Internat VanHelsing..

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Sa Apr 16, 2011 7:59 pm

VanHelsing


In diesem Internat ist es alles sehr streng aufgeteilt zwischen Junge und Mädchen. Die Kinder, auf die niemand mehr aufpassen kann werden hier in diesem Gebäude untergebracht. Die Schule ist nicht weit, der Campus nicht allzu hübsch, aber sehr grün und naturgetreu geblieben, auch wenn er von einigen Schülern an manchen stellen schwer verbrannt oder ähnliches ist. Es gibt eine sehr strenge Ordnung und alle Neuen werden besonders hart rangenommen, wenn man nicht spurt, gibt es Ohrfeigen, obwohl sich viele der Kinder gerne mal kabbeln. In den Aufenthaltsraum dürfen sie von 5 bis 7 Uhr und ansonsten dürfen sie sich nur mit den Anderen in der Schule treffen, die bis 2 Uhr geht und um 8 Uhr anfängt. Das obere Stockwerk gilt den Mädchen, das untere den Jungen und ganz unten ist die Kantine, Aufenthaltsraum und die Büros der Aufsichtsleiter und Lehrer. Um 9 Uhr ist Zimmerpflicht und um 10 Bettruhe.. Hier rauszukommen ist unmöglich, da das Gelände umzäunt ist und unter Strom steht, außer nachts von 11 bis 2 Uhr, dann werden die Wachen verdoppelt, damit keiner einen unverhofften Fluchtversuch startet..
Die einzige Hoffnung der Schüler hier sind die Schlafräume. Da das Gebäude eine kleine Biegung hat und der eine Teil im 90° Winkel zu dem anderen steht, ist es sehr gut zu sehen, von den Mädchenschlafzimmern, was die Jungs im unteren Stockwerk des anderen Teils so machen. Aber da sich das Bad dieser unter den Räumen der Mädchen befindet, und das von ihnen über dem der Jungen gibt schon einiges in Erfahrung..

Hausordnung&Regeln;
-6 Uhr aufstehen..
-7 Uhr Frühstück bis 7.30
-8- 14 Uhr Schule, Pausen inbegriffen
-14- 17 Uhr Zimmerpflicht, Zeit für Hausaufgaben und zu lernendes oder im Garten herumzulaufen..
-17- 19 Uhr Aufenthaltsraum
-21 Uhr Zimmerpflicht
-22 Uhr Bettruhe
-23- 2 Uhr Fluchtversuche..
________________________________________________
-Wer nicht hören kann, muss fühlen..
-Falsche Antworten führen zu Ohrfeigen..
-Generell schlechtes Verhalten wird gemeldet..
-Schlägereien nicht geduldet..
nichts allzu schlimmes
Schimpfwörter erlaubt
alles ist möglich, nur keine Flucht
Perverse können auch mal vorkommen
Auf Rechtschreibung achten
Keine EIN SATZ POSTINGS


Steckbrief:
User;
Name;
Geschlecht;
Alter;
Aussehen;
Charakter;
Vergangenheit&Besonderes;



Orte;

Das Heim, hat einen Aufenthaltsraum, Kantine, Zimmer für Jungen und Mädchen, einige Baderäume, Internetcafe(gesperrt) und ist alles in allem recht groß, auch wenn es klein scheint. Es liegt nahe am Wald, aber noch in der Stadt und ist umzäunt..

Der Campus, hat viele Treppen, einen schönen Garten mit Bänken, Schattenecken, viel Grün, Bäumen(meistens Weiden) und ist alles in allem nur an sehr wenigen Ecken verstümmelt durch wütende Schüler..

Die Stadt, ist tabu, dort darf man nur Samstags von 4 bis 6 Uhr hin, falls man nicht zurückkommt wird man Polizeilich verfolgt..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Steckbriefe

Beitrag  Nuka am Sa Apr 16, 2011 9:08 pm

Charas
;



User; Nuka
Name; Luka
Geschlecht; männlich
Alter; 17
Aussehen; Er hat kurze dunkelbraune Haare, die fast schon schwarz wirken und in der Sonne rötlich scheinen. Ansonsten hat er goldgelbe Augen, und fällt ziemlich auf, obwohl das eher nicht von den Augen ausgeht. Meistens hat er ein schwarzes oder graues T-Shirt an und trägt dazu schwarz weiß karrierte Chucks, sowie eine meist blau schwarz weiß karrierte kurze Hose, die ihm nur knapp übers Knie reicht. Luka ist ziemlich groß im Gegensatz zu den anderen. Sowie er auch wenig Schlaf bekommt, dennoch langschläfer ist, aufgrunddessen er immer zu spät kommt, hat er dunklere Augenringe, die aber nur manchmal extrem hervorstechen, ansonsten stehen sie ihm..
Charakter; Oft bekommt er Ärger, weil er sich nicht an die Regeln hält und sich aber auch nicht an sie gewöhnen will. Aufgrund dessen möchte auch kein anderer Schüler mit in sein Zimmer, da sie fürchten, in Sachen mit reingezogen zu werden. Er spielt außerdem Violine, seit sein Vater starb, als er gerade erst fünf Jahre jung war.
Vergangenheit&Besonderes; Seit sein Vater starb hört er auf niemanden mehr, klettert spätnachts auf das Dach, springt des öfteren aus den Fenstern, verletzt sich dabei allerdings nicht, oder schlägert sich mit anderen, die Streit suchen oder sich auch gerne mal Strafe einfangen..

__________

User: Aoi
Name: Gwendolyn
Alter: 16
Geschlecht: weiblich
Aussehen: Gwen hat dunkelblonde, lange Haare, welche sie oft zu einem Zopf zusammengebunden hat. Sie hat einen kleinen Pony, welcher nach links immer länger wird und schließlich in ihre normalen Haare übergeht. Manchmal hängt er ihr im Gesicht, jedoch nicht oft, jedenfalls nicht so, dass es stört. Dazu hat sie braune Augen und trägt oft längere Ohrringe. Dazu hat sie dann meistens ein enges Top oder ein mindestens zwei Nummern zu großes T-Shirt an, welche oft weiß, pink, blau oder grün sind. Zu ihren lilanen Chucks hat sie eine enge, schwarze/dunklere Jeans an.
Charakter: Gwen ist ziemlich nett und aufgeschlossen, da sie eigentlich nichts zu verheimlichen hat. Öfters redet sie mit sich selbst und ist völlig in Gedanken versunken. Sie arbeitet hart an sich, um möglichst schnell aus dem Heim zu kommen und mit der Musik ihr Geld zu verdienen. Sie träumt davon, endlich irgendwo anerkannt zu werden und nicht immer mit dem Satz 'Oh, die kommt aus 'em Waisenhaus' abgestempelt zu werden. Auch hasst sie Menschen, die lügen und liebt Obst jeglicher Art.
Vergangenheit&Besonderes: Gwen spielt mehrer Instrumente, nämlich Violine, Bass und Klavier, bzw. Keybord mit dem sie viel Musik macht

__________

User: Mukuro
Name: Snakesy
Alter: 14
Aussehen: Weil er als kleines Kind mal hingefallen ist, hat er sich auf die Zunge gebissen. Da er aber ziehmlich spitze Eckzähne hat, wurde seine Zunge in der Mitte ein bisschen skalpiert. Er hat grüne Augen und blonde Haare, die ihm immer ins Gesicht fallen. Seine Kleidung besteht aus lässigen, second-hand Sachen, die er nach Lust und laune zusammenwürfelt. Er darf erst aus dem Zimmer gehen, wenn seine Haustiere sein Outfit als gut bewertet haben.
Charakter: Er spricht mit einem Akzent, der die 's'-Laute in einem Wort betohnt. Seinen Namen haben ihm seine Haustiere gegeben (nicht besonders Einfallsreich). Er redet eher wenig von sich, sondern dolmetscht lieber für seine Haustiere, was ihm aber nichts ausmacht.
Vergangenheit&Besonderes: Er wuchs auf einer kleinen, nur von Schlangen bewohnten Insel bei Südamerika auf, weshalb Schlangen schon immer seine einzigen Freunde waren. Er kann mit ihnen reden, und übersetzt für andere. Da sie in dem Internat verboten sind, versteckt er sie (oder die Schlangen verstecken sich selbst) und trägt nur eine ganz kleine namens Sabson auf dem Ohr. Die anderen zwölf Schlangen sind alle nach mehr oder weniger bekannten Persöhnlichkeiten benannt:
Goethe: Eine etwa ein Meter lange, braun-grün gemusterte Giftschlange, die sich gerne kompliziert ausdrückt
Albert: Eine weiß-schwarz gestreifte, etwa ein Meter lange Giftschlange mit dreieckiger Kopfform, die es liebt, unnütze Rechnungen durchzuführen
Ringo: Eine gelb grün geringelte, verfressene nette Schlange, die gerne Stoff isst
Che: Eine Kreuzotter, die einzig Europäische Giftschlange, die es nie in Ordnung findet, dass Schlangen im Internat nicht erlaubt sind
Elvis: Eine große, vier Meter lange, rot-schwarz Würgeschlange mit großem Kopf, die gerne Rock'n'Roll hört und es bedauert, ohne Finger nicht Gitarre spielen zu können
Helmut: Eine etwa ein Meter lange, graue, ungiftige Schlange, die gerne und viel redet (Nach diesem netten Herrn benannt)
Gaga: Eine kunterbunte, dünne zwei Meter lange Giftschlange, die total verrückt ist und die ganze Zeit vor sich hinträllert (was andere Leute als Dauerpipton wahrnehmen)
Darwin: Eine giftgrüne ungiftige Baumschlage, die es nie an einem Ort aushält und ständig verschwindet und nach draußen geht
Christoph: Eine Schlange mit braunem Kopf und Schwanzspitze und blauem Körper, etwa zwei Meter lang, hat eine Vorliebe für Badeurlaub und ist von Amerika nach Europa geschwommen
Bonaparte: Eine kleine, rote-blaue, aufmüpfige Giftschlange, die gerne Messer sammelt und Streit sucht
Ludwig: Eine dicke, gelbe, deprimierte, ungiftige Schlange, die sich immer in die Sonne legt und eine Vorliebe für Luxus hat
Astrid: Eine kleine, nette Schlange aus Schweden, die, auch wenn sie mit ihren Weiß- und Grautönen unauffällig ist, viele gute Einfälle hat und Geschichten sammelt
Die ganzen Schlangen sind gute Freunde und fressen sich nicht gegenseitig!

__________

User; *Ciel*
Name; Ela (eigentlich Elisa, doch sie mag den Namen nicht)
Geschlecht;weiblich
Alter; 17
Aussehen;Sie hat Kinnlange, glatte, hellbraune Haare und sie hat schwarze Augen. Meistens trägt sie ein schwarzes, langes Top mit einem Samtband unter der Brust. Dazu einen kurzen, ebenfalls schwarzen Rock und Ballerinas, natürlich auch schwarz. Um den Hals trägt sie eine lange, silberne Kette, mit einem (welche überraschung) schwarzen Stein daran. Doch meistens steckt sie die Kette in den Ausschnitt, um niemanden auf sie aufmerksam zu machen, der sie klauen könnte. Sie hat einen sehr blassen Hauttüp, was durch die dunklen Klamotten noch unterstrchen wird.
Charakter; Sie ist leicht aufzubringen und sehr hitzig. Sie liebt es andere Menschen anzugiften und zu provozieren. Am liebsten ärgert sie Jungs, die blöd genug sind freundlich zu ihr zusein. Doch eigentlich ist sie nur so gemein, da sie nie von ihren Eltern Beachtung geschenkt bekam. So ist sie nicht gut auf Erwachsene zu sprechen. Doch im inneren sehnt sie sich eigentlich nur nach Liebe...
Vergangenheit&Besonderes; Ihre Eltern haben sich immer nur um ihren älteren Bruder gesorgt und sich nicht weiter um Ela gekümmert. Als sie klein war, hat sie das nicht so wahrgenommen, doch mit 12 fing es an ihr wehzutun ihre Eltern mit ihrem Bruder zu sehen und sie fühlte sich immer mehr vernachlässigt. So wurde sie immer pampiger und aufsässiger, was ihren Eltern gar nicht passte, was sie aber zuerst auf die Pubertät schoben. Doch mit 17 dachten sie nun muss das auch mal wieder vorbei sein...

__________


User; Nuka
Name; Akiko
Geschlecht; weiblich
Alter; 15
Aussehen; Akiko hat hellere, dennoch braune Haare, ein blaues Haarband darin und goldbraune warme Augen. Einen freundlichen Gesichtsausdruck hat sie auch. Sie ist schlank und ziemlich flach, was sie selbst äußerst beunruhigt. Ansonsten trägt sie meistens ein weißes Top mit zwei Streifen an der Seite und einen hellblauen kurzen Rock, sowie schwarze Stiefel, die allerdings nicht sehr hoch sind und nur zum Knöchel reichen.
Charakter; Meistens ist sie Naiv und freundet sich mit jedem schnell an, obwohl ihr in Gegenwart vieler anderer, fremder Menschen leicht übel wird, da sie so etwas nicht verträgt. Enorme Angst hat sie vor Horrorfilmen und glaubt an Geister, sowie Überirdisches. Sie ist nicht sonderlich schlau, und bekommt öfter etwas zu hören von den Lehrern, ansonsten versucht sie sich an die Regeln zu halten, die sie oft vergisst, da sie nicht sehr geistreich ist.
Vergangenheit&Besonderes; Sie spielt seit sie Klein war Keyboard und liebt es auf ihrem Laptop im internet zu surfen. Über ihre Vergangenheit redet sie ungerne, da sie fast einen Unfall hatte, dem sie nicht gewachsen war. Der schock sitzt noch immer in ihr und deshalb redet sie wenig mit anderen Leuten und ist aber fasziniert von Seesternen. Ansonsten hatte sie keine schwere Vergangenheit, ihre Kindheit verlief reibungslos, bis auf die Tatsache, dass sie ab und an gedisst wurde..

____________________

User: Kaori
Name: Tadanon
Geschlecht: männlich
Alter: 17
Aussehen: Tadanon ist ungefähr 1,93m groß und dabei ziemlich dünn. Man sagt, er besitzte kein Gramm Fett an seinem Körper, nur pure Muskelmasse; eine ziemlich schwachsinnige Aussage, seiner Meinung nach. Trotzdem gesteht er sich ein, recht versessen auf seine Figur zu achten und auf diese Art und Weise so manchem Mädchen das Köpfchen zu verdrehen. Er betreibt in seiner Freizeit sehr, sehr viel Sport, er liebt Basketball und trainiert, seitdem er wusste, dass seine Eltern ihn eine 'Anstalt' abschieben würden, Parcours, um das Nachtleben in der Stadt trotzdem noch genießen zu können. Er hat shwarze, kürzere Haare, die er so ähnlich wie David Beckham stylt. Er trägt eigentlich auschließlich einfarbige T-Shirts, auf die er gerne mal Parolen draufschreibt; gepaart mit einfachen Jeans und Vans. Er hat dunkelgrüne Augen und ein fein geschnittenes Gesicht, außerdem ordentlich was in der Hose.
Charakter: Danon schert sich nicht sonderlich um Regeln, er lebt und liebt lieber sein Leben. Dabei ist es ihm ziemlich egal, was andere über ihn denken. Respekt zeigt er den wenigesten Menschen gegenüber. Seinen Eltern nach ist es dabei doch leider Gottes auch noch so, dass er nicht wenig im Kopf hat und nicht selten so manchen Lehrern verwirrt, wenn er trotz der mangelnden Aufmerksamkeit das Unterrichtsgeschehen zu verfolgen, doch noch die richtige Antwort gibt. Er lebt in der Nacht, sagt er selbst oft, denn Clubs, Diskos und hübsche Mädchen sind sein Ding. Dabei achtet er allerdings immernoch stets darauf, nicht zu viel Alkohol zu trinken, da es ihm zu primitiv ist, als Alkoholleiche zu enden. Er manipuliert gerne Menschen und hält sich eigentlich immer für den absoluten Übergott, was seine Art manchmal überaus ätzend macht. Außerdem hasst er es, eingesperrt oder bevormundet zu werden.
Vergangenheit&Besonderes: Begabter Basketballspieler, außerdem ein Technikfreak. Seitdem er im Büro seines Vaters einen Flyer des Internates gefunden und sich über eben dieses gründlich informiert hat, trainiert er verssen Parcours, um das ein oder andere Mal fliehen zu können.


Zuletzt von Nuka am So März 04, 2012 10:35 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am Mi Apr 20, 2011 4:21 pm

Gwen

Ich kam gerade an. Zum Glück war Sonntag, also erstmal keine Schule. Ich stieg aus dem Wagen aus, dann lief ich zu dem Eingangtor. Dort nahm mich eine streng aussehende Frau mitte 50 in Empfang. Sie drückte mir erstmal eine Hausordnung in die Hand, dann führte sie mich noch zu meinem Zimmer. Sehr viel redete sie nicht, eigentlich erläuterte sie nur einmal alle Regeln dieser Schule, mehr nicht, weniger auch nicht. Ich sortierte meine Kleidung in den Schrank, dann ging ich raus. Es war gerade Zeit um rauszugehen und das schöne Wetter genoss ich.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Mi Apr 20, 2011 8:48 pm

Luka

Ich hatte zwar mirbekommen, dass bald jemand neues an dieses gottverdammte Internat kommen sollte, aber richtig interessiert hatte mich das nicht. Es war eigentlich ein gewöhnlicher Sonntag, morgen war wieder Unterricht und ich würde vermutlich mal wieder eine gescheuert bekommen, weil mein Wecker noch immer kaputt ist. Gelangweilt saß ich unter einem der Bäume im Garten, da wir gerade raus durften und werkelte an der Uhr herum. Ich wollte nicht schon wieder mit nem blauen Fleck enden, wie letzten Freitag. Fast komplett auseinandergelegt hatte ich das Ding und vor mir auf der Wiese aufgebaut. Und jetzt hatte ich das Problem, dass ich nicht wusste, wie ich es wieder zusammenbrachte.. Genervt ließ ich die Hände in den Schoß sinken, es brachte ja doch nichts. Diese verdammten scheiss Regeln. Wie die mich aufregten.. Gelangweilt schweifte mein Blick über den Garten, er war alles in allem recht schön, das ganze Grün hier, fast alles war wiese, bis auf ein paar Sandwege für Fahrräder. Ich saß in einer schattigen Ecke unter einer Weide, glaub ich nannte man die Bäume mit den langen herunterhängenden Ästen. Er stand nahe des Gebäudes, aber man sah mich hier so gut wie kaum.. Die anderen, die alle in ihren Gruppen zusammenstanden redeten ohnehin nur mit sich selbst, der Neue würde sich hier ziemlich einsam fühlen..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am Mi Apr 20, 2011 9:00 pm

Gwendolyn

Ich ging durch den Garten, doch interessierte sich niemand für mich. Selbst wenn ich mal kurzzeitig zu irgendjemanden ging, ignorierten sie mich völlig oder redeten kurz mit mir, schwiegen dann jedoch. Es war schon demütigend, früher war das doch nicht so schlimm in ein anderes Heim zu kommen, doch jetzt machten die Gruppen was sie wollten und bis man zu ihnen gehörte, dauerte es vermutlich lange. Ich seuftzte entnervt und lief mittlerweile lustlos über die Wiese, den Blick stur auf den Boden gerichtet.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Mi Apr 20, 2011 9:09 pm

Luka

Ich hatte den Blick stur in eine Richtung gedreht und starrte dort geradeaus ins Nichts, bis eine Person in mein Blickfeld kam, die den Kopf nach unten gerichtet hatte und alleine herumlief. Das war selten. Sogar ich war einer dieser Fälle, aber nur, weil keiner mit mir rumgammeln wollte, da ich einfach nicht mit Regeln ab konnte, ich ignorierte sie oder stürzte die anderen mit in das Pech hinein.. das war der ganze Grund. Langsam rappelte ich mich auf und ließ den bekloppten Wecker dort zurück wo er jetzt war, ich konnte ihn ohnehin nicht mehr gebrauchen. Dann folgte ich diesem Mädchen. Es sah einsam aus, wie ich, nur nicht so selbstbewusst und mit dieser 'mir-ist-alles-egal-einstellung'. Als ich sie erreichte, legte ich ihr die Hand auf die Schulter und drehte sie zu mir herum. "Hey, sag mal, bist du schon länger hier? Du kommst mir so vor als wärst du neu.", fragte ich sie dann lächelnd. Na klar! Neu! Sie war die neue, ich hatte eigentlich nen Kerl erwartet, aber auch gut, hässlich war sie ja nicht gerade, eher das Gegenteil..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am Mi Apr 20, 2011 9:27 pm

Gwen

Ich erschrak zutiefst, als mich plötzlich jemand an die Schulter fasste. Natürlich drehte ich mich um und sah einen Jungen. "Nein, ich bin gerade erst neu hier. Mein Name ist Gwendolyn, du kannst mich ruhig Gwen nennen", stellte ich mich dann vor und hielt dem Jungen die Hand hin. Komisch war es ja schon, doch ich hatte nicht damit gerechnet, dass die am Anfang wirklich alle so ignorierend waren. Vielleicht war er jetzt mal netter?
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Mi Apr 20, 2011 9:48 pm

Luka

Ich lächelte zu ihr herunter. Sie war kleiner, wie eigentlich so ziemlich jeder hier, als ich. "Hi, ich bin Luka. Gewöhn dich am besten schon mal dran, das geht jedem Neuling hier so, man wird ignoriert und sie laufen alle in ihren eigenen Gruppen rum. Du brauchst ewig, bis du da aufgenommen wirts.", erklärte ich ihr dann. "Also, ich bin auch nicht sehr beliebt, liegt aber daran, dass ich keine Regeln befolgen kann.", fügte ich dann noch lächelnd hinzu. sie schien zwar nicht sehr gesprächig zu sein, aber besser als immer von den anderen ignoriert zu werden war das allemal. Wenigstens hatte ich jetzt jemanden zum reden, ansonsten hörte so gut wie niemand meine Stimme, wieso sollten sie auch..? Es interessierte sie ja nicht einmal, sie hatten ihre Gruppen und das reichte ihnen, wie mich das aufregte, ich hoffte nie so sein zu müssen..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am Mi Apr 20, 2011 10:01 pm

Gwendolyn

Ich lächelte leicht. Warum auch nicht, er schien ja ganz nett zu sein. "Na toll, dass sind aber auch viele Regeln", antwortete ich ihm, als mir der Zettel mit den ganzen Regeln wieder einfiel. Noch besser, ich hasste solche Gruppenaufteilung, da wurde man so unsozial und so, voll doof. Es dauerte ewig, bis man einigermaßen irgendwo respektiert wurde und dann meistens nur aus Gruppenzwang. "Ich mag solche Gruppen nicht", gestand ich ihm dann. Ja, redsam war ich nicht gerade, dass musste ich schon sage, vielleicht, wenn ich ihn näher kennen lernte? Luka, hörte sich nett an, vielleicht machte er doch nicht so viel Kram und war so mies..?
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Fr Apr 22, 2011 10:27 am

Luka

"Ja es sind viele, Anfangs hab ich sie mir noch ab und an angesehen, aber ich hab schnell die Schnauze voll gehabt davon. Da bekomm ich noch lieber eine gescheuert, als mich daran zu halten, deshalb meiden mich die anderen auch.", antwortete ich ihr dann. Sie war hübsch und sie hatte keine Ahnung wie man sich hier zu verhalten hatte, vielleicht konnte es doch noch eine Chance geben, dass ich hier nicht der Einzige war, der die Regeln missachtete. "Ich mag diese Gruppen auch nicht, wenn sie lästern oder dich beobachten, aber gut, was kann man schon groß dagegen machen? Ist eben ihre Sache..", fügte ich dann noch grinsend hinzu, als wir alle wieder reingerufen wurden. Die Zeit, in der man draußen sein durfte war um, schade eigentlich, jetzt wo ich jemanden zum reden gefunden hatte.. "Na dann, wir müssen rein, bis irgendwann.", entgegnete ich ihr und wartete. Wollte sie nicht langsam reingehen..?
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am Fr Apr 22, 2011 11:46 am

Gwendolyn

Mir ging das jetzt schon gegen den Strich. So ein vollmist, warum mussten wir denn jetzt schon rein? Ich ging Luka hinterher, gleich müssten wir uns aufteilen, so ein Mist. Ich seuftzte leicht. Man bekam hier anscheinend oft eine Gescheuert, ein bisschen graute es mir jetzt schon, ich würde Ewigkeiten brauchen, bis ich die einigermaßen draufhatte. Zum Glück war ich recht gut in der Schule, da würde ich wohl nicht so schnell Probleme bekommen, hoffentlich. Toll, bestimmt wurde ich hier voll unbeliebt und alle lästerten über mich.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Do Mai 05, 2011 7:19 pm

Luka

Ich bemerkte dass sie ein wenig unruhig war, vermutlich hatte ich sie ziemlich verunsichert. Es war etwas seltsam, aber irgendwie war sie wirklich niedlich. Kurz bevor wir uns wieder aufteilen mussten, drehte ich mich ein letztes mal zu ihr um und legte ihr die rechte Hand auf die Schulter. "Du schaffst das schon, wenn du geärgert wirst, entweder ignorieren, oder meine Methode, du schlägst einfach mal zu.", riet ich ihr, ehe ich mich wieder abwandte, die Beträuerin hinterlistig angrinste, woraufhin sie wieder ausschau hielt, ob ich nicht wieder etwas anstellte und ging an ihr vorbei in Richtung meines Zimmers. Dort schloss ich die Tür hinter mir ab, wie immer, was eigentlich schon wieder verboten war, aber bei mir ließen sie es langsam aber sicher durchgehen, zumindest die Aufsicht hier, da ich mich schon einmal gewehrt hatte, aber sicher war sicher. Wie ich immer sage, Gewalt ist keine Lösung, aber ein Weg...
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Aoi am So Mai 08, 2011 9:04 pm

Gwen

Ich war mir nicht sicher, ob Lukas Methode nun wirklich die beste Lösung war, aber ich würde ja schon sehen. Erstmal ging ich in mein Zimmer und packte meine Sachen aus. Es war recht angenehm und es war auszuhalten, da hatte ich wirklich schon schlechtere Zimmer gesehen. Ich seuftzte. Ich konnte nun nicht wirklich sagen, dass ich mein Leben hasste, aber manchmal war es echt fies. Auf dem Flur hörte ich immer wieder Schritte, welche vor meiner Tür stoppten. Man fühlte sich hier ja wie im Gefängnis, gruselig.
avatar
Aoi
Philosoph des Schreckens
Philosoph des Schreckens

Anzahl der Beiträge : 7824
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20
Ort : ...where the hell wakes up...

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am So Mai 15, 2011 7:25 pm

Snakesy

"Ein Gefängnis!", zischte Che aufgebracht, als wir näher an das große Gebäude herankamen. "Seh's mal positiv, immerhin is da 'n bisschen Licht", sagte Ringo optimistisch wie immer und schlängelte näher an den Betonbau heran. "'Die Welt ist ein Gefängnis'", zitierte Goethe und Astrid, die sich zweimal um meinen Hals gelegt hatte, nickte ruhig. Gaga hatte schon wieder irgendeinen Ohrwurm, sie kroch in Schlangenlinien den Weg entlang, summte vor sich hin und rempelte Elvis an, die zurückremplete.
Am Tor erwartete uns eine streng aussehende Frau, soweit ich das beurteilen konnte. Aber wegen irgendwas war sie recht bleich und wich ein paar Schritte zurück, als wir näher kamen. "Guten Tag, Madame", sagte Goethe, förmlich wie immer. "Darf ich Ihnen mitteilen, dass dieser Rock ganz fabelhaft zu ihrer Figur passt?" Typisch, der Frauenheld... Ich übersetzte für ihn und hängte ein "sagt Goethe" dran, wobei ich auf die braun-grüne Schlange auf meinem Arm deutete. "W-W-Was?", stotterte die Frau, aber sie hatte sich schnell wieder gefasst. "Schlangen sind hier nicht erlaubt! Verschwinde!", schrie sie und deutete den Weg runter, den wir gekommen waren. Ich wechselte einen verwirrten Blick mit Christoph und übersetzte dann für Astrid: "Aber wir versprechen auch, ganz lieb zu sein. Sagt Astrid..." "ÄÄh-Hä? Aber...aber..." "Ich seh schon, das wird nichts", sagte Ludwig pessimistisch und kroch davon ins hohe Gras. Goethe zwinkerte der Frau noch kurz zu und folgte dann Ludwig. "Wir sehn uns!", rief Ringo, und auch der Rest der Schlangen verschwand. Ich konnte sie später ins Zimmer holen. Und den kleinen Sabson hatte ich ja immer bei mir.
Die Frau nickte knapp, gab mir die Hausordnung und ging mir vorraus zum Gebäude. Ich folgte zögerlich.
Sie sagte, dass ich in ein zimmer mit einem Jungen names Luka kommen sollte. "Na dann auf gutes zusammenleben!", piepste Sabson fröhlich und ich übersetzte für die Frau, aber die blickt nur irritiert, zeigte mir die Zimmertür und verschwand dann gleich. Ich wusste nicht, was mit ihr los war, also sagte ich nichts mehr, öffnete die Tür und trat ein.
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am So Mai 15, 2011 8:17 pm

Luka

Die Tür öffnete sich und ich wollte schon meinen Baseballschläger nehmen, der immer neben meinem Bett stand, um die lästigen Betreuerinnen fernzuhalten, die mich immer wieder nervten, mit der Aussage, ich sollte irgendetwas machen, Schule gehen, oder so nen schei*, aber als ich einen kleinen Jungen bemerkte, der etwas verwirrt dreinschaute, als ich mit meinem Baseballschläger dortstand und ausholte, mich dennoch wieder bremsen konnte, legte ich diesen wieder weg und sah fragend zu dem kleinen. "Wer bist du und was willst du in meinem Zimmer.", knurrte ich leicht gereizt, den Blick auf die Schlange gerichtet. Ich dachte nicht einmal im Traum daran, dass ich doch noch einen Zimmergenossen bekommen würde, und wenn dann schon einen pseudo psycho Freak, der sie nicht mehr alle hatte, also was dachte sich dieser Bengel, hier einfach in mein Territorium einzudringen? Ich ging hin, packte ihn am Kragen, schloss die Tür, hob ihn vom Boden auf und hielt ihn gegen die Wand. "Antworte mir.", grummelte ich sauer...
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am So Mai 15, 2011 8:26 pm

Snakesy

"Tschuldigung, vielleicht hätte Snakesy anklopfen sollen! Ich wollte dich nicht stören, großer, starker Junge!", rief Sabson ängstlich, und ich übersetzte für ihn: "Tschuldigung, vielleicht hätte Snakesy anklopfen sollen! Ich wollte dich nicht stören, großer, starker Junge! Sagt Sabson..." Sabson bekam immer schnell Angst. Als der Junge mich packte quiekte er auf und verkroch sich zwischen meinen Haaren, von wo er mir zuflüsterte, was er dem Jungen sagen wollte: "Ich heiße Sabson und das ist Snakesy. Sagt Sabson...", dolmetschte ich und deutete dabei einmal auf meinen Kopf und dann auf meine Brust. Vielleicht war das jetzt ein bisschen verwirrend, aber daran dachte Sabson nicht. Sabson dachte nur daran, wie er hier wieder heil rauskam.
Auf gutes Zusammenleben...!
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am So Mai 15, 2011 8:36 pm

Luka

Etwas verwirrt sah ich zu dem Jungen hoch, die Schlange sah danach aus, als könne sie mit ihm kommunizieren, was ich selbst als äußerst dämlich einstufte. Aber es konnte alles geben, vielleicht hatte ich zu viele Animes gesehen, als dass ich daran zweifeln konnte und nahm es einfach so hin wie es wohl auch war? Ich legte den Kopf schief und ließ den Jungen runter, jedoch nicht los, ich hatte Bedenken, dass er flückten wollte. "Wer oder was um alles in der Welt ist Sabson? Wenn du schon sagst, dass du Snakesy bist, so wie ich das jetzt mal deute. Deine Schlange? Ist ziemlich offensichtlich, ein Wunder, dass die Aufseherin das nicht bemerkt hat.", entgegnete ich schon ruhiger. Schließlich verkroch sich das Vieh in seinen Haaren und jetzt verstand ich auch, wieso sie es nicht bemerkt hatte. "Und was willst du jetzt hier? Hast du dich verlaufen? Suchst du was?", fragte ich noch und es verwirrte mich ein wenig, dass er mich als großer starker Junge bezeichnete. "Ich bin nicht so stark, du bist nur so leicht? N schmächtiger 40 Kilo Junge vielleicht.", fing ich daraufhin an zu lachen und ließ ihn los. "Sorry für die grobe Begrüßung, ich war nur ein wenig verwirrt.", sagte ich schließlich noch...
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am So Mai 15, 2011 8:50 pm

Snakesy

Ich verstand den Jungen nicht wirklich. Das war ein totaler Charakterwechsel! Vielleicht wurde ja Helmut schlauer aus ihm... "Komm, Sabson, du brauchst keine Angst haben", murmelte ich der kleinen Schlange in Schlangensprache zu und ließ Sabson sich um meinen Finger winden. Wenigstens hatte der Junge kapiert, wer wer war. Sabson wusste auch nicht, wie man sich richtig vorstellte, aber jetzt wurde er wieder neugieriger. "Die Frau hat gesagt, dass wir hier wohnen sollen. Wie heißt du? Fragt Sabson...", übersetzte ich. Ich wartete auf keine Antwort und ging zum Fenster, um nach den anderen zu sehen, während Sabson auf meine Schulter kroch und den Jungen, dem ich den Rücken zugekehrt hatte, aufmerksam ansah. "Doch, du bist groß und stark!", sagte ich für die Schlange, ohne mich umszudrehen. "Jedenfalls für mich. Sagt Sabson..." Ich entdeckte die anderen, pfiff ihnen zu und Bonarparte entdeckte mich. Er wollte sich zum Fenster schleichen, ohne den anderen etwas zu sagen, aber Che bemerkte es und alle folgten ihm. Sie schlängelten sich die Regenrinne hoch, bis sie meine Hand erreichten, und stürmten wie eine Armee das Zimmer.
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am So Mai 15, 2011 9:04 pm

Luka

"Du redest mit denen? Echt komisch, wie seltsam du bist. Eindeutig, du passt zu mir.", grinste ich und legte meine Hand auf seine Schulter, ehe er wegging. Für gewöhnlich hatte ich ja Angst vor schlangen, aber solange das so ne kleine war, die auch noch so freundliche Sachen sagte, war mir das egal. "Ich bin Luka. Also seid ihr jetzt meine Zimmergenossen? Wir werden sicher noch viel Blödsinn anstellen.", grinste ich unschuldig und sah zu Snakesy, als noch zwei Schlangen, größere heraufkamen. Ich wich verängstigt einige Schritte zurück. "W-wie viele hast du denn noch davon?", fragte ich nervös und sah mich schon nach einem Ausgang um, aber die Türe hinter mir war zu und ich musste sie öffnen wenn ich rauswollte und das konnte wiederrum eine Aufseherin bemerken, obwohl mir das für gewöhnlich ja egal war. Ich drückte mich gegen das Holz und sah ihn mit großen Augen an. Eher die Schlangen, aber ich würde mich vermutlich daran gewöhnen müssen, andererseits konnten sie mir sicher auch noch nützlich sein, bei .. bestimmten Aktionen..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am So Mai 15, 2011 9:19 pm

Snakesy

Elvis klatschte ungeschickt auf den Boden. Als Würgeschlange war er Klettern nicht geöhnt, aber ich fand, dass er ein super Kopfkissen war, vor allem, weil er immer ruhig hielt. Bonaparte ging, wie immer, sofort in Drohpose und zischte Luka gefährlich an. "Wir sind 13", sagte Ludwig deprimiert und ich übersetzte mit "Sagt Ludwig..." hintendran. "Und wir gehören niemanden! Sagt Bonaparte...ziehmlich wütend..." Der Rest kam rauf. Astrid biss Bonarparte in die Schwanzspitze, um ihn etwas zurückzuhalten. Ringo und Christoph inspizierten das Zimmer. Goethe begann, alle vorzustellen. "Das ist Gaga, Astrid, Bonarparte, da hinten Ringo und Christoph, da Ludwig, Helmut, Elvis, der am Fenster Darwin, Che, Albert und der kleine ist Sabson. Und mein Name ist Goethe. Sagt Goethe." Ich dolmetschte und zeigte nacheinander auf die Schlangen. "Ich bin nicht klein! Sagt Sabson." Von wegen. Er war mini. Der menschenfreundliche Helmut schlängelte sich auf Luka zu und kroch ihm am Bein hoch. Gaga saß auf einem Bett und wiegte sich in einer Melodie hin und her. Darwin blickte aus dem Fenster und Albert berechnete das Volumen der Zimmers.
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am So Mai 15, 2011 10:12 pm

Luka

Hilflos sah ich mich nach einem Ausweg um. Ich hatte Angst vor diesen vielen Schlangen auf einmal, vermutlich waren einige sogar giftig und zu meinem Pech möglicherweise auch noch aggressiv. Das war nicht gut, gar nicht gut. Wieso wollte er sich denn so viele Schlangen halten? "K-kannst du die nicht von mir fernhalten.. WAAAAAAAAAAAAAAAAH!", rief ich verzweifelt als eine von diesen Viechern an meinem Bein hochkroch, was nicht nur äußerst unangenehm war, sondern mir auch noch einen eiskalten Schauder den Rücken runterlaufen ließ. Verzweifelt versuchte ich sie abzuschütteln, aber sie ließ einfach nicht locker. "Hilf mir doch mal, Kleiner!", versuchte ich hilflos den Jungen anzuflehen, sein Haustier zurückzupfeifen...
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am So Mai 15, 2011 10:20 pm

Snakesy

Der große Junge hatte wirklich Angst vor den Schlangen. Warum? Die waren doch total lieb! "Helmut, ich glaub, das mag er nicht", rief ich Helmut zu, der mich flehend anguckte. Ich schüttelte leicht den Kopf und er kroch wieder von Luka weg. "Keine Angst, wir sind zwar fast alle tödlich giftig, aber wir essen dich schon nicht... außer Elvis hat Hunger. Sagt Che", übersetzte ich. Aber Elvis hatte erst letztens ein dickes fettes Reh in einem STück verschluckt, das reichte ihm für den nächsten Monat. "Welches ist dein Bett? Fragt Ringo." Ich warf der Schlange einen warnenden Blick zu. Wehe, Ringo legte sich dann breit in mein Bett... das machte er immer. "Wann gibst essen? Fragt Albert." Albert war gerade feritg mir allen möglichen Berechnungen und hatte jetzt Hunger. "Ist hier ein Musiksaal? Fragt Elvis. Gibt es hier Vögel? Frag Darwin. Wer ist der Leiter hier? Fragt Che. Wann wurde das Haus gebaut? Fragt Christoph."
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Nuka am Mo Mai 16, 2011 1:21 pm

Luka

"Ja ja, lach mich ruhig aus. Ich finde diese Tiere einfach nicht so.. toll..", erklärte ich schließlich und suchte verzweifelt nach einem passenden Vergleich dazu. Ich mochte sie einfach nicht, was vermutlich mit daran lag, dass ich einmal von einer gebissen wurde, es war nicht sehr angenehm, wenn ich daran zurückdachte. "Fast alle Tödlich Giftig?! Dann halt sie bloß von mir fern..", gab ich zurück, eher an den Jungen, als an die Schlange. "Aber solange du keinen Hunger hast ist gut. Zur Not lass ich dich Stoff fressen, ich halt dir einfach ein Kissen hin.", sagte ich und tastete schon nach dem Baseballschläger, der mir vermutlich irgendwann noch nützlich sein würde. Jetzt aber nicht, meine Hand nahm ich auch wieder zu mir. "Ich kann das doch nicht alles auf einmal beantworten, das Haus is mir schei* egal, wann das gebaut wurde und die leiter hier sind allesamt schon über 60 dem aussehen nach und essen gibts irgendwann, wenn mir danach ist, geh ich zur Not schnorren und einen Musiksaal gibt es bestimmt irgendwo, aber ich bin jetzt schon froh, dass ich mich nicht verlaufe, also frag lieber gar nicht ob ich dich hinbringen könnte. Und Vögel gibt es überall, wenn du Glück hast fliegt draußen einer vorbei.... hab ich irgendwas vergessen?", fragte ich schließlich, nachdem ich versucht hatte alles wahrheitsgemäß zu beantworten..
avatar
Nuka
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 09.04.11
Alter : 20

http://soulrain.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Mukuro am Mo Mai 16, 2011 5:00 pm

Snakesy

Die Schlangen, die Fragen gehabt hatten, murmelten alle enttäuscht und mir entging nicht, wie sich Goethe durch den Türspalt aus dem Zimmer schlich. Aber er würde schon nichts anstellen. Darwin und Ludwig kletterten wie aus dem Fenster in den Garten raus, um sich zu sonnen und Albert und Astrid legten sich um meine Schultern, um einen besseren Ausblick zu haben. Alle anderen durchsuchten das Zimmer, wobei sie immer wieder ihre Zungen zum Schnuppern benutzen und Christoph sich einmal in Lukas Bett verirrte. "Ich lach nicht, viele finden uns ... gruselig. Sagt Astrid... Aber wir sind nicht gefährlich. Meistens jedenfalls..." Damit ließ sie sich von meinen Schultern auf den Boden hinabgleiten und hielt Bonaparte davon ab, Luka weiter anzufauchen. Ich hielt Sabson die Hand hin, bis er schließlich draufkletterte, dann hielt ich ihn Luka vor die Nase. "Hier, Sabson ist total menschenfreundlich." Aber Sabson hatte schon wieder Angst. Er versuchte, meinen Arm entlang zu entkommen, sodass ich ihn schließlich vorsichten unter dem Kopf pakte und Luka hinhielt. "Benimm dich mal", murmelte ich Sabson auf Schlangensprache zu, obwohl er (wie die anderen auch) Menschensprache verstanden, aber es war schließlich meine und seine Muttersprache...
avatar
Mukuro
Betrunkener
Betrunkener

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.04.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  *Ciel* am Mo Mai 16, 2011 5:14 pm

Ela

Meine Eltern packten mich zusammen mit meinen beiden Koffern in ihren Wagen und fuhren los. Gefühlte vier Stunden fuhren wir über Landstraßen, bis wir zu einer größeren Stadt kamen. Dort fuhren sie bis zum anderen Ende und warteten vor dem eiser nen Tor. Da kam so ne hässliche Frau auf uns zu. Meine Eltern stellten meine Koffer und mich zu der Frau und fuhren schnell wierder weg. Danke für die tollte Unterstützung, dachte ich ironisch. Die Frau trat vor mich und leierte ihren Part herunter. Sie meinte irgendwas von wegen Regeln und um so und soviel Uhr müsse man Aufstehen und.....
"Jaja, ich habs kapiert.", meinte ich und drängte mich an ihr vorbei. Wenn ich schon hier wohnen muss, dann will ich auch nicht noch belehrt werden, dfachte ich schon jetzt entnervt. Schnell trug ich die Koffer zu dem riesigen Haus hinüber und blieb erstmal in der Eingangshalle stehen. Und hier sollte man sich noch ernsthaft zurechtfindden? Entschlossen ließ ich die Koffer, wo sie waren und machte mich auf Erkundungstour. Erst mal ne Treppe hoch iund dann nen Gang entlang, als mirt plötzlich eine relativ lange Schlange entgegenkam. Aha, also Schlangen, ja?
Icvh ging an einer Tür vorbei, doch ich hörte Stimmen und so kehrte ich wieder um um dem nachzugehen. Ich öffnete und trat in ein Zimmer. Da stand ein Typi mit Schlangen und einer, der reichlich genervt dreinblickte.
"Hi, kann mir mal irgendwer sagen wo ich hier überhaupt hinmuss?"
avatar
*Ciel*
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 08.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Internat VanHelsing..

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten