Fight School (Übernommen von MPH)

Seite 6 von 25 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 15 ... 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am So Apr 09, 2017 3:45 pm

Jonathan

"Und wie es mir gefällt... es ist unglaublich", meinte ich gleich begeistert und ein wenig verträumt. Ich hatte mir wirklich nicht zu erträumen erlaubt wie toll das alles sein könnte und jetzt genoss ich es einfach nur aus ganzem Herzen. "Ach, jetzt sei nicht so! Eigentlich hab ich... hab ich... ach, ich ab dich doch nur auf die Probe stellen wollen, ob du dich an das hälst was du sagst, oder ob du doch klein beigibst", erlog ich schnell, auch wenn ich es schon auch absichtlich sehr deutlich machte, dass ich schwindelte. Immerhin hatte ich wirklich den Schwanz einziehen wollen und jetzt war ich verdammt froh drum, dass Ryuji hart geblieben war. "Manchmal brauch ich halt den Schubs in die Richtige Richtung", fügte ich daher noch fröhlich hinzu, während ich weiter durchs Becken paddelte und einfach nur glücklich vor mich hin strahlte. Wahrscheinlich würde ich morgen den Muskelkater meines Lebens haben, aber das war absolut ok. Denn ich fühlte mich gerade so unendlich wohl und ich hätte wirklich nicht glücklicher sein können darüber, dass ich mich einfach nur von mir aus bewegen konnte. Später wollte ich unbedingt auch eines der normalen Becken ausprobieren! Da könnte ich vielleicht sogar tauchen! Oder ich soff ab, aber in dem Fall würde Ryu mich wieder raus ziehen und dann wusste ich danach halt, dass das nicht ging. Immerhin ging es hier und das war auch schon einiges Wert! Nach einer Weile kam dann auch der Bademeister mit an den Rand und erzählte, dass sie wohl so Gewichte da hätten, die man sich an die Füße schnallen könnte, damit die Beine nach unten sanken. Weil er wohl von einem Enkelkind her wusste, dass viele Rollstuhlfahrer das wohl einfach genossen, wenn sie mal wieder aufrecht 'stehen' konnten. Und das Becken hier hätte auch eine geeignete Tiefe. Etwas nervös sah ich kurz zu Ryu, der aber ganz entspannt in seiner eigenen Welt zu sein schien und stimmte dann aber auch zu. Vorsichtig lies ich mir die Gewichte an die Füße machen und zuckte doch leicht zusammen, als erst mein erstes Bein nach unten gezogen wurde und dann auch mein zweites. Dann fühlte es sich aber doch irgendwie auch echt toll an. Belustigt fing ich an zu lachen und zog mich dann am Rand entlang zu Ryu. "Guck mal! Ich kann stehen!", grinste ich ganz begeistert, auch wenn ich meine Beine natürlich dennoch nicht bewegen konnte, aber es war eben auch so schon ein ganz anderes Gefühl als wenn man immer nur in der Waagrechten oder am sitzen war!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am So Apr 09, 2017 8:52 pm

Ryuji

Ich strahlte regelrecht als mir Jonathan eröffnete, dass es sich auch wirklich gut anfühlte und toll war. So sollte das sein und nicht anders! Ich war jedenfalls auch mega begeistert und genoss die Zeit einfach nur. "Ohja oder einen regelrechten Stoß viel mehr", grinste ich dann und dachte an das, was Aleksey mit meinem kleinen Schnuffelchen veranstaltet hatte. Unter allen anderen Umständen wäre ich mehr als nur eifersüchtig geworden, wenn irgendjemanden meinem Freund einfach so Viagra gab, aber in dieser Situation war es doch mehr als nur nötig gewesen, denn sonst wäre unsere Beziehung vermutlich über kurz oder lang total in die Brüche gegangen. So driftete ich doch kurzzeitig in meine eigene Gedanken und bekam nicht wirklich mit, dass Jonathan mit dem Bademeister sprach und dieser sogar noch eine Idee hatte, die Jonathan gefiel. So zuckte ich leicht zusammen als er mich nun wieder direkt ansprach und nun auch gleich neben mir war. Ich hatte einfach eben so gar nicht damit gerechnet! Doch sofort angesteckt von seinem Strahlen lächelte ich einfach nur überglücklich und musterte er ihn. Er schien so happy zu sein udn so gelöst, ich würde ihm am liebsten sofort irgendwie einen eigenen Pool mit Salzwasser hinbauen oder meinetwegen auch mit normalen, damit er immer so gelöst sein konnte! Glücklich strich ich ihm durch die Haare un erfreute mich einfach nur an seinem Anblick und seiner Freude. "Na dann kann ich dich jetzt ja ordentlich durchkitzeln", lachte ich dann nur und viel kurzzeitig über ihn her, ehe ich aber auch gelöst einfach nur ihn angrinste. Anscheinend hatte der Bademeister die Idee gehabt, dass Gewichte an seinen Füßen ihn herunterzogen. Dankbar lächelte ich diesen also kurz an, doch schien er ebenfalls sehr glücklich mit allem zu sein und gelöst, was mich freute. So sollte es sein, wir sollten ihm nicht zur Last fallen oder sowas und wenn er auch zumindest zufrieden war, was wollte ich eigentlich mehr? "Und wie fühlt es sich so an? Also sowohl im Wasser zu sein als auch 'zu stehen'?", fragte ich dann ehrlich interessiert nach, denn ich konnte mir das nicht vorstellen. Also allgemein nicht so richtig, weder sie nicht mehr bewegen oder spüren zu können, noch jetzt so frei und schwerelos zu sein und daher interessierte ich mich doch wirklich dafür, wie es meinem Freund ging und ob er schmerzen hatte oder alles ok war und sich gut anfühlte. Wenn er Schmerzen hätte... Nein das wäre furchtbar, doch so wie er strahlte konnte ich mir das überhaupt nicht vorstellen.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am So Apr 09, 2017 9:15 pm

Jonathan

Und was für einen Stoß ich brauchte. Denn sonst klappte echt gar nichts bei mir. Aber naja, zum Glück kannte mich Ryuji ja, wenn es um solche Dinge ging. Sonst wäre er wahrscheinlich auch ziemlich aufgeschmissen und ich würde nie zu meinem Glück kommen. So wie hier gerade, denn klar, ich hätte auch ein Essen sehr genossen, aber es hätte mich niemals so glücklich machen können, wie es das baden gerade machte. Und er schien auch total entspannt zu sein, zumindest zuckte er richtig zusammen, als ich mich zu ihm begab und ihn ansprach. "NEIN!", quieckte ich noch, aber da war er auch schon über mir und ich versank wild mit den Armen rudernd im Wasser, wobei ich mich auch ziemlich verschluckte und heftig hustend wieder auftauchte. "Das war nicht fair! Ich kann mich nicht wehren!", beschwerte ich mich gleich gespielt maulig und spritzte ihm Wasser ins Gesicht, ehe ich mich einfach an ihn kuschelte und ihn ganz verklärt angrinste. Es war so toll... alles! "Es ist wunderbar... ich hab mich schon lange nicht mehr so frei gefühlt! Ich kann alles machen und ich kann da hin und dorthin und ich brauche keine Hilfe und ich kann 'stehen' und das alles ist einfach nur unglaublich! Ich bin dir so unendlich dankbar", stellte ich dann mit einem leichten seufzen fest und sah zu meinen Füßen hinunter. Es war wie früher,wo ich noch selbst hatte stehen können, wenn ich es gewollt hatte und es gab mir einfach nur ein ganz wunderbares Gefühl. So gut hatte ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Zumindest nicht, wenn es um meinen Körper und meine Behinderung ging. Denn mit Ryuji fühlte ich mich eigentlich immer gut, aber halt mehr auf emotionaler Ebene. Und jetzt gerade? Da fühlte ich mich tatsächlich sogar auf körperlicher Ebene richtig gut! "Das ist wirklich das beste Geschenk, dass du mir machen konntest!", freute ich mich daher nun auch noch, ehe ich mich wieder von ihm löste und mich am Rand wieder durchs Becken zog, denn schwimmen war mit den Gewichten eher schwer möglich. War aber auch egal, denn so war es auch toll!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Apr 10, 2017 8:41 pm

Bob

Ich liebte Koiko wirklich und seine Kinder waren einfach nur goldig, ich konnte es nicht anders sagen, doch zerrte es auch sehr an meinen Nerven. Ich war nun auch nicht mehr der jüngste und anscheinend hatte ich mich auch viel zu sehr an mein beschauliches ruhiges Dasein gewöhnt, denn teilweise stressten die Kleinen mich doch sehr mit ihrem andauernden Geschreie, so niedlich sie auch sonst waren und so toll ich es auch fand, wenn ich sie füttern durfte. Doch so langsam schoss mein Ziehsohn oder wie auch immer man unsere Beziehung nennen wollte doch den Vogel echt ab. Nicht nur, dass ich mittlerweile fest als Kindermädchen eingeplant war, obwohl ich auch selbst einen Job hatte, dem ich nachzugehen hatte, jetzt ließ er die Kleinen fast den ganzen Tag bei mir und das sah ich nun echt nicht ein. Ich passte gerne auf sie auf, kümmerte mich um sie, obwohl so langsam doch echt meine kleine Hütte zu beengt war für uns alle, aber ich kümmerte mich nicht den ganzen Tag um sie. Daher beäugte ich ihn auch recht misstrauisch, als er heute nicht nur seine kleinen Söhne, sondern auch noch seine Tochter mitbrachte und es auch nicht so wirkte, als würde sie nochmal gehen. Wie hatte er sich denn das bitteschön vorgestellt jetzt? Jetzt noch ein Kleinkind dazu, das war wirklich zu viel. Kurzerhand ließ ich ihn also erstmal machen. Ich würde ihn mir 'greifen', wenn Emely mal einen kurzen Moment nicht da war, sie sollte das nun wirklich nicht auf sich beziehen. "Koiko das geht nicht.. Ich habe dich wirklich gerne um mich und ich liebe deine Kinder wie Enkelkinder und dich vermutlich wie einen Sohn, aber das geht nicht. Es geht einfach vom Platz nicht, dieses Haus ist nicht ausgelegt für so viele Bewohner und bei den Kleinen mag es vielleicht noch gehen, aber das hier ist kein Ort wo ein Kleinkind wie Emely aufwachsen sollte. Das funktioniert einfach nicht auf dauert, wirklich nicht. Ich will dich nicht rausschmeißen, überhaupt nicht, ich liebe es, dass du da bist und ich werde euch alle vermissen, doch ich denke wenn sie alle hier leben sollen, dann funktioniert das einfach nicht, versteh mich nicht falsch", stellte ich dann klar und fügte sofort hinzu, dass ich ihm helfen würde die Sache mit der Schule zu regeln und dafür zu Sorgen, dass auch dort sich wohlfühlte und alles. Ich wollte ihm wirklich helfen, doch momentan sah ich nicht mehr, dass ich ihm half, wenn ich ihn hier wohnenließ. Es war kein Ort für Emely, hier war außer uns niemand und wir waren weit ab von allem, ganz zu schweigen davon, dass diese Hütte wirklich klein war und kaum Zimmer besaß, wo ein Kind vielleicht ein Kinderzimmer hätte bekommen können. Nein das ging einfach gar nicht klar!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Apr 10, 2017 8:56 pm

Koiko

Auch wenn sie die ersten Minuten einfach nur angepisst und sauer gewesen war, so beruhigte meine kleine Emely sich mit der Zeit und schließlich hatten wir doch ziemlich Spaß. Vor allem bei einem kleinen Workshop für Kinder, bei dem sie sich ein eigenes Spielzeug basteln durfte. Leider vergingen so aber auch die vier Stunden wie im Flug und da ich ja wusste wie es um Lazar stand, wollte ich ihn wirklich nicht länger als unbedingt nötig warten lassen. Wir hatten uns also auf den Heimweg gemacht und kamen dann auch relativ bald bei Lazar an, wo ich mich nochmal bedankte, die kleinen einlud und dann weiter zu Bob fuhr. Emely nahm ich dabei mit. Immerhin war sie meine Tochter! Ich könnte sie nicht länger abschieben und sowieso hatte ich einfach nur noch ein schlechtes Gewissen! So kam es also, dass ich sie mit rein nahm und sie anwies, dass sie erst mal mit in meinem und dem Zimmer der Kleinen schlafen konnte. Das Bett war ja für eine Nacht groß genug und morgen würde ich ihr was anderes besorgen. Zufrieden mit mir und meiner Idee, aber auch wirklich erschöpft schickte ich sie duschen, während ich die kleinen noch eben ins Bett bringen wollte, aber dazu kam ich nicht, denn da stand Bob auch schon neben mir und sagte genau das, dass ich eigentlich auch wusste, aber gerade nicht wahr haben wollte. Ohne es verhindern zu können würden meine Knie ganz zittrig und Tränen stiegen mir in die Augen. "Aber... aber Bob! Sie... sie braucht mich! Sie vermisst mich, du hättest ihren Blick sehen müssen... sie ist doch auch mein Kind! Wie kann ich denn ihre Brüder rund um die Uhr betüddeln und sie links liegen lassen?! Das macht mich zum schlechtesten Vater überhaupt! Wahrscheinlich strenge ich mich einfach nicht genug an!", schniefte ich wirklich gebrochen und wusste nicht, was ich sonst dazu sagen sollte. Emely war mir genauso wichtig wie die anderen auch, also musste ich ihr das doch auch zeigen! "Die Schule...? Meinst du wirklich? Mit den kleinen? Aber sie kennen das alles nicht, es wird sie verwirren und sie werden nicht verstehen was das soll und was, wenn die mich Immernoch nicht wieder da haben wollen? Und wenn wir da dann umbauen, ist das nicht auch viel zu laut für sie?!", setzte ich noch dazu und griff mir ein Taschentuch um meine laufende Nase schneuzen zu können. Die Kinder machten mich so schrecklich emotional...!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Mo Apr 10, 2017 9:38 pm

Bob

Was wurde das denn jetzt. Es schien als wenn er genau wusste, wie richtig ich mit meinen Eorten lag, doch schien er ebenso nicht mehr aus noch ein zu wissen, was mich wirklich traurig stimmte. Ein tiefes Seufzen schlich über meine Lippen, als ich die Verzweiflung in seinen Augen sah und wie er sofort anfing zu weinen war einfach nur schrecklich! "Koiko", meinte ich dann vorsichtig und legte meine Hand auf seine Schultern. "Ich bin mir dessen bewusst, dass sie dich vermisst, dass ist doch total natürlich, mich würde es wundern wenn es nicht so wäre, aber es geht hier nicht. Sie braucht Spielzeug, ein eigenes Bett, ein eigenes Zimmer, das geht hier nicht. Wirklich nicht! Wo soll das Zeug von ijr denn noch hin, es ist doch schon alles voll mit Windeln und Milchpulver und noch mehr Windeln und Kleidung, da passt nicht noch mehr hin!", fügte ich dann hinzu und beharrte auf diesem Standpunkt. Es ging einfach nicht anders. "Ach sie bekommen doch sowieso nur wenig mit, sie werden sich schnell an die neue Umgebung gewöhnen, sie haben immerhin dich als Bezugsperson immer da.. Und der Baulärm.. Naja wenn alle anpacken sollte das ja nicht solange dauern bis das Gröbste fertig ist und tapezieren und streichen und sowas geht ja sowieso sehr leise von statten", überlegte ich dann. "Mir scheint es eher, als wenn du noch nicht bereit bist in die Schule zurück zu kehren.. In dem Fall müsstest du aber darüber reden mit mir, damit wir schnell eine Lösung finden können, denn hier geht es nicht mehr so", nickte ich schließlich überzeugt von meinen Worten. Im Notfall würde er Miete nehmen müssen und sich in der Stadt was eigenes suchen, hier funktionierte es nun wirklich nicht mehr. Damit würden wir uns nur noch enger auf die Pelle rücken und nachher würde es Streit geben. Oder Emely wäre auf Dauer wirklich mehr als unglücklich und ob ich das aushalten würde.. Ich bezweifelte es. Ich hatte nun mal auch noch einen Job und alles. "Ich kann dir nun schlecht die Hütte überlassen, immerhin ist das mein Job auf den Wald aufzupassen", seufzte ich dann und setzte mich aufs Sofa, da ich schon beinah die Befürchtung hatte, dass es länger dauern würde. Ein Glück schienen die Kleinen ziemlich erledigt zu sein, denn sie schliefen alle drei tief und fest und schmatzten dabei vor sich hin. Ein Wunder dass vei solchen Geräusche ihn der Schnuller nicht aus dem Mund fiel! Nachdenklich sah ich dann zu meinem Sohn und hoffte, dass wir das Problem recht schnell beseitigen konnten.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Apr 10, 2017 9:55 pm

Koiko

Bob hätte ja recht...so verdammt nochmal rexht! Emely bräuchte Spielzeug, denn sie war ein Kind und was sie noch viel mehr bräuchte war ihr Kontakt zu Eren und zu Nelly, denn die beiden waren ihre besten Freunde und es war immer toll zu sehen wie glücklich sie miteinander waren! "Aber was ist mit dir? Du bist doch mindestens so wichtig wie ich es bin und sie werden dich auch sehen wollen!", protestierte ich nur schwach, auch wenn das natürlich Nonsens war. Immerhin waren sie viel zu klein um wirklich sowas zu bemerken oder gar bewusst einfordern zu können. Oder? Vielleicht ja auch nicht?! Was wenn sie Bob in Wahrheit schon viel lieber hatten als sie mich hatten? Immerhin war er der nette Opa und ich der strenge Vater! Zumindest theoretisch. Praktisch war da noch nicht viel wo ich streng sein könnte. "Bin ich auch nicht... ich traue ihnen nicht! Sie würden mich doch sofort links liegen lassen, sobald sie die Möglichkeit haben! Gut, Sirius vielleicht nicht unbedingt weil er es will, aber er könnte nicht anders und außerdem ist er Ayaka absolut hörig! Ich kann einfach so offen nicht mit Ihnen wohnen im Moment, nur damit es nicht mehr offen ist, müsste ich umbauen, aber wegen der kleinen kann ich das kaum und außerdem fehlt mir auch die ganze Kraft für irgendwas. Überhaupt bin ich seit Tagen nur noch müde! Immer bin ich nur hier und da am hin und her Herzen und rotieren und mein Körper macht das nicht mehr lange mit! Es ist ja nicht so, dass ich es nicht will, aber wie soll ich für drei Babys und Enely gleichzeitig da sein?! Geht nicht! Also schien ich wen ab und mach damit dir oder wem anders mehr Arbeit, obwohl du auch nicht die Zeit hast und das macht mich alles nur noch fertig! Und am besten soll ich ganz nebenbei auch noch Rin besuchen... so als wenn ich das mal eben so auch noch könnte!", stellte ich doch sehr verzweifelt fest und verbarg mein Gesicht in meinen Händen. Endlich hatte ich mal all das gesagt, das mir auf der Seele Lastete... und dennoch fühlte ich mich keinen deut besser, sondern eher noch erdrückter. Und dabei wollte ich für alle da sein! Ich liebte sie immerhin auch alle! Und zwar alle gleich viel!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Apr 11, 2017 8:27 pm

Bob

Ich brauchte auch gar nicht mehr viel machen um Koiko auch tatsächlich dazu zu bringen, dass er mir mein Herz ausschüttete. Doch ein wenig unruhig musterte ich ihn und legte vorsichtig meine Hand auf seine Schulter. Ich wollte doch nun wirklich nicht, dass er gar so in sich zusammenbrach! "Wenn sie mich überhaupt erkennen.. Aber sie kennen Lazar ja genauso und der ist auch nicht immer da und sowas. Sie werden es schaffen und sie haben dich. Du wirst immer für sie da sein. Außerdem werden sie auch neue Leute kennenlernen und sich an diese gewöhnen, da bin ich mir mehr als sicher", nickte ich dann zuversichtlich. "Außerdem bin ich nicht aus der Welt, immerhin jetzt wo ich.. Ja doch irgendwie Sohn und Enkel habe, möchte ich diese natürlich aufwachsen sehen und ich werde euch besuchen und herkommen kannst du sowieso auch immer", meinte ich dann sofort und lächelte ihn liebevoll an. "Dann.. rede doch mal mit Xi, vielleicht kannst du die Kleinen ja bei Rin für 'ne Woche lassen oder du engagierst für die Zeit eine Tagespflege oder Handwerker, da gibt es so viele Möglichkeiten wie der Umbau von statten gehen kann und die Kleinen trotzdem versorgt sind. Aber egal was ist, du musst mit denen in der Schule reden, sie müssen immerhin auch über die Situation und die Veränderungen aufgeklärt werden und dann kannst du auch noch immer die Chance nutzen und Miete verlangen oder sowas", überlegte ich dann, denn es gäbe schon die ein oder andere Situation wo er das machen konnte ohne jemanden zu ausgiebig zu vernachlässigen. "Und wenn das geklärt ist, kannst du dich auch mehr um Emely kümmern, jetzt gerade hilfst du niemanden, wenn du dich vollkommen zugrunde richtest.. Und ich würde mal wirklich gucken, wie es nun mit Rin steht, immerhin du brauchst sie wirklich dringend", meinte ich dann nachdenklich, denn ohnew Rin würde er mir vermutlich in den nächsten Tagen umkippen und dann wars das erstmal für alle. Vielleicht war Rin ja schon soweit? Es wäre jedenfalls schön, sonst würde ich ihm noch eine dauerhaftes Kindermädchen oder sowas engagieren, denn alleine schaffte er es einfach nicht mehr. "Ich finde es bemerkenswert, wie du das überhaupt alles schaffst und das zeugt von deiner riesigen Liebe zu deinen Kindern, zerbrech dir nicht den Kopf, du bist ein wundervoller Vater und du wirst auch Emely ein wundervoller Vater wieder sein, wenn du es nicht jetzt sowieso schon bist!", meinte ich dann liebevoll und strich vorsichtig ein wenig über seine Schulter, damit er sich beruhigen konnte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Apr 11, 2017 9:23 pm

Koiko

Es tat wirklich sehr, sehr gut, wie Bob sofort für mich da war und seine Hand auf meine Schulter legte. Ob so ein richtiger, echter Dad war? Immerhin, klar, ich versuchte alles für meine Kinder, und zwar alle meine Kinder, zu geben, doch sie waren alle noch sehr klein und solche Männergespräche würden noch lange auf sich warten lassen und bei Emely war es ja sowieso nochmal was anderes. Wahrscheinlich würde die dann auch eher mit Rin reden müssen, wenn es zu sowas kam, denn vor allem wenn wer anderes an ihren Tränen Schild wäre, so wusste ich die eine, perfekte Lösung! Ich würde denjenigen verprügeln! Bis er sich entschuldigte! Nur das würde Emely nur bedingt was bringen, zumindest fürchtete ich das. "Aber... doch! Natürlich erkennen Sie dich! Du bist wie ein Opa für sie und ich bin mir sicher, dass sie genau wissen wann du für sie da bist und wann es wer anders ist", protestierte ich sofort, zumal ich in der Schule sie höchstens noch Fee anvertrauen würde! Und vielleicht Nestor. Aber sonst? Nein! Sirius war noch nicht in der Lage eine solche Verantwortung übernehmen und würden sie krank werden oder sowas, würde er nur meinen, dass er schuld sei. Tanathan und Tima waren derweil noch zu jung, ihnen könnte ich auch keine Kinder anvertrauen und der Rest? Der Rest war das Böse! "Ganz ehrlich Bin? Ich weiß gar nicht mehr, was ich ohne dich machen würde! Ok... doch - ich wäre ziemlich tot, aber wenn man davon absieht: du kümmerst dich so liebevoll um mich und die Kinder und klar, du liebst Rin, aber du hast dich um mich schon gekümmert, da waren noch keine Babys da und du bist einfach wie... wie ein Vater für mich. Zumindest die Art Vater, wie ich mir vorstelle, dass ein Vater sein sollte und ich bin dir wirklich über alle Maßen dankbar und hoffe wirklich, dass du mich besuchst! Ich werde dich auf jeden Fall besuchen und wenn du irgendwas brauchst, ich irgendwie mal helfen soll, dann musst du mich nur anrufen und ich werde da sein", erklärte ich Bob nach einer Weile leise und lies mich leicht gegen ihn sinken. Ich vertraute ihm so sehr, wie ich sonst aktuell sonst keinen traute und er hatte einfach einen ganz besonderen Platz in meinem Leben eingenommen. Sein Plan klang jedenfalls sehr vernünftig und ich nickte bedächtig. "Ok... kannst du mir zwei Tage opfern? Falls Lazar nicht kann? Dann würde ich einen Tag nutzen und mit Rin reden - den ersten, dann fällt der zweite vielleicht weg und den zweiten... ich werde in die Schule fahren. Mit Emely. Und dann werden wir einen neuen Bauplan erarbeiten und ich werde Leute dafür anheuern und danach... danach läuft alles", überlegte ich laut und blickte Bob hoffnungsvoll an. "Ach du weißt doch, dass ich nicht anders kann als mir den Kopf zerbrechen... so bin ich. das ist meine Art! Alle müssen glücklich sein, denn ich ertrage es nicht die, die ich liebe unglücklich zu sehen."
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Do Apr 13, 2017 9:54 pm

Bob

"Klar erkennen werden sie mich vermutlich, irgendwie, aber ich bin nicht so fest in ihnen verankert, dafür können sie mich ja noch mit überhaupt nichts verknüpfen, außer dass ich ihnen manchmal den Arsch sauber mache und ihnen Essen gebe", meinte ich sofort beschwichtigend, denn ich glaubte nicht wirklich, dass mich seine Kinder wirklich erkennen taten. Zumindest nicht in dem Sinne, wie er gerade Angst davor hatte. Er wehrte sich halt immer und immer weiter dagegen, warum auch immer, denn es ging hier nun mal echt einfach nicht klar. Seine Worte überraschten mich dann doch ziemlich, ich hatte wirklich nicht mit sowas gerechnet und dementsprechend happy und glücklich war ich auch. Es berührte mich eben doch ziemlich, wenn er sowas zu mir sagte, wo er doch praktisch wie ein Sohn für mich war! Doch ein wenig unkontrolliert und nicht genau wissend wie ich darauf reagieren sollte, schloss ich ihn kurzerhand in die Arme und drückte ihn an mich. "Du weißt ich bin nicht so gut mit Gefühlen", meinte ich dann mit leicht bebender Stimme, noch immer nicht genau sicher, wie ich darauf reagieren sollte und ob ich ihm so zeigen konnte, dass er wie ein Sohn war und mich seine Worte berührten und ehrten. Es war einfach nur wunderschön soetwas hören zu können! Es dauerte ein paar Minuten, ehe ich mich wieder soweit gefasst hatte, dass ich mich nicht sorgen musste, meine Stimme würde brechen wenn ich mit ihm sprach. "Natürlich mach ich das, kein Problem, nimm dir vor allem mit Rin die Zeit, die du brauchst, eure Beziehung ist wichtig", nickte ich schließlich zustimmend, ehe ich doch ein wenig in Richtung Badezimmer lauschte. "Vielleicht solltest du jetzt dich lieber um deine Kleine kümmern, ich bring die Jungs ins Bettchen, sie scheinen ja ziemlich erledigt zu sein", stellte ich dann lächelnd fest, denn Emely brauchtwe sicher auch noch Hilfe beim Duschen und ich kannte mich mit den Babys mittlerweile auch recht gut aus, sodass ich sie ohne Propbele ins Bett bringen konnte, vor allem wenn sie so müde und erledigt wie jetzt gerade schienen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Do Apr 13, 2017 10:19 pm

Koiko

"Naja... aber das ist auch schon was! Viel mehr wissen sie von mir auch nicht und dazu sind Babys doch angeblich noch viel emotionaler und selsibler in zwischenmenschlichen Dingen, also spüren Sie sicherlich auch wie sehr du sie liebst!", meinte ich gleich lächelnd, als er doch wirklich versuchte seine Leistungen klein zu reden. Er sollte sie nicht klein reden! Was er tat war genial! Besser als genial! Er war der beste Opa, den ich meinen Kindern wünschen könnte und ich war mir sicher, dass sie bei ihm perfekt aufgehoben wären, selbst wenn Rin, Lazar und ich einen schrecklichen Unfall hätten. Ihm würde ich vertrauen damit, dass er sie anständig pflegen und aufziehen würde! "Keine Sorge... du bist gut genug", stellte ich gleich grinsend fest und genoss den kurzen Moment der Umarmung. Man spürte wie angetan er von meinen Worten war, auch wenn er es sprachlich nicht so zeigen konnte. Aber eigentlich... es so zu fühlen war besser als es gesagt zu bekommen! "Da hast du recht! Sie ist unheimlich wichtig, aber ich hoffe sehr, dass sie bald raus darf. Die Fahrerei und die Zeit die dabei, also bei der Fahrerei - nicht bei ihr, verloren geht ist unheimlich ermüdend! Zumal ich mich in dieser Zeit nicht um meine Kinder kümmern kann", stimmte ich gleich mit leichtem seufzen zu, ehe ich doch ein wenig aufgeschreckt hoch sah und ebenfalls lauschte. "Ok, Danke! Ich hoffe dein Bad steht noch nicht unter Wasser!", überlegte ich laut und sprang dann auch sofort auf, kam allerdings zu spät... es war zwar mehr Schaum als Wasser, aber der war überall und nicht nur auf meiner quietschfidelen Tochter, welche gerade äußerst emsig den Wasserhahn mit Bobs Zahnbürste reinigte... Tja... gut, dass die anderen drei noch klein waren... schade, dass sie es nicht blieben! Auch wenn Emely es natürlich nur gut meinte, denn sie hatte das Bad putzen wollen um mir und Bob eine Freunde zu machen... ich würde dann nun also wohl meine Tochter fertig duschen und dann das Bad putzen und vor allem Bob eine neue Zahnbürste hinstellen! Und gleich morgen würde ich mich um all die Dinge kümmern, die mir es dann ermöglichen würden meinen Kindern eine bessere Zukunft zu bieten! Vor allem meiner Emely, der ich statt solchen Flausen dann vielleicht beibringen könnte, wie sowas besser klappte und wie sie einen damit wirklich eine Freude machen könnte! Auch wenn ich gerade natürlich wenigstens so tat, als wenn ich mich freuen würde. Sie sollte ja nicht denken, dass ich ihre Bemühungen nicht wert schätzte! Aber dennoch wollte ich nur ungern jedes Mal nach ihr das Bad putzen! Oder Angst um meine oder andere Zahnbürsten haben... wer wusste schon, was sie nicht sonst noch alles damit putzte? Nachdenken wollte ich da jedenfalls nicht drüber!
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Apr 14, 2017 12:54 pm

Rin

Es ging mir doch immer und immer besser. Anders konnte ich es nicht sagen und ich erfreute mich richtig über mein Leben und über meine Babys. Koiko kam mittlerweiler immer weniger zu mir und er sah auch nicht immer gut aus, aber er nahm die Termine bei unserer Paarberatung sehr Ernst und es half uns beiden im Endeffekt doch wirklich und richtig. So sollte das sein. Zudem brachte er jedes Mal nun auch unsere KLeinen mit und half damit doch sehr, dass ich mich mit ihnen besser arrangieren konnte. Und ich liebte sie eben doch mehr als nur ein bisschen, sie waren meine Babies. Ich konnte mich so langsam doch echt mit dem Gedanken arrangieren, auch wenn ich Koiko und seine Nähe vermisste und doch so langsam mehr als nur gerne und dringend nach Hause wollte. Zu ihm, zu Ems, zu den Babies, ich wollte sie um mich haben und immer mit ihnen kuscheln, nur wollte Xi mich noch nicht gehen lassen, solange das für Koiko nicht auch vollkommen ok war. Ich hatte meine heutige Therapiestunde bereits hinter mir und saß nun draußen auf einer Bank in dem Weitläufigen Parkgelände. Es war wirklich schöner Frühling geworden und die Pflanzen hatten einen richtigen Wachstumsboom, nachdem es in den letzten Paar Tagen ordentlich geregnet und viel Sonnenschein gegeben hatte. Zufrieden musterte ich alles und genoss einfach nur die Ruhe und Stille hier draußen. Ob meine Babies mich wohl mögen und lieben würden? Dante hatte oft geschrien, als ich ihm auf meinen Arm gehabt hatte, Oktavian war nicht so gewesen, aber was, wenn sie mich nicht mochten oder mich später für eine schlechte Mutter hielten? Oder es mit Koiko dann doch nicht mehr klappte? Ich war mir so verdammt unsicher momentan in allem, was ich tat und was meine Beziehung anging. Was, wenn er mich doch eigentlich nur wollte, weil wir jetzt Kinder hatten? Also richtige Kinder so zusammen.. Man wieso war ich mir nur so unsicher damit! Eigentlich hätte er mich dann ja auch gleich verlassen können, nur wollte ich auch nicht, dass unsere Kleinen dann irgendwann einen Scheidungskrieg oder sowas mitmachen mussten, aber gleichzeitig verlangte alles in mir nach Koiko und dann ob die Kleinen mich wollte.. Vermutlich würden sie sich so oder so für Koiko entscheiden und ich wäre dann die blöde Mutter zu der nie jemand wollte oder sowas...
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Apr 14, 2017 1:26 pm

Koiko

Nachdem ich Emely ins Bett - in mein Bett - gebracht hatte, hatte ich das Bad geschrubt und wirklich blitzblank gesäubert. So sauber war es wahrscheinlich nicht mehr seitdem es errichtet worden war gewesen, nur der Schaum war teils doch auch echt hartnäckig und hatte Flecken hinterlassen, die dann eben auch nur mit viel Mühe weggegangen waren. So war es doch auch wieder ziemlich spät geworden und letzendlich schlief ich im Wohnzimmer, denn Ems, die mittlerweile auch eingeschlafen war, hatte es irgendwie geschafft sich so herum zu rollen, dass sie quer im Bett lag und ich hatte es nicht übers Herz gebracht sie weg zu schieben und damit zu riskieren, dass sie aufwachte. Immerhin schaffte ich es trotz des eher wenigen und nicht gerade guten Schlafes rechtzeitig aus dem Bett, oder eher von der Couch zu kommen und ging dann auch gleich mein Kindchen wecken. Oder eher meine Kinderchen, denn die Babies brauchten dann auch gleich ihre erste Milch des Tages! Ein Wunder, dass sie mich nicht geweckt hatten... aber vielleicht hatten sie einfach tatsächlich mal wieder geschafft durchzuschlafen. Kam zwar selten vor, aber schön, dass es überhaupt passierte. Während ich also die drei nacheinander wickelte, quälte sich auch meine Tochter langsam aus meinem Bett und nachdem ich die drei gefüttert hatte, war sie langsam sogar fertig. Nur noch schnell was essen und schon hatte ich sie im Auto und die Kinderchen Bob anvertraut. Die ganze Autofahrt über, schwärmte mir Emely dann auch vor, wie glücklich sie war und wie gut sie sich fühlte und das sie einfach nur total froh war, dass sie wieder bei mir sein durfte, was mich in meinem Beschluss nur bestärkte. Irgendwann, nachdem ich sie dann auch beim Kindergarten abgesetzt hatte, erreichte ich dann auch die Klinik und machte mich gleich auf die Suche nach Rin, welche sich wohl im Park befand. Dort fand ich sie dann auch relativ schnell und setzte mich müde und geschafft neben sie. "Guten Morgen meine Liebe... wie geht es dir?", wollte ich als erstes wissen und blinzelte sie liebevollst an. Sie sah gut aus - wie immer. Und wahrscheinlich meilenweit besser als ich, aber das war gerade auch wirklich alles andere als schwer. "Ich hab die Kleinen heute bei Bob gelassen, denn wir müssen dringend reden. Ich kann das nicht mehr Rin. Ich liebe dich, ich liebe unsere drei Babys und ich liebe Emely. Aber du brauchst Zeit, Emely brauch Zeit und vor allem die Kinder brauchen Zeit und ich habe keinerlei Zeit mehr, die ich noch verleihen kann. ich komm zu gar nichts mehr! Ich bin nur noch dabei mich um einen von diesen drei Parteien zu kümmern, während ich die jeweils anderen vernachlässige und so bist du nicht glücklich, Emely sowieso nicht, die kleinen nicht und die, die sich um die drei kümmern müssen erst recht nicht, weil es nicht ihre Aufgabe ist, sondern unsere. Und dazu die Schule umzubauen komm ich auch nicht mehr.. und deswegen: Ich weiß, es ist falsch dir druck zu machen, aber wenn ich es nicht tue, dann sitze ich hier als nächstes ebenso ein, oder schlimmeres. Meinst du, du kannst die Kinder auch mal nehmen? Es muss nicht für lange sein. Vielleicht mal einen, oder auch zwei Tage. Einfach, damit ich Zeit habe mich um Emely und die Schule zu kümmern und damit du dann auch bald nach Hause kannst, denn ich finde die Lösung die Kinder an dich zu geben und damit von dir und den Kindern nichts zu haben auch nicht optimal. Eigentlich will ich euch alle drei, aber das geht wohl nicht.. noch nicht. Oder?"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Fr Apr 14, 2017 9:25 pm

Rin

Ich saß schon recht lange draußen auf der Bank im Park und musterte alles um mich herum, als ich schließlich auch Koiko entdeckte. Sofort schlich sich ein glückliches Strahlen auf meine Lippen und ich musterte ihn liebevoll, als er nun näher zu mir kam. Eigentlich hatte ich ihn umarmen und ordentlich begrüßen wollen, doch schien er anderes im Sinn zu haben und deshalb blieb ich doch einfach nur still sitzen und musterte ihn. Er wirkte sehr fertig, total geschafft und erledigt, er sah echt schlimm aus und er schien auch nicht.. so aufgeblüht zu sein wie sonst und das gab mir doch ein echt schlechtes Gewissen. Ich war halt doch echt einfach nur eine beschissene Mutter, Freundin, Frau, was auch immer! "Dir auch einen wundervollen guten Morgen!", lächelte ich dann als erstes, während ich ihn von der Seite aus musterte und mich nicht traute irgendwie näher zu kommen oder sowas. "Mir geht es gut.. Soweit es einem hier halt gut gehen kann so insgesamt", antwortete ich ihm dann vorsichtig, ehe ich doch große Augen bekam, als er weitersprach und meine sowieso schon sehr helle Haut nur noch bleicher wurde. Das klang doch verdammt danach, dass er aussortieren musste und wenn er das tat, dann war ich eben am schnellsten weg von allen! So sah es doch mal aus! Doch ziemlich panisch musterte ich ihn weiterhin und versuchte mir klar zu werden, was er da gesagt hatte und weiterhin sagte. Alles in mir schmerzte bereits und stellte sich darauf ein, dass er mit mir Schluss machen würde. Umso überraschter war ich schließlich, als er mir nicht sagte, dass er schlussmachen wollte, sondern dass er 'nur' wollte, dass ich die Kleinen nahm. Ich brauchte ein paar Sekunden um mir dessen auch bewusst zu werden. Doch voller Freude strahlend quiekte ich leicht auf, ehe ich meine Arme einfach nur um ihn schlang und mich an ihn drückte. "Natürlich, das mache ich, kein Problem!", schluchzte ich dann überglücklich und drückte mich weiterhin an ihn. "Und ich dachte schon.. natürlich das mache ich gerne", fügte ich dann noch leise schluchzend hinzu. Keine Ahnung ob ich es schaffen würde, aber ich würde mein bestes versuchen! Ob das klappte oder reichte.. Ich glaubte kaum, aber ich würde es versuchen und ich würde es auch schaffen!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Fr Apr 14, 2017 9:40 pm

Koiko

Rin wirkte doch etwas distanziert, während ich ihr erklärte was los war und ich bemerkte auch, wie ihr nach und nach die Fave aus dem Gesicht sich und sie langsam wirklich RICHTIG weiß würde. Sie war ja so schon sehr hell, aber so weiß war sie normalerweise nicht. Aber egal, es musste einfach gesagt werden, wenn ich wollte, dass es auch weiterhin ein 'wir' gab und nicht nur ein 'ich und die kinder'. Und die Kinder würden wohl bei mir bleiben, da war ich mir mehr als sicher, einfach weil Rin hier war und wenn ich sie verlassen würde, oder sowas, dann würde sie hier wahrscheinlich noch sehr lange nicht raus kommen. Wobei natürlich noch die Unsichere Konstante beachtet werden sollte, die besagte, dass sich meine Lebenssphären ziemlich verkürzen könnte, wenn ich nicht langsam einen Gang zurück schaltete. Und in dem Fall wäre es dann ein 'Rin und die Kinder, die hin und wieder den Friedhof besuchen'. Zumindest hoffte ich, dass sie das tun würden und mich nicht einfach vergaßen. Jedenfalls war ich dann auch fertig mit erzählen und blinzelte sie ein wenig unsicher an. Schließlich antwortete sie dann auch und mir fielen sofort tausende Steine vom Herzen. Erleichtert drückte ich sie an mich und wusste nicht recht was ich sagen sollte, bis ich dann aber wieder an ihre vorherige Gesichtsfarbe denken musste. "Du dachtest.... das ich Schluss mache? Natürlich nicht Rin! Wenn du nein gesagt hättest, dann hätte ich dir mitteilen müssen, dass ich dich nicht mehr werde besuchen können, weil mir einfach wirklich die Zeit fehlt und vor allem, weil du die einzige von all meinen 'Zeitfresseen' bist die wirklich verstehen würde, warum sie kürzer treten muss. Emely würde mir nur noch böser werden und die anderen drei...? Naja, die würden denken ich wäre weg und ihr Vater wäre doch der schrullige alte Mann - Bob. Aber verlassen würde ich dich ganz sicher nicht, keine Sorge", versuchte ich ihre Bedenken zu zerstreuen, falls das denn ihre Bedenken waren. Aber so wie sie geguckt hatte, war ich mir da doch mehr als sicher. "Hast du eigentlich was dagegen, wenn Skipper, vielleicht zusammen mit einer Sophia, unsere Babysitterin wird? Ich weiß wir waren mal im Bett... ein paar mal. Aber das ist vorbei und sie weiß das auch und naja, ich würde halt gerne eine Freundschaft mit ihr aufbauen. Wie du mit Sergio", fragte ich nach und setzte doch ein wenig zur Sicherheit den letzten Satz dazu, denn der sollte Rin doch recht deutlich machen, dass sie eigentlich kein Recht hatte mir eine rein freundschaftliche Beziehung zu einer Ex-Geliebten zu verbieten. Hätte ich ihr ja auch nicht! Und bei ihr war es krasser gewesen, immerhin war er eingezogen und ich hatte ihn sehen müssen. Sie musste Skipper nicht sehen, wenn sie es nicht wollte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Apr 15, 2017 1:09 pm

Rin

Noch immer sehr erleichtert schmiegte ich mich weiterhin an ihn und merkter dann auch, dass er sich mehr entspannte und anscheinend einige Last von seinen Schultern genommen wurde. So sollte das auch sein und nicht anders! Er sollte sich nicht Sorgen machen müssen oder sich gar so abarbeiten, das wollte ich ja nun auch nicht haben. Als er mich dann auch an sich drückte, verspürte ich doch sofort ein angenehmes Kribbeln, welches sich über meinen Körper ausbreitete und mir damit wohl zeigen wollte, wie schön und angenehm ich es fand, wieder meinem Freund so nah sein zu dürfen. Vorsichtig hatte ich meinen Kopf mittlerweile auf seiner Brust abgelegt und genoss so nur noch die Nähe zu ihm, als er schließlich anfing zu sprechen und damit meine Sorgen noch mehr zerstreute. "Ja das dachte ich.. Es klang so danach, wie du angefangen hast und ich bin mir so unsicher, ich vermisse dich und die Nähe zu dir und Ems, wie sie um einen herumtobt und Abends ihr vorzulesen und sowas und die Kleinen.. sowieso, auch wenn ich noch immer ein bisschen Sorge hab ich könnte falsch mit ihnen umgehen.. Ich möchte endlich wieder bei euch sein, ihr fehlt mir und gerade.. hatte ich einfach nur Sorgfe, dass meine Ängste sich bestätigen und es dir zu viel wird mit mir und allem und ich dann halt weg muss", erzählte ich ihm dann von meinen Ängsten, die ich so hegte, während ich hier doch meistens alleine war. Es machte mich echt fertig, anders konnte ich es nicht sagen. "Kommt Bob gut mit den Kleinen zurecht? Er wirkte immer so völlig distanziert von allem familiaren.. Es freut mich, ddass ihr euch habt", gestand ich ihm dann, denn so gerne und oft er von Bob erzählte, hatten die beiden einander echt lieb gewonnen. "Wer ist Sophia?", fragte ich nun als nächstes nach, denn Skipper kannte ich ja bereits, aber Sophia war mir vollkommen neu. Ob er mit ihr auch was gehabt hatte? Natürlich fand ich es nicht nur geil, dass die beiden gevögelt hatten, aber ich konnte Koiko den Kontakt schlecht verbieten, zumal es ihm ja nun frei war, wen er vögelte wenn wir kein Paar waren. "Natürlich ist es nicht nur leicht, aber du hast nichts falsches gemacht, wir waren kein Paar und dann darfst du tun was du willst.. Vielleicht werde ich ein wenig brauchen um mit ihr warm zu werden, ich kann nicht abstellen eifersüchtig zu sein, aber klar, wenn du denkst, sie kann sich gut um unsere Babies kümmern und das gerne möchtest", entschied ich dann und kuschelte mich unwillkürlich dichter an meinen Freund.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Apr 15, 2017 4:08 pm

Koiko

"Ems vermisst dich auch... ganz doll sogar. Generell ist sie nicht wirklich glücklich im Moment, weil ich sie andauernd bei Fee lassen muss. Nicht, dass er und Scarphe sich nicht gut kümmern würden, im Gegenteil, sie sind wahrscheinlich wunderbar wie immer, aber sie will bei mir sein und sie will bei dir sein und das wir mit ihr etwas unternehmen und nicht nur die anderen beiden", stellte ich mit leichtem seufzen fest, da sie ruhig wissen sollte, dass Emely an ihr auch sehr viel lag und dass die Kleine wirklich nicht nur glücklich war, so wie es war und das sie auch wollte, dass Rin wieder da war. "Du wirst nicht falsch mit ihnen umgehen, Rin. Das kannst du gar nicht! Außerdem bist du ja auch nicht alleine. ich bin da, dein Bruder ist da... und je nachdem sind Bob oder Fehara, wo auch immer wir gerade sind auch da und jeder von uns weiß wie es geht und solange du dir noch unsicher bist, werden wir dir alles zeigen, was du wissen musst. Natürlich bist du nicht perfekt und mit Sicherheit wirst du Fehler machen, aber die hat jeder von uns gemacht, denn Kinder sind was neues und man muss das alles mal gesehen haben, damit man weiß wie es geht. Und auch dann ist jedes Kind anders und man muss das alles halt erst mal kennen lernen. Glaub mir, die haben mich alle mehrfach ankotzen müssen, bis ich kapiert habe, dass ich die Nuckelflasche zu steil halte und sie dadurch zu schnell schlucken müssen und es dann wieder hoch kommt.", versuchte ich Rin gleich zu beruhigen und drückte leicht ihre Hand. Sie würde genug Ansprechpartner haben, die ihr zeigen würden wie alles funktionierte, wenn sie bei uns war und da würde sie schon nicht zu viel falsch machen. Und selbst wenn, solange nichts schlimmeres passierte, würde sie ja auch nur aus ihren Fehlern lernen. "Bob ist super! Wirklich, er geht spitze mit den kleinen um. Im Moment hat er sie auch ganz in seiner Hand und er ist wirklich der absolut perfekte Opa. Was besseres können wir uns gar nicht wünschen! Und mir kann ich wohl auch nichts besseres wünschen. Er ist wie der Vater für mich, den ich nie hatte aber immer brauchte", beantwortete ich dann noch strahlend und ein wenig sentimental ihre Frage. Immerhin war der 'alte' Mann einsame Klasse und ich hoffte sehr, dass die Kinder ihn später genauso toll finden würden, wie er es verdient hatte. Sie würden viel von ihm lernen können und ich war mir sehr sicher, dass er ihnen gerne viel beibringen würde. Das Spuren lesen zum Beispiel. Das war echt interessant und Rin und ich würden profitieren, indem wir sie einfach mal bei ihm abstellen und unsere Ruhe haben könnten! "Sophia ist Skippers Mitbewohnerin. Ich kannte sie bis vor kurzem auch nicht nicht, aber ich hab Skipper besucht und die hat mir dann Sophia vorgestellt, nachdem sie mir erzählt hat, dass sie vermutet, dass die schwanger wäre und irgendwie über Ryuji hab ich dann erfahren, dass der eventuelle Vater Ryujis bester Freund sein muss und das war alles echt richtig schlimm dramatisch! Jedenfalls haben wir die beiden letzendlich wieder zusammengebracht und nun ist sie mir auf ewig dankbar... ok, nein, so schlimm wohl sicher nicht, aber Skipper kann gut mit Kindern und sie hat sich angeboten und da sie zusammen mit Sophia wohnt, würden sie sich sicher zu zweit kümmern", erzählte ich mit so dramatischer Gestik wie ich konnte, ehe ich doch lachen musste. War schon irgendwie ne komische Sache gewesen... aber nun war ja alles gut! "Ich verlange auch nicht, dass ihr gleich beste Freunde werdet, aber ich denke, dass ihr euch zumindest kennen lernen solltet"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Apr 15, 2017 10:00 pm

Rin

Ich lächelte doch schwach, als Koiko meinte, dass unsere Tochter mich vermissen würde. Die Kleine hatte es echt nicht leicht, erst mit Nadine so völlig ohne Vater, dann mit ihrem Daddy aber einer Stiefmutter, die sie hasste und nun waren Geschwister da und keiner hatte mehr Zeit für sie. Das war wirklich nicht schön.. Wirklich nicht. "Ich bin dir so dankbar, dass du das alles einfach machst und diese Familie willst.. Auch wenn du nie wolltest und alles anders kam als ich mir das jemals ausgemalt hatte", seufzte ich schließlich ehrlich dankbar. "Bald wird alles besser, wenn wir wieder gemeinsam Zuhause wohnen und dann wird es auch für sie besser.. Sagst du meinem Engelchen, dass ich sie ganz doll lieb habe und sie vermisse?", bat ich dann, wobei ich es wirklich komplett Ernst meinte, denn ich liebte Emely mittlerweile wirklich und dank Empirs Hilfe sah ich auch nicht mehr Nadine und Koikos Affäre in ihr sondern meine Tochter. Nachdenklich kuschelte ich mich weiterhin an Koiko und hoffte einfach, dass er recht damit hatte, dass ich es lernen würde. Alles andere wäre furchtbar und ich eine schlechte Mutter. Nichtsdestotrotz hatte ich Angst davor und betete einfach, dass mir Empir auch helfen würde, wenn ich hier in der Psychiatrie mit ihnen alleine war. "Dann ist das ok... wenn Ryuji sie kennt und du auch und sie nett ist, dann ist das alles in Ordnung", nickte ich schließlich bestätigend, ehe ich doch leicht lachen musste bei seiner Erzählung darüber, wie dramatisch alles gewesen war und wie nervenaufreibend. "Freut mich aber, dass die beiden auch wieder zueinander gefunden haben, Ryujis Freund ist doch so ein total lieber und netter Kerl oder?", überlegte ich dann, ehe mein Blick auf Koikos Hand fiel und ich doch ein wenig erstaunt darüber war, dass er unsere oder wohl eher seinen Verlobungsring noch trug. "Du trägst deinen Ring noch?", fragte ich deshalb auch sofort nach, denn nachdem ich beschlossen hatte zu gehen, hatte ich meinen ja mitsamt meiner restlichen Geschenke von Koiko bei ihm gelassen. War er noch immer verlobt in seinen Augen? Ich war mir darüber nicht so ganz sicher, traute mich aber auch nicht nachzufragen, jedenfalls bislang nicht, denn ich hatte Angst davor, dass er es nicht wollte. Ich wollte ihn jedenfalls, so wie ich es immer gewollt hatte und ich wollte ihn auch noch immer heiraten, er war Meins. Er sollte für immer meines bleiben und nicht so ne dumme Skipper oder Sophia oder Nadine konnten ankommen und ihn mir wegnehmen... Zumindest wünschte ich mir das von ganzen Herzen aus.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Apr 15, 2017 10:20 pm

Koiko

Als sie meinte, dass sie dankbar wäre, vor allem, weil ich das alles ja nie gewollt hatte, musste ich doch leicht lachen. "Und wie ich das nicht wollte! Damals... damals hätte ich dich wahrscheinlich einfach stehen lassen, wenn du mir gesagt hättest, dass du schwanger bist, oder wäre einfach nur glücklich in Freudenjubel ausgebrochen, wenn ich dich los gewesen wäre und mir dann einer gesagt hätte, dass du auch noch Kinder hast. Aber das ist alles so unglaublich lange her. Inzwischen kann ich mir kaum noch vorstellen, wie ich nur jemals so gewesen sein kann! Gut, bei Babies, ja doch, da versteh ich es immernoch, vor allem wenn sie schreien, denn das ist echt nervig, aber ich liebe sie dennoch über alles und Kinder... naja, also Emely ist das beste, was mir je passiert ist! Von den drei Kleinen abgesehen, die sind genauso toll, nur seien wir ehrlich - wenn Emely nicht wäre, wäre es wahrscheinlich nie so weit gekommen", schwelgte ich ein wenig in Erinnerungen und fand es doch auch ein wenig lustig. Immerhin war ich damals so extrem anders gewesen... genauso wie auch Sczcerbiec so anders gewesen war! Rin hatte sich von uns allen wahrscheinlich mit am wenigsten verändert. Sie war immernoch einfach nur toll. "Natürlich werde ich es ihr sagen, auch wenn ich nicht glaube, dass es was neues für sie sein wird. Sie weiß doch, dass du sie liebst", versicherte ich ihr gleich, auch wenn ich mir sicher war, dass Ems genau wusste wie Rin zu ihr stand. Immerhin fragte sie ja auch immer wieder nach ihr und ich sagte ihr dann ja auch immer was los war und das Rin aber oft von ihr redete und sie vermisste. "Ich kenne Clay ehrlich gesagt kaum... eigentlich nur von der einen Autofahrt, wo ich ihn erst zu Sophia hin und dann wieder heim gebracht habe, aber er wirkte so an sich echt in Ordnung und Ryuji schwört auf ihn. Also kann er sooo verkehrt eigentlich nicht sein...", konnte ich leider nur sagen, da ich ja nun wirklich nicht viel von dem jungen Mann wusste. Vielleicht sollten wir ihn einfach mal einladen oder sowas? Zusammen mit Ryu, Jonathan und Sophia? Und Skipper, damit Rin die auch gleich kennen lernte? Würde halt eine sehr große Runde werden, aber bei der Menge an Leuten, die zeitweilen in der Schule wohnten, war das auch schon egal. Da bekamen wir die paar auch noch dazu. Als Rin plötzlich nach dem Ring fragte bekam ich dann aber doch ganz große Augen und lief langsam rot an. Immerhin... fand sie das doof? Bestimmt fand sie das doof! Ich hätte ihn einfach abnehmen und einen neuen Antrag machen sollen! "Naja... er erinnert mich immer an dich... und ich... naja, ich hatte wohl irgendwie die Hoffnung, dass du vielleicht ein wenig bereust, dass du nicht mehr wolltest und das du deinen wieder haben willst...?", meinte ich leise und mit leicht zittriger Stimme, da ich doch mehr als nervös war gerade.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Sa Apr 15, 2017 11:06 pm

Rin

"Und jetzt hab ich dich stehen gelassen.. mehr oder weniger.. Aber ich glaube wir schaffen es, ich möchte, dass wir es schaffen", meinte ich dann nachdenklich, denn eigentlich hatte ich ihn einfach sitzen gelassen. Auch wenn ich damals nicht gewusst hatte, dass ich schwanger war, sondern erst einige Wochen später. Aber die Schwangerschaft war auch nicht toll gewesen, eher im Gegenteil, es war einfach schrecklich gewesen und ich dachte nur ungerne daran zurück.. Und die Geburt war noch schlimmer, ich hätte nie gedacht, dass es so schlimm werden würde. Niemals. "Na ich werde dann ja auch bald mitreden können, wenn ich die Kleinen erstmal bei mir hab", lachte ich dann und überlegte einen Moment. Wenn mein Mäusschen wusste, dass ich sie liebte, dann war alles ok, sie sollte es wissen, ich liebte sie und ich würde mich so freuen, wenn sie wieder bei mir war! "Achso ok.. Aber wenn Drachilein auf ihn schwört, dann wird er schon ok sein, ich traue deinem Bruder nicht mehr zu, dass er absolute Schwachmaten anschleppt, dafür hat er sich so verändert.. Und irgendwie alles durch Jonathan.. Komisch eigentlich, er war nie der Kerl der sich an Männer rangemacht hat, überhaupt nicht und dann schleppt er diesen.. unschuldigen Jungen ab. Haben die beiden sich eigentlich wieder versöhnt? Ich weiß von Lazar nur, dass er schluss gemacht hatte und danach haben wir nie wieder über Ryu gesprochen", erkundigte ich mich dann, denn so ganz klar war mir noch immer nicht, wie es zu dieser Verbindung eigentlich gekommen war. Und ein wenig übel nahm ich es Jonathan auch immer noch, dass er Koiko einfach so abgeschlabbert hatte, auch wenn er echt nichts dafür konnte. Als er schließlich über den Ring erzählte, merkte ich doch, wie das Kribbeln und Schmetterlinge im Bauch und alles wieder hochkam, während ich mich unwillkürlich erneut enger an ihn drückte. "Natürlich bereue ich es, das war einfach alles dumm damals, auch wenn ich nicht gewusst hätte, wie ich sonst mit der situation hätte fertig werden können, aber natürlich möchte ich ihn gerne wiederhaben, ich will dich noch immer heiraten, nichts lieber als das, ich hatte nur Angst dich darauf anzusprechen, ob du es nochmal wollen würdest oder nicht", gestand ich ihm dann leise, denn ich wollte, dass er mein Mann wurde, nichts anderes wollte ich. Dann packte ich schließlich einen Entschluss und setzte mich ganz vorsichtig auf, um ihn direkt in die Augen blicken zu können und mich beinah sofort in dem Gelb verirren zu können. Meine Hände waren wie von ganz alleine seinen Oberkörper hinauf gefahren und umfassten nun sanft sein Gesicht, ehe sich meine Lippen nicht minder sanft und zärtlich auf seine zu senken. Es war unser erster Kuss seit langem und ich genoss ihn, es fühlte sich einfach richtig an gerade und daher hatte ich es einfach getan ohne weiter groß darüber nachzudenken.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Sa Apr 15, 2017 11:22 pm

Koiko

"Ja... ziemlich ironisch, wenn man mal drüber nachdenkt und vor allem, wenn man mal zählen würde, wie oft ich dir gedroht habe, dass ich dich stehen lass, wenn du mir Kinder anschleppst... Gut und wenn man ignoriert, dass ich dann der erste war der ein Kind angeschleppt hat", stimmte ich ein wenig grübbelnd, aber auch scherzend hinzu und das machte ich auch deutlich, dass ich es nicht wirklich ernst meinte. Denn ich wusste ja, dass sie mich nicht stehen lies, weil sie es so wollte, sondern weil sie gerade noch nicht anders konnte, aber sie arbeitete an sich und es würde sicher nicht mehr lange dauern und dann hätte ich meine Rin wieder für mich alleine! Ok... für mich und vier Kinder, die sicherlich alle viel Aufmerksamkeit wollten, aber das war schon mal besser als keine Rin und vier Kinder nur für mich. "Nein, Ryuji wird glaub ich wirklich nicht mehr zum Gesindel abrutschen... und dazu glaub ich wirklich nicht das Clay gehört. Gut, im Moment hat er wohl schlimme Alkoholprobleme, aber jetzt hat er ja Frau und Kind, da wird sich das geben und ansonsten scheint er tüchtiger Mitarbeiter zu sein, in der Werkstatt in der Ryu auch arbeitet. Und Jonathan... ja, also sie sind zusammen im Moment, wenn ich das richtig im Kopf hab und sie sind wohl auch sehr glücklich, aber sie hatten kleinere Streits wegen Aleksey und vor allem wegen dem, was Jonathan, oder Aleksey, oder beide, oder wie auch immer mit ihm angestellt haben. Er kommt wohl noch nicht perfekt darauf klar, dass er nicht mehr laufen kann... und dabei ist das schon so lange so...", erzählte ich mit einem leichten seufzen. Der Junge tat mir wirklich leid und ich hoffte sehr, dass es ihm eines Tages besser gehen würde. Auch wenn aktuell wohl gar nichts darauf hindeutete. Rins Eingeständnis, dass sie mich noch immer heiraten wollte, lies mich jedenfalls augenblicklich strahlen und ich freute mich einfach nur riesig! Sie wollte mich noch! Sie würde mich heiraten! Trotz allem! Wir würden eine richtige, echte Familie werden! Mit Tränen in den Augen erwiederte ich den Kuss innig und war einfach nur überglücklich und sprachlos für eine Weile, ehe ich sie dann aber nochmal sanft wegdrückte und ihr tief in die Augen sah. "Und ich hatte Angst, du würdest mich auslachen, wenn ich dich einfach so fragen würde und hab einfach gehofft, du siehst es und fragst mich und ich bin so froh, dass du es getan hast", stellte ich fest und blinzelte einige Male, damit die Tränen weggingen, ehe ich in die Tasche griff und nach einigem suchen auch das Gesuchte fand. Eilig pustete ich ein paar Staubkörner von dem feinen Ring, ehe ich ihn Rin hinhielt. "Also... meine liebste Rin. Bist du bereit erneut meine Verlobte und bald meine Frau zu werden?"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Apr 18, 2017 2:41 pm

Rin

"Ohja und was du für ein Kind angeschleppt hast und dann diese fürchterliche Mutter dazu auch noch", stellte ich gleich gespielt vorwurfsvoll fest, denn Nadine ging wirklich gar nicht. Alles daran ging absolut nicht, denn ich hasste sie und den Grund wieso Emely da war bzw da sein sollte und einfach alles. Es war schrecklich und ich wusste auch nicht, was ich tun sollte, wenn ich sie heute nochmal wiedersehen würde. Und das wusste Koiko auch nur zur Genüge. Ein fröhliches Lachen sollte ihm dann aber auch bedeuten, dass ich es ihm gewiss nicht so übel mehr nahm, bzw er eben wusste, was ich ihm wann übel nahm, das hatte ja schon des öfteren zu Streitereien geführt. "Nein das soll er auch nicht, immerhin was will er da.. Außerdem hat er uns, wir sind eine Familie und mit Jonathans Eltern kommt er zum Glück ja auch gut zurecht, das ist ja auch nicht selbstverständlich", meinte ich dann sofort, denn Ryuji war doch Familie für mich, irgendwie und er sollte bestimmt nicht wieder abrutschen. "Ich denke auch, dass sich das fngt, er hat jetzt ja eine Aufgabe um die er sich kümmern muss, das hat bei dir ja auch gut funktioniert", streckte ich Koiko dann die Zunge raus. Gut ein kleiner Teil in mir war Jonathan noch immer sehr böse für das, was er mit Lazar angestellt hatte, deshlab ging ich darauf nicht weiter ein und lies es erstmal so im Raum stehen. Als dann jedoch bei meinen Worten anscheinend jegliche Last von seinen Schultern zu fallen schien, fiel mir erst auf, die angespannt und zittrig er doch eben noch gewesen war. Sofort erwiederte er meinen Kuss ebenso innig und machte mich damit unglaublich glücklich, denn so konnte ich mir auch sicherer sein und eigentlich.. ich freute mich nicht minder weniger! Immerhin hatte ich angenommen, dass er mich mit Sicherheit nicht mehr haben wollen würde. Glücklich musterte ich seine Augen und ein Lächeln lag dabei auf meinen Lippen, während ich mich doch wieder in dem tiefen Gelb versinken ließ. Sie waren so wunderschön und so anziehend, ich konnte einfach nicht anders als ihn ausgiebig zu mustern und dabei festzustellen, wie sehr ich ihn doch liebte. Bei seinen Worten strich ich sanft seine Wange entlang und musste doch leicht schmunzeln. Weinte er? Oh Gott, beinah sofort merkte ich, wie auch mir die Tränen in die Augen stiegen. Noch mehr erstaunte mich dann, dass er meinen Ring auch dabei hatte. Mit riesigen Augen musterte ich ihn und versuchte die Tränen wegzublinzeln, was nun wirklich nicht funktionierte, sodass ich ihm vor lauter Glück weinend mein Hand hinhielt. "Ja", stammelte ich dann heiser und bebte innerlich doch sehr vor Freude und Liebe und eben allem, was Koiko in mir auslöste.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Apr 18, 2017 5:58 pm

Koiko

"Ein ganz wundervolles", antwortete ich nur mit absolut lieblicher Stimme, denn meine Emely war wunderbar! Und davon abgesehen, wusste ich ja, dass Rin es nicht so meinte. Gut, doch meinte sie. Zumindest den Teil über Ems Mutter, aber der war auch einfach nur wahr. Da konnte keiner was anderes sagen. Die Frau war einfach gestört! Gut, dass Emely nun von der Weg war und stattdessen bei uns leben konnte. Gut. Nadine würde sicherlich noch angeschissen kommen, damit sie die Kleine besuchen konnte, zumindest würde es mich nicht wundern, aber das würden wir schon durchstehen. "Nur das mich nicht die Kleinen, sondern Bob gerettet hat", stellte ich leicht zähneknirschend fest und kurz verdüsterte sich mein Blick. Immerhin... dass die anderen mich hätten draufgehen lassen... vergeben würde ich das wohl im Leben nicht mehr. Und ich sah mich da auch absolut im Recht, wenn ich es ihnen nicht vergab! Immerhin war es eins jemanden nicht zu mögen, aber das? Aber naja, dass hatten sie ja nun nicht nur einmal gebracht bisher. Genau genommen zwei mal. Was ein Esel ich überhaupt war, dass ich ihnen dennoch ständig vergab. Eigentlich sollte ich es lassen. Sie rauswerfen, die Schule für mich, meine Rin und die Kinder umbauen und mehr auch nicht. Nur leider war da dann ja noch Sczcerbiec, der seine Grasida wollte und eine Grasida, die dann einen Sirius brauchte, der dann wiederrum Ayaka anschleifte, so wie Rin mit Empir Lamarr und so weiter. Immerhin musste ich nicht lange über die alle nachdenken, denn Rin gab mir Grüne an was viel schöneres zu denken, wie unsere bevorstehende Hochzeit! Und den Einzug... in die Schule... wo die anderen waren... aber daran wollte ich nicht denken, sodass ich meine Konzentration schnell wieder auf Rins Freude lenkte und es so auch schaffte mich wieder zu beruhigen. Zufrieden lächelnd steckte ich ihr den Ring an den Finger und hielt ihre Hand dann noch kurz fest. "Ich bin wirklich froh, dass du gefragt hast... ich hätte wahrscheinlich nie den Mut gefunden. Und das obwohl Skipper echt ne Lanze für dich gebrochen hat und mir mehrfach gesagt hat, dass ich gefälligst auf dich zugehen soll, aber ich hab mich wohl einfach nicht getraut"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Aoi am Di Apr 18, 2017 9:37 pm

Rin

Da musste ich ihm dann doch zustimmen, Emely war ein wundervolles Kind und ich liebte sie. Wirklich, sie hatte sich auf eine komisches Art und Weise in mein Herz gefressen, wie das Kinder eben so machten. Zumindest nahm ich an, dass Kinder das so machten, einen anderen Grund dafür konnte ich mir jedenfalls nicht ausdenken. "Gerettet... Er hat viel für dich getan, aber aus deinem Sumpf an Gefühlen hast du dich schließlich selbst befreit, aber wie dem auch sei.. es wird so oder so alles gut, solange es nicht gut ist, ist es nicht das Ende", meinte ich dann sanft und strich vorsichtig durch seine Haare. "Also haben unsere Kinder nun doch auch einen Opa.. Das ist wunderschön", fügte ich dann noch ein wenig in Gedanken hinzu und strich dabei doch ein wenig geistesabwesend über seine vernarbten Arme. Die Narben waren echt schlimm, anders konnte ich es nicht sagen, aber sie änderten nichts daran, wie sehr ich ihn liebte und ich liebte ihn wirklich. Und mit den Lueten in der Schule würde es schon werden, immerhin vertraute ich ihnen und Koiko hatte es auch getan, die Situation war für sie vermutlich genauso blöd gewesen, mich hatten sie immerhin auch nie gesucht, aber das hieß ja noch lange nicht, dass sie uns nicht trotzdem mochten und sich ihre Gedanen machten. Wie dem auch sei, ich wollte nicht weiter daran denken, sondern grinste nun auch wieder glücklich und musterte einige Zeit meinen neuen alten Ring, den ich am Finger trug. Ich liebte ihn und Koiko und was er bedeutete, sodass ich mich wieder glücklich ein wenig enger an ihn schmiegte. Dass ausgerechnet Skipper so für mich war.. Es erstaunte mich doch ein bisschen, aber vielleicht war sie wirklich total ok und ich könnte mich mit ihr anfreunden? Für Koiko wäre es jedenfalls sehr schön, dass wusste ich bereits, denn er schien sie wirklich freundschaftlich noch sehr zu mögen. "Glaub mir, ich hätte den Mut beinah auch nicht gefunden.. Ich war so unsicher wie weit wir schon wieder sind und wollte dir nie zu nah kommen, aber jetzt... Ich mag diese Nähe, die wir wieder haben können, ich habe es vermisst mit dir kuscheln zu können, umso erstaunlicher, dass deine Nähe noch immer wenn nicht sogar noch eine größere beruhigende Wirkung auf mich hat", lächelte ich dann glücklich und genoss einfach nur die Zeit, die wir hier hatten, so gemeinsam draußen in der warmen Frühlingssonne, aneinander geschmiegt und nun auch wieder vollends verlobt!
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Kleopatra10010 am Mi Apr 19, 2017 2:04 am

Koiko

Nein, ich hatte mich nicht selbst befreit. Bob hatte das getan! Und ich war ihm mehr als dankbar dafür und er würde dafür für den Rest seines Lebens etwas bei mir gut haben! So tief wie ich in seiner Schuld stand, würde nichts das jemals wirklich begleichen können und ich hoffte doch sehr, dass ich ihm wenigstens auch irgendwie zeigen konnte, wie sehr er mir ans Herz gewachsen war und wie viel Dankbarkeit ich verspürte. "Ja, dass haben sie und sie werden eines Tages von ihm lernen, wie der Wald funktioniert und welche Tiere dort Leben und wie sie Fährten lesen und all das eben.. wobei, nicht alles. Ein wenig was will ich ihnen auch beibringen, aber Bob wird sicherlich noch zu dem Opa, den sie rasend gern besuchen werden, damit sie uns einfach mal für eine Weile los sind. Und das ist auch gut so! Denn das heißt, dass er auch der Opa ist, der uns die Kinder hin und wieder vom Hals schafft, sodass wir auch mal frei sind und machen können was wir wollen!", stimmte ich verträumt zu, ehe mir auffiel, wie RIn über meine Narben strich. Es war doch ein wenig seltsam, vor allem, da diese Narben ja doch noch recht neu waren und dazu ziemlich heftig. Schlimmer als alle anderen, wahrscheinlich, weil sie von Tieren gerissen worden waren und nicht von etwas so scharfem wie eines Messers Schneide. "Gut, dass du ihn gefunden hast. Wer weiß, wie das sonst weiter gegangen wäre", fügte ich noch leise hinzu und strich sanft über ihr Haar, während mir langsam irgendwie die Lider schwer wurden. Ich bekam viel zu wenig schlaf! Und hier sollte ich jetzt wirklich nicht einpennen, denn ich hatte heute noch eine Menge zu tun und morgen würde ich dann für die Schule alles vorbereiten müssen! "Also ich werde dir dann morgen früh die Kleinen bringen und dir zeigen wie alles geht. Ihre Nahrung werde ich gleich so abpacken, dass du da nicht viel falsch machen kannst, denn ich will dir nicht gleich alles auf einmal zumuten, das wäre vielleicht doch etwas viel. Am besten, ich zeig dir morgen einfach schnell wie man sie wickelt, alles andere, dass bekommst du schon hin. Das abwiegen und wie viel zu essen und das alles... da kümmer ich mich drum, dass kann ich dir immernoch erklären, wenn du wieder daheim bist. Ist das ok für dich? Oder magst du sie heute abend noch? Oder ist es dir doch zu viel? Also wenn es dir zu viel ist, dann ist das ok. Ich finde schon eine andere Möglichkeit irgendwie. Du darfst... nein, du musst da einfach ganz ehrlich zu mir sein"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7801
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Fight School (Übernommen von MPH)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 25 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 15 ... 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten