Freizeitpark Sunshine-Grave

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Sa Jul 14, 2012 9:18 pm

Freizeitpark Sunshine-Grave


18.07.2011

Sunshine-Grave Freizeitpark Resort, Deutschland
Ein halbes Jahrhundert

Am 14.08. diesen Jahres wird sich zum 50. Mal auf ein weiteres erfolgreiches Jahr Sunshine-Grave in Deutschland angestoßen. Anlässlich dieses Festes werden den ganzen Sommer über tolle Aktionen angeboten, zudem findet am Jahrestag ein großes Fest mit Eintritt zum halben Preis und großes Festbühne statt. Den ganzen Tag über lädt ein ausführliches Programm und der Gründer der Freizeitparkes, Walther E. Resingholm, wird neben seinem Sohn Erik E. Resingholm auch anwesend sein, um ihnen jegliche Fragen zu beantworten.
...

18.07.2012
Mittlerweile ist bereits ein ganzes Jahr ins Land gegangen, der Betrieb nach dem stressigen Sommer '11 ist soweit wieder normalisiert und eine Welle neuer und alter Angestellten muss den Betrieb am Laufen halten, um ihr Einkommen zu sichern. Chefin des riesen Unternehmens ist Walther E. Resingholms Enkelin Genevieve E. Resingholm, sie leitet alles und ist dabei recht erfolgreich, schon seit Jahrzehnten und einer tiefen Krise steht der Freizeitpark nun an der Spitze und ist weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt. Wer also hier überleben will, muss Leistung bringen, jedoch warten Anerkennung, glückliche Parkbesucher und jede Menge Lohn auf die Angstellten.


...Facts...

-ihr könnt Angestellte jeglicher Art spielen, jedoch ist Leitung sowieso Büro nicht verfügbar
-ich arbeite an einer Karte (wo ihr alles sehen könnt)
-Unfälle bei Shows sind in Ordnung, jedoch bitte nicht zu geschäftsschädigend, ich möchte noch eine Wirtschaftskrise im Park verhindern
-es ist ein realistisches Rs, alles übernatürliche (außer vielleicht mal ein Handleser/Medium) ist verboten
-wiegesagt, ein realistisches Rollenspiel, also wie du und ich leben



Karte:




Steckbriefe:
Code:
[b]Name:[/b] (Vor- und Nachname)
[b]Alter:[/b](älter als 18)
[b]Männli|Weibli: [/b]
[b]Beruf|Aufgaben:[/b](bitte nicht 3 Löwenbändiger und keinen Kamelreiter -> ein bisschen Ausgeglichenheit :3)
[b]Charakter:[/b] (kann sich im Verlauf auch noch ändern, verschlossener Mensch kann offen werden, etc)
[b]Aussehen:[/b] (mehrere Outfits, Arbeitskleidung, Kleidungsstil im allgemeinen eher)
[b]Vergangenheit|wie ist er/sie zum Park gekommen:[/b]




Sö, viel Spaß euch :3
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Sa Jul 14, 2012 9:51 pm

~Steckbriefe~



Name: Jace Scola
Alter: 19 Jahre
Männli|Weibli: Männlich
Beruf|Aufgaben: Jace ist Techniker und daher für alle möglichen Reparaturen zuständig. Er mag seinen Beruf recht gerne und freut sich immer über neue Aufgaben, außer er hat schlechte Laune.
Charakter: Jace ist nicht gerade sehr Kontaktfreudig, aber dennoch kein schlechter Teamplayer, denn er bringt sich ein und arbeitet alles ab das ihm aufgetragen wird, jedoch ohne eine persönliche Bindung zu jemandem herzustellen. Umso kleiner ein Team ist mit dem er arbeiten muss, desto zufriedener ist er, da er mit Clicken nicht so viel anzufangen weiß. Auch wenn er von alleine nicht oft auf jemanden zugeht ist er sehr freundlich und immer hilfsbereit, lässt sich auch recht schnell zu einer Freundschaft hinreißen, bemüht sich aber nicht übermäßig um eine Erhaltung dieser. Manchmal reagiert er etwas schreckhaft wenn man sich zu schnell bewegt. Leider hat Jace aber auch ein paar schlechte Angewohnheiten, sodass er des öfteren einmal etwas mitgehen lässt, oder auch einmal Lügt wenn es zu seinem Vorteil ist.
Aussehen:
Generell: Jace hat ein eher schmales Gesicht mit hohen Wangenknochen und wirkt oft etwas blass, was damit zusammenhängt das er nicht gerade übermäßig viel schläft. Dazu passiert es nicht häufig das er mit aufgeplatzten Lippen oder einem blauen Auge zur Arbeit kommt, was er aber immer diversen Stürzen zuschreibt um seine Mutter und seinen Bruder in Schutz zu nehmen. Die Farbe seiner Augen ist von einem Gemisch aus Blau und grün, wobei es immer vom Licht abhängt ob sie eher blau erscheinen oder doch grün. Sein Gesicht wird von mittellangem blonden Haar umspielt das er während der Arbeit oft etwas zurücksteckt, da es ihm sonst etwas in die Augen fallen würde. Des weiteren wirkt Jace sehr dünn was jedoch auch an den meist etwas zu großen Klamotten liegt.
Alltagskleidung: Jace trägt für gewöhnlich eine mehrfach geflickte Jeans und ein T-Shirt, wobei nichts davon irgendeiner Marke angehört sondern mehr wahllos zusammengefügt ist. Es kommt auch nicht selten vor das auf seinen Jeans, oder Hemden Ölflecken oder solche Sachen zu finden sind, er kann sich jedoch auch nicht viel anderes leisten. Dazu hat er fast immer die selben Turnschuhe an.
Arbeitskleidung: Er trägt die normale Arbeitskleidung des Parks und dazu noch einen Blaumann, damit die anderen Sachen nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden beim Pflegen der Technischen Anlagen.
Vergangenheit|wie ist er/sie zum Park gekommen: Zum Park gekommen ist Jace kaum das er mit der Schule fertig war. Er brauchte dringend einen Job, da seine Mutter Alkoholikerin ist und nebenbei Arbeitslos, sodass kaum Geld für Essen oder Heizkosten übrig blieb, also bewarb er sich mit einem leicht gefälschten Zeugnis und hatte das Glück genommen zu werden. Das Geld das er dort verdient knüpft ihm seine Mutter zwar auch regelmäßig ab, doch zumindest konnte er damit sicherstellen das die Eintreiber verschiedenster Kreditfirmen nicht mehr ganz so häufig zu Besuch kamen und sie etwas zu Essen hatten. Zudem kommt noch das sein Bruder sich hin und wieder dazu hinreißen lässt Sachen einfach mitgehen zu lassen, oder leere Häuser einmal näher zu untersuchen, was Jace dann nicht selten mit ausbaden muss, indem er Zeuge spielt oder Alibis erfindet. Dazu kann Jace es nicht leiden tatenlos herum zu sitzen.



Name:
Leilani Estelle de Gaeurdior
Alter: 20
Männli|Weibli: weibli
Beruf|Aufgaben: Leilani widmet sich der Tuchartistik und hat es sich zum Ziel gesetzt, irgendwann diese Artistik zu perfektionieren. Dementsprechend hat sie 2 Mal am Tag eine Show, in der sie ihre Künste unter Beweis stellt. Ansonsten hat sie recht wenig zu tun und spring hin und wiedermal in anderen Artistengruppen ein.
Charakter: Leilani ist von Grund auf her ein freundlicher und offener Mensch, der jedoch auch leicht herrisch und anstrengend sein kann. Da sie immer schon Einzelkind war, ist sie öfters uneinsichtig und kennt es nicht, zu teilen. Daher ist sie öfters mal egozentrisch und eingebildet. Abgesehen davon, kann sie sich schlecht entschuldigen und macht sich dadurch ihr Leben selbst ein wenig schwerer. Sie wird auch schnell eifersüchtig und macht Nägel mit Köpfen, wenn es darauf ankommt. Außerdem hat sie eine Schwäche für Klamotten und Schminke jeglicher Art, was ihr in ihrem Beruf zwar manchmal zu Gute kommt, jedoch ansonsten eher leicht abnervend nach einiger Zeit ist, sodass Leilani versucht, möglichst Make-Up in Gesprächen zu verhindern, damit sie gar nicht in Versuchung kommt, viel darüber zu erzählen. Sie liebt ihren Beruf und will mal die Beste Tuchartistin werden, was bei ihrem doch vorhandenem Talent vielleicht auch der Fall sein wird. So trainiert sie hart und durchaus verbissen, allerdings tut sie dieses auch, um ihren Körper in Form zu halten. Früher war sie ein wenig moppeliger, weshalb sie gemobbt wurde. So kam es, dass sie anfing zu trainieren und bei der Tuchartisitk gelandet ist. Allerdings fehlt ihr noch immer etwas im Leben und zwar ein Mann an ihrer Seite. Jedoch hielt es bis jetzt keiner lange mit ihr aus, sodass Leilani zum Thema Liebe ebenfalls nicht gut darauf anzusprechen ist, was sich auch mit ihrem Talent, sich in die falschen Männer zu verlieben, zusammenhängt. Leilani ist zudem gebürtige Franzosin, lebt aber seit zehn Jahren in Deutschland zusammen mit ihrem Eltern, welche nun in Nähe zur niederländischen Grenze auf einem Hof leben.
Aussehen: Leilani hat eine blasse Haut und fast pechschwarze Haare, welche sie leicht gespentisch wirken lassen. Ihre Haare sind ungefähr brustlang und teilweise leicht gewellt, meistens sind sie offen. Sie hat recht gleichmäßig braune Augen ohne großartige Sprenkel und dazu lange, dichte Wimpern. Ihr Körper ist relativ gut trainiert aufgrund ihres Artistenjobs, allerdings hat ihre Oberweite ein wenig unter dem Training gelitten, jedoch hat sie noch lange keine Flachlandschaft. Sie ist immer geschminkt, oftmals sogar recht stark, was jedoch im Gesamtpaket eher weniger auffällt. Von ihrem Aussehen, vorallem in Abendbekleidung, ähnelt sie eher eine Burlesquetänzerin.
Bei der Arbeit trägt sie einen hautengen Trainingsanzug in bordeauxrot, bei Aufführungen je nach Show verschiedenste Anzüge von weiß bis zu türkis.
Im sonstigen Alltag trägt sie oft Kleider, mal mit Korsett, mal kurze Sommerkleider mit Leggins, allerdings sieht man sie wirklich selten in Jeans. Hotpens trägt sie nie, denn sie hasst diese kurzen Hosen. Wenn sie dann mal eng anliegende Jeans anhat, zieht sie dazu meistens blusenähnliche Tops an. Schuhe trägt sie allgemein alles, je nach Wetterlage und Gemüt entscheiden Chucks oder Highheels. Geschminkt ist sie wiegesagt immer.
Vergangenheit|wie ist er/sie zum Park gekommen: Nachdem Leilani sich durch das Abi gequält hatte, konzentrierte sie sich ziemlich auf das Training und kam so über einige Umwege (Castings, Wanderzirkus,...) zum Freizeitpark. Erst wollte sie das Jobangebot nicht annehmen, entschied sich dennoch anzunehmen und arbeitet nun im Park, was ihr sehr gefällt. Das meiste ihres Gehaltes gibt sie an ihre Eltern, die es verwahren, denn Leilani weiß nur zu gut, dass sie vermutlich das Gehalt zum Fenster hinauswerfen würde und das jedoch nicht möchte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 5:39 pm

Leilani

Ich war spät dran. Verdammt spät war ich dran. Vermutlich hatte ich noch nie so schnell im Leben meine Haare gewaschen, geföhnt und mir Schminke ins Gesicht geklatscht wie heute. Aber noch immer war ich zu spät dran und ein hastiger Blick auf meine Uhr versetzte mich nur noch mehr in Zeitdruck. So langsam kam ich mir vor wie der Hase aus Alice im Wunderland. Ich hetzte die 3 Stockwerke hinunter und verließ das Gebäude am Rand des Parkes, welchen ich stolz meine Arbeitsstätte nennen konnte. Ich nahm die Abkürzung durchs Raubtiergebiet, was ich ansonten selten tat, da mir die großen Tiere nicht ganz koscher waren, aber heute ließ es sich nicht umgehen. Schließlich kam ich dann doch noch an meinem Arbeitsplatz an und durfte erstmal erfreut feststellen, dass heute die erste Show um 13 Uhr war, ich somit also noch gut 4 Stunden hatte, bevor die anderen zum Aufwärmen kamen. Allerdings weniger erfreulich war, dass der blöde Magier wieder alles komplett umgeräumt hatte. Seufzend versuchte ich mich dadran, alles wieder so hinzustellen, dass ich in Ruhe trainieren konnte, musste mir allerdings bald eingestehen, dass ich nicht unbedingt alleine die Tücher aufgehängt bekam und die Musikanlage auch nicht wirklich ihren Dienst tat. Also griff ich zum 'Firmentelefon' und bestellte mir in der Zentrale einen Techniker. Und wehe jener bewegte sein Knackärschen jetzt nicht zügig hier her....
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 5:54 pm

Jace

Ich fühlte mich nicht gerade gut, war viel zu unasgeschlafen und die aufgeplatzte Lippe, welche ich notdürftig mit etwas Make-up betupft hatte damit sie nicht sofort auffiel, pochte unangenehm. Dazu passte es mir nicht das es gerade absolut nichts zu tun gab. Manch anderer hätte das wahrscheinlich für einen Grund zum frohlocken gehallten, aber ich konnte es nicht haben wenn ich nur dasaß und nichts erledigen konnte. Nach einer weile stand ich auf und wollte anfangen hin und her zu laufen als ich die Nachricht bekam das bei den Artisten wohl gerade alles nicht runt lief und ich mich beeilen solle dort hin zu kommen. Sofort machte ich mich auf den Weg, fragte mich dabei aber schon wer es da wohl schon wieder so eilig hatte, immerhin fand die erste Show heute meines Wissens nach erst um 13 Uhr statt und bis dahin waren es noch gut 4 Stunden. Auch wenn ich eigentlich nicht vorhatte meinen Auftraggeber zu verärgern lies ich mir etwas mehr Zeit als hätte sein müssen, denn ich hatte keine Interesse daran durch das Raubtiergehege zu klettern nur um ein paar Minuten einzusparen. Es dauerte rund 10 Minuten bis ich an der gewünschten Stelle eintraf. Leise betrat ich den Showplatz und machte sofort aus wer angerufen hatte, schließlich befand sich nur eine Person im Raum. Gesehen hatte ich das Mädchen schon des öfteren, aber mir fiel einfach nicht ein wie sie hieß. "Man hat nach mir bestellt? Was gibt es denn?", fragte ich interessiert nach, nachdem ich sie höfflich begrüßt hatte.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 6:09 pm

Leilani

Ich wurde leicht ungeduldig, war mir allerdings auch nicht so ganz sicher, woher der Techniker kam, immerhin konnte es durchaus sein, dass in den Ferienhäuschen was nicht lief und er erstmal durch den ganzen Park hechten konnte. Gott sei Dank war dem nicht so und schon 10 Minuten später kam ein junger Mann herein. Ich kannte ihn nicht wirklich, was jedoch auch dadran lag, dass ich meistens hier arbeitete und nicht wie er durch den Park lief und alles erledigen musste, was wir Schausteller nicht auf die Reihe bekamen. Ich begrüßte ihn höflich und schilderte ihm dann, dass die Musikanlage nichts funktionierte und ich die blöden Tücher nicht eingehängt bekam. Außerdem ließ ich mich leicht ungestüm über den Magier aus (die arme Sau, die jemals den Magier spielen wird *hust*), der hier pausenlos alles veränderte. Schließlich zog ich mich dann in meine Kabine zurück und zog meinen roten Trainingsanzug an, bevor ich zu dem Techniker zurückging und Dehnübungen machte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 6:22 pm

Jace

Nachem ich die näheren Anweisungen bekommen hatte, besah ich mir die `Problemstellen' ersteinmal. Dazu das sie über den armen Magier ganz schön Lästerte sagte ich nichts. Immerhin kannte ich den Kerl nicht und wollte lieber auch nichts falsches sagen. Es war beides eigentlich keine wirkliche Arbeit. Das einzige Problem bei den Tüchern war das diese ganz schönes Gewicht mitbrachten und der Karabinerhaken der das alles sichern sollte nur sehr schwer zu öffnen war. Dennoch hatte ich das nach wenigen Augenblicken erledigt und widmete mich nun der Musikanlage. Bei dieser sah es schon etwas komplizierter aus. Anscheinend waren einige der Kabel falsch angesteckt worden. Fürs erste steckte ich alles aus und wollte mich gerade daran machen wieder alles richtig anzuschließen als das Mädchen wieder auftauchte. Mit großen Augen sah ich ihr dabei zu wie sie in dem verdammt engen Anzug anfing ihre Dehnübungen zu machen. Wirklich hilfreich war das zwar nicht für meine Arbeit, aber schlecht aussehen tat sie wirklich nicht. Schnell merkte ich was ich da eigentlich tat und das es sich nun wirklich nicht schickte so zu gaffen. Eilig schloss ich wieder alles so an das es funktionieren müsste und schalltete die Musikanlage probehalber einmal ein. Viel zu laut dröhnte mir die Musik entgegen, sodass ich sie erschrocken erst einmal noch herunter regelte und mich dann wieder zu dem Mädchen umdrehte, sorgsamst darauf bedacht nicht zu sehr zu glotzen. "Ich hätte dann alles so weit wieder in Ordnung gebracht"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 6:44 pm

Leilani

Olala, er konnte aber ganz schon große Augen machen. Aber was solls, ich konnte ja nicht draußen trainieren und so schlimm war es auch nicht, begafft zu werden, immerhin hingen meine Tücher ja schon. Nach einiger weiterer Zeit dröhnte auf einmal tierisch laute Musik, welche dann jedoch auch gleich ziemlich leiser wurde. Ein zufriedenes Lächlen legte sich auf meine Lippen und ich löste mich aus dem Spagat, den ich gerade an den Tüchern hängend fertig gebracht hatte. "Super, vielen Dank dir", bedankte ich mich dann fröhlich und wesentlich entspannter als vorhin noch. "Wie ist noch gleich dein Name?", fragte ich ihn dann nach seinem Namen, immerhin wollte ich auch wissen, wer mich hier so leicht undezent angestarrt hatte, wenn man das so ausdrücken konnte. Obwohl es ja nun auch verdammt fies war, immerhin war er ein Mann und ein hautenger Anzug war schon... Hauteng eben. Irgendwie war er mir vorher wirklich noch nie aufgefallen, jedoch war ich mir ziemlich sicher, dass er bereits schon länger hier arbeiten musste, sonst wäre er vermutlich nie so schnell hier her gekommen. Ob er auch mit in dem Gebäudekomplex wohnte, wo wir es alle taten? Aber wieso war er dann noch nie aufgefallen? Naja, jetzt kannte ich ihn jedenfalls und er erledigte seine Arbeit gut und schnell.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 7:02 pm

Jace

Ich konnte ja auf dem Boden schon keinen Spagat und sie brachte das ganze mal eben so in der Luft zustande. War schon irgendwie beeindrucken, wenn ihre Sachen nur nicht gar so eng wären.. Als sie mich nach meinem Namen fragte zuckte ich leicht zusammen und wurde dann etwas rot. Hatte ich mich wirklich nicht vorgestellt? Normalerweise unterliefen mir solche Fehler nicht, aber für den Moment konnte ich mich zumindest damit herausreden das sie sich ebenfalls nicht vorgestellt hatte. "Sorry, normalerweise bin ich nicht so unfreundlich. Ich bin Jace Scola, kannst mich aber gerne auch einfach nur Jace nennen. Immerhin sind wir sowas wie Kollegen", stellte ich mich lächelnd vor. Ich hielt nicht viel davon sich am Arbeitsplatz zu Siezen, auch wenn es mich nicht unbedingt störte, wenn jemand darauf bestand. War immerhin jedermanns gutes Recht. Während ich mich hier im Raum noch etwas umsah fiel mir auf das ich bisher noch keine der Shows gesehen hatte, vielleicht sollte ich das mal nachholen. Dann wüsste ich jetzt vielleicht auch wie das Mädchen hieß.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 7:19 pm

Leilani

Ich lächelte immernoch. Jace also... Ich kannte ihn wirklich nicht, aber das hatte sich dann jetzt damit also auch endlich gegeben. "Hey Jace, ist doch nicht schlimm ich hab mich ja auch nicht vorgestellt. Ich bin Leilani. Meinen Nachnamen lasse ich lieber ganz weg, der ist nämlich viel zu lang und unaussprechlich", grinste ich ihn dann an und gestand mir selber ein Fehler ein. Eigentlich hasste ich es, Fehler meinerseits zuzugeben, aber Jace hatte Glück, dass ich gerade so tiefenentspannt vom Training war. Und ist er da eben wirklich rot geworden? Och wie niedlich, irgendwie putzig der junge Mann. "Jetzt, wo ich deinen Namen weiß, nochmals vielen lieben Dank dir Jace, wenn du nachher nichts zu tun hast, komm doch nochmal vorbei und schau dir die Show an", bedankte ich mich nochmal und lud ihn dann zur Show ein, so als kleine Revange, auch wenn er ja eigentlich jederzeit die Show angucken konnte,
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 7:36 pm

Jace

Eigentlich schien sie ganz nett zu sein, gar nicht so wie es mir im ersten Moment gedacht hatte. Wesshalb ich sie zickiger eingeschätzt hatte wusste ich nicht so sicher, aber wahrscheinlich lag es an dem ganzen Make-up das sie aufgetragen hatte. Auf dieses Zeug stand ich einfach nicht wirklich, auch wenn ich im Notfall selbst manchmal zum Abdeckstift griff, aber nur dann wenn meine Blessuren sonst zu deutlich wären. "Ich werd mich darum bemühen, aber als Techniker weiß man ja nie was der Tag so bringt. Dennoch danke für dein Angebot, Leilani. Und falls du nochmal hilfe brauchst weißt du ja jetzt bei wem du dich melden musst", meinte ich lächelnd. Inzwischen fiel es mir gar nicht mehr so schwer sie nicht so anzugaffen. Lag wahrscheinlich daran das wir uns unterhielten und ich dadurch wusste das ich meinen Blick am besten in ihrem Gesicht parken sollte. Hoffentlich würde ich es wirklich schaffen mir die Show anzusehen.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 8:24 pm

Leilani

Ohja und wie ich wusste, bei wem ich mich zu melden hatte, ob man der Zentrale auch melden konnte, welchen Techniker man genau wollte? Aber immerhin, einen Freund in der Technikabteilung war doch immer gut und so hässlich sah er auch gar nicht mal aus. "Das wird schon klappen und wenn nicht, du bist in jeder Show herzlich willkommen", antwortete ich ihm. Eigentlich sollte ich doch trainieren müssen, aber gegen einen kleinen Smalltalk war ja nichts einzuwenden, fand ich jedenfalls und immerhin hätte ich auch nicht trainieren können, wenn Jace hier nicht alles wieder richtig gemacht hätte. "Wie ist das eigentlich so als Techniker? Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Job einiges an Wissen und Können abverlangt, oder?", fragte ich ihn dann über seinen Beruf aus, man konnte sich so ziemlich alles mögliche unter dem Beruf des Technikers vorstellen, wenn man es nicht genau wusste. Ob er wohl oft Einsätze bekam? Ich wollte ja eigentlich schon trainieren, andersherum war er wirklich nett und es war auch mal ganz schön, sich mit ihm zu unterhalten. Und noch hatte ich ja immernoch ein paar Stunden Zeit um mich fertig zu machen und noch ein wenig zu üben.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 9:59 pm

Jace

"Das klingt doch super. Dann weiß ich ja jetzt wo ich meine Pausen verbringen kann.", freute ich mich und lächelte amüsiert. "Naja, so viel Wissen brauch man noch nicht mal. Aber du weißt halt wirklich nie was auf dich zu kommt. Mal ist es nur eine lose Schraube und wann anders ist es ein komplettausfall. Dazu kriegt man immer mal wieder Aufträge herein und es kann schon einmal passieren das man einen Tag lang überhaupt nichts zu tun hat, was aber eher selten ist.", erklärte ich ihr meinen Job ein wenig. "Wie kommt man eigentlich zu einem Beruf wie dem deinigen?", fragte ich nun auch neugierig geworden nach. Noch nie hatte ich verstehen können wie man auf die Idee kommen konnte Artist zu werden. Wo lernte man sowas überhaupt? Eigentlich mochte ich es nicht wenn ich keine Aufträge hatte, aber im Moment fand ich es sogar recht angenehm mich mit ihr zu unterhalten statt einen Einsatz zu bearbeiten.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 10:12 pm

Leilani

So ein Technikerleben musste echt mal ganz lustig sein, man lernte mit Sicherheit auch viele Leute kennen. Mh, da war so ein verbissenes Artistenleben schon recht einsam, das musste ich so geheim und privat ja schon zugeben. "Das klingt aufregend, muss bestimmt Spaß machen, jeden Einsatz woanders zu haben", meinte ich vergnügt. So einen Tag lang würde ich das schonmal gerne ausprobieren, obwohl ich mir schon fast denken konnte, dass ich vermutlich nicht genügend Nerven hatte, von A nach B und dann zu C gescheucht zu werden, um irgendwelchen Menschen zu helfen. Dann fragte er mich, wie ich zu meiner Sportart hier gekommen war. Das war ein ganz schlechtes Thema, aber ich hatte ja angefangen zu fragen. Ich würde den Teufel tun und ihm sagen, dass ich eigentlich nur angefangen hab Sport zu treiben um Jungs zu gefallen. "Boah, das ist eine lange Geschichte, eigentlich habe ich nur eine Nachmittagsbeschäftigung gesucht und hab einiges ausprobiert, bis ich schließlich mal in einem Mitmachzirkus an einem Artisitkworkshop teilgenommen habe und mein Liebe zur Tuchartistik entdeckte und seitdem auslebe", erzählte ich ihm dann, ließ jedoch peinliche Details gekonnt aus. Ich log ihn ja nicht an, sondern ließ nur das weg, was mir peinlich war...
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am So Jul 15, 2012 11:11 pm

Jace

"Achja es ist schon ganz nett. Man sieht eine menge und kennt viele Leute kennen, aber manchmal nervt es auch, besonders dann wenn man direkt von einem Auftrag zum nächsten gescheucht wird und diese dabei noch weit auseinander liegen.", gab ich zu, als meine Lippe wieder das brennen anfing. Ich hasste es wenn solche Platzwunden beim sprechen wieder aufrissen. "Cool. So hätte ich nie einen Beruf gefunden", meinte ich und grinste. "Konnte so Workshops einfach nie etwas abgewinnen und leisten konnte ich es mir auch nicht, aber wirklich beeindruckend was ihr Artisten da so zustande bringt. Ich schaff noch nicht mal einen Spagat, oder auch nur ein Rad", fügte ich noch lachend hinzu. "Und wo lernt man sowas dann professionel? Gibt es Studios für so etwas, oder konntest du dann nur üben wenn wieder ein solcher Zirkus in der Nähe war?", fragte ich weiter nach, da ich mir das noch immer nicht so wirklich vorstellen konnte. Clowns hatten Schulen, dass wusste ich. Ballerinaschulen und sowas gab es ja auch, aber Tuchartistik? Zumindest hatte ich noch nie von soetwas gehört.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am So Jul 15, 2012 11:53 pm

Leilani

Wieso konnten die Leute nicht einfach mit ihren Pröblemchen zu mir kommen? Dann wäre der Technikerjob perfekt für mich, allerdings einfach maleben die Achterbahn verschieben ging auch schlecht. Vermutlich war es sogar besser, dass ich kein Techniker war, Jace konnte das mit Abstand besser. Da viel mir etwas auf. "Blutest du?", fragte ich dann leicht erstaunt, war mir allerdings auch nicht sicher, ob er es wirklich tat. "Du hättest mich mal am Anfang sehen müssen, ich konnte das auch nicht wirklich, aber wie heißt es doch so schön, Übung macht den Meister", grinste ich dann. Hoffentlich existierten nirgendswo noch Bilder von mir, als ich kleiner war. "Nein nein, zum Glück nicht. Ich bin auf eine Artistenschule in der nähe der niederländischen Grenze gegangen, die haben tatsächlich soetwas angeboten und durch mehrere Praktika war ich dann in mehreren professionellen Zirkussen die mir viel Technik beibrachten. Und den Rest hab ich mir selber angelernt", erzählte ich Jace dann und dachte an meine Zeit während der Praktika, welche überaus schmerzvoll, aber auch lehrreich waren.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Jul 16, 2012 6:27 am

Jace

Ich hatte zwar bemerkt das die Wunde wieder aufgerissen war, aber das es gleich wieder das Bluten anfangen musste... Schnell zog ich ein sauberes Taschentuch aus der Tasche und tupfte damit vorsichtig meine Lippe ab. "Ja, aber ist nicht schlimm. Danke für den Hinweis", meinte ich sofort und überlegte ob ich gleich sagen sollte warum, aber dann lies ich es doch, sie konnte ja fragen wenn es sie interessierte und dann hatte ich auch erstmal mehr Zeit um mir eine glaubwürdige Geschichte auszudenken. Das sie das auch nicht gleich gekonnt hatte wunderte mich nicht, aber selbst vorstellen das man sowas lernen konnte, konnte ich mir auch nicht. "Also muss man doch nicht aus Gummi sein wenn man sowas werden will?", fragte ich nochmals etwas erstaunt nach. "Na das klingt doch nach einer recht ordentlichen Berufslaufbahn, aber ist das alles nicht auch ziemlich gefährlich? Ich mein du bist nicht gesichert, oder etwa doch?", fügte ich noch hinzu mit einem skeptischen Blick auf die Tücher. Aufgrund meiner Höhenangst würde ich sowas onehin nicht machen, aber auch ohne hätte ich Schiss da herunter zu fallen weil man abrutschte, oder irgendwas in der Richtung.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Mo Jul 16, 2012 11:54 am

Leilani

Was er da wohl gemacht hatte? Vielleicht waren seine Lippen einfach nur spröde und gerissen, aber vielleicht auch nicht? Jedoch nachzufragen war unhöflich, oder? "Bitte, immer wieder gerne", antwortete ich daher nur und fragte lieber nicht nach, was er gemacht hatte. Vermutlich war es sowieso etwas total banales. Dann musste ich lachen. "Zum Glück bin jedenfalls ich nicht aus Gummi", meinte ich dann amüsiert und teste aber trotzdem nochmal nach. Wenn ich aus Gummi wäre, dass wäre ja absolut komisch und ungewohnt. Wahrscheinlich in den meistens Situationen auch total behindernd, jedenfalls stellte ich mir das gerade leicht ungewohnt vor, Gummi war so wabbelig und bääh. "Nein, gesichert bin ich wahrlich nicht und gefährlich ist es schon, aber am Anfang hängt man nicht hoch und kann nicht tief fallen. Außerdem lernt man mit der Zeit einige Sicherheitsgriffe, passieren kann natürlich immer etwas, aber man kann auch blöd im Badezimmer ausrutschen und sich das Genick brechen", erklärte ich dem Mann dann. Wirklich gefährlich war es, wenn man sich 'entrollte' und erst kurz über dem Boden stockte. Einmal falsch das Tuch um sein Bein gedreht und wann fiel, aber bis jetzt war es mir noch nie passiert und das würde auch so bleiben. "Mit der Zeit lernt man einfach mit dem Risiko zu leben, als ich das erste Mal dort oben hing, hatte ich ziemlich schiss herunterzufallen, aber mittlerweile ist es normal und sogar recht schön dort oben zu schweben und sich frei zu fühlen", fügte ich dann noch schwärmend hinzu.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Jul 16, 2012 3:08 pm

Jace

Einen Menschen aus Gummi konnte ich mir nun auch nicht wirklich vorstellen, aber dennoch war es einfach unverständlich wie man sich so verbiegen konnte. Ich würde mir bei sowas jedenfalls alle Knochen brechen. "Das ist bestimmt auch besser so. Würde den Alltag sicherlich nur unnötig erschweren", kommentierte ich ihre Aussage vergnügt. Positiv wäre zumindest das man sich nicht so schnell verletzen konnte. Eigentlich fasst überhaupt nicht, einmal von spitzen Gegenständen abgesehen. "Natürlich kann man auch im Badezimmer ausrutschen, aber da ist es ein Unfall der nicht zu vermeiden ist. Dennoch, ich muss ehrlich sagen, ich bin wirklich beeindruckt von dem was du da so machst. Da meint man immer Männer wären die mutigeren, aber ich muss schon ehrlich sagen, ich würde mich DAS nicht trauen.", gab ich schließlich noch anerkennend zu. Natürlich waren Männer dennoch die mutigeren, aber das konnte ich ja nicht so einfach sagen. Nein, sowas schickte sich nicht. "Ein Wunder eigentlich das dieser Beruf so anerkannt ist. Ich mein, sonst macht man sich immer tierisch sorgen um alles und jeden. Und du turnst da ungesichert in ein paar Tüchern herum.", überlegte ich laut, als das Handy an meinem Gürtel kurz vibrierte und dann wieder ruhig war. Schnell nahm ich es in die Hand und wark einen eiligen Blick uf das Display. Anscheined stimmte irgendwas bei den Achterbahnen nicht, oder vielleicht war das auch einfach nur mal wieder eine der langweiligen Kontrollen wie jeden morgen. Zumindest sollte ich dort in etwa einer halben Stunde auftauchen. "Um 13 Uhr ist die Show, nicht?"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Mo Jul 16, 2012 3:40 pm

Leilani

Ich wurde rot, als er mir so ein Kompliment machte und meinte, er würde sich das nie trauen. "Danke", murmelte ich leicht verschämt. Man bekam zwar Komplimente von sämtlichen Menschen, aber dennoch wurde ich jedesmal leicht rot um die Nase. Annerkennung war super, aber trotzdem war es mir dann doch ein wenig peinlich, wenn andere sogesehen so zu mir aufsahen. Allein für ein Kompliment eines männlichen Menschen hatte ich damals überhaupt angefangen, diesen Sport zu betreiben. Naja, bevor ich hier noch komplett ketchuprot wurde, legte ich diesen Gedanken beiseite und dachte stattdessen lieber darüber nach, was Jace sagte. "Da hast du recht, aber die Menschen waren schon immer so, man könnte uns Artisten ja sogesehen als Gladiatoren der Neuzeit umschreiben", überlegte ich dann und sah dann auf Jace's Handy. Da kam jetzt wohl ein Einsatz herein. "Genau!", bestätigte ich ihm dann. "Und wo geht es für dich jetzt hin?", fragte ich dann doch interessiert wo er seinen nächsten Einsatz hatte.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am Mo Jul 16, 2012 7:25 pm

Jace

Irgendwie ja schon süß wie sie rot wurde, auch wenn es mich etwas wunderte. Immerhin bekam sie doch sicherlich des häufigeren Komplimente über ihre Arbeit, oder etwa nicht? Und schlecht Aussehen tat sie auch nicht, auch wenn etwas mehr Farbe ihr sicherlich nicht schaden würde. "Naja Gladiator? Da kann ich mir nur stämmige Typen im Lendenschurz und mit Schwert und Schild vorstellen, nicht ein solch zierliches Wesen wie du es bist. Entschuldige ich wollte jetzt nicht so privat werden", meinte ich, wurde dann etwas verlegen. Hoffentlich waren die vielen Komplimente ihr nicht zu unangenehm. "Gut, ich werd mich darum bemühen da zu sein. Jetzt muss ich jedenfalls weg. An den Achterbahnen muss irgendwas gemacht werden. Wahrscheinlich nur eine der Routineprüfungen, vielleicht ist aber auch etwas kaputt, ich lass mich mal überraschen", beantwortete ich ihre Frage. "Sollte ich es nicht zu der Show schaffen, sehen wir uns bestimmt später noch einmal. Wie gesagt wenn du was brauchst weist du ja an wen du dich wenden musst, jetzt erstmal viel Spaß noch beim Üben"
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Mo Jul 16, 2012 8:45 pm

Leilani

Alter, wenn er weiter so viele Komplimente machte, wurde ich echt noch keptchuprot. Ob er ein Kavalier war oder einfach nur nett, wusste ich nicht so genau, immerhin sah er nicht allzu schlecht aus, jedenfalls brachte mich Komplimente wie seine immer in Verlegenheit. "Danke", grinste ich und war recht froh, dass der Einsatz jetzt gekommen war, da ich vermutete, jede Sekunde irgendetwas total dämliches zu sagen oder zu tun. "Nochmals danke und dir viel Erfolg und Spaß bei der Achterbahn. Ich werde mich melden und vielleicht bis später zu Show!", verabschiedete ich mich dann von ihm, drehte mich um, sobald Jace gegangen war und wandte mich wieder meinen Tüchern zu. Dabei konnte ich ein durchaus zufriedenes Lächeln nicht unterdrücken. Da ich jetzt schon ein bisschen Zeit nur herumgestanden hatte, wärmte ich meine Muskeln wieder an, ehe ich dann mein Showprogramm übte. Wie ich es doch liebte, diesen Sport, dieses Gefühl, ich war wirklich dafür geschaffen...
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Kleopatra10010 am Di Jul 17, 2012 9:54 pm

Jace

Ich schenkte Lelani noch ein letztes Lächeln dann verlies ich den Übungsraum. Etwas schade fand ich es ja schon, man konnte sich gut mit ihr unterhalten und sie schien wirklich eine sehr angenehme Person zu sein. Andererseits freute ich mich ja auch über jeden Auftrag den ich bekam. Und sie hatte ja auch gesagt das sie sich melden würde. Zufrieden lief ich den gesammten Weg, bis zu der gewünschten Achterbahn, mit einem Dauergrinsen im Gesicht. Unterwegs begegneten mir schon einige Parkbesucher, was mich etwas wunderte, denn die Achterbahenen selbst wurden erst um 10 Uhr gestartet. Vielleicht wollten sie sich einfach schon einmal anstellen, denn es konnte wirklich zu Wartezeiten von bis zu einer Stunde und mehr kommen wenn man kein Glück hatte. Bei der Bahn angekommen erfuhr ich das etwas mit den Sicherungsbügeln nicht ganz in Ordnung war. Sie schnappten zwar zu, wollten sich aber nicht wieder lösen, was natürlich nicht unbedingt lustig war wenn man in dem Wagon drinsaß. Jetzt waren sie jedenfalls noch leer und ich konnte mich in aller Ruhe daran machen den Fehler erst einmal zu finden, was sicherlich einiges an Zeit in Anspruch nehmen würde.
avatar
Kleopatra10010
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7855
Anmeldedatum : 19.04.11
Alter : 20
Ort : Zu weit weg von dir ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Aoi am Di Jul 17, 2012 11:06 pm

Leilani

Die Trainingszeit verging schneller als gedacht oder der Clown kam einfach zu früh. Eines von beiden, jedenfalls hatte ich heut morgen für mein normales Trainingsverhältnis deutlich zu wenig getan. Aber dafür hatte ich Jace kennen gelernt und das war es auch wert gewesen, wenn er wirklich so war, wie er heut morgen gewesen ist. Ich begrüßte den Clown, welcher nun auf dem Boden sein Programm übte, während ich weiter, jetzt allerdings ohne Musik, Figuren durchging. Ich hatte mich mit dem Clown ganz gut arrangiert, man kannte sich und kam auch gut miteinander klar, was vermutlich dadran lag, dass wir beide gleichzeitig in der selben Manege üben konnten. Ich musste fast die ganze Zeit über lächeln und hoffte inständig, dass Jace es schaffte, zur Show zu kommen. Ich unterbrach mein Trainingsprogramm, um kurz eine Trinkpause zu machen, in der ich dem Clown zusah. Sein neues Programm war echt lustig, auch wenn ich normalerweise Clowns nicht mochte. Zum Glück war er kein Pantomime, die konnte ich auf den Tod nicht ab. Nachdem ich meine Trinkpause beendet hatte, übte ich am Boden ein paar neue Tricks, die ich auch meinen Kollegen zeigte und nachfragte, ob die überhaupt aussehen würden.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7878
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Freizeitpark Sunshine-Grave

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten