[RL] Reality Game [5] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Nach unten

[RL] Reality Game [5] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Beitrag  Nuka am Fr Feb 10, 2012 6:43 am

Wetter: Ein normaler, lauwarmer Abend; Die Sonne färbt den Himmel rot, das Nachleben fängt an, sich zu regen...


Reality Game - Mehr als ein Spiel


Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer. Auseinandersetzungen entstehen, Feindschaften werden provoziert. Da ist es schon mal möglich, dass es unter den Kindern der verschiedenen Schichten zu Streit oder gar Prügeleien kommt.
Die indische Küstenstadt Mumbai ist dafür ein Paradebeispiel: Eine Gruppe heruntergekommener, teilweise elternloser Kinder hat sich in der Gruft einer nicht mehr benutzten Kirche niedergelassen. Sie leben davon, ihr Essen und Geld zu stehlen. Doch die gelangweilten Kinder der reichen Leute haben sich einen Spaß daraus gemacht, solchen Kindern ihr Hab und Gut abzunehmen, sie offen anzufeinden oder ihnen mit der Polizei zu drohen.
Jetzt tobt eine Schlacht zwischen den beiden Gangs, die oftmals blutige Opfer fordert...

Sie leben in Villen, haben oftmals private Chauffeure und langweilen sich, solange der "Boss" ihrer Clique sie nicht per Handy an ihrem Treffpunkt, einem alten, nicht mehr benutztem Kino zusammen ruft. Dann planen sie ihr Lieblingsspiel: Die Mitglieder der armen Kinderbande überfallen, ihnen ihr erbetteltes, gestohlenes oder seltener ehrlich verdientes Geld abzunehmen. Sie empfinden das als ein aufregendes Spiel, ganz im Gegensatz zu ihren Opfern. Doch die wehren sich natürlich: Sie sind durch das Leben auf der Straße abgehärtet, trainiert von zahlreichen Prügeleien und sie kämpfen um etwas, was die reichen Kinder als Selbstverständlichkeit ansehen: das Überleben.



Zu dem RS:

> Es gibt zwei Banden, die "Reichen" und die "Armen" (Ich nenne sie jetzt mal Geldies und Grufties). Ihr könnt wählen, welcher euer Charackter angehört. Während sich die einen jederzeit in ihre Villen zurückziehen können, müssen die anderen die Nacht in der kalten, engen Gruft im Keller der alten Kirche, die sich in einer verlassenen Gegend der Stadt befindet, auf dem Boden verbringen.
> Bei den Grufties gilt das Recht des Stärkeren, bei den Gedlies gibt es keinen Wirklichen Anführer; untereinander sind die Reichen eigentlich recht sozial, Außenstehende sehen sie aber als den Dreck der Menschheit an.
> Die Grufties müssen regelmäßig betteln bzw. auf Märkten Essen stehlen oder den Geldbeutel eines arglosen Touristen mitgehen lassen, um zu überleben.
> Stellt euch das Leben in Indien vor: die den Hindus heiligen Kühe lungern auf den Straßen herum, auf den Märkten werden lauthals die besten Preise kundgegeben, die Unterschiede zwischen den armen und den reichen Wohnvierteln, in manchen Gassen sind ganze Mülldeponien zu finden und die Straße werden meist von kleinen Autos, vollgestopften Bussen und zum Taxi umfunktionierten Fahrräder beschlagnahmt...
> Waffen wie Schlagringe oder Messer dürfen verwendet werden, während ein Samuraischwert oder eine Armbrust eher seltener in Indien zu finden ist.
> Bitte beschreibt den Alltag eurer Characktere, lasst Passanten oder andere Personen vorkommen und schreibt zumindest 3 Zeilen!
> Sonst gelten die normalen Rollenspielregeln.

Damit ihr euch Mumbai (die Stadt hieß vor 1996 übrigends Bombay, wundert euch nicht), der Stadt, in der das Rollenspiel stattfindet, vorstellen könnt, sind hier ein paar Bilder:
Slum (Armenviertel)
Stadtzentrum bei Nacht
Einblick in die Straßen
Verkehr in Mumbai
Schaut bei Wikipedia vorbei, wenn ihr wissen wollt, wo Mumbai liegt ;-)




Steckbrief:


Name: Da es in Indien spielt, freue ich mich über ausgefallene, ausländische Namen (:
Gehört zu: den Armen/den Reichen
Alter: von 5-19
Aussehen: mindestens 3 Sätze!
Charakter: mindestens 3 Sätze!
Hintergrund: Hier schreibt ihr die Situation in dem sich euer Chara befindet, also sozagen seine "Geschichte" rein und was euch sonst noch so zu ihm einfällt. Mindestens 4 Sätze!
User: ...

Bitte kopiert und füllt diesen hier, nicht den oberen Steckbrief aus:
Code:

[code]
[i][b]Name: [/b][/i]
[i][b]Gehört zu: [/b][/i]
[i][b]Alter: [/b][/i]
[i][b]Aussehen: [/b][/i]
[i][b]Charakter: [/b][/i]
[i][b]Hintergrund: [/b][/i]
[i][b]User: [/b][/i]
[/code]
Schaut hier regelmäßig vorbei! Es werden oft Ankündigungen gemacht!


Viel Spaß!


Zuletzt von Nuka am Fr Feb 10, 2012 6:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: [RL] Reality Game [5] (ÜBERNOMMEN AUS MPH)

Beitrag  Nuka am Fr Feb 10, 2012 6:44 am

Die Charaktere:


Name: Marik Dastan (z.Zt. Boss)
Gehört zu: Eig. Reichen, treibt sich allerdings bei den Armen herum...
Alter: 19
Aussehen: Er hat sehr dunkle Haut. Schwarze mittellange Haare, dunkelbraune tiefgründige Augen. Er ist auf einem Auge blind, was man aber eigentlich nicht besonders merkt, und hat mehrere Armreife, die ihm sehr viel bedeuten, ums Handgelenk. Meistens sind die Kleider eine Sandbraune helle halbe Hose und ein zerrissenes einfaches weißes Hemd, einen langen roten Schal, und einfache sandalen in denen er gut laufen kann.
Charakter: Er ist an sich ganz freundlich und trägt sein Herz auf der Zunge, auch wenn er meistens ganz schlagfertige Worte ausspuckt, hat er meistens keine Konternden Worte, die er zurückschmettern könnte, was ihn aber auch nicht sehr reizt. Er ist, auch wenn er es nicht gerne zuibt, sehr der Musik zugetan und liebt es bei den Straßensängern mitzutanzen und zu singen. Er ist sehr begeistert davon. Ansonsten ist Marik ganz nett und manchmal auch einfühlsam, aber nur wenn er das für nötig hält...oder wenn ihm danach ist. Zu Frauen ist er generell freundlicher, außer sie nerven ihn zu sehr, interessiert ist er in so etwas aber eher weniger.
Hintergrund: Er hatte eine schwere Vergangenheit, so wie jeder als er kleiner war stahl er viel und hat gelernt sich auf den Straßen zurechtzufinden. Er mochte es schon immer wenn sich andere über ihn aufregten. Seine Familie war arm und hatte ihn verstoßen als er 5 war, dann ging er zuerst auf die Straßen und sah dort die Straßengans, die er heute noch sehr bewunderte. Er ist sehr angetan von seier Freiheit die andere nicht haben, er kann machen was er will, wenn auch nicht immer, außerdem wird er gesucht...von seinen Eltern, er wurde von einer Reichen Familie aufgrund seiner Gerechtigkeit aufgenommen und lebt seitdem dort, ist dennoch mehr bei den Armen unterwegs, treibt sich mit ihnen herum und schlägert sich oft und gut. Er teilt aus und steckt wenig ein. Außerdem verschweigt er gerne mal, dass er eigentlich nicht zu ihnen gehört. Auch ist er ein guter Taktiger, auch wenn er ungern etwas nach Strategie löst, meistens geht er nach seinem Willen...
User: Nuka-chan

Name: Lano
Gehört zu: den Armen
Alter: 18
Aussehen: Er ist ausgezeht, aber groß, hat schwarze Haare, die vor Schmutz starren. Seine Iris ist weiß und nur durch einen tiefschwarzen Strich von dem restlichen Auge getrennt. Er trägt trotz der unerträglichen Hitze immer einen schwarzen Kaputzenmantel und darunter eine schwarze, zerissene Jeans und ein Garfield T-Shirt.
Charakter: Er ist immer zurückhaltend und zu allen, die reicher sind als er, also zu eigentlich allen, ist er eher böse und gehässig. Doch zu allen seiner Klasse ist er total nett und immer besorgt, dass jemand verhungern könnte.
Hintergrund: Seine Eltern lebten schon auf der Straße und er wuchs in Armut, Schmutz und unterernährt auf. Doch er hat bis jetzt überlebt und hat auch vor das noch etwas länger durchzuführen.
User: poor litle rich girl


Name: Kali
Gehört zu: den Armen
Alter: 9
Aussehen: Kali ist dünn, fast zu dünn und sieht so sehr zerbrechlich aus. Dennoch hat sie aufmerksame, helle Augen, trotz ihrer dunklen Hautfarbe, und weiß, ihre Miene so zu verändern, dass sie andere damit wunderbar täuschen kann. So bestehen ihre Manöver aus einer großen Auswahl aus schlauen, schüchternen, aufmerksamen, traurigen, beleidigten, mitleiderregenden und ärgerlichen Blicken, nur um ein paar zu nennen. Sie hat sehr lange, dunkle Haare, dass sie nur manchmal zu einem Zopf zusammen bindet, viel lieber aber offen lässt, um damit herumzuspielen.
Charakter: Ernsthaftigkeit geört sicher nicht zu Kalis Tugenden, auch wenn es manchmal vielleicht gut für sie wäre. Dafür ist sie vielmehr verspielt, aktiv und frech. Sie liebt es, andere zu ärgern oder so lange zu nerven, bis sie bekommt, was sie will. Solange es nicht zu ihrem eigenen Schaden ist, kann sie aber auch hilfsbereit sein.
Stehlen ist ihr Fachgebiet. Sie kann ebenso gut von sich ablenken wie auf sich aufmerksam machen. Schon immer hatte sie zusammen mit ihren Brüdern viel darin geübt, Dinge zu nehmen, die ihr nicht gehörten, und nun ist sie ein wahrer Meister darin.
Hintergrund: Kali ist im Slum geboren und aufgewachsen. Zusammen mit ihren Brüdern sorgte sie schon ab 5 Jahren für die arme Familie, indem sie mit ihren Brüdern auf den Märkten stehlen ging, oder auch manchmal ehrliche Arbeit für einen Hungerlohn erledigte. Als ihre Mutter starb und der Vater sich aus Trauer das Leben nahm verlor sie ihre Brüder aus den Augen und fand schließlich zu der Kinderbande der alten Gruft...
User: Black Deamon




Name: Jevan
Gehört zu: den Reichen
Alter: 16
Aussehen: Jevan hat dunkle Haut und schwarze Haare, die er sich wachsen lässt in der Hoffnung, dass ihre Länge bald für einen Zopf ausreicht. Bis jetzt reichen sie ihm aber gerade einmal bis in den Nacken, und langsam wird er ungeduldig. Meist trägt er ein einfaches Top und kurze Jeans, hat Chucks oder Sandalen an und hält sich die Haare mit zwei kleinen, unsichtbaren Spangen aus dem Gesicht, damit sie ihn nicht nerven.
Charakter: Jevan probiert gerne Neues aus, wie Rauchen, auf dem Dach eines Busses trampen oder Gitarre lernen, doch meist sinkt seine Begeisterung wieder recht schnell. Er kann launisch und laut sein, manchmal aber (vor allem wenn er müde ist) gibt er sich freundlich und ruhig. Er liebt das Moderne, findet die Traditionen und die Geschichte des alten Indien aber dennich interessant und hat ein paar Bücher darüber in seinem riesigen Zimmer stehen.
Hintergrund: Jevans Vater ist Chef einer erfolgreichen Supermarktkette und besitzt einige der besten Restaurants Indiens. Die Familie hat schon immer gut von den Einnahmen gelebt und zog schließlich in eine Villa mit riesigem Garten im schönsten Viertel der Stadt ein. Ein eigener Gärtner, Chauffeur, Koch und Dienstmädchen gehören zu ihrem Luxus. Jevan genießt diese Freizügigkeit sehr. Die armen Leute Indiens, so sagt er, strengen sich einfach nicht genug an. Außerdem liebt er es, sich in dem alten Kino aufzuhalten...
User: Black Deamon


Name: Chhaya
Gehört zu: Reichen
Alter: 15
Aussehen: Sie hat dunkle Haut und meistens eine weiße Blüte in ihren dunkelbraunen langen Haaren. Sie hat tiefe dunkle Augen und hat meistens eine dreiviertel Hose in khakifarben, die ein schwarzer Gürtel hält und ein weißes Rückenfreies Top an. Eigentlich ansonsten nur Sandalen.
Charakter: Sie liebt die Musik und das Land in dem sie lebt. Sie ist aufgeschlossen und ziemlich übereifrig. Immer denkt sie weiter und will den Bediensteten die Arbeit abnehmen. Sie steht ganz und gar nicht zu ihrem Reichtum und läuft schon oft mal weg, obwohl ihr Vater befielt, dass sie das haus nicht verlassen solle. Auch sagt er sie solle diese Kleidung in einen roten Sari tauschen, was sie nur sehr ungerne tut, obwohl sie darin sehr gut aussieht. Und auch wenn sie es ihren Eltern sehr schwer macht hat sie dennoch ein gutes Herz.
Hintergrund: Ihre Familie war einst arm und hatte kein Geld, bis ihr Veter investiert hatte und jetzt ein Mitglied einer reichen Investition ist. Sie kam mit dem wenigen Geld das sie hatten gut zurecht und versteht nicht, wesshalb sie sich jetzt solchen Luxus leisten sollten. Sie zogen um in eines der reichen Viertel, jetzt hat sie ein großes Zimmer und zu wenig um es reinzutun. Sie fühlt sich in dem ganzen unwohl, desshalb läuft sie auch in dieser Kleidung herum und haut immer wieder ab.
User: Heart Breaker


Name: Indhira
Gehört zu: Reichen
Alter: 17
Aussehen: Sie ist groß, schlank und hat dunkelbraune, hüftlange Haare, Augen in einem Haselnussbraun und Kaffelatte farbene Haut. Sie trägt immer ein gelbes, knielanges Kleid mit Spagetthiträgern und ein schwarzes Jäckchen darüber. Sie ist stark mit Kajal und Maskara geschminkt und trägt eine große Sonnenbrille auf den Haaren. In ihren Ohren stecken meistens riesige Ringe, sie trägt teure Ketten und schwarze Highheals.
Charakter: Sie ist eingebildet und hält sich für die Schönste, was ihr ihre Eltern auch immer gesagt haben. Ärgert alle Angestellten ihrer Eltern und Freunde. Man kann sie aber leicht für ungehalten und leicht aufzubringen halten, denn sie sagt immer ihre Meinung.
Hintergrund: Ihre Eltern sind sehr reich und haben eine große Villa im Reichenviertel. Allerdings hatten sie nie Zeit für sie und gaben ihr immer nur Geld um sich zu kaufen, was sie wollte. So ist Indhira langsam vereinsamt und hat gefallen an Gewalt gefunden.
User: poor litle rich girl



Name: Raj
Gehört zu: Reiche
Alter: 19
Aussehen: Er ist sehr gut gebaut und hat helle blaue Augen, schwarze mittellange Haare, die ihm immer wieder ins Gesicht fallen und dunkle Haut. Wenn er sich gekämmt hat und etwas einigermaßen ordentliches an hat, sieht er sogar ganz cool aus.
Meistens trägt er eine beige Hose, die ihm bis zu den Knien reicht, weiter nicht und ein schwarzes Top. Ansonsten trägt er Sandalen, ziemlich einfach für jemanden des Höheren standes. Außerdem hat er an den Handgelenken noch Handschellen, deren Schlüssel der Polizist, bei einem Missverständnis verschmissen hatte, sie wurden entzwei gesägt.
Charakter: Er ist ein langschläfer und streitet das auch nicht ab, allerdings redet er ungerne darüber. Auch ist er ziemlich vergesslich und tollpatschig, dennoch wird das meistens als 'kleiner Fehler' bezeichnet. Ihm wird von seinen Angestellten ungern die Schuld gegeben, dennoch weiß er genau was er falsch macht und dass er seine Leute damit sehr nervt.
Hintergrund: Es stand von Anfang an fest, dass er einmal das Geschäft seiner Eltern übernehmen sollte. Sie hatten schon immer ein großes Haus und viele Angestellte. Nachdem seine Eltern gestorben waren und er das Geschäft übernommen hatte, fing er an mit Straßenkämpfen, durch einen dummen Vorfall wurde er desshalb einmal festgenommen, aber die Polizei hat bald gemerkt, wer er war, konnten aber den Schlüssel der Handschellen nicht finden, so haben sie diese durchsägt, welche heute noch an seinen Handgelenken hängen, aber nicht scheuern oder ähnliches, er kämpfte fortan nur mit seinen Beinen und Tritten, er kann hervorragend laufen und springen...
User: Nuka-chan
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 21

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten