fest daran, dass er sein Wort auch halten würde. Er schien mir nicht der zu sein, der sowas einfach nur so dahin sagte. Dazu hatte er eigentlich schon viel zu viel Energie und Herzblut in unsere Beziehung gesteckt. Wahrscheinlich mehr als ich, aber das lag wohl auch in Großen Teilen daran, dass ich viel zu lange blind für seine Liebe gewesen war. "Nur in Boxer?! Ja also... vorstellen könnte ich mir das schon auch. Der ist aber auch trainiert, ehrlich, wenn ich nicht so faul wäre, ich wäre echt neidisch! Klar, ein Grundlevel Fitness, dass halt ich ja auch, aber so krass wie er schon im Shirt scheint.. ne, also ich denke er ist schon viel weiter was Sixpack angeht als ich es jemals sein werde. Aber ich interessiere mich halt auch mehr für Surfen und Sport der Spaß macht, weniger für Krafttraining", grinste ich doch ein wenig fantasierend vor mich hin. "Aber vielleicht bilden wir uns das auch nur ein. Immerhin, so eine Lederjacke formt ja auch, wenn man die richtige hat und die die er da an hatte, als wir feiern gegangen sind, die sah schon sehr gut aus! So eine wollte ich auch immer haben und dann hab ich festgestellt, dass mir dieser Rockerlook nicht steht.", grinste ich dann aber doch noch. Immerhin konnte man mit Klamotten doch auch noch echte Wunder vollbringen, wenn man schlanker oder kräftiger aussehen wollte. "Stimmt, jetzt wo du es sagst hat Rin schon auch krasse Augen. Nicht gleich so auffällig wie bei Koiko, aber schon auch besonders. Da haben sich eben wirklich die richtigen gefunden. Süßes Pärchen! Ehrlich, es gibt so Pärchen die sieht man und fragte sich wieso die zusammen sind, aber bei den beiden, die sind einfach nur toll! Und deine Augen sind nicht langweilig! Und wenn doch, dann eben nur, damit sie zu meinen passen! Immerhin.. grün! Das ist... ok, es ist selten, aber ansonsten auch nicht wirklich speziell! Und wir wollen doch beide, dass wir auch so ein tolles Paar sind, oder nicht?", stellte ich gleich fest, auch wenn ich bei meinen letzten Worten lachen musste. Meine Augen waren eben einfach nur normal und menschlich, so wie seine auch. Nicht außergewöhnlich und absolute Blickfänger wie bei den anderen beiden. "Hm.. Raptoren sind schnell und cool, aber ich wollte schon immer fliegen! Nicht im Flugzeug, sondern so richtig - mit dem Wind im Haar und an einen mächtigen Drachen, oder Adler oder Flugsaurier oder was auch immer geschmiegt... das wäre wirklich toll", träumte ich etwas und hatte kurz das Gefühl mächtige Muskeln unter mir zu spüren, die riesige Schwingen in sanften Bewegungen auf und ab bewegten. "Die Schweine? Die fänden das sicher toll und ich wollte eigentlich auch mit Jörg an den Pool. Vielleicht sollten wir ihr Angebot wirklich mal annehmen und hin gehen.. aber der Name von dem Großen war gezischter. Es hatte mich noch gewundert, weil es eben so fremdländisch klang.. Sczcbiec oder so? Ach keine Ahnung. Auf jeden Fall echt schwierig. Wenn sie mit Koiko verwandt sind hat der auf jeden Fall das Gen verpasst das einen wachsen lässt. Ich mein, der mit dem gezischten Namen war echt groß und Fehara auch nicht nur klein, aber Koiko.. der ist ja eher Zwerg dagegen", kam es mir mit einem vergnügten Lachen über die Lippen. Es war vielleicht nicht nur nett so über den armen Kerl zu reden, doch verglichen mit den beiden anderen war er eben eher klein! Seinen Kommentar über seine Haut tat ich nur mit einem leichten Grunzen ab, ehe ich hinter her schob, dass ich Ami war und dazu Surfer und auch einiges abkonnte, wenn auch vielleicht nicht ganz so viel wie er. Seine Ansage, dass er das Mobbing abschaffen wollte lies mich dann aber doch wieder aufsehen. Es machte mir Sorgen sowas zu hören! "Du wirst dich zur direkten Zielscheibe machen, dass ist dir bewusst, oder?"; fragte ich leise und etwas angespannt nach. Er sollte nicht gemobbt werden! Aber wenn er ihnen Jonathan 'wegnehmen' wollte als Ziel, dann wäre er der nächste, alleine schon, weil er Ausländer war. "Nein, Ryuji weiß gar nichts. Jonathan sagt es ihm nicht, ich hab ihn mal gefragt. Und wenn sie ihm weh tun, dann nur am Oberkörper und so, also das man die blauen Flecken nicht sofort sieht"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Mai 07, 2018 9:14 pm

Ariel

"Das mit dem erwachsen werden geht ganz schnell. Wirklich ganz schnell, wenn du in eine Situation gelangst wo es nötig ist, wenn Sachen passieren und so plötzlich im Rollstuhl zu sitzen und monatelang zu fehlen sprechen eigentlich dafür, dass irgendetwas von Bedeutung passiert ist. Ich sprech da wohl vermutlich auch aus viel Erfahrung, das passiert einfach automatisch", seufzte ich dann, wohl wissend, dass das echt nicht so richtig geil war, aber man konnte es eben nicht ändern und wenn man erstmal in einer Situation war, dann hatte man auch absolut keine andere Wahl mehr, als einfach erwachsen zu werden. "Eigentlich bin ich froh um jeden, der es nicht wird und der sich seine Kindheit möglichst lange oder für immer behält", grinste ich dann, denn ich konnte mir lebhaft vorstellen, wie das für meinen Freund gewirkt haben musste, dass Jonathan so eine krasse Veränderung durchgemacht hat. Und auch Jonathan tat mir wirklich leid, was auch immer in der Zeit passiert ist, muss wirklich krass einschneidend gewesen sein und absolut nicht schön! Umso besser, dass wohl Ryuji hoffentlich zumindest darüber bescheid wusste und ihm in dieser Sache stützen konnte, zumindest mit dem Rollstuhl und seiner Lähmung half er ihm ja wirklich und unterstützte ihn da komplett bedingungslos. "Vielleicht möchtest du es auch nicht wissen.. Ich kann mir gut vorstellen, dass das eine weniger großartige Geschichte ist.. wobei wohl zum GLück immerhin die Lähmung temporär scheint, immerhin bekommt er wieder Gefühl und sowas", überlegte ich dann nachdenklich, denn ich hatte ja schon gesehen, wie er gestanden war und er erzählte manchmal davon. Es waren zwar immer nur total kleine Fortschritte, aber er war mehr als glücklich damit, soweit ich verstand. "Ja ok, dafür muss ich dann aber auch wirklich schon einiges trinken um so dicht zu sein.. Das letzte mal mich wirklich so richtig hart abgeschossen hab ich mich in Toulouse, als meine Eltern mir gesagt haben, sie müssten nach Deutschland umziehen und ich müsste mit.. War wohl kurz vor einer Alkoholvergiftung, ich hab so gefühlt 3 Tage nen Kater gehabt und zwei nur gekotzt... Achja, ich bin heut noch froh, dass ich bei nem Freund ausnüchtern durfte. Aber sonst.. Ich hab mich nicht mal so weggeballert nach der Sache mit dir in der Bar, das war nur ein ordentlicher Kater", zuckte ich dann mit den Schultern, denn ich hatte mich nun wirklich.. Also nein, da hatte ich mich schon schlimmer weggeschossen und bis auf dieses eine Mal bin ich gar nicht so hart ausgerastet. "Ich finds fast zu schlimm.. Zumindest bei Ryuji ist mir das zu viel, der ist ja auch richtig schlimm trainiert. Koiko hat glaub ich nicht ganz so viel, das sieht bestimmt echt gut aus. Also du weißt wie ich meine, er ist absolut kein hässlicher Kerl eben. Vielleicht sollten wir die beiden auch mal einladen mit uns schwimmen zu gehen oder an der Schule schwimmen, dann könnte man sichelrich nochmal einen genaueren Blick draufwerfen", lachte ich dann, denn ich glaubte kaum, dass Koiko oder Ryuji in nem Shirt baden würden. "Lederjacken sind super! ich hab tatsächlich eine und die ist toll. Wir müssen auch irgendwann mal shoppen gehen.. wobei ich gleich sage, ich bin schon so ein kleines Luxusgrill, davon kann ich mich leider echt nicht freisprechen und wenn ich erstmal angefangen hab.. wirds schlimm", fing ich dann und konnte grad noch so ein Spruch mit irgendwelchen Sexshops oder sowas herauslassen. Immerhin mochte er das nicht.. wobei ich durchaus auch willig war mal mehr Rollenspiel auszuprobieren, was mit meinen bisherigen One Night Stands und 'Fickfreundschaften' nun wahrlich nicht wirklich gut funktionierte. Wer wollte denn auch mit nem ONS ein ausgeklügeltes Rollenspielerlebnis durchführen?! Eben, niemand. "Sie passen beide gut zusammen. Sogar von ihren Körpergrößen her", lachte ich dann, denn ich glaubte kaum, dass Koiko eine größere oder gleichgroße Frau haben wollen würde, aber Rin war ja nun auch wirklich nicht so die allergrößte. "Grün und langweilig?! Du bist auch ein komischer Vogel, grün ist wunderschön, wirklich. Es ist etwas besonderes, Grün haben so wenig Menschen, es steht für so viele Dinge, also wirklich, grün ist wunderschön", seufzte ich dann, denn ich verstand nicht, wie er meinen konnte, dass grün langweilig wäre. Echt so überhaupt gar nicht. "Wir sind sowieso ein tolles Paar und ich mein, die haben auch einiges an Zeit uns voraus, in der sie zu so einem wundervollen Paar zusammengewachsen sind", fügte ich dann noch hinzu, denn es war ja nun mal so, dass sich Beziehungen auch veränderten im Laufe der Zeit. "Mh.. hast du mal über einen Fallschirmsprung oder Paragliding oder sowas nachgedacht? Gut mit den Wind in den Haaren wirds sicherheitstechnisch schwer aber sonst ist das einfach mega", überlegte ich dann und plante bereits mit ihm mal sowas zu machen, denn es war wirklich total toll und besonders. Und uzmindest so ein bisschen wie fliegen. "Ja das schon, wobei er auch offensichtlich ein bisschen mehr Asiate abbekommen hat.. Also vielleicht sind ja ein Elternteil miteinander verwandt? Würde jedenfalls irgendwie Sinn ergeben, auch dass sie eher alle ausländische Namen haben und das alles!", überlegte ich dann, denn zwar hatte Sczcerbiec auch einen asiatischen Hauch, aber das könnten auch nur sehr feine Gesichtszüge sein, während man ja sowohl Koiko als auch Ryuji ansah, dass sie zumindestzum Teil asiatischer Herkunft waren. "Ja und? Sollen sie doch machen, die Arschlöcher werden schon sehen, was sie davon haben. Sowas lass ich doch nicht mit einem Freund von mir einfach so geschehen. Außerdem bin ich stabiler und wehrhafter als ich vielleicht aussehe", meinte ich dann sofort, denn da kannte ich wirklich nichts und ich würde auch mit Sicherheit nicht davor zurückschrecken mich zu prügeln, sollte es wirklich nötig sein. "Ach man.. naja ich werd Ryu auch nichts sagen.. Aber ich werd mit Jonathan reden, sowas geht nicht.. man sollte seinem Partner solche Dinge erzählen.. Und komm du mir niemals auf den Gedanken, mir sowas verschweigen zu wollen oder mir überhaupt irgendetwas verschweigen zu wollen, klar?!"
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Mai 08, 2018 8:58 pm

Chris

Ob das wohl wirklich so schnell ging mit dem erwachsen werden? Wahrscheinlich hatte er wohl recht, immerhin war er selbst wirklich mehr als erwachsen für sein Alter! Andere in seinem Alter waren einfach nur absolute Vollidioten, Hohl und zu nichts gut, aber er? Er war sehr intelligent und verständig und eben sehr reif und ich war es wahrscheinlich auch. Immerhin kannte ich auch genug in meinem Alter die einfach nur hohl waren. So wie die, die Jonathan das antaten, was sie taten und es wunderte mich ja eigentlich auch nicht, dass ich so anders war. Immerhin hatten meine Eltern mich einfach mit in ein fremdes Land geschleift, dessen Sprache ich nicht gesprochen hatte und in dem es auch niemanden gegeben hatte, an den ich mich hätte wenden können. Von meinen Eltern natürlich abgesehen, aber die konnte ich in dem Fall ja kaum zählen. Immerhin war es ja doch ein sehr großer Unterschied ob man Freunde hatte, oder ob man nur seine Eltern zum reden hatte. "Da hast du wohl Recht und wenn ich ehrlich bin... vielleicht ist es auch gar nicht sooo schlecht gewesen. Immerhin hätten wir uns sonst alle nicht und Ryuji wäre sicherlich auch nicht ewig bei ihm geblieben, wenn er so ein Kind geblieben wäre, wie er es mal war", stimmte ich schließlich zu, auch wenn ich mir nicht sicher war, ob das nun gut war es so zu sagen. Immerhin hatte Jonathan sicherlich einen sehr schlimmen Unfall gehabt und was Ariel passiert war, dass war auch alles andere als schön. Ich war wohl der einzige von uns der kein wirkliches, oder zumindest kein nennenswertes Leid erfahren hatte. Was war es denn schon für ein Problem, wenn man keine Freunde zum reden hatte, wenn dagegen jemand mit Lähmung und jemand der den Krieg gesehen hatte stand? Hoffentlich wurde Ariel nicht sauer auf mich wegen der dummen Dinge die ich sagte. Niemals würde ich das, was er erlebt hatte einfach kleinreden wollen. Dazu war es zu schlimm und das verstand auch ich, auch wenn ich nicht wusste wie schlimm es wirklich war, wenn man mittendrin war. "Vielleicht hast du Recht und ich will es wirklich nicht. Immerhin muss es ein wirklich schlimmer Unfall gewesen sein... aber das es wieder besser wird ist klasse! Er wirkt immer so glücklich wenn er erzählt was er geschafft hat und ich glaube er liebt es davon zu erzählen", stellte ich noch fest, auch wenn ich es schon ein wenig wissen wollte. Immerhin war es ja doch ein wenig spannend, oder nicht? Wobei, vielleicht hatte er sich ja auch von einer Brücke oder aus einem Fenster gestürzt und das war schief gegangen? Nein, wenn es solche Abgründe waren, die zu seiner Lähmung geführt hatten, dann wollte ich wirklich nichts davon wissen. Ariels Ausführungen über seine letzten Sauftiraden kommentierte ich derweil nicht. Ich konnte mit sowas nichts anfangen und ich wollte es auch nicht wirklich hören. Mir war nur wichtig, dass er mich nicht vergaß und das hatte er versprochen, also würde er sich auch daran halten. Da vertraute ich ihm voll und ganz und das war das einzige, was für mich zählte. "Zum schwimmen einladen klingt sehr gut! Und keine Sorge, ich weiß genau wie du das meinst", grinste ich gleich vergnügt, immerhin fand ich die beiden auch ohne Frage ziemlich heiß! Und er durfte das auch finden. Solange er sie mir nicht vorzog war alles gut und solange fand ich es eher unterhaltsam so über andere zu sprechen. War wie lästern, nur besser, weil man was zum gucken hatte! "Wobei Koiko ja irgendwie auch ein wenig sehr dürr ist. Ich mein, ich weiß nicht ob dir das auch aufgefallen ist, aber hast du seine Schlüsselbeine gesehen? Und so im Vergleich zu Ryuji würde ich auch sagen, dass seine Kiefer etwas spitzer sind, also schmaler. Als wenn er magersüchtig wäre, oder gewesen wäre. Auch wenn ich mir das eigentlich nicht vorstellen kann. Dazu hat er zu... glücklich gewirkt. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und er sieht nur so aus, weil er mit den Kindern doch ein wenig gestresst ist", überlegte ich laut und musste kurz an die Figur des jungen Mannes denken. So im Vergleich zu Ryuji war er doch um einiges schmaler und zumindet das vorletzte Mal hatten seine Knochen arg hervorgestanden, auch wenn es beim zweiten Treffen etwas besser ausgesehen hatte. Also wahrscheinlich doch einfach nur Stress. "Shoppen? Ariel... du weiß doch, dass ich mir sowas nicht leisten kann, zumindest nicht Luxus", seufzte ich dann noch und war doch ein wenig traurig, dass ich ihn so enttäuschen musste. Nur mein hart erspartes Taschengeld würde ich sicherlich nicht für Klamotten aus dem Fenster werfen, wenn ich die auch billiger haben konnte und vom Rest in den Urlaub fahren könnte! So viel Geld wie er hatte ich eben nicht zu verfügung und das würde er lernen müssen. Sonst würde das nicht gut gehen und das hatte ich ihm ja auch schon zu Beginn der Beziehung so prophezeit. Dann musste er sich eben jemand anderen Reichen zum Shoppen suchen. Koiko zum Beispiel, der schien ja nun echt Kohle zu haben. "Ach nun komm schon, hör auf! Du kannst mich doch nicht immer so in Verlegenheit bringen!", quietschte ich noch, als er mich plötzlich mit Komplimenten überschüttete und merkte doch, wie ich gleich ganz rot wurde. Und als er sagte, dass wir ein tolles Paar wären... mein Herz schmolz einfach so dahin! Es war einfach so unglaublich süß zu hören! Mein gerade schmelzendes Herz verwandelte sich dann aber auch ganz schnell wieder in Eis, als er mit dem Fallschirmsprung ankam. "Aber niemals! Zumindest nicht alleine! Bist du wahnsinnig?! Das ist total hoch!"; stellte ich gleich mit großen Augen fest. Fallschirm... er hatte doch einen Vogel! Wer machte denn sowas freiwillig? Wobei... ein klein wenig Interesse hatte ich dann doch, dass konnte ich nicht verleugnen und wenn er auch mitmachte..? Vielleicht war es dann ja sogar ganz cool? "Wir sollten Koiko und die einfach fragen wenn wir schwimmen gehen. Würde auch erklären, warum die alle bei ihm whnen, wenn sie alle verwandt sind", schlug ich vor, auch wenn ich mich noch nicht ganz von seiner schockierenden Idee erholt hatte. Mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug springen... der Gedanke war schrecklich! Einem Drachen unter mir, dem würde ich vertrauen, denn es war ein denkendes, fühlendes Wesen, dass auch nicht abstürzen wollte. Aber einem Schirm?! "Auf den Gedanken muss ich nicht kommen, ich würde es auch ohne Denken so machen Ariel. Deine Gesundheit würde ich niemals für meine opfern! NIE! Also verlang sowas nicht von mir", fügte ich dann noch so bestimmt ich konnte an, auch wenn es mir Leid tat, dass ich ihm das Versprechen nicht geben konnte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Mai 11, 2018 10:30 pm

Ariel

"Meinst du Ryuji wäre gegangen? Ich bin mir nicht so sicher, wobei ich ihn irgendwie eben auch schlecht einschätzen kann irgendwie.. Dafür hab ich mit ihm speziell einfach noch viel zu wenig Zeit verbracht", überlegte ich dann, denn von Ryuji kannte ich wirklich nicht viel. Eher im Gegenteil. ich hatte ihm auf den Schulfest gesehen, als er dachte, ich würde mit Jonathan herummachen oder mit ihm eine Affäre haben, dann hat er sich bei mir entschuldigt und schließlich.. Hatten wir nicht mehr wirklich viel Zeit miteinander verbracht. Meistens konnte er wegen seines Jobs ja nicht mitkommen oder wollte auch gar nicht mitkommen, wie in dem Fall mit unserem Disco Besuch. Das mochte er ja nicht wirklich, so wie ich Jonathan verstanden hatte und ihn mitzwingen wollte ich auch bestimmt nicht. "Sag das so nicht. Ich hätte das alles lieber nie erlebt. OK das klingt jetzt echt hart, ich mein das definitiv nicht so, dass ich dich nicht liebe würde oder mich nicht freuen würde, dich kennen gelernt zu haben, aber ich hätte liebend gerne das alles nicht erlebt. Es... es ist vermutlich praktisch gar nicht nachzuvollziehen, wenn man es nicht selbst erlebt hat, aber ich wäre gerne um einiges 'normaler' und ohne diese Erinnerungen und solchen Dingen", seufzte ich dann und wusste nicht, wie er es annahm, doch war es nun mal so, dass ich definitiv nicht unbedingt freudig darüber war, dass ich diese Erinnerungen hatte. NAtürlich hätte das bedeutet, dass ich vermutlich noch immer in Syrien leben würde, das ich vermutlich zumindest nicht in Deutschland wäre, wir uns vielleicht nie sehen würden, aber andererseits.. Ich fühlte mich heimatlos, ich hab dabei zugesehen, wie Bomben meine Heimat, einen Teil meiner Familie, meines Ichs töteten, was auch immer war auf unserer Flucht übers Mittelmeer, allein die Tatsache, dass ich so wenig davon noch wusste, zeigte mir eher, dass da noch mehr war, was mich belastete und auf all das.. ich hätte gerne lieber darauf verzichtet. Verzichtet darauf, betrachtet zu werden, als wenn ich mich gleich in die Luft sprengen würde, all sowas. "Das stimmt, er wirkt immer richtig glücklich und erleichtert darüber. Er hat es aber auch verdient, wirklich, er scheint so.. ach keine Ahnung, er hat so bedingungslose Unterstützung von Ryuji und seinen Eltern und auch Aleksey, er reißt sich so den Arsch auf", lächelte ich dann zufrieden. Auch wenn es vermutlich noch lange dauern würde, bis er wirklich wieder laufen würde können. Immerhin konnte er noch nicht so viel bewegen und die Gefühle mussten erst wieder dafür zurückkommen, genauso wie er dann seine Muskeln wieder aufbauen musste, denn vermutlich würden ihn seine Beine momentan echt nicht so richtig erfolgreich tragen. "Na ein Glück.. Das ist ja der Vorteil, wenn man auf dasselbe Geschlecht steht, da kann man gemeinschaftlich jemanden Anschmachten oder sowas eben tun, ohne gleich von seiner Freundin voll einen auf den Sack zu bekommen. Oh Gott ehrlich wenn ich da zurückdenke, Etienne hatte mal so eine echt ätzende Schreckschraube, der musste auch nur in einem Cafße von einer Frau bedient werden und die ging ab wie ein Zäpfchen.. Und Anna hatte auch so einen Freund.. eigentlich hätten die voll gut zusammen gepasst wenn ich direkt darüber nachdenke. WObei der Typ auch schon so ein leichter stalker war, den mussten wir am Ende deutlich machen, dass er gefälligste seine Finger von ihr lässt", seufzte ich dann, denn er Typ war wirklich eine Katastrophe gewesen. Ein Glück hatte ich die Probleme mit Jonathan nicht, wir konnten uns hingegen sogar noch über unsere aktuelle Schauspieler Crush austauschen oder sonst was, hoffentlich ohne, dass er jemals glaubte, ich würde ihn betrügen, immerhin gehörte mehr als Aussehen dazu jemanden zu lieben. "Aber wirklich so gar kein Shoppen.. so gar nicht?", quengelte ich dann leicht, blieb schließlich aber auch ruhig und überlegte, dass ich eben mit Jonathan weiterhin Shoppen gehen würde. Das hatte ganz gut geklappt und außerdem waren wir ja auch nicht nur in Luxusläden gewesen. Auch wenn ich natürlich gerne mit Chris shoppen gehen würde, aber wenn dieser nicht wollte oder wieder alles nur auf sein nicht vorhandenes Geld schob... Ja weiß nicht. "Mh.. jetzt wo du es sagst, er war schon echt dünn.. sehr sehnig.. Ich denke aber mal schon, dass es auch viel am Stress lag. Vielleicht ist er ja doch recht anfällig für sowas? Und die Schwangerschaft selbst war sicherlich auch kein Zuckerschlecken, je mehr Mehrlinge es sind, desto früher kommen die meistens und müssten dann noch in den Brutkasten oder sowas und Rin ist ja auch.. eine sehr zierliche Person, ich frag mich überhaupt wie da drei Babies in ihr heranwachsen konnten und sie das ausgehalten hat. Das belastet ja schon alles und solange die kleinen nachts auch noch Essen brauchten ist Schlafen ja auch kaum vorhanden und all sowas", dachte ich dann noch und stellte doch mal wieder mit Schrecken fest, dass Babies doch mehr als nur anstrengend waren. Wobei ich mir nicht so ganz sicher war, ob es besser wurde, je älter die Kinder wurden oder ob die 'Sorgen und Probelme' einfach nur andere wurden. "Das ist mega cool, also wirklich Chris! Ich bin.. oh Gott, sicherlich schon 3 Mal gesprungen, einmal im Urlaub und danach mit meinen Freunden weil mir das so viel Spaß gemacht hat und einfach nur so ein richtig toller Adrenalinkick ist, mega super einfach!", freute ich mich dann wie so ein kleines Kind, denn genauso hatte ich das alles in Erinnerung und sicherlich wäre es hier auch mal interessant zu springen! Aber alleine wollte ich nun auch nicht, würde ich mir noch jemanden suchen müssen. "Alleine darfst du anfangs sowieso nicht, da wirst du an einen Trainer gepackt der springt und steuert, in dem Sinne bin ich auch noch nicht alleine geprungen, dafür brauchst du erst mehrere Durchgänge und praktisch wie eine kleine Ausbildung.. So ähnlich wie beim Tauchen halt auch", überlegte ich dann, denn keiner war so derart lebensmüde einfach sofort alleine zu springen! Zumindest hoffte ich, dass es keiner war. "Ok nice, ich frag dann mal bei Koiko an, ob wir nächste Woche vorbeikommen können, da soll das Wetter ja auch wieder richtig Bombe werden und Jörg freut sich da sicherlich auf die Abkühlung im Pool", lachte ich dann und freute mich schon mal richtig darauf. Vielleicht wollten Jonathan und Ryuji ja auch kommen? Über seine Antwort war ich dann doch ziemlich erschrocken, denn immerhin.. Sollte man seinem Partner in einer Beziehung nicht verrauen und gehörte dazu nicht auch, dass dieser einem sagte, wenn etwas war? Würden wir überhaupt eine wirkliche Beziehung führen, wenn ich mir nie sicher sein konnte, ob er mir nicht verschwieg, dass er Probleme hatte..? Nur um mich zu schützen? Wovor denn schützen, er konnte mich ja nun auch wirklich nicht einsperren weil irgendein Autofahrer mich überfahren könnte oder sowas! Doch tatsächlich.. enttäuschte mich seine Antwort mehr als nur ein bisschen. Es tat irgendwie auch weh, sodass ich am Ende einfach gar nichts mehr sagte und schwieg, denn ich wollte nicht mit ihm darüber streiten und irgendwie vernünftig ausdrücken, dass es irgendwie auch verletzend war, dass ich mir am Ende nie sicher sein konnte, dass er mir die Wahrheit sagte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Mai 11, 2018 11:07 pm

Chris

Kurz dachte ich über Ariels Frage nach, war mir mit meiner Antwort aber doch mehr als nur sicher. „Ja. Wäre er. Jonathan hat es einfach übertrieben mit dem, was er an Pubertät aus sich raus geholt hat, vor allem, als er mich benutzt hat um Ryuji eifersüchtig zu machen. Ich glaub das hat ihre Beziehung extrem gestört und ohne Neri wären sie wohl auch nicht mehr zusammen gekommen, wie sie mir mal erzählt hat“, sprach ich meine Gedanken daher auch gleich offen aus. „Wobei ich aber auch nicht sooo viel über ihn weiß. Er holt Jonathan manchmal von der Schule ab und Jonathan erzählt auch sehr viel - vor allem in den Pausen, aber sonst... keine Ahnung“, fügte ich dann noch hinzu, musste dabei aber auch leicht grinsen. Es war süß, wenn Jonathan sein Handy anstrahlte und uns dann sagte, dass Ryuji sich nur gemeldet hätte - als wenn man es ihm nicht ansehen würde wer da schrieb! Die nächsten Worte meines Freundes taten dann doch ziemlich weh. Nicht, weil ich es blöd gefunden hätte, dass er lieber den Frieden statt mich gewählt hätte, sondern mehr, weil er mir einfach unendlich leid tat. Niemand sollte sowas erleben müssen! „Nein, nein, du musst dich nicht entschuldigen! Du hast doch recht. Ich weiß nicht wie du dich fühlst und ich kann es mir auch nicht vorstellen und ich will es auch gar nicht! Du hast sicher seine Gründe, dass du es so siehst und das ist ok für mich. Es war nur dumm das anzusprechen, tut mir leid“, entschuldigte ich mich gleich reumütig und schwieg dann kurz, meinen Blick betreten auf den Boden gerichtet. Wie hatte ich ihn denn jetzt an all das erinnern können?! Manchmal war ich wirklich ein vollidiot. „Aleksey? Wer ist das?“, fragte ich noch überrascht nach, konnte aber sonst nur voll zustimmen. Jonathan holte wirklich alles aus sich raus, egal ob es nun um seine noten, seine Freunde oder seinen Körper ging. So bemüht und aufopfernd hatte ich ihn vor dem Rollstuhl eigentlich nie erlebt, aber es war eine positive Veränderung. Ganz so, als wenn er erst jetzt so richtig erlernt hätte, wie schön das Leben sein könnte und wie wichtig die kleinen Dinge waren und auch die Dinge, die man immer als selbstverständlich sah. „Echt?! So schlimm?!“, wollte ich dann auch gleich überrascht wissen, als er von seinen Freunden und deren Ex erzählte. Ich hatte eigentlich nie etwas in der Art erlebt. Mädchen, die auf Caroline eifersüchtig gewesen wären, die hatte es gegeben, aber zwischen mir und Caroline hatte so etwas wie Eifersucht keinen Platz gehabt. Vielleicht, weil ich meinem Partner, oder damals eher Partnerin, eben einfach vertraute. Derjenige war mit mir zusammen, weil er es wollte und wenn er es nicht mehr wollte, dann würde er mir das schon mitteilen. So einfach sah ich die Liebe, auch wenn das vielleicht etwas naiv war. Aber mit dieser Naivität konnte ich leben, vor allem wohl auch, weil ich meine Unschuld ja sowieso nicht einfach so herschenken würde! Und jemand der so weit mit mir ging, dass es zur Heirat kam, dem würde dann schon wirklich was an mir liegen. „Naja... also vielleicht etwas, aber nicht viel. Wie gesagt: so viel Kohle habe ich nicht und ich spare eigentlich immer auf Urlaub. Flüge nach Amerika sind so teuer“, seufzte ich und würde kurz leicht trübsinnig, als ich daran denken musste, dass ich seitdem wir hier waren es noch nicht geschafft hatte mir genug für einen Urlaub in meiner ehemaligen Heimat anzusparen. Und dabei vermisste ich es dort! Wahnsinnig sogar! „Hm... bestimmt hast du recht und es lag nur am stress. Soll ja Leute geben, die unter Stress nichts Rechtes essen können. Ich bin da anders! Wenn ich Stress habe, dann kann ich mir einen ganzen Becher Eis rein hauen und danach noch Chips mit Cola und was ich sonst noch in die Finger bekomme! Echt, gar kein Problem“, grinste ich gleich und hoffte aber doch sehr, dass es Rin und Koiko gut ging! Wäre irgendwie doch mehr als schlimm ausgerechnet beim Traumpaar jetzt einen Fall von Magersucht oder sowas richtig schlimmen zu haben! Das würde nicht in mein heiles Weltbild passen! Schon gar nicht bei einer solchen Familie. „Also tauchen kommt mir aber bei weitem nicht so lebensmüde vor!“, protestierte ich gleich und spürte einen kalten Schauer meinen Rücken hinab laufen. Wobei irgendwie... also ein wenig spannend fand ich es ja schon. Und wenn man da an einem dran hing? „Aber bin ich da nicht zu schwer dafür? Was wenn der Fallschirm das nicht bremsen kann?“, sprach ich nach etwas Zaudern meine größte Angst aus. Immerhin kam mir der Tod durch zu schnelles fallen und dann auf ein Feld aufklatschen nicht sonderlich gnädig oder schön vor. Eher ziemlich schmerzhaft, ängstigend und eklig. Vor allem, falls man dabei zerplatzte... ein absolut abscheulicher Gedanke, der mir jetzt aber auch nicht mehr recht aus dem Gehirn wollte. Und dann war da Blut überall... und Organe... widerlich! Und Ariel müsste es womöglich mit ansehen...! „Oh, Jörg würde sich riesig freuen und ich mich sowieso!“, stimmte ich zu, ehe die Stimmung meines Freundes aber auch leicht zu kippen schien. Und ich wusste genau warum und es tat mir irgendwie ja auch leid. Nur andererseits war er jünger als ich und schmäler und kleiner und ich musste doch auch mal auf mich selbst aufpassen! Das war nicht seine Aufgabe. Und sich in Gefahr zu begeben sowieso nicht. „Tut mir leid... ich will einfach nicht, dass du zum Ziel wirst...“, entschuldigte ich mich ehrlich unglücklich, auch wenn mich das auch nicht von meinem Plan zu schweigen abbringen konnte. Damit würde er leben müssen, so wie Ryuji es auch musste - nur das der nichts davon wusste.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mi Mai 16, 2018 8:43 pm

Ariel

"uuh, wie hat sie das gemacht? Ich mag ja so Wingman Stories, zumindest wenn die Beziehung wirklich lange dann funktioniert und nicht wieder sofort in die Brüche geht, weil der Windman sich wie alle anderen Beteiligten in die Sache reingesteigert haben, dass ist dann doof aber sonst immer super!", fragte ich dann gleich interessiert nach, denn ich mochte Neriana echt gerne und es klang doch irgendwie spannend, dass sie Ryuji und Jonathan wieder zusammengebracht hat und offensichtlich auch Jonathan irgendwie dabei unterstützt hat, mit sich als erwachsenen zurechtzukommen. Sie war wohl echt eine gute Freundin und das freute mich wirklich, jeder brauchte eine Freundin wie sie! "Aber es freut mich, dass sie beide es dann doch noch geschafft haben, sie sind wirklich ein schönes Paar, wenn du mich fragst. Gut, ihr Altersunterschied fällt in unserem Alter noch auf, aber später wirkt das auch nicht mehr sonderlich krass, ich find schön, dass sie so harmonisch miteinander sind", lächelte ich dann, denn ich kannte diese 'Problematik' mit dem Altersunterschied ja von meinen Eltern, meine Mutter war ja doch einiges jünger als mein Vater, was wohl in ihrer Jugend voll die Probleme gemacht haben soll, aber mittlerweile war das nun wirklich kein Problem mehr. Weil sie älter waren. Total schwachsinnig aber naja, was war nicht total schwachsinnig in Gesellschaften. Daher störte mich der Unterschied zu Chris auch nicht, Alter war nun nicht so das Ausschlaggebende. Nie gewesen für mich. Sah man ja mehr als nur gut daran, dass ich jemanden angegraben hab, der sicherlich 10 Jahre älter war als ich und ich wäre auch sicherlich weiter gegangen, wenn Koiko oder Ryuji darauf eingegangen werden. Immerhin versprachen die beiden heißen Sex und an dem war ich interessiert gewesen. "Eigentlich müssten wir das mal ändern, immerhin ist er der Partner eines Freundes.. wobei vermutlich das mit seiner Arbeit ein wenig ätzend ist gemeinsam Zeit zu finden.. Vielleicht geht es ja jetzt in den Ferien", überlegte ich dann, denn ich wollte Ryuji doch schon gerne auch mal kennenlernen und ich war ja auch durchaus erwachsen. "Es ist ok für mich, ich würde dir klarer sagen, wenn du Grenzen erreichst. Und irgendwie musst du ja auch bescheid wissen darüber, so als mein Partner und ich weiß ja auch nicht, ob ich noch irgendwelche Traumata hab, von denen ich bislang nichts weiß und sowas", seufzte ich dann nur und zuckte leicht mit den Schultern. Immerhin war das ein sehr großer und wichtiger Bestandteil von mir als Person und meines Charakters, natürlich musste er als mein Freund irgendwie da auchDinge zu wissen, um meine Handlungen und sowas verstehen zu können. Sowas war meiner Meinung nichts, wo ich ihn ausschließen sollte. "Uhm.. du kennst Aleksey nicht? So wie ich verstanden hab ist er praktisch Jonathans Pfleger und hilft ihm, wenn mal irgendwo Treppen im Weg sind oder eben beim Umziehen als wir shoppen waren und sowas. Richtig netter und symphatischer Typ muss ich sagen, ich mag ihn, irgendwie, auch wenn er total groß und trainiert und irgendwie 'massig' ist, er hat sowas von einem Teddybären und du hättest ihn mal hören sollen als er über seine Freundin gesprochen hat, so unfassbar süß einfach!", erzählte ich dann begeistert von Aleksey und erinnerte mich nurzu gut daran, wie er über seine Freundin erzählt hatte und bei den Brautkleider dieses wunderschöne Strahlen in den Augen gehabt hat. "Ohja, da draußen gibts jede Menge kaputte Menschen die andere kaputt machen wollen, sei froh, dass du die nicht kennst und ich werd auch mein bestes Geben, dass du die nicht kennenlernen wirst", nickte ich dann bestätigend, denn da hatte ich schon einiges getroffen. Zu dem Thema Urlaub in den USA schwieg ich derweil, ich konnte seinen Standpunkt verstehen und ich würde ihn unterstützen, nur selbst dieses Land betreten war keine Option für mich, doch wollte ich ihm ermöglich, seine Heimat wiederzusehen. Daher hoffte ich einfach mal, dass die Überraschung mit Carolines Besuch auch klappen würde! "Ich esse auch eigentlich immer. Während ich gedacht hab, du hättest was mit Jörg, hab ich auch Unmengen gegessen.. Mama hat sich schon beschwert, dass sie auch noch zunimmt wenn sie jeden Abend mit mir Schnulzen gucken muss und wir dabei nur essen", lachte ich dann, denn essen war einfach voll mein Ding und da konnte mich auch niemand stoppen. Jedenfalls bislang nicht. Ich hatte aber auch keine vier Kinder, wobei drei davon eineiige Säuglinge waren. "Doch natürlich, du könntest von Raubfischen oder Walen als Beute verwechselt werden, du könntest von giften Fischen erwischt werden, du könntest keine Luft mehr haben, du könntest zu schnell auftauchen und daran sterben, da gibt es sicherlich genauso viele Todesmöglichkeiten wie beim FGallschirmspringen! Und da dauert der Überlebenskampf auch länger als wenn du aus der Höhe einfach aufprallst!", überlegte ich dann, ehe ich sofort den Kopf schüttelte. "Du bist doch nicht zu schwer, also wirklich mal! Überhaupt nicht", widersprach ich dann sofort entsetzt und überlegte, ob wir vielleicht nicht erstmal in so einen Windkanalkram gehen sollten wo man in die Luft gepustet wurde. Das schlug ich ihm dann auch gleich vor, vielleicht würde das ja seine Angst ein wenig mildern vor allem? Zum restlichen Thema schwieg ich dann auch einfach, weil ich darüber nicht mit ihm streiten wollte. Das war.. überflüssig. Und es würde mich nur noch mehr verletzen, wenn ich genauer darüber nachdachte. Ich musste das wohl erstmal sacken lassen und vielleicht mit jemanden anderes darüber reden, aber so und hier und jetzt konnte ich es nicht akzeptieren und wollte ich auch nicht länger darüber nachdenken. Ich mein, dass ich zum Ziel wurde.. Es wäre nichts neues und vor allem wärs auch nicht schlimm, jedenfalls für mich nicht. Ich war doch sowieso schon aufgrund von sämtlichen Sachen Zielobjekt und meine Familie würde ich bis in den Tod verteidigen, zu jeder Zeit. Und Ryuji sah das sicherlich genauso, umso.. verletzender war diese Lüge von Jonathan und eventuell von Chris einfach und das tat unfassbar weh.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 8079
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Mai 16, 2018 9:17 pm

Chris

"Oh, sie muss sich da echt reingehängt haben. Und erst hat sie wohl Ryuji fast schon angebettelt, dass er es noch ein letztes Mal mit Jonathan probiert, also zumindest mit ihm mal zu reden und dann hat sie ihn eingeladen und nachdem das fest war, hat sie dann Jonathan eingeladen und dem aber nicht erzählt, dass Ryuji auch kommt. Dazu war Jonathan wohl auch schon ein oder zwei Stunden vorher bei ihr und sie muss ihn total bequatscht und ins Gewissen geredet haben - bis er in Tränen ausgebrochen ist und gestanden hat, dass er doch nur seinen Freund wieder haben will und ihm alles nur viel zu viel war und da ist Ryuji dann wohl auch schon grad gekommen und so weiter", erzählte ich grinsend und spürte doch irgendwie, wie mein Herz sich ein wenig erwärmte bei meiner Erzählung. Es war einfach nur unheimlich süß, was Neriana da für die beiden veranstaltet hatte und ich war mehr als stolz jemanden wie sie als Freundin zu haben! Sie mochte nicht immer bei allem mitmachen können, da ihr Körper sie doch an vielem hinderte, aber dafür hatte sie einfach ein so dermaßen reines und gutes Herz, dass man sie dafür einfach nur bewundern konnte! Ein Jammer, dass das nicht jeder sah, sondern auch sie hin und wieder mit Mobbing zu kämpfen hatte und das nur, weil sie eben dunklere Haut als wir anderen hatte. "Wir müssen Jonathan mal fragen. An sich wirkt er immerhin schon auch sehr korrekt und wenn wir ins Kino gehen oder Eis essen oder was auch immer, da kann er schon wirklich mal mitkommen! Zumal wir doch wissen müssen wie er und Jonathan so zusammen ticken . wir als gute Freunde", grinste ich gleich. Es war einfach abnormal wie neugierig ich auf das Leben von anderen war. Aber gut, sie wussten ja auch alle wie ich werden konnte und dennoch war Jonathan mit mir befreundet und Neri war ja auch nicht besser. Eigentlich keiner von uns! Jonathan wollte immerhin auch immer gleich alles wissen! Der Einzige, der nicht so war, dass waren die 'wirklich' Erwachsenen, nur gehörten die bisher ja auch nur zum erweiterten Freundeskreis. Nicht zum engen Kreis, welcher meiner Ansicht nach von mir, Ariel, Jonathan und Neriana gebildet wurde. Als mein Liebster meinte, dass ich ja schon irgendwie alles wissen musste, nickte ich erst mal nur. Wahrscheinlich hatte er auch Recht, immerhin war es ein sehr bedeutender und wahrscheinlich der prägendste Teil seiner Vergangenheit, nur verletzen wollte ich ihn halt wirklich nicht! Und wenn es ihn verletzte darüber zu sprechen, dann wollte ich nicht darüber sprechen! "Ah ok... nein, ich kenne ihn nicht. Vielleicht hat Jonathan ihn mal erwähn, aber ich könnte mich nicht daran erinnern ihn je gesehen zu haben oder sowas. Aber ist bestimmt gut für ihn, dass er jemanden hat, der sich um ihn kümmert und der nicht sein Freund ist. Ich mein, Ryuji macht das sicherlich super, aber ich glaub manchmal ist das extrem anstrengend für beide Parteien. Meinst du wie ich meine? Einfach frustrierend, wenn die Beine nicht wollen wie man selbst und dann ist es sicher besser, man hat jemanden den man anmotzen kann, der einem es nicht übel nimmt, weil es eben dessen Job ist sich zu kümmern", überlegte ich laut, war aber auch ein wenig beeindruckt. Immerhin hatte ich nicht gedacht, dass Jonathan eine Art Pfleger hatte! Wobei Ryuji wohl zumindest kein Problem damit zu haben brauchte, wenn dieser Aleksey so sehr von seiner Freundin besessen war. Schön sowas zu hören! So sollten Beziehungen sein und ich hoffte doch sehr, dass Ariel auch total glücklich war, wenn er mal von mir redete! "Oh, so schlimm?! Na dann kann ich ja froh sein, dass sie mir das nicht übel genommen hat! Immerhin sah sie in ihren Businessklamotten echt schick aus und die alle neu zu kaufen wäre sicher ärgerlich gewesen", grinste ich gleich. Ariels Eltern waren toll! Gut, manchmal, wenn sie beteten, waren sie ein wenig gruselig und auch so fiel es mir immernoch schwer die Sprache nicht seltsam zu finden, aber alles in allem mochte ich sie sehr gerne. Sie hatten mich einfach so unheimlich freundlich aufgenommen und es schien ihnen WIRKLICH nichts auszumachen, wenn ich da war, dass war einfach nur toll! Und auch, dass Jörg einfach so mit in ihre Wohnung durfte fand ich klasse, da ich so auch einfach mal während eines Spaziergangs vorbei kommen konnte, ohne das ich Sorge um meinen Hund haben musste. "... Wow... also du schaffst es einem das tauchen wirklich richtig schmackhaft zu machen", stellte ich doch ein wenig trocken fest und schüttelte leicht den Kopf. "Und sooo schlimm sind Haie gar nicht..", stellte ich dann noch fest. Immerhin hatte ich doch das ein oder andere mal beim surfen einen gesehen. Aber es waren immer nur sehr kleine gewesen, nie ein großer weißer oder sowas. Den Kommentar, dass ich nicht schwer wäre überging ich lieber erst mal und stimmte stattdessen dem Windkanal sofort zu. Sowas klang aufregend und dazu konnte da absolut nichts passieren! Es würde Spaß machen! Vor allem, wenn er dann gleichzeitig mit rein durfte und wenn ich mich richtig erinnerte, dann war das in den meisten Windkanälen durchaus möglich. Und vielleicht fand ich das alles ja dann auch gar nicht so schlimm?! Denkbar wäre es auf jeden Fall! "Wann wollen wir die anderen einladen? Gleich heute noch, damit wir so schnell es geht einen Termin ausmachen können, oder wie hattest du das geplant? Sollen wir einfach einen Gruppenchat machen?", fragte ich noch nach, während ich die Augen wieder schloss und mein Hund sich mit einem unüberhörbaren ächzen auf die andere Seite drehte um dann in der neuen Position aber auch gleich weiter zu schlafen.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 8056
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 21
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten